(David Berger) Erste Prognose aus Hessen nach Schließung der Wahllokale: Extreme Verluste für die CDU und SPD. Beide verlieren 10 %. Die eigentlichen Wahlsieger sind AfD und Grüne. Die AfD zieht zum ersten mal in den hessischen Landtag ein und ist damit bundesweit in allen Länderregierungen vertreten.

Etwa 4,4 Millionen Menschen waren heuten in Hessen zur Wahl des Landtags aufgerufen. Und obwohl Hessen ein kleines Bundesland ist, wird den Wahlen auch im Hinblick auf die Bundespolitik eine große Bedeutung zugesprochen. Dass SPD und Union das im Vorfeld bereits bestritten haben, zeigt, dass sie bereits mit starken Einbußen rechneten.

Ergebnisse der ersten Hochrechnung (ARD)

CDU 27,9 %

Bündnis90/Grüne 19,5 %

SPD 19,9 %

AfD 12,1 %

FDP 7,5 %

Linkspartei 6,6 %

Andere 6,5 %

Ähnlich die Ergebnisse beim ZDF

CDU und SPD, die beiden Regierungsparteien auf Bundesebene, sind die großen Verlierer dieser Wahl. Beide haben um die 10 Prozent eingebüßt. Der schlechte Ruf der GroKo hat sich auch in Hessen deutlich ausgewirkt.

Am meisten hinzugewonnen hat die AfD, gefolgt von den Grünen, die etwa 8 Prozent hinzugewonnen haben. Beide Parteien gelten selbst der ARD als die großen Gewinner bei dieser Landtagswahl.

Hessen spiegelt nur den Trend der Bundespolitik

Die herben Verluste der CDU in Hessen stehen parallel zu den Umfragen, die Emnid zuletzt für die Bundespolitik erhoben hat: Die Merkel-Union fällt auf das Allzeittief von 24 Prozentpunkten.

Die SPD kommt aus ihrem Tief, nach dem sie bundesweit nur noch als viertstärkste Kraft, nach AfD und Grünen fungiert, offensichtlich auf absehbare Zeit nicht mehr heraus. Selbst in dem linken Hessen hat sie ca. 10 Prozent eingebüßt.

Hessen zeigt, was Merkel in Deutschland angerichtet hat

Die Ergebnisse der Hessenwahl zeigen unmissverständlich: Merkel (Volker Bouffier ist nur eine austauschbare Nummer des Systems Merkel) hat nicht nur die CDU bis zur Unkenntlichkeit verändert, sie hat sie auch – stur und egoman ihre ganz eigene linksgrüne Agenda verfolgend – auf historisch einmalige Weise heruntergewirtschaftet.

Ungeliebt und nicht wirklich gewollt, kann Bouffier vermutlich in Hessen weiter regieren – Auch dieses Los teilt er mit seiner großen Herrin Merkel.

Das hat nicht nur Deutschland gespalten und die Gesellschaft nach links abrutschen lassen, sondern in diesem Zusammenhang auch die Grünen und als Gegengewicht gegen diesen fatalen Linksabsturz die AfD enorm gestärkt.

Die GroKo/Nahles-SPD hat in diesen Kontext überhaupt keine Relevanz mehr, das haben ihr die Wähler auch in Hessen unmissverständlich gezeigt.

***

MIT EINEM KLICK KÖNNEN SIE DIESEN BLOG UND DAMIT EINEN UNABHÄNGIGEN JOURNALISMUS UNTERSTÜTZEN:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

45 Kommentare

  1. Zusammenhang nicht ausgeschlossen.

    „Aktuelle Zahlen zur Verbreitung psychischer Erkrankungen in Deutschland bei Erwachsenen zwischen 18 und 79 Jahren zeigen (bei Einschluss aller Krankheitsschweregrade), dass nahezu jede vierte männliche (22,0 %) und jede dritte weibliche (33,3 %) erwachsene Person im Erhebungsjahr zumindest zeitweilig unter voll ausgeprägten psychischen Störungen gelitten hat.
    Die geschätzte Gesamtprävalenz für die 18- bis 79-jährigen Erwachsenen in Deutschland liegt bei 27,7 %. Am häufigsten sind Angst- (15,3 %) und depressive Störungen (7,7 %), gefolgt von Störungen durch Alkohol- und Medikamentenkonsum (5,7 %), Zwangs- (3,6 %) und somatoformen Störungen (3,5 %). Bevölkerungsbezogen vergleichsweise selten sind posttraumatische Belastungsstörungen (2,3 %), bipolare (1,5 %), psychotische (2,6 %) und Essstörungen (0,9 %). Dies macht die Public-Health-Relevanz psychischer Erkrankungen im Allgemeinen deutlich.

    Quelle: „https://www.thieme.de/de/psychiatrie-psychotherapie-psychosomatik/psychisch-kranke-menschen-deutschland-92051.htm

    Aufgeschlüssel wäre dies:
    – Angst- (15,3 %): Die Erfindung der Ablenkausgedacht-Nazis würde wegfallen, weil Wissenschaftler herausfinden, daß es diese gar nicht gibt. Bzw. der zensur 2021 bei seiner Erhebung keinen statischtisch abbilden kann.
    – depressive Störungen (7,7 %): Honecker hatte 99,2% warum haben wir nur 19,8%?
    – Alkohol- und Medikamentenkonsum (5,7 %) Chrystal Meth ist Pervidirin und das nahm schon Adolf H., daher sind einige der Hustenbonbonlutscher durchaus voll auf sozialistischer Historytour unterwegs.
    Zwangsstörung (3,6 %): Alles muss zwangsreguliert werden, weil ein menschlicher Verstand ausgeschlossen werden kann. Konform der Hilterschen Waffenerfassung der Privatleute wird immer, weitergemacht.
    somatoformen Störung (3,5%) dagegen wurde bereits vor 80 Jahren schon Panzer oder auch Fliegerschokolade eingesetzt (Pervidrin, was sich oben schon findet) heute finden sich andere Spuren dieser weißer pulverförmiger Muntermacher auf den Toiletten des Reichstagsgebäudes nach Recherchen von SAT1.
    posttraumatische Belastungsstörungen 2,3%: Resultieren aus Pyrotechnikeinsätzen des schwarzen Blocks und dem Druck alle eingeschmuggelten Pyrotechnikstangen rechtszeitig wieder beim Fußballspiel aus dem Rektum herausfingern zu können.
    bipolare (1,5%) Nach wir sind Papst und Ich kann Kanzler Phänomen nach Peer Steinbrücks infektiöser Anfangserkrankung.
    Essstörungen 0,9%) Heißhunger auf Echtfleischartikel an Parteiprogrammatisch verordneten Hitlerschen Veggie-Days. Veget-Arier Ausbruchversuch von Parlament-Ariern.

  2. Also so wie ich das sehe, können wir jetzt nur noch auf den Restverbliebenen konservativen Flügel und die Junge Union in der CDU hoffen. Das scheinen die einzigen zu sein, die den Spitzenwandel in der Union fertigzubringen imstande sind. Die CDU-Basis muss sich durchsetzen, sonst treibt uns dieses Monster in den Abgrund.
    Ich frage mich seit Monaten, warum die CDU-nahen Unternehmer nicht aufbegehren. Die wissen doch ganz genau, dass die „Facharbeiter“ ein fake allererster Güte sind.
    Ehrlich, ich verstehe dieses Land und seinen Motor nicht mehr. Ist unsere Wirtschaft mittels Firmen- und Aktienbeteiligungen schon derart unterwandert, dass die Deutschen Unternehmer nichts mehr zu melden haben ?
    Ich muss doch als Unternehmer wissen, dass wenn die Gesellschaft vor die Hunde geht, mein Absatzmarkt ebenfalls darbt. Kein Mensch wird sich Güter, welcher Art auch immer leisten, wenn er in diesem Land keine Zukunft mehr sieht. Soviel kann ich gar nicht exportieren, als dass ich auf den heimischen Markt nicht auch angewiesen wäre.
    Wann meldet sich endlich mal unser Motor zu Wort ?
    Sind die denn alle Gehirgewaschen ?
    Das kann doch gar nicht sein, das sind alles knallharte Kalkulierer !
    Ich kann es nicht begreifen.

  3. CDU und SPD, die beiden Regierungsparteien auf Bundesebene, sind die großen Verlierer dieser Wahl. In den Staatsmedien ( Berliner Runde ) wurde dann über den Wahlverlust von CDU/ CSU u. SPD debattiert. A. Kramp- Karrenbauer, hatte wohl die Ursache der Stimmenverluste beide Parteien, schnell für sich gefunden. Fazit: Diese Uneinigkeiten in der GROKO untereinander, hätten die Menschen in Hessen, so wie auf Bundesebene, nicht mehr gewollt. Haha, alles gelogen. Die Wahrheit ist, dass die Menschen, die seit Jahren herrschende kriminelle Asylpolitik ,in allen bisherigen Landtagswahlen abgestraft haben. Somit auch bei der Bayern-Wahl und auch in Hessen. Aber somit, gibt es noch viele dumme Menschen im Lande, die an die aufgetischten Lügenmärchen dieser Linksversifften Parteien glauben.

    • Ich bin geneigt, ihnen zuzstimmen. Es ist aber die Dummheit aller Deutschen. Sehen wir uns den Trend zur BTW an: furchtbar das Erstarken der Grünen, der grünlackierten Kommunisten. So etwas Weltfremdes und Unfähiges habe ich noch nie gesehen. Man kann es drehen uns wenden, wie man will: es gibt derzeit nicht genügend Deutsche, die das Land erhalten oder weiterentwickeln könnten und die durch eine Partei im Bundestag vertreten wären. Die AfD reicht da bei weitem nicht aus. Deutschland wird, wenn nicht ein Wunder geschieht, noch einmal völlig zerstört werden, weil seine Menschen innerlich zerstört sind.

    • Der Hesse ist bekanntlich blind, es hat sich mal wieder bestätigt ! Eigentlich habe ich nichts anderes erwartet. Für mich bin ich froh, die CDU abgewählt zu haben, fühle mich einfach befreiter. Einen kleinen Lichtblick gibt es auch: die AfD ist im Landtag. Es wird sich auch nichts ändern, die Parteien werden weiterwursteln. Ich hoffe auf die Wahlen im Osten, die sind heller, vielleicht schaffen die einen Umbruch.

    • Es ist nicht die Dummheit der Wähler oder der Bürger.

      Es ist vielmehr der schwindende gesellschaftliche Kitt, der Volkparteien, Gewerkschaften und Volkskirchen ausmacht: Deutschland ist keine Wertegemeinschaft mehr, sondern es ist ein Hauen und Stechen des aufgebrachten Individuums geworden, das sein Mütchen am politischen Gegner kühlen muss.
      Der ausgekungelte Bundespräsident, formal demokratisch gewählt, beklagte die Verrohtheit im politischen Diskurs. Dies trifft es jedoch nach meiner Ansicht nicht auf den Punkt: vielmehr ist es Individualisierung, eine für sich selbst zurecht Geglaubte Sicht der Dinge, die dann für unantastbar deklariert wird. Diskutiert mal mit einee Pastorin Kässmannscher Prägung über Islam oder mit einem linken Berufsschwulen über islamisch motivierte antischwule Gewalt dann wisst Ihr, was ich meine.

  4. Nach wie vor bin ich der Meinung, dass der Hype der Grünen nicht auf ehrlichen Wahlergebnissen beruht.
    Ich glaube, dass hier mittels Wahlbetrug eine Ersatzpartei für die SPD aufgebaut wird, die eine weitere Abwanderung von Unzufriedenen zur AfD hin verhindern soll!
    Und dass die Wahlfälschungen nicht meiner Fantasie entspringen, haben alle Wahlüberprüfungen bewiesen. Bremen, Sachsen, Berlin, NRW, Hamburg und selbst die Bundestagswahl haben bei Überprüfungen ergeben, dass es immer Übertragungs- oder Zählfehler zu Ungunsten der AfD gegeben hat.

  5. Die Grünen vermitteln eine heile Welt aus Sonnenblumen, vermeintlich sauberer Energie und einem „wir sind die besseren Menschen“-Gefühl. Diese Partei verkauft Realitätsverweigerung in Dosen und punktet damit bei oft gar nicht schlecht situierten Wählern, die es nicht besser wissen (wollen).
    Wen kümmert da schon dass erneuerbare Energie nie die Grundlast des E-Netzes wird decken können, Lithium für die Akkus der E-Autos unter ausbeuterischen und umweltzerstörerischen Bedingungen in der 3.Welt geschürft wird, Windräder massenhaft Vögel erschlagen und Asylbewerber oft kriminell sind. All das will der Grüne Bessermensch lieber nicht wissen, in seiner komfortablen Filterblase.

    Warten wir auf die Sachsen-Wahl, denn neue politische Impulse kommen wenn dann aus dem Osten.

  6. Welche Gehirnakrobaten wählen denn bitte die Grünen, wie kann es nur so viele dumme und naive Wähler geben?
    Nun denn, von mir aus alle Neuankömmlinge nach Hessen, die möchten ja dann zwingend mehr Bereicherung und das dieses Land „verreckt“!
    Ich freue mich schon auf das Gejammer in einem Jahr, wenn sich etliche neue Bereicherer nach Unterschreibung des Migrationspaktes hier eingefunden haben.
    Je mehr kommen, umso schneller kommt der große Knall und erst dann kann es wieder wirklich besser werden, wie so oft in der Geschichte.

    • Es geht der deutschen (Automobil-) Industrie an den Kragen, nicht nur den Diesel- Fahrzeugen; nach der Steinkohle wird jetzt auch die Braunkohle abserviert. Hört sich ja schlimm an, daß die böse RWE einen 20.000 Jahre alten Wald vernichten will, da darf man ja mal 16.000 Beschäftigten die Arbeit (Existenz) nehmen. Daß es keine 20.000 Jahre alten Bäume gibt, erklären die Grünen dem ungebildeten Volk natürlich nicht. Auch daß die RWE alle bisherigen Abbauflächen rekultiviert und wieder aufgeforstet hat, sodaß dort heute deutlich mehr Bäume stehen, als vorher, wird verschwiegen. Ebenso verschweigen die Grünen natürlich, daß sie es waren, zusammen mit dem Koalitionspartner SPD, die als damalige Landesregierung von NRW, der RWE im Jahr 2016 die Genehmigung zur Rodung des Hambacher Forsts und den Abbau der Braunkohle erteilten !! – – Es ist erschreckend, wie wenig die Deutschen sich informieren, bevor sie ihre Kreuzchen auf die Wahlzettel setzen; die meisten haben scheinbar immer noch nicht begriffen, daß unsere Medien die Propagandaabteilung der rotlinksgrünen Einheitspartei SED 2.0 sind ! – Abgesehen davon sollte die AfD wirklich mal neutrale Wahlbeobachter anfordern, oder zumindest dafür sorgen, daß in jedem Wahllokal wenigstens ein Wahlhelfer tätig ist, der Mitglied oder zumindest Sympathisant der AfD ist um somit selbst einem wahrscheinlichen Wahlbetrug vorzubeugen.

  7. Solange die Marxistin in Berlin noch Mehrheiten zusammen bekommt ist es für sie kein Problem, denn ihr geht es schon lange nicht mehr um die Siegerpose, sie will nur politisch überleben um ihren Auftrag der internationalen Hochfinanz zu erfüllen, in all seinen Facetten und dazu sind ihr alle Mittel recht, denn sie fühlt sich auch nicht dem Bürger und dem Land verpflichtet sondern anderen Interessen und sie wird erst aufgeben, wenn sie das letzte Blatt ausgereizt hat, vorher nicht, denn sie hat mächtige Verbündete im Hintergrund und die scheinen ihr wichtiger zu sein als Müller, Meier, Schulze.

  8. Geht hier überhaupt noch etwas mit rechten Dingen zu? Ich glaube nicht.
    Ein wesentlicher Faktor, der meiner Meinung nach bislang unbeachtet blieb, sind die Parteispenden und das Sponsoring. Diese sind zur Zeit noch sehr intransparent. Regiert Geld die Parteienlandschaft in Deutschland? Lobbyisten unterstützen zumindest Parteien, je nach politischer Ausrichtung.

    • Es ist (leider) keine Frage der Opfer, es ist eine Frage des Wohlstands. Hier liegt der entscheidende Nerv. Wenn die augenblickliche Politik kassenwirksam wird: Euro-Rettung, Migrantenversorgung etc.pp., wenn Steuern erhöht werden, Eigentum konfisziert wird, dann werden sich einige umsehen und auch rebellieren. Vorher nicht.

    • @ Unbroken: Ein Umdenken wird solange nicht stattfinden, wie die Medien als Propagandaabteilung der rotlinksgrünen „Regierungskoalition und -Opposition“ fungieren und der deutsche Normalbürger diesen Medien alles glaubt. Wer was anderes behauptet, als das, „was in der Zeitung steht“, ist ein Verschwörungstheoretiker, Spinner, Umweltsünder, u.v.a.m., dem man nicht glauben kann. Die Lügen und manipulierten Informationen werden 1 zu 1 übernommen und in Diskussionen mit den wirklich Informierten (wenn es überhaupt zu solchen kommt) als wahrheitsgemäßes Argument in die Waagschale geworfen; wenn man dann die Lügen und verdrehten Wahrheiten nicht glaubt, ist man der Nazi ! – – Diesel, Braunkohle Hambach, Verbrennungsmotor, Waldsterben und 100 andere Lügen, alles das wurde den Deutschen von den Grünen als bittere Wahrheit und beginnender Weltuntergang verkauft. Obwohl wir inzwischen wissen, daß der größte Teil dieser „Umweltprobleme“ werbewirksame Erfindungen der Grünen sind, obwohl sie schon sehr häufig der Lüge überführt wurden, gehen die Wähler in Bayern und Hessen hin und belohnen die Grünen !! Einen Vorteil hätte das Ganze: Die Vergewaltigungen deutscher Frauen durch die Gäste von den Grünen und Frau Merkel findet weiterhin in intakter Umwelt statt, auch wenn dazu die Grünen nichts beigetragen hätten !

  9. …nach Bayern, nun auch Hessen…alles „geht weiter so…und wir schaffen das“.
    Einfach unglaublich was das Souverän gewählt hat. Wollen und brauchen wir eine Antonia Hofschreier als Bundeskanzler*in?
    Buahh das ist heftig. Die Schildkröte mit dem Nussknackergesicht, auch Rautenliesl oder besser als Mutti aller Migranten bekannt, bleibt weiterhin im Sattel.
    Der Michel braucht also noch ein paar Tausende abgemesserte, in Pflege/Behinderung geprügelte, vergewaltigte Mitbürger, bis er endlich aufwacht.
    Aber die Zeit läuft, mit dem Pakt fürs Pack werden diese Bereicherer millionenfach einfallen, da wird es auch das eine oder andere Schlafschaf erwischen.
    Mir grauts…😢😡😢

  10. Es grenzt schon an ein Wunder, dass die AfD immerhin noch knapp 13% an Stimmen erhalten haben.
    Es gibt fast keine Sendung mehr und nicht nur bei den ÖR, wo nicht mehrmals täglich jede auch nur kleinste Möglichkeit genutzt wird, um gegen die AfD zu bashen. Auch die privaten Sender stehen dem im nichts nach. Jeder halbwegs Prominente oder auch nur vermeintlich Prominenter nutzt jede Gelegenheit um etwas negatives gegen die AfD zu kommentieren. Niemand äußert sich aber über die den schrecklichen Verbrechen u.a. in Freiburg. Die AfD wird immer nur negativ dargestellt. Die Manipulationen und die
    Meinungsmache funktionieren und werden noch verstärkt werden. Es geht weiter so! Anscheinend muss es diese Menschen erst selbst treffen um ein Umdenken einzuleiten. Dann wird es leider zu spät sein! Ich glaube nicht mehr, dass sich in naher Zukunft noch etwas gravierendes ändern wird. Im Gegenteil, es wird noch viel schlimmer werden. Gute Nacht Deutschland!

    • In Baden-Württemberg, Hessen, Berlin und Nordrhein-Westfalen, leben die meisten Ausländer und diese wählen die grünen Marxisten weil sie sich dort vertreten fühlen und hinzu kommen noch die jüngeren Jahrgänge der weiblichen Wählerschaft, systematisch in den Schulen auf links getrimmt und dann noch verärgerte Sozis und das ergibt schon einen großen Zuwachs, der allerdings nicht größer ist als der der AFD, nur hatten die Grünen schon eine bessere Ausgangsbasis und sind schon seit 40 Jahren am rühren und deshalb darf man den Erfolg der Blauen nicht unterschätzen, sie sind nun in allen Länderparlamenten, sitzen im Bundestag und wenn es so weitergeht, werden sie bald an dritter Stelle liegen, was die Parlamentssitze in allen Bundesländern anbelangt und wenn man dann noch die fünf Jahre seit ihrer Gründung mit einbezieht ist das ein riesen Erfolg und nächstes Jahr werden wir ja im Osten sehen wie sich die Koordinaten zugunsten der AFD weiterhin verschieben, das alles stimmt hoffnungsvoll und ist kein Grund zur Resignation, denn die Grünen werden bundesweit nicht einmal annähernd die Stimmen bekommen wie in Hessen und außerdem sind nun die Blauen in allen Länderparlamenten und wenn die Grünen Pech haben, dann sind sie nächstes Jahr im schlimmsten Fall nur noch in 12 Bundesländern vertreten und wer hier von Sieg spricht kann nicht analysieren, die Zeit spricht für die Blauen, da beißt die Maus keinen Faden ab.

      • Genauso ist es, die Zeichen stehen klar auf Umbruch. Man sollte sich nicht vom Getöse und Schönreden der Etablierten Medien irre machen lassen. Die heutigen Zeichen sind sehr gut und sprechen eine klare Sprache, es geht voran!

  11. Es freut mich, dass die Wähler und Wählerínnen in Hessen die beiden Parteien CDU und SPD derart abgestraft haben.
    Auch freut es mich, dass die AfD in den hessischen Landtag einziehen wird. und somit in allen Landtagen vertreten sein wird.
    Welche Partei vor der AfD hat das in so kurzer Zeit geschafft.
    Aber, dass die Grünen auch in Hessen noch diesen Zuspruch erhalten haben, ist mir unverständlich.
    Ich bin schon sehr auf die Ergebnisse der einzellnen Wahlbezirke gespannt, wie sich da die „Wählergunst“ unter den jeweiligen Parteien verteilt. Es ist immer sehr „Aufschlußreich“ die Unterschiede zwischen ländlichen Regionen, Kleinstädten und Großstädten zu vergleichen.
    Bei der Bayernwahl z.B. haben die Wähler/innenr der ländlichen Regionen den Grünen wesentlich weniger Stimmen beschert wie die Wähler/innen der Großstädte.
    Es ist noch nicht alles verloren, weil es in den Großstädten mit jedem Tag „muslimischer“ werden wird und sich die heutigen „Grünen-Wähler“ darauf besinnen werden, wer ihnen diese „Islamisierung“ beschert hat.

  12. Rotrotgrün ist verhindert – das ist das Allerwichtigste. Ich finde es ansonsten schon skandalös, daß die SED-Linke im Westen überhaupt in die Landesparlamente kommt inzwischen. Zum Glück noch nicht in dem Maße wie im Osten. Dafür schneidet die AfD auch nur relativ gut ab. Was muß noch alles passieren, bis hier endlich 20% erreicht werden? Aber natürlich wollten manche Hessen Rotrotgrün verhindern und haben deshalb zähneknirschend CDU gewählt. Zudem tut der Höcke-Effekt noch sein übrigens hinzu und schreckt die Wähler weiterhin ab; man sieht das auch, wie ich meine, an den relativ vielen Stimmen, die die „Sonstigen“ erhalten haben.

    Fazit: Das Schlimmste ist verhindert; Grund zum Feiern besteht indessen nicht.

  13. Ein gutes Ergebnis für die AfD, besorgniserregend ist das so viele die grünlackierten roten Kommunisten gewählt haben. Das werde ich und kann ich niemals verstehen. Die Abwärtsspirale geht also weiter. Wie weit soll es noch kommen und was soll noch alles passieren bis diese manipulierten Menschen endlich mal etwas begreifen?

  14. Weder CDU noch SPD werden ihren Kurs verlassen. Sie verfolgen ihr Ziel der völligen Vernichtung bis zum letzten Atemzug. Was die Menschen wollen ist ihnen völlig egal. Und auch hier sind die Grünen stark. Bleibt zu hoffen, dass die AfD etwas bremsen kann. 12% sind besser, als nichts.

  15. die 12 % hatte ich euch exakt voraus gesagt, die 10,5% in bayern auch so wie damals die GroKo

    ihr seht, zensieren ändert nichts am logischen ergebnis 😉 unangenehme wahrheiten sollte man ansprechen und zwar so frühzeitig, damit man ergebnisse verbessern kann. demotivation kann auch motivieren.

    😉

  16. Grüne ca. 20% ? Wie dumm sind die Hessen? Kann man ja gleich CDU lassen. Jetzt wirds noch übler….
    Die Deutschen werden ins Tal von Venezuela marschieren und Millionen Deutsche werden ihre eigene Kacke fressen während die die uns das angerichtet haben über viel Fett verfügen und Deutschland verlassen werden. Kann man nur hoffen das dann rechtzeitig genügend Patrioten die Airports abriegeln und alle Verräter die fliehen dingsfest machen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.