Dass die Nationalsozialisten im Kern Linke waren, negieren Sozialdemokraten meist empört mit dem Scheinargument, dass die Nazis auch Sozen in KZs gesteckt haben.

Unser Fundstück der Woche kommt von Hugo Funke. Der bezieht sich in einem Kommentar auf Facebook auf einen aktuellen Artikel im „Merkur“, in dem es heißt: „Der konservative britische Europaabgeordnete Syed Kamall hat linke Parteien in die Nähe der Nazis gerückt. Mit einer Aussage sorgte er für einen Eklat im EU-Parlament.“

Und weiter: „Wir müssen uns daran erinnern, dass Nazis nationale Sozialisten waren. Das ist eine Spielart des Sozialismus“, sagte Kamall am Mittwoch in Richtung der sozialdemokratischen Fraktion im Parlament. „Es ist eine linke Ideologie. Sie wollen dasselbe wie Sie.“ Auf wütende Zwischenrufe entgegnete er: „Sie mögen wohl die Wahrheit nicht, oder?“

Nationalsozialisten waren v.a. Sozialisten

Dazu Funke: Dass die Nationalsozialisten im Kern Linke waren, negieren Spezialdemokraten meist empört mit dem Scheinargument, dass die Nazis auch Sozen in KZs gesteckt haben. Wie kann jemand mit einem IQ jenseits der 50 aber nicht erkennen, dass das eine nichts mit dem anderen zu tun hat?

Hitlers nationale Sozialisten waren einfach unschlagbar effektiv darin, sich JEDE Art von Kritiker und Gegner vom Hals zu halten. Und sie waren ebenfalls gut darin, die Kriegswirtschaft zwar planwirtschaftlich ihrem Oberziel unterzuordnen, aber innerhalb dieser Wirtschaft weiter den marktwirtschaftlichen Kern zu wahren. Später wurde diese clevere Taktik übrigens von den Chinesen in der Zeit außerhalb des Krieges übernommen.

Hitler: alles andere als ein Rechter!

Und ja, auch rechtskonservative Kreise haben Hitler unterstützt. Aber das macht Hitler – verdammt nochmal – nicht zu einem Rechten.

***

MIT EINEM KLICK KÖNNEN SIE DIESEN BLOG UND DAMIT EINEN UNABHÄNGIGEN JOURNALISMUS UNTERSTÜTZEN:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP