(Unser Mitteleuropa) Eine Studie aus den USA widerlegt die gerade jetzt wieder aufgeräumte Panikmache, dass vollständig Geimpfte weitgehend vor einer Corona-Erkrankung sicher seien. Die Lüge, dass die Pandemie für Geimpfte vorbei ist (siehe hier), ist ohnehin nicht mehr haltbar – was erstaunlicherweise die betrogenen Bevölkerung relativ kalt lässt.

Die angesprochene Studie ist deshalb stichhaltig, weil sie ein großes Segment an Patienten enthält, nämlich 5,6 Millionen US-Bürger. Sie stellt somit keine gezielte Auswahl an Personen dar, sondern ist breit gefächert.

Studie im Auftrag des Verteidigungsministeriums

Nachdem die Studie zu sachlichen Information des Verteidigungsministeriums in Auftrag gegeben wurde, dürfte seitens der Analysten kein „Bedürfnis“ vorliegen, hier herumzutragen. Von einer „Pandemie der Ungeimpften“ kann somit nicht die Rede sein.

***

Sie wollen die Arbeit von PP unterstützen? Dann ist das hier möglich:

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP