Dienstag, 6. Dezember 2022

Lehrermangel: Schaden für das deutsche Volk

Dass schon heute Zehntausende Lehrer fehlen, Klassen überfüllt sind, Schulgebäude verfallen, das alles ist längst bekannt. Die geringe Wertschätzung für die Bildung zeigt sich auch darin, dass angehende Lehrer in manchen Bundesländern genötigt werden, während der großen Ferien sich arbeitslos zu melden.

Dem schulpolitischen Sprecher der AfD-Fraktion, Dr. Götz Frömming, selbst Gymnasiallehrer, riss angesichts des Lehrermangels in der Plenardebatte am 29.9.22 förmlich die Hutschnur. „Dies ist ein Problem von nationaler und historischer Dimension. Nicht wir von der AfD haben diese Situation verursacht, sondern die bisherigen Regierungen in Bund und Ländern“.

Frömming schenkte den Vertretern der Altparteien sprichwörtlich und überdeutlich reinen Wein ein: „In den vergangenen Jahren haben wir auch Bankenkonzerne gerettet. Wir waren in der Lage, Bildung zu finanzieren in Afrika, in Afghanistan, in Palästina. Da war genug Geld da. Auch für Flüchtlinge und Migranten ist Geld da. Aber wenn es, wie hier jetzt um unsere eigenen Kinder geht, um die Zukunft der Bildung in Deutschland, dann ist plötzlich kein Geld mehr da. Das ist beschämend, und wir sprechen das aus!“

Früherer Gymnasiallehrer im Bundestag mahnt

Mahnend wandte er sich an die Regierungsbank mit den Worten:

„Vielleicht dürfen wir Sie an dieser Stelle, insbesondere die Vertreter der Regierungskoalition, auch noch einmal an Ihren Amtseid erinnern. Ich darf – mit Ihrer Erlaubnis, Frau Präsidentin – zitieren:

Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzenmehren, Schaden von ihm wenden werde.

So lautet der Schwur, den die Minister auch dieser Bundesregierung zu Beginn ihrer Amtszeit leisten mussten. Nun, wir wissen nicht, ob Ihnen dieser Schwur schwergefallen ist, ob Sie ihn gerne abgelegt haben, ob Herrn Habeck und Frau Baerbock die Worte „zum Wohle des deutschen Volkes“ leicht über die Lippen gegangen sind.

Regierungsbilanz, durchgehend negativ

Wir wissen aber: Ihre bisherige Regierungsbilanz, und zwar nicht nur im Bildungsbereich, wo Sie den Lockdown zu verantworten haben, die Coronamaßnahmen usw., sondern auch in allen anderen Bereichen, im Wirtschaftsbereich, im Energiebereich usw., ist verheerend. Man muss sagen: Sie haben dem deutschen Volke weniger genutzt; Sie haben ihm bis jetzt zumindest vor allen Dingen geschadet.“

Dr. Frömming forderte zu einer dringenden Kurskorrektur auf, zum Wohle des deutschen Volkes!

Komplette Rede, 3 Minuten, auf YouTube ansehen:

***

Als regierungskritischem Portal wird PP die Arbeit derzeit auf besonders hinterhältig-perfidem Wege schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL