Sonntag, 2. Oktober 2022

„Sieg, Sieg, Sieg!“ Hunderte Afrikaner stürmen erfolgreich Grenze in Melilla

(David Berger) Hunderte Afrikaner haben gestern erneut versucht von Marokko aus die spanische Grenze der Exklave Melilla zu stürmen. Spanische Zeitungen berichten, dass der Angriff auf die Grenze am Sonntagmorgen stattfand und vor allem von jungen Männern aus Ländern südlich der Sahara verübt wurde. 

Bei der Stürmung des Grenzzaunes kam es aufgrund von Unfällen zu mehreren Verletzen, ein Immigrant erlitt einen Herzinfarkt. Die Immigrationsfreundlichkeit der neuen spanischen (sozialistischen) Regierung hat sich in Afrika schnell herumgesprochen.

Gab spanischer Innenminister positives Signal nach Afrika?

Einen Tag vor dem Grenzsturm waren der spanische Innenminister Fernando Grande-Marlaska und sein marokkanischer Amtskollegen Abdelouafi Laftit zusammengetroffen und hatten bei der Einwanderung eine „Kooperation von gleich zu gleich“ beschlossen.

Wie diese genau aussehen soll, ist nicht ganz klar. Bezeichnend ist aber, dass die jungen Schwarzafrikaner, denen der illegale Grenzübertritt gelang, sofort in ein Erstaufnahmezentrum für Flüchtlinge (auch die „Tagesschau“ bezeichnete die Grenzangreifer als solche) gebracht wurden.

Ihr lautstarker Jubel „Bossa, bossa, bossa“ (Sieg, Sieg, Sieg) war dabei nicht zu überhören.

Flüchtlinge oder Angreifer?

Bereits im vergangenen Juli hatte es in der ebenfalls in Nordafrika liegenden spanischen Exklave Ceuta einen Angriff von mehreren Hundert Migranten auf die spanische Grenze gegeben.

„Brutal wie noch nie zuvor“ (Polizei) wurden dabei die Grenzbeamten von den „Flüchtliingen“ mit Flammenwerfern und mit Branntkalk angegriffen.

***

MIT EINEM KLICK KÖNNEN SIE DIESEN BLOG UND DAMIT EINEN UNABHÄNGIGEN JOURNALISMUS UNTERSTÜTZEN:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.

Trending

VERWANDTE ARTIKEL