Samstag, 3. Dezember 2022

Roger Koeppel zu Baerbock: „Diktatorische, despotische Gesinnung“

Während die vom Staatsfunk bezahlten Faktenprüfer derzeit alles tun, um die Berichte über die zwar ehrlichen und doch zugleich perfide-arroganten Aussagen der Bundesaußenministerin Baerbock zu relativieren und möglichst aus allen (a)sozialen Netzwerken verschwinden zu lassen, geht die Diskussion weiter.

Treffend hat sich der Schweizer „Weltwoche-Chef Roger Köppel heute dazu geäußert: „ie sind sich ihrer Sache derart sicher, dass sie sich über die Demokratie, über den Bürger hinweg heben“.

Und brillant fasst Klöppel dann noch mal ganz kurz das Wichtigste zusammen, für dessen Erfassen die intellektuellen Kapazitäten Baerbocks freilich kaum fähig sein dürften:

„Dummheit der Sanktionen: Sie treiben Russland, größtes Rohstofflager der Welt, an die Seite Chinas. Dritte Welt ebenfalls hart getroffen, wird sich vom Westen abwenden. Europa verarmt. Und die USA, die China schwächen wollen, haben es massiv gestärkt. Wer stoppt diesen Wahnsinn?“

***

Als corona-kritischem Portal wird PP die Arbeit derzeit auf besonders hinterhältig-perfidem Wege schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL