Wir veröffentlichen hier ein Video, das Szenen von der letzten Demonstration am 1. Dezember 2018 in Kandel gegen importierte Gewalt zeigt. Darin auch solche, wo Linksextreme anscheinend regelrechte gewalttätige Hetzjagden auf Demonstrationsteilnemer – ähnlich wie in Freiburg – zeigen. Im Unterschied zu Freiburg scheint es hier aber zu Festnahmen durch die Polizei gekommen zu sein.

Im Text zu dem Video heißt es: „Interessante Szenen in Kandel. Beobachtet wurden Livestreamstörungen in der Zeit des Angriffes der Rotfaschisten. Auch wurde ein Schulterschluss der SPD, Die Linke und der Terrorgruppen Antifa festgestellt, was die Frage nach dem Auftraggeber zu diesem Terrorangiff aufwirft. Eine breite Öffentlichkeit sollte sich zunehmend dieser Zustände wirklich Gedanken machen.“

Polizeibericht: „Alle Versammlungen verliefen weitestgehend störungsfrei“

Im Polizeibericht heißt es dazu nur: „An den heutigen Versammlungen in Kandel nahmen rund 400 Personen teil. Die Teilnehmer konnten ihr Recht auf Versammlungsfreiheit ausüben. Alle Versammlungen verliefen weitestgehend störungsfrei.

Bislang wurden der Polizei im Zusammenhang mit dem Versammlungsgeschehen zwei Straftaten bekannt: – Ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung zum Nachteil eines Versammlungsteilnehmers. – Ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.“

Werden sich nun Kanzlerin Merkel und Frau Dreyer ebenfalls empört von dieser Gewalt gegen friedlich demonstrierende Bürger distanzieren? Wäre ihnen am gesellschaftlichen Frieden wirklich gelegen, müssten sie das tun.

***

MIT EINEM KLICK KÖNNEN SIE DIESEN BLOG UND DAMIT EINEN UNABHÄNGIGEN JOURNALISMUS UNTERSTÜTZEN:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP