(David Berger) Nicht nur in den spanischen Exklaven in Marokko kommt es derzeit immer wieder zu Grenzstürmen von jungen Männern aus Afrika und der arabisch-sprachigen Welt, auch in Bosnien-Herzegowina sammeln sich immer mehr Immigranten zum Sturm auf die Grenze, die sie von einem Eindringen in die EU abhält.

In Bosnien, das zunehmend von der Radikalisierung des Islam betroffen ist, bildet sich derzeit ein neuer Hotspot der sog. Balkanroute, über die traditionellerweise auch islamische Terroristen einreißen und Waffen in die EU geschmuggelt werden.

Gewalttätige Szenen an der Grenze

An der Grenze zwischen Bosnien-Herzegowina und Kroatien kommt es derzeit immer wieder zu gewalttätigen Szenen zwischen den Grenzschützern und Hunderten an Flüchtlingen, die sich derzeit in Bosnien aufhalten, aber fest entschlossen sind, nach Kroatien einzudringen, um von dort aus in die reichen Länder der EU weiter zu ziehen.

Besonders betroffen ist die Grenze nahe der bosnischen Stadt Bihac, wo sich immer mehr Immigranten sammeln, um von dort aus in die EU einzufallen. Derzeit befinden sich die beiden AfD-Politiker Roger Beckamp und Matthias Helferich auf dem Weg nach Bihac um sich dort vor Ort ein Bild von der Situation zu machen.

Sie werden PP auf dem Laufenden halten…
Dramatische Szenen an der Grenze zwischen Bosnien-Herzegowina und Kroatien zeigt zum Beispiel diese Video:

https://www.facebook.com/fokusba/videos/346939592543183/UzpfSTEwMDAwNTU2MTUzNTMxMDo5MzUxMzc5NjY2ODE1Nzk/