Samstag, 24. September 2022

Ottawa: Polizei geht gegen Protest der Trucker vor – Bürgermeister ruft Notstand aus

(David Berger) Das totaliäre System Trudeau in Kanada scheint fest entschlossen, gegen die Freiheitsbewegung, die mit dem Truckerprotest begann, mit harten Bandagen vorzugehen. Der Bürgermeister von Ottawa soll vor einigen Stunden den Notstand ausgerufen haben – mit der Begründung, die Bürgerproteste stellten eine „ernste Gefahr und Bedrohung für die Sicherheit der Bürger“ dar.

Es begann als ein Protest von Truckern, die gegen die Zwangsimpfung an grenzüberschreitenden Lkw-Fahrer eindrucksvoll demonstrierten. Nun ist daraus eine regelrechte Freiheitsbewegung geworden, der sich Menschen aus ganz Kanada angeschlossen haben, um gegen die Installation einer Covid-Diktatur aufzustehen.

Durchgehend friedliche Demonstranten

In diesem Rahmen besetzten zahlreiche Fahrzeugkonvois seit dem 29. Januar Ottawa und sind fest entschlossen, den Protest erst dann zu stoppen, wenn die Corona-Maßnahmen beendet sind. Die Proteste blieben bislang komplett friedlich

Der Staat scheint jedoch bereit, gegen diesen Freiheitskampf mit allen erdenklichen Mitteln vorzugehen. Die kanadische „Epoch-Times“ berichtet:

„Die Polizei in der kanadischen Hauptstadt hat begonnen, Kraftstoff zu beschlagnahmen, und sagt, sie habe mehrere Verhaftungen vorgenommen. Zuvor hatte sie eine Erklärung abgegeben, die besagt, dass diejenigen, die versuchten, Vorräte zur Unterstützung der Tausenden von Demonstranten zu bringen, mit einer Festnahme rechnen müssten:

„Jeder, der versucht, materielle Hilfsmittel (Gas usw.) zu den Demonstranten zu bringen, könnte festgenommen werden. Die Durchsetzung ist im Gange“, so die Polizei von Ottawa in einer Erklärung in den sozialen Medien am 6. Februar (Ortszeit).

Die Demonstranten isolieren und aushungern

In einer Erklärung , die um 21 Uhr Ortszeit veröffentlicht wurde, sagte die Polizei, sie habe im Verlauf des Tages sieben Personen festgenommen und mehrere Fahrzeuge und Kraftstoffbehälter beschlagnahmt.

Demonstranten, die mit „The Epoch Times“ sprachen, sagten, die Polizei habe sie am 6. Februar nicht festgenommen, weil sie Treibstoff transportierten, sondern ihnen eine Warnung gegeben, dass ihnen eine Verhaftung droht, weil sie ab dem 7. Februar Treibstoff zum Protestort gebracht hätten.“ (Quelle)

JCCF-Anwalt Nicholas Wansbuttel verurteilt die Polizeimaßnahmen als rechtswidrig: „In einer freien und demokratischen Gesellschaft, die von Rechtsstaatlichkeit regiert wird, können die Bürger frei miteinander verkehren, einschließlich des Gebens und Empfangens von Gütern und Geschenken. Es gibt kein Gesetz, das es der Polizei von Ottawa erlauben würde, Menschen zu verhaften, weil sie einem anderen Kanadier Treibstoff oder Lebensmittel gegeben haben.“

Notstand soll Rechtsbrüche möglich machen

Dennoch scheint der Staat fest entschlossen, die Bürgerrechte außer Kraft zu setzen. Der Bürgermeister von Ottawa soll vor einigen Stunden den Notstand ausgerufen haben – mit der Begründung, die Bürgerproteste stellten eine „ernste Gefahr und Bedrohung für die Sicherheit der Bürger“ dar.

Unterdessen weitet sich die Bewegung immer mehr zu einem gigantischen Protest gegen die Regierung Justin Trudeaus aus, der sein Volk seit Beginn der Corona-Krise unter der Knute unverhältnismäßiger Maßnahmen leiden ließ.

***

Als Corona-kritischem Portal wird auch PP die Arbeit derzeit schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL