Sonntag, 4. Dezember 2022

Faeser verspricht Migranten: Ohne Testpflicht & ohne Asylverfahren nach Deutschland einreisen

(David Berger) Immigranten aus der Ukraine müssen kein Asylverfahren durchlaufen und sollen sofort Schutz in der EU für bis zu drei Jahre erhalten, ein schneller Krankenversicherungsschutz und der Zugang zum Arbeitsmarkt sollen ihnen garantiert werden, so Innenministerin Faeser.

Wenn ich als deutscher Bundesbürger, der sich gerade in Spanien aufhält, derzeit in die Bundesrepublik zurückreisen möchte, muss ich vor dem Abflug ein Impfzertifikat oder ein en negativen Coronatest vorweisen. Besser haben es da Menschen, die sich in der Ukraine befinden und ins gelobte Land einreisen wollen.

Covid-Tests freiwillig und keine Quarantänepflicht

Das Handelsblatt meldet dazu: „Die Bundesregierung will Flüchtlingen aus der Ukraine mit verschiedenen Erleichterungen helfen. So sollen Coronatests an der Grenze freiwillig sein, teilte das Innenministerium am Sonntag per Twitter und auf seiner Internetseite mit. Die Bundespolizei werde bei Kriegsflüchtlingen und Vertriebenen „pragmatisch“ mit der Situation umgehen. Eine Quarantänepflicht sei seit Sonntag ohnehin entfallen, da die Ukraine nicht mehr als Hochrisikogebiet eingestuft wird.“

Die doppelten Standards, die ja seit längeren unseren Rechtsstaat nachhaltig abbauen, sollen jetzt aber noch um ein weiteres Eskalationslevel erweitert werden.

Unser Tweet des Tages dazu kommt von unserer antifaschistischen Innenminiminsterin Nancy Faeser.

Krankenversicherung und Arbeitsstelle

Sie twittert heute Morgen: „Wir helfen schnell und unbürokratisch. Geflüchtete aus der Ukraine müssen kein Asylverfahren durchlaufen. Sie erhalten sofort Schutz in der EU für bis zu drei Jahre. Wir sorgen dafür, dass sie schnell Krankenversicherungsschutz und Zugang zum Arbeitsmarkt bekommen.“

Und was ist mit einer schönen Wohnung?

Irgendwie fehlt hier noch das Versprechen, dass sie eine der vielen Wohnungen, die in Deutschland leer stehen, da jeder zu viele davon hat, zugeteilt bekommen.

(Ich wüsste da zwei fanatische SPD-Anhänger, beides Professoren, deren zweistöckige Luxuswohnung nicht selten leer steht, wenn sie in einer der vielen anderen Wohnen, u.a. in Südafrika, residieren)

Will eine Antifa-Autorin rassistisch sein?

Freilich ist das nur der Anfang eines endlosen Tages der offenen Tür. Denn bereits jetzt kommen, die Forderungen, doch bitte nicht rassistisch zu sein und darauf zu verzichten, „Flüchtlinge in gute und schlechte Flüchtlinge“ einzuteilen: „Warum gilt das nur für Geflüchtete aus der Ukraine? Was soll dieser Rassismus-Scheiß?“ fragt bereits ein Twitter-Account.

Dabei übersehen Sie, dass unter den „Flüchtenden“ aus der Ukraine bereits zahlreiche Afrikaner und Araber sind, die den Braten längts gerochen haben und wissen, dass sich jetzt eine Chance bietet, die besser ist als jede „Balkanroute“.

Ukraine: Mit Flüchtlingen kommen auch tausende Araber und Afrikaner

Deutschland ist sozusagen komplett offen bzw. hat vor dem Ansturm der wandernden Völker komplett kapituliert: Kyrie eleison!

***

Als einem Blog, der sich für die Einhaltung der Menschenrechte auch in Deutschland einsetzt, wird PP die Arbeit schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Schenkung PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL