„Ich kämpfe für einen liberalen, progressiven und inklusiven Islam in Europa – und freue mich über Deine Hilfe!“ steht in ihrem Facebookprofil – Gemeint ist die bekannte muslimische Aktivistin Seyran Ateş. Fanatische Muslime hassen sie, die Linken und Grünen schweigen sie tot, weil man ihrer Islamkritik schlecht – wie sonst üblich – „Islamophobie“ unterstellen kann. Hier eine Sammlung ihrer wichtigsten Tweets der letzten 24 Stunden zu dem Islam-Terror:

  • Schaut mal mit offenen Augen durch die sozialen Medien. Beiträge zu #Nizza und #CharlieHebdo, die Karikaturen verdammen oder gar dazu aufrufen, sie unter Strafe zu stellen, haben stets eine Menge Likes von jungen, scheinbar bestens integrierten Muslimen. Mich beunruhigt das.
  • Es gibt im Christentum keine Instanz, der eine nennenswerte Zahl von Gläubigen anhängt, die Terror im Namen der Religion gutheißt. Aber es gibt sie im Islam.
  • Ich folge selten dem Instinkt, die Vergangenheit über Gebühr zu loben, aber: Das Leben in Europa war einfach besser, als man nicht täglich Angst vor islamistischem #Terror haben musste.
  • Ein Mann, der #AllahAkbar rufend Polizisten angriff, wurde gerade in #Avignon erschossen. Stunden, nach dem mehrere Menschen in #Nizza enthauptet wurden. Wir befinden uns mitten im Krieg mit dem Islamismus und täten gut daran, uns auf eine Strategie zu einigen.
  • Den Schluss, den wir aus #Paris, #Dresden und #Nizza ziehen müssen: Wir können uns die Islamismus-Verharmloser nicht mehr leisten. Das inkludiert all jene, die meinen, man käme zu so einer Gesinnung nur durch Diskriminierung seitens der Mehrheitsgesellschaft.
  • Und als Lamya Kaddor twitterte: „Wir müssen nun aufpassen, dass wir der Logik von Rache nicht anheimfallen. Islamisten wollen uns alle in ihren Krieg hineinziehen. Das dürfen Gesellschaft/Politik nicht zulassen. Wir müssen innehalten und uns darauf verständigen, wie wir zugleich eine Gewaltspirale verhindern.“ – antwortete sie: „…und heute in der Reihe „Sätze, die im Kontext von #Rechtsterrorismus nicht fallen würden“

Quelle: Twitterprofil Seyran Ates

***

Hier können Sie Philosophia Perennis unterstützen: Mit einem Klick über

PAYPAL

… oder auf klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP