Die Gender-Ideologie – eine neue „68er“ Bewegung?

0

Sommervortrag der „Gesellschaft für Deutsche Kultur“ in München – im Johannissaal des Schloss Nymphenburg: Josef Kraus, Bildungskritiker spricht über das Thema „Die Gender-Ideologie – eine neue „68er“ Bewegung?“

Der Genderismus greift um sich. Mehr und mehr besetzt er Sprache, Politik und Pädagogik. Die Gender-Ideologie versteht sich als ein Gegenbild zum herkömmlichen europäischen Menschen- und Familienbild; sie ist zugleich der Versuch, den Menschen von seiner Natur zu emanzipieren.

Wann? Donnerstag, 27. Juni 2019 von 19:30 bis 22:30

Wo? Schloß Nymphenburg

Eintritt 15 Euro, Tickets an der Abendkasse & über Münchenticket.

Vortragender ist Josef Kraus, geboren 1949, Gymnasialdirektor a.D., Diplom-Psychologe, 1987 bis 2017 ehrenamtlicher Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Autor und Kolumnist, zum Beispiel „Helikoptereltern“ (Spiegel-Beststeller 2013), „Wie man eine Bildungsnation an die Wand fährt“ (2017), „50 Jahre Umerziehung – Die 68er und ihre Hinterlassenschaften“, 2009 Bundesverdienstkreuz, Träger des Deutschen Sprachpreises 2018, 1991 bis 2013 Mitglied im Beirat des Bundesministers der Verteidigung für Fragen der Inneren Führung.

Mehr Informationen u.a. hier.