(David Berger) Sie sind ohnehin die „Schmuddelkinder“ der Union: Die Werte-Union und die wenigen verbliebenen Konservativen in der „Jungen Union“. Nun sollen diese auch für das katastrophale Abschneiden der CDU bei der EU-Wahl verantwortlich sein. 

Noch gestern Nacht hat – so ein Bericht der „Welt“ – die Bundesgeschäftstelle ein Handreichung an die Mitglieder des Bundesvorstands der Partei versandt, die es diesen erleichtern soll, auf die Frage nach den Ursachen für das schlechte Abschneiden der Union bei der EU-Wahl besonders bei den jungen Wählern möglichst einheitlich zu antworten.

Schuld ist die „sogenannte Werte-Union“

Und die Lösung ist schnell gefunden: Schuld sind – wie im System Merkel üblich – und sehr vereinfacht gesagt, die „Nazis“. Genauer gesagt die „Junge Union“ und die „sogenannte Werte-Union“.

In dem Schreiben, das der „Welt“ vorliegt, heißt es:

„Die Serie der Unentschlossenheit im Umgang mit Phänomenen wie ‚Fridays for Future’ und plötzlich politisch aktivierten YouTubern sowie vor allem der vorübergehende tiefe Einschnitt in der Wahrnehmung der CDU bei jüngeren Zielgruppen durch die Debatten zu den ‚Uploadfiltern’, einem vermeintlichen ‚Rechtsruck’ bei der JU sowie die medial sehr präsente, sogenannte ‚Werte-Union’ führten gleichzeitig zu einer deutlichen Abkehr der unter 30-jähriger Wählerinnen und Wähler“.

Werte-Union hatte mit Maaßen um Stimmen für die CDU geworben

Die Werte-Union hatte im EU-Wahlkampf mit dem ehemaligen Verfassungsschutz-Chef Maaßen Werbung für eine Wahl der Union im Wahlkampf gemacht und dabei immer wieder betont, dass man besonders bei der neuen CDU-Chefin Kram-Karrenbauer besonders gut ankomme.

Diese Liebe scheint aber wohl sehr einseitig gewesen zu sein.

Extreme Demütigung von Masochisten

Das muss man sich einmal vorstellen: Da ist die WerteUnion zusammen mit Maaßen über ihren eigenen Schatten gesprungen und hat für die Merkel-Union Wahlwerbung gemacht. Und erhält jetzt das „Dankeschön!“ dafür. Heftiger kann man Parteimitglieder – und seien sie noch so masochistisch – gar nicht demütigen.

***

Sie wollen die Arbeit von PP unterstützen? Dann ist das hier möglich:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: PP