Dienstag, 25. Juni 2024

Ukraine als „Herz der EU“: Umschlaglatz für Kinder, Organe und Waffen

(David Berger) Der Hunger der Ukraine nach noch mehr Waffen scheint ungebrochen, ebenso die Kriegsgeilheit deutscher Politiker, die von ihren bequemen Talkshowsesseln bei „Illner“ und Co dabei zuschauen, wie sich Tausende an russischen und ukrainischen Soldaten abschlachten. Ihre Kinder und Organe verkauft die Ukraine gewinnbringend weiter. Dabei absolutes Schweigen zu NordStream.

Französische Medien melden, dass nun das eingetreten ist, wovor weitsichtigere Strategen bereits vor einem Jahr warnten: dass nicht wenige der Waffen, die der „Westen“ an die Ukraine liefert, bereits mehr oder weniger direkt umgeleitet und auf dem Schwarzmarkt an den Iran, die Hamas und die Hisbollah verkauft werden.

Waffen für Ukraine landen bei Hamas und Hisbollah

So zuletzt ein hochrangiger israelischer Armeeoffizier: „Une partie des armes que les Américains fournissent à l’Ukraine est déjà détournée et vendue au marché noir à l’Iran, au Hamas et au Hezbollah », s’inquiète un haut gradé de l’armée israélienne“

« Une partie des armes que les Américains fournissent à l’Ukraine est déjà détournée et vendue au marché noir à l’Iran, au Hamas et au Hezbollah », s’inquiète un haut gradé de l’armée israélienne @antoineheulard, correspondant #i24NEWS à #Washington pic.twitter.com/x0vNUoudlU

— i24NEWS Français (@i24NEWS_FR) June 15, 2023

Neben dem Kinder- und Organhandel hat sich damit ein weiterer wichtiger Geschäftszweig für das Verbrecherkartell, dass die Ukraine derzeit zugrunde richtet, aufgetan. Beim Organhandel ist dies inzwischen sogar ganz legal:

„In der Ukraine wurden Gesetze erlassen, die den Handel mit Organen faktisch jeder Kontrolle entziehen. Gefallene zum Beispiel können als vermisst gemeldet und dann vollkommen legal „ausgeschlachtet“ werden.“

Der illegale Kinderhandel hat dagegen in der Ukraine schon eine längere Tradition: „Über die Meldungen aus dem Donbass, dass die ukrainische Armee dort beim Rückzug Kinder gegen den Willen der Eltern mitnimmt und danach niemand weiß, was aus den Kindern geworden ist, habe ich schon berichtet. Der Grund waren Meldungen über ukrainische Kinder, die unter Vorwänden nach Spanien gebracht wurden und von dort schließlich in andere Länder verbracht wurden, wobei es Hinweise auf Kinderhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung der Kinder gibt.

Auch meine Freundin, die kanadische Journalisten Eva Bartlett, hat kürzlich aus dem gerade befreiten Artjomowsk berichtet, dass ukrainische Soldaten auch dort gezielt Kinder entführt haben und dass die Eltern nicht wissen, was aus den Kindern geworden ist. Das haben ihr viele der dort verbliebenen Einwohner der Stadt unabhängig voneinander erzählt.“ (Quelle)

NordStream: Wann klicken endlich die Handschellen?

Was ebenfalls hier praktisch kein Thema ist, hat Jürgen Toenhöfer gekonnt angesprochen:

„Wann klicken erste Handschellen? Warum äußern sich Scholz und Baerbock nicht zu den Berichten der US-Geheimdienste, wonach ukrainische Spezialeinheiten NordStream mit Wissen der USA und Deutschlands sprengten?

Deutsche Ermittlungsbehörden vertreten seit langem dieselbe Spur. Stehen wir vor einem Abgrund von Vaterlandsverrat? Vertritt die deutsche Bundesregierung noch die Interessen Deutschlands? Ist äußere und innere Sicherheit nicht die wichtigste Aufgabe jedes Staates?

Laut Washington Post räumen europäische Politiker im vertraulichen Gespräch längst ein, dass die Ukraine hinter den Anschlägen stand. Öffentlich sprechen sie das nicht aus, weil sie fürchten, dass dadurch das Bündnis gegen Russland auseinander brechen könnte. Die Parole innerhalb der NATO laute: „Bloß nicht über NordStream sprechen!“

Bitte helft mit, dieses demokratiefeindliche, deutschlandfeindliche Schweigekartell zu zerbrechen! Lasst euch nicht länger von dieser Marionetten-Regierung der USA an der Nase herumführen!“

***

MIT EINEM KLICK KÖNNEN SIE DIESEN BLOG UNTERSTÜTZEN:

PAYPAL (Schenkung)

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL