In Cottbus hat ein 32-jähriger Afghane seine Ehefrau gestern Abend unter Einsatz „massiver Gewalt“ getötet. Sie hinterlässt drei Kinder im Alter von drei, sechs und zehn Jahren. Der Mann befindet sich in Untersuchungshaft.

Über den Notruf wurde die Polizei am Sonntagabend gegen 19:15 Uhr nach Schmellwitz gerufen. Zeugen hatten beobachtet, wie ein Mann in der Zuschka auf eine Frau mit massiver Gewalt einwirkte.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten mussten vor Ort einen 32-jährigen Afghanen vorläufig festnehmen. Bei dem Opfer handelte es sich um seine 28 Jahre alte afghanische Ehefrau, die noch am Tatort ihren schweren Verletzungen erlegen war.

Ihre drei Kinder im Alter von 3, 6 und 10 Jahren wurden dem Jugendamt in Obhut übergeben. Die Ermittlungen zu den Geschehnissen haben die Mordkommission der Polizeidirektion Süd und die Staatsanwaltschaft Cottbus übernommen. Sie dauern an. Zu de genaueren Umständen (z.B. ob ein Messer zur Tötung verwendet wurde) will man sich noch nicht äußern.

***

Sie wollen auch über Fakten informiert werden, die Ihnen Staatsfunk & Co gezielt verschweigen? Dann können Sie PP hier unterstützen:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP