(David Berger) „O Allah, führe unsere glorreiche Armee zum Sieg“ Mit solchen und ähnliche anderen Stoßgebeten flehen Moscheegemeinden der Türkisch-Islamischen Union Ditib nach dem Einmarsch türkischer Streitkräfte in Syrien in Deutschland für den Erfolg dieses Angriffs.

Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ berichtet über diese Gebetsaktion in seiner Samstag-Ausgabe mit einem Artikel von Joachim Frank. Das Gebet „O Allah, führe unsere glorreiche Armee hat Frank in einem von einem Dokument der Ditib-Moscheegemeinde von Herne, das diese auf Facebook veröffentlicht hat, ausfindig gemacht. Dort wird auf die 48. Sure M des Korans, die sogenannte Fetih- oder Sieges-Sure, Bezug genommen. Ein anderes Gebet richtet sich an Allah, „der unser ruhmreiches Heer immer mit Seiner Macht und Kraft siegreich machen möge“.

Chef der türkischen Religionsbehörde hält Gläubige zum Gebet an

Die Gläubigen wurden von  Ali Erbas, dem Chef der staatlichen türkischen Religionsbehörde Diyanet, angehalten, in ihrem Morgengebet für den Erfolg der türkischen Armee bei ihrem Einsatz gegen die Kurden zu beten.

Der Stadtanzeiger zitiert in diesem Zusammenhang auch den ehemaligen Grünen Bundestagsabgeordneten Volker Beck, der nun Lehrbeauftragter des Centrums für Religionswissenschaftliche Studien( CERES) der RuhrUniversität Bochum ist:

„Die Ditib und Teile des Zentralrats der Muslime erweisen sich als Propaganda-Agenten des türkischen Staates in einem völkerrechtswidrigen Krieg. Das ist Politik, Religion ist nur noch Mittel zum fragwürdigen Zweck … Die Regierung in Ankara betrachtet die Diyanet und die mit ihr verbundenen islamischen Organisationen als Kommunikationskanal für ihre politischen Zwecke und zur Mobilisierung einer ‚türkischen Diaspora‘ für ihre identitäre Weltsicht“, so Beck gegenüber dem Kölner Stadtanzeiger.

Ayse Aydin, die Sprecherin der Ditib-Bundeszentrale in Köln betont allerdings, dass es „solche Gebete bei uns nicht gegeben“ hat.

***

MIT EINEM KLICK KÖNNEN SIE DIESEN BLOG UNTERSTÜTZEN:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP


Warning: require(/home/clients/df83f0e44c51b8dee7abe66523ff5e25/web/wp-content/plugins/td-composer/legacy/Newspaper): failed to open stream: Success in /home/clients/df83f0e44c51b8dee7abe66523ff5e25/web/wp-includes/comment-template.php on line 1510

Warning: require(/home/clients/df83f0e44c51b8dee7abe66523ff5e25/web/wp-content/plugins/td-composer/legacy/Newspaper): failed to open stream: No such device in /home/clients/df83f0e44c51b8dee7abe66523ff5e25/web/wp-includes/comment-template.php on line 1510

Fatal error: require(): Failed opening required '/home/clients/df83f0e44c51b8dee7abe66523ff5e25/web/wp-content/plugins/td-composer/legacy/Newspaper/' (include_path='.:/opt/php7.3/lib/php') in /home/clients/df83f0e44c51b8dee7abe66523ff5e25/web/wp-includes/comment-template.php on line 1510