Gerald Grosz, dem man wahrlich keine Aversionen gegen Konservative wird vorwerfen können, äußert sich in äußerster Schärfe gegen die DAÖ, eine heute in Österreich von Strache-Anhängern gegründete Partei:

„Totgeburt. Der erste Geburtsschrei gleichzeitig der letzte. Halbseidene Glücksritter als nützliche Idioten für das rot/grüne Wien!“

„Bündnis Zukunft Ibiza“

Den neuen Wiener Rathausklub DAÖ (Die Allianz für Österreich) haben drei abtrünnige Strache-treue FPÖ-Mandatare am Donnerstag gegründet. Die FPÖ will dagegen „geschlossen und geeint“ in den Wahlkampf im kommenden Jahr ziehen. Der Wiener FPÖ-Chef Dominik Nepp vermutet, dass sein Vorgänger in diesem Amt, Heinz-Christian Strache mit einem Parteiausschluss rechne und habe deshalb eine eigene gegründet habe.

Aber er prognostiziert: „Ich verspreche Euch, er wird grandios scheitern“. Spöttisch spricht man in Österreich von der neuen Partei bereits von dem „Bündnis Zukunft Ibiza“.