Hoch interessanter Dialog mit zwei Ärzten im Österreichischen öffentlich-rechtlichen Fernsehen (ORF).

REITSCHUSTER VERÖFFENTLICHT NACH RÜCKSPRACHE MIT DER MUTTER DEREN POSTS ÜBER IHRE NACH DER PFIZER-„IMPFUNG“ VERSTORBENE 15-JÄHRIGE TOCHTER. ERSCHÜTTERND!

„Mehrere Leser schickten mir Links auf die unten stehenden Facebook-Posts einer verzweifelten Mutter, deren Tochter nach einer Impfung verstorben ist. Worte, die mitten ins Herz treffen. Die niemanden, der ein solches hat, kalt lassen können. Wir haben uns bei der Mutter gemeldet und mit ihr telefoniert. Nach Absprache mit ihr haben wir uns nach eingehender Beratung entschlossen, ihre Posts zu veröffentlichen.“

„Liebe Freunde, Bekannte, Verwandte, ich möchte mitteilen das meine Tochter Cheyenne den Kampf heute morgen verloren hat. Passt auf eure Kinder auf bei der Impfung. Dennoch bin ich Gott dankbar das er entschieden hat, meine Cheyenne so nicht weiterleben zu lassen. Es wäre für sie kein Leben mehr gewesen“

15-jähriges Mädchen nach Impfung verstorben

***

Als corona-kritischem Portal wird auch PP die Arbeit derzeit schwer gemacht. Daher sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen! Auch die finanzielle. Wenn Sie unsere Arbeit gut und wichtig finden, dann können Sie das u.a. hier zeigen:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP