Sonntag, 27. November 2022

„Tagesschau“ empört: „Unter Vorwand der Corona-Pandemie Demonstrationen in Russland nicht erlaubt“

(David Berger) Die „Tagesschau“, die seit Monaten gegen die Kritiker der Corona-Maßnahmen hetzt und Exzesse übelster Polizeigewalt gegen „Spaziergänger“ und „Querdenker“ verschweigt, empört sich nun über Russland, wo „unter dem Vorwand der Sicherheit vor Ansteckung in der Corona-Pandemie Demonstrationen nicht erlaubt werden.“ Zudem gehe die Polizei brutal gegen regierungskritische Demonstranten vor.

Unser Fundstück der Woche kommt von der Internetseite der „Tagesschau“ (ARD – zwangsgebührenfinanziert). Dieser berichtet von den Antikriegs-Demos in Russland:

Bei Protesten gegen den Krieg in der Ukraine seine „am Montag in Russland erneut Hunderte Menschen festgenommen worden. 208 wurden bei Protesten in Moskau, 181 in St. Petersburg festgenommen, wie das Bürgerrechtsportal Owd-Info am Abend mitteilte. Landesweit habe es mindestens 413 Festnahmen in 13 Städten gegeben. Das Entsetzen über den Krieg gegen die Ukraine treibt in Russland viele Menschen zu Protesten auf die Straße.“

Russische Polizei geht „überaus brutal“ gegen Demonstranten vor

Allerdings sollen die russischen Sicherheitskräfte „überaus brutal“ gegen Demonstranten vorgehen. Ob damit der Einsatz von Wasserwerfern oder Pfefferspray gemeint ist oder die Polizei Demonstranten wahllos zusammenprügelt und Hunde auf sie hetzt, sagt der Bericht nicht.

Stattdessen: „Die russischen Behörden warnen eindringlich vor einer Teilnahme an den nicht genehmigten Kundgebungen. Unter dem Vorwand der Sicherheit vor Ansteckung in der Corona-Pandemie werden Demonstrationen nicht erlaubt.“

***

Als regierungs-kritischem Portal wird auch PP die Arbeit derzeit schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP

 

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL