(David Berger) Der bekannte liberalkonservative Influencer Neverforgetniki  hat nun in der Debatte um die zukünftige Ausrichtung der AfD klar Stellung bezogen: Eine echte Gefahr für das linke Establishment in Deutschland ist nur eine gemäßigt auftretenden AfD. Sie hätte gute Chancen mehr als 20 % der Wählerstimmen für sich zu gewinnen.

Bislang hat sich der bekannte Influencer Neverforgetniki kaum zu innerparteilichen Diskussionen der AfD geäußert. Angesichts des Parteitags am vergangenen Wochenende und der dadurch entstandenen Situation hat er diese Vorsicht fallen lassen und ganz klar geäußert. Unser Tweet des Tages kommt von seinem Twitteraccount:

Keine Skandale und dummen Sprüche

„Die wirkliche Gefahr für das linke Establishment in Deutschland wäre eine AfD, die gemäßigt auftritt. Die sich öffentlich keine Skandale und dummen Sprüche leistet, dafür aber klar und deutlich eine alternative Politik anbietet. So eine Partei könnte 20%+ in Deutschland bekommen.“

 

Linke Journalisten wollen Höcke & Co an der Spitze der AfD

Wer sich die aktuellen Reaktionen der Mainstreammedien und der linken Politiker wie Journalisten auf den Parteitag der AfD und die Tatsache, dass sich dort Meuthen eindeutig als Sieger erwiesen hat, näher anschaut, der bemerkt sehr schnell wie unwohl sich die linke Blase angesichts dieser Entwicklung fühlt…

Und das hat seinen Grund: „Für den politischen Gegner ist der AfD-Chef somit der gefährlichste Mann im rechten Lager. Denn mit ihm hat diese Partei eine reelle Chance, in der deutschen Politik zu wirken und nicht nur in sie hineinzubrüllen.“ – so Carsten Korfmacher im „Nordkurier“.

Die Politiker, die sie für ihre Hasskamapgnen gegen die größte Opposition des Systems Merkel braucht, sind Höcke, Kalbitz, Mandic & Co. Mit ihnen kann man die AfD leichter – wie gewünscht – als extrem rechte Partei verteufeln und eine der AfD das Genick brechende Beobachtung der Gesamtpartei durch den Verfassungsschutz möglich machen.

Aktion „Meine Weihnachtsgabe für Philosophia Perennis“