Zwei junge Männer (17,18) wurden in der Nacht zu Sonntag (2. Dezember) gegen 2:15 Uhr auf der Straße „Ruhrau“ in Essen angegriffen und ausgeraubt. Die Essener liefen auf dem Gehweg der Straße „Ruhrau“ in Richtung Steele.

Plötzlich griffen zwei Männer sie von hinten an. Einer der Täter schlug den 18- Jährigen nieder und forderte ihn auf, seine Jacke auszuziehen. Um Schlimmeres zu vermeiden, zog er seine Jacke aus und übergab sie ihm.

Dem am Boden liegenden Opfer ins Gesicht getreten

Am Boden liegend trat der Täter ihm ins Gesicht und flüchtete mit der Jacke und der darin befindlichen Geldbörse Richtung Dahlhauser Straße. Währenddessen schnappte sich der andere Tatverdächtige den 17- Jährigen und nahm ihn in den „Schwitzkasten“. Gemeinsam flüchteten die Angreifer. Dem 17- Jährigen ist nichts entwendet worden.

Der Haupttäter ist zirka 170 cm groß und um die 20 Jahre alt. Er hat ein südländisches Aussehen, einen schwarzen Bart und trug dunkle Kleidung. Sein Komplize ist dunkelhäutig, hat eine stabile Statur und war ebenfalls dunkel gekleidet. Wir berichteten.

Wer erkennt die Männer?

Jetzt sucht die Polizei mit Phantombildern nach den mutmaßlichen Räubern und fragt: Wer erkennt die Männer und wo halten diese sich derzeit auf? Etwaige Zeugen melden sich bitte bei dem Kriminalkommissariat 31 unter der Telefonnummer 0201/829-0.