Ein Gastbeitrag von Michael Klonovsky

„Wir leben im besten Deutschland, das es je gab“: Diese Floskel ist inzwischen in der politisch-medialen Sphäre eine Art Parole geworden, mit der man die Zugehörigkeit zu moralisch gehobeneren Kreisen und zugleich Distanz zu denjenigen signalisiert, die wegen einiger lächerlicher Morde, Staatsschulden, Bildungsdefizite und demografischer Erschöpfungssymptome daran zweifeln, dass es sich so verhält.

Zuletzt hörte man die geflügelten Worte aus dem Munde eines SPD-Innenministers bei Anne Will.

Merkelland ist keineswegs das erste Deutschland, in welchem dieser kecke Elativ herumschwirrt. Bereits die Eliten des Kaiserreichs feierten ihr Land als „unvergleichlich“ und „einzigartig“ (wobei dessen wirtschaftlicher, wissenschaftlicher und kultureller Rang samt der Nobelpreisträgerdichte einige gute Gründe dazu bot).

Berauscht von seiner Sendung

Das Dritte Reich war so berauscht von seiner historischen Sendung, dass seine Führer versprechen konnten, es werde tausend Jahre währen, und wenn man 1937 unter Deutschen außerhalb von Dachau Erkundigungen eingezogen hätte, welches Deutschland das beste aller Zeiten sei, die Antworten wären wohl recht eindeutig ausgefallen.

Auch die DDR behauptete stolz von sich, das bessere Deutschland zu sein, und der bessere von zweien ist bekanntlich der beste.

Immerhin haben sie Deutschland übrig gelassen
Michael Klonovsky (r) mit D. Berger im Bundestags-Restaurant

Das jeweils beste Deutschland zeigte in der Vergangenheit also eine gewisse Neigung, nicht ganz bruchlos in ein ehemaliges Deutschland überzugehen. Bereits zum vierte Male leben seine Bewohner im besten Deutschland, das es je gab.

Drei dieser Staaten sind verschwunden, aber sie haben immerhin Deutschland übrig gelassen.

Der vierte strebt Größeres an.

*

Der Beitrag erschien zuerst auf dem Blog ACTA DIURNA

61 Kommentare

  1. Sicher muss Merkel weg, aber was dann? Wenn jemand von den grünen oder linken Unmenschen und Feinden der Freiheit ans Ruder kommt, wird es noch schlimmer. Man kann aber auch sagen ein Ende mit Schrecken ist besser als Schrecken ohne Ende. Ich muss aber auch sagen, wenn ein Volk seinen eigenen Untergang will, hat es den auch verdient. Die nächste Wahl wird wahrscheinlich die letzte freie Wahl, mit einen kleinen Wahlbetrug der AFD gegenüber. Ein paar kleine Prozent (ca. 1 bis 3%) weniger, durch Mithilfe einiger Gutmenschen, bei der Stimmenauszählung!?! Im Kampf gegen den Faschismus ist schließlich jede Gemeinheit und Lüge erlaubt. Karl Eduard von Schnitzler wäre stolz auf unsere Qualitätsmedien. Sie lügen primitiver als er aber mit viel größeren Erfolg. Ihn haben die meisten nicht geglaubt, unseren Qualitätsmedien leider schon. Die Topleute (Kleber, Will, Maischberger) glauben sogar ihren eigenen Lügen.

    • Wie sagt man so schön. „Ihr Wort in Gottes Ohr“. Leider bin ich nicht gläubig und glaube auch nicht, dass es in diese Richtung geht. Was wünschenswert wäre! Ein anderer/andere wird die Politik dieser gefährlichen Linken Ideologie fortführen. So lange die Nachzucht von A. Merkel noch vorhanden ist, wird sich nichts ändern. Die AKK hat A. Merkel schonmal auf Warteposition gesetzt. Viele strategisch wichtige Positionen in der Justiz (Rechtsanwälte und Richter), Bildungspolitik (Lehrer und Ministerien), Ämtern, Verfassungsschutz, Medien, etc. sind mittlerweile von Linksideologen, teilweise noch aus der 68er Bewegung, besetzt. Diese linken Filzläuse werden sich noch lange Zeit festsetzen. Es braucht ein Allgemeines Umdenken der ganzen Gesellschaft. Leider sind viele schon so manipuliert, gleichgeschaltet und verblendet, das dies kein einfaches Unterfangen wird und viele Jahre dauern wird.

  2. Beiträge von Michael Klonovsky sind immer eine Wohltat, ein journalistischer Bludrucksenker, sofern es die Analyse betrifft. Aber wie kann es in Zukunft besser laufen, vorausgesetzt, es bleibt noch etwas übrig.

    In der Schule sagt man über Fehler, einer ist keiner, aber zwei sind einer zuviel. Nun erleben wir gerade das 4. Reich, das die vorherigen noch übertrifft und die sind alle zerbrochen. Man würde doch sagen, daß Menschen, die einen Fehler 4 mal machen, beratungsesistent und nicht besonders helle sind.

    Zwei Beispiele: 1) In Deutschland diskutiert man jahrelang über eine Reform der Krankenversicherung. Ohne Ergebnis. Dann schaut man nach Schweden oder in die Schweiz und übernimmt ein Modell, das dort funktioniert. Urheber: die Schweden und die Schweizer.
    2) Nie vergessen werde ich die Geschichte mit dem Klappschlittschuh. In Deutschland diskutiert, besonders in der DDR der 70er, später von den Holländern umgesetzt. Und dann ist Marianne Timmer aus Holland mit dem Klappschlittschuh bei den Olympischen Spielen vor 20 Jahren schneller als Gunda Niemann-Stirnemann. Am nächsten Tag hat die Gunda ihn auch. Heute ist er Standard. Urheber: Erik van Kordelaar und Dick de Bles aus Holland.

    Hier stimmt also etwas nicht in der deutschen Selbstsicht. Die Deutschen sind nicht kreativ und risikobereit und sie können nicht entscheiden. Es ist aber immer alles sicher wie auf dem Friedhof. Irgendwas fehlt. Was den Deutschen aus den 50er bis 70er Jahren fehlt, sind ihre Väter, weil sie auf die 68er gehört haben. Als Mitglied der Catholica füge ich hinzu, daß den Deutschen seit 500 Jahren der EWIGE VATER IM HIMMEL fehlt, weil SEIN SOHN vor 500 Jahren von einem gewissen Dr. Luther und seinen Freunden aus seiner eigenen Kirche verbannt wurde. Das war schon ziemlich anmaßend und die Zeitgeistkatholiken von heute sind zu 99% evangelisch und wurschten herum, bis der Arzt kommt. Man nennt das neudeutsch Ökumene. Und genau daran liegt das!!!

  3. Ich bin absoluter Klonovsky Fan. Würde er mal in eine der Lügentalkshows eingeladen, wäre das ansehen ein Muss, in der Hoffnung, die Lügerei dort aufzudecken. Ich denke, er ist einer der wenigen Leute, die das könnten. Gegen eine ganze Gruppe von abgefeimten Lügner verbal trotzdem zu bestehen.
    Was Merkel angeht. In meinen Augen ist sie eine Geistesgestörte. Keine Kinder, niemand, der echte Freundschaft und Zuneigung ihr gegenüber zeigt. Öffentliche Schmähung durch weite Teile der Bevölkerung.
    Dies kranke Frau ist auf einer Art Rachefeldzug. So, wie der Adolf durchdrehte und noch 1945 nicht vorhandene Armeen befehligte, so schlägt diese kranke Frau ebenfalls um sich. Bedenklich ist die Feigheit der sie umgebenden. Kadavergehorsam und Arschkriecherei in der CDU, in den MSM, Ignoranz in weiten Teilen der Bevölkerung. Man muss unten anfangen. In den Gemeinden die dort agierenden persönlich ansprechen. In die Parteibüros vor Ort, egal welcher Partei die Leute mit Fakten konfrontieren.
    Ich persönlich trete da sogar sehr bedrohlich auf. Würde man den meisten Menschen den Geldhahn zudrehen, dann würden sie sich völlig anders verhalten. Eine Antifa gäbe es dann nicht mehr. Man schaue sich die Grünen in Österreich an. Keine Staatsknete mehr und das ganze Theater schrumpft.
    Die ganze Linksversifte Brut ist das Ergebnis von Eltern, die von ihren Kindern keine Leistung fordern sondern sie wie Babys pampern.
    Im Grunde genommen wundere ich mich nur, das es bisher in Europa nur einen Breivig gab.

  4. Finde ich sehr gut. Das versuche ich schon seit Jahren. Viele habe ich schon „bekehrt“. Aber ich treffe auch auf völlig linksverdrehte Gehirne, die man auch mit Fakten und Erklärung der Realitäten nicht überzeugen kann. Bei einigen ist das Gehirn schon abgeschaltet und mit linker Ideologie vollgestopft worden. Die Meinungsmache und Manipulation der linken Medien und der etablierten Politiker zeigen Wirkung. Einige Andere sind vollkommen desinteressiert und wollen auch gar nichts wissen. Sie leben in ihrer kleinen eigenen Welt und es scheint ihnen egal zu sein was um sie herum passiert. Aber die Mehrzahl ist noch vernünftig und lässt sich zum Umdenken bewegen.

    • Das ist ja das Interessante.
      Sie sagen es sogar vorher, was sie wollen. Und die Leute wählen sie trotzdem.
      Die Grünen sind ganz offen in ihrem Haß gegen alles Deutsche. Die wollen immer wieder neue Freiheitsrechte der Bürger einschränken: Veggyday, Verbote von Verbrennungsmotoren – mal mit dem Diesel anfangen, kauft nicht beim Discounter, kauft nicht bei Shell, immer höhere Steuern, Pkw-Verbote in Innenstädten, Geschwindigkeitsbegrenzungen -auch- dort und auf den Autobahnen, Umbauten zugunsten von ausschließlich Radfahrern, Vogelschredderanlagen überall, mit weltweit den höchsten Strompreisen, Ausbau der EU-Abhängigkeit, Bürgschaftsübernahmen in der EU für Pleitebanken und Pleitestaaten ohne Ende, Migration ohne Ende, Steuerlasten ohne Ende gegen den angeblich von Menschen verursachten Klimawandel, was uns alleine in einem unglaublichen Maße in unseren persönlichen Freiheiten einschränkt. Dazu immer neue Gesetze und natürlich die Abschaffung von Ehe und Familie und die Frühsexualisierung fächerübergreifend in den Schulen für noch nicht einmal geschlechtsreife Kinder. Das Heer der „Gestörten“ im Land wird immer größer.
      Die Linke sagt auch was sie will. Jedenfalls nichts Gutes für den „anständigen Bürger“. Der muß zahlen.
      Hitler hat es in seinem „Mein Kampf“ geschrieben, was er tun wird.
      Mao, Lenin – die hatten neue Ideen und haben die propagiert. Mußten sie auch. Die waren überzeugt von ihrem Mist und haben den konsequent durchgezogen. „Die Menschen“ hätten „Nein“ sagen können.
      Die radikalen Kommunisten Luxemburg und Liebknecht haben es in ihrer Zeitung gesagt. Und wurden daraufhin umgebracht.
      Es kann im Grunde niemand sagen, er habe von nichts gewußt. Auch von Merkel kann man wissen, was die will. Entnationalisierung und die Mitte Europas deutschenfrei. Wer das nicht zur Kenntnis nehmen will, ist dumm oder blind.

      • Nein, es kann niemand sagen, er habe von nichts gewusst. Das Problem ist, dass viele – vielleicht die meisten – Leute immer noch nicht begreifen, was gerade passiert. Sie erfassen die Tragweite nicht. Ob das dumm ist oder einfach nur das Ergebnis von rund 70 Jahren Frieden und mehr oder weniger großem Wohlstand, in denen die Mehrheit vergessen zu haben scheint, dass politische Entscheidungen irreversible, negative Konsequenzen haben können, weiß ich nicht.

      • Klar sagen sie schon vorher, was sie wollen, aber sie sagen eben auch genau das Gegenteil davon:

        „Abenteuer einzugehen verbietet mein Amtseid“ – Angela Merkel am 27.02.2012

        „Ich bin vorgeprescht, weil ich der festen Überzeugung bin, dass das geht …“ Angela Merkel über die Grenzöffnung bei Anne Will am 07.10.2015

        „Ich betreibe Politik auf der Basis meines christlichen Menschenbildes.“ – Angela Merkel am 02.05.2013

        „Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da.“ – Angela Merkel am 22.09.2015 nach Dr. Hugo Müller-Vogg

        „Die multikulturelle Gesellschaft ist gescheitert.“ – Angela Merkel am 20.11.2004

        „Vielfalt ist eine Bereicherung und keine Erschwernis.“ – Angela Merkel am 05.12.2007

        „Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist.“ – Angela Merkel am 18.06. 2011

        „Nein, natürlich nehme ich nicht dafür die Verantwortung, sondern es ist die Aufgabe, dass jeder sich an die Gesetze hält und Gewaltanwendung gegen meinen Nächsten ist nirgendwo vorgesehen.“ – Angela Merkel bei Anne Will am 07.10.2015

        „Moscheen werden stärker als früher ein Teil unseres Stadtbildes sein.“ – Angela Merkel am 18.09.2010

        „Deutschland wird Deutschland bleiben, mit allem, was uns daran lieb und teuer ist.“ – Angela Merkel am 31.08.2016

        „Deutschland ist kein klassisches Einwanderungsland und kann es auf Grund seiner historischen, geographischen und gesellschaftlichen Gegebenheiten auch nicht werden.“ – Angela Merkel am 02.07.2001

        „Deutschland ist ein Einwanderungsland“ – Angela Merkel am 01.06.2015

        Usw., usw., …

  5. erst wenn Namen wie Goethe,Schiller,Wagner und viele andere aus dem globalen ! Gedächtniss verschwinden sollten, gibt es kein Deutschland mehr.

    Was sind doch die Merkels, Schröders ,Hüttlers ,Honni´s und wie sie alle heißen für erbärmliche Schandflecken in unserer Geschichte ?

    Aber auch solche Schmutzflecken muss es geben, damit andere noch heller „strahlen“.

  6. In Italien hat sich die democratia cristiana aufgelöst- und die waren nur korrupt!
    Als jemand, der eigentlich aus dem bildungs-und leistungsbürgerlichen „CDU“-Milieu stammt, stellt sich mir die Frage, was aus der cdu wird in keiner Weise, denn eine solche Vernichtung am Gut eines Volkes in Friedenszeiten,- sowohl kulturell, sozial wie finanziell-, hat kaum eine Partei am eigenen Volk (außer vllt. der Maoistischen ) vollbracht.
    Die Frage stellt sich doch eher – wie im Titel- : was bleibt von Deutschland, was ist zu retten?

  7. Ich möchte gern unrecht haben, aber ich glaube wir sind verloren. Die AFD wird nie über 50% bekommen und wenn würde es eine Wahlmanipulation stattfinden, wie es sie noch nie gab. Wenn nicht würden die Linken (damit sind alle gemeint = CDU/CSU, SPD, Grüne, Linke, Antifa und sonstige) Terroranschläge überall in Deutschland machen. Sie lassen sich nie abwählen. Ihr Ziel Vernichtung Europas, vollkommende Degeneration der westlichen Welt. Endziel: Ausrottung mit einigen Ausnahmen. Besonders hübsche Europäerinnen und einige Konvertiten, die sich im Kampf gegen die Ungläubigen verdient gemacht haben. Die spielen im Genpool keine besonders große Rolle. Ich bin froh das ich keine Kinder habe.

  8. Diese Frage stellt sich so nicht, denn wir haben lange zugesehen wie sie unser Land in Eigenermächtigung und gegen manches Recht an die Wand fahren will, indem sie nicht den Willen der Deutschen berücksichtigt, sondern die Interessen anderer aus aller Welt und das wollen wir nicht mehr hinnehmen und deshalb wird sie von Wahl zu Wahl schwindsüchtiger im Ergebnis und nächstes Jahr kommt auf sie der Supergau im Osten zu und dann wollen wir doch mal sehen was sie dann noch ausrichten will, jetzt könnte sie noch ohne Plessuren davon kommen, wobei ihr Image ehedem schon darnieder liegt, aber zum Schluß kommt es hart und deshalb müssen wir alle in Kontinuität daran arbeiten, daß diese Frau nichts mehr zu melden hat, dann geht es uns mental besser und wir können neu anfangen, indem wir zuerst aufräumen und dann neu gestalten und die Linken können uns gestohlen bleiben, denn wenn die nichts mehr zu melden haben werden sie ganz still, so still wie sie heute laut sind und darauf können wir uns jetzt schon freuen.

  9. Nach Merkel wird es ein Machtkampf geben in der CDU.Wer denkt das gehe Übergangslos und ganz Automatisch wird eines besseren belehrt.Einige ganz Schnelle haben sich aus der Deckung gewagt wie der neue Fraktionsvorsitzende.Vielleicht ein Übergangskanditat. Jedenfalls gehen beide „Volksparteien“ den Niedergang entgegen.

  10. BK Merkel wird GerMony für den Islam ausbluten lassen, die Auto-Industrie wird in Scherben zerfallen, der Zappelstrom wird ,wie in Australien ,immer öfter ausfallen und zum „Grünen-Strom-Tod“ führen , die Energie
    wird die dritte Miete werden und die Versklavung durch die EUDSSR mit Bargeld-Abschaffung und RFID-Chip
    wird die Masse Mensch zum Zombie werden lassen,er wird bis zum bitteren Ende malochen, mit betreuten Denken, der Islam wird Staatsreligion,alle sind gleich arm,einige ganz reich, ……und Merkel wird zur Rechten von Mohammed sitzen….und auf Wolke 7 frohlocken und laut vom Himmel rufen…das ist alles alternativlos.

  11. Es wird nichts übrig bleiben was noch erwähnenswert wäre.
    Und ich sehe auch keinen Umschwung. Dazu fehlt es der Bevölkerung an Verstand, Mut und Wille.
    Die Medien, allen voran das Fernsehen (siehe Beitrag gestern) werden alles übernehmen bei gleichzeitig zunehmendem Unwillen der Bevölkerung nachzudenken.
    Das gibt ein völlig anderes Land. Es wird sich von einem Deutschland des 19. Jahrhunderts total unterscheiden. Manchmal denke ich das die Zeit so von 1750 bis 1870 den kulturellen Höhepunkt von Deutschland abbildet (ja auch ohne Fernsehen und Wischi-Wischi), aber dafür für Komponisten, Schriftsteller, Theater, Oper etc.. Auch sozial (es waren bestimmt keine guten Zeiten) waren die Menschen aber näher beieinander. Ausserdem konnten die Menschen nicht so schnell verblödet werden, weil die Medien noch nicht ausgeprägt waren. Die Menschen mussten sich damals noch ihre Informationen vom „Nachbar“ holen und weitergeben. Die Gefahr der Manipulation war da vielleicht geringer als heute.

  12. Was nach Merkel kommen wird, ist klar: Egal, wen oder was man wählt, das Ergebnis ist die marktkonforme neoliberale Nicht-Demokratie, immer ein wenig anders lackiert, aber immer das gleiche Grundmodell mit etwas anderer Ausstattung. Dem Kapital ist es wurscht, wer unter ihm regiert, Hauptsache der Rubel rollt und die upper class bleibt unbehelligt von den „Verwerfungen“ sämtlicher, für sie höchst einträglicher Sozialexperimente…

    • Ach wie schön wäre eine marktkonforme neoliberale Demokratie! Ich würde eine Kiste Sekt entkorken. Das hatten wir zuletzt bei Ludwig Erhard. Gegenwärtig dagegen nicht als Neosozialismus!

      Im Ernst: wer bei einer Staatsquote von über 50% noch glaubt, in einem Liberalismus zu leben, den kann man nicht ernst nehmen. Wir befinden uns in einer Phase der Verstaatlichung von allem und jedem, die täglich Fortschritte macht. Da hilt das Vokabular der Antifa („neoliberal“) nicht weiter. Man sollte den Sozialisten nicht ihre Kampfbegriffe wegnehmen und stattdessen lieber sehen, was ist.

      • Blödsinn, unter Erhard hatten wir keine „marktkonforme neoliberale Demokratie“, sondern die soziale Marktwirtschaft.

      • „Man sollte den Sozialisten nicht ihre Kampfbegriffe wegnehmen und stattdessen lieber sehen, was ist.“ – Warum fangen Sie dann nicht damit an. Soziale Marktwirtschaft hat nichts mit dem heutigen Neoliberalismus gemeinsam. Die Neocons nichts mit Konservativen alter Schule und Hayek nichts mit Demokratie.

      • Und noch etwas: Als gewohnheitsmäßiger Dissident 😉 nehme ich mir frech das Recht heraus, alles und jeden zu kritisieren und zwar in meinem eigenen Sprachstil, was ich für kritikwürdig halte, selbst mich selbst, falls nötig. Und da ich weder den Neoliberalismus, noch den Sozialismus, Faschismus, Kommunismus, Islam oder sonstige antidemokratischen Ideologien für sonderlich vernünftig halte, kritisiere ich diese. Es gibt keine heiligen Kühe, die man nicht selbst zu solchen erklärt hat. Doch genug der Selbstdarstellung und allen, auch den Kuhhütern, ein schönes Wochenende. 😉

      • „Dabei wäre eine demokratiekompatible Wirtschaft viel dringendlicher.“ – So sieht’s aus. Zitat des Papstes der Neoliberalen Hayek: „Liberalismus ist unvereinbar mit unbeschränkter Demokratie.“ Siehe auch: „Die verblödete Republik“ von Thomas Wieczorek – Manch einer verwechselt Neoliberalismus mit sozialer Marktwirtschaft, weil er wohl glaubt das INSM wäre die Fortsetzung des Erhardt-Programms. Welch ein fataler Irrtum… https://de.m.wikipedia.org/wiki/Initiative_Neue_Soziale_Marktwirtschaft

      • Die Umverteilung von unten nach oben klappt wunderbar: Gewinne bleiben privat, Verluste werden sozialisiert. Wer sich da über hohe Staatsverschuldung wundert, muss irgendetwas Entscheidendes ausblenden…

  13. Das ist doch in Diktaturen so üblich, wenn der große Herrscher was sagt, besonders Schlagwörter, dann wird das bis in den untersten Ebenen Wort wörtlich wiederholt um ja keine Fehler zu machen. Eine abweichende Formulierung könnte schon als Widerspruch gedeutet werden. Selbst denken verboten. Reden aus den vergangenen Diktaturen beweisen das. Es gipfelte in der Formulierung “ Die Partei hat immer recht“. Und die DDR, als sogenannter Arbeiter – und Bauernstaat wurde von den „Besten der Besten“, Mielke und Honecker, regiert. Also was die sagten war Gesetz.
    Das wurde auch in der FDJ so propagiert, Agitation und Propaganda, kein Widerspruch erlaubt. Wer widersprach bekam, bestenfalls, zu hören das er doch nicht schlauer sein kann als die Beiden.

  14. Das Zerstörungswerk der Blutraute ist noch konsequenter als das vom Gröfaz.
    Ihr geht es nicht nur um die Vernichtung des Landes, sondern um die Ausmerzung der kulturellen deutschen Identität mitsamt unserer Vorfahren und unserer Geschichte.

    Wenn Merkill fertig ist mit D, dann wird niemand mehr wissen, da es mal ein Land namens Deutschland gegeben hat. In den Schulbüchern wird stehen, es wurde nach dem 2. WK von türkischen Gastarbeitern aufgebaut.

  15. Man läßt dieser Frau leider genügend Zeit dieses Land an den Abgrund zu bringen. Nun stehen wir davor und Niemand unternimmt etwas um den Todesstoss zu unterbinden.Wenn man die Gesetze dieses Landes anwenden würde wäre diese Frau samt ihrer Handlanger längst hinter Schloss und Riegel.
    Früher nannte man das Vorgehen HOCHVERRAT am Land am Volk und mittlerweile an den europäischen Nationen.
    Warum unternimmt kein Verantwortlicher etwas !!!
    Freiheit den Völkern, aller Nationen !!!

  16. Alles wäre wieder aufzubauen, sofern wir die Invasoren los werden.

    Das muss oberste Priorität haben, ansonsten braucht sich niemand mehr Gedanken über den Rest machen.

    Die Zeit arbeitet gegen uns, da sekündlich neue Tatsachen geschaffen werden. Von einer Wahl zur nächsten hoffen ist Realitätsverleugnung.

  17. Ich befürchte, dass dieses GRÖßERE ein MERKELSTAN sein kann, das das D der Erfinder und Nobelpreisträger auf ewig zerstört haben wird. Die nächsten Merkel – Jahre mit weiteren unkontrolliert hineindrängenden falsch sozialisierten Moslems kann das Ende der europäischen und deutschen Freiheit sein : Familiennachzug und hohe Geburtenraten moslemischer Mädchen und Frauen, die von der Arbeitswelt ausgeschlossen werden (Kinder für das muslimische Merkelstan!!) versetzen den Todesstoß.
    Rettung Europas und Deutschlands sind nur möglich, wenn vernunftbegabte NEUE Politiker wie nach dem historischen Sieg der Spanier handeln : Rückführung der unrechtmäßig zu uns Gelockten!

  18. Merkel soll nur abhauen, sie kann dann ja aus Südamerika beobachten was aus Deutschland wird.
    Es wird allemal besser sein als das, was wir jetzt haben. Hier herrscht nur mehr ein Klima der Angst, vor den Migranten und vor der Regierung. Wenn jetzt im Dezember der Pakt in Marokko unterschrieben wird, dann kann man sich bald nicht mehr auf die Straße trauen. Also wenn Merkel mit ihrer Mischpoke nicht wäre, dann wäre Deutshcland ein prosperierendes Land in dem wir gut und gerne leben würden.

  19. Uns wird sehr viel von der Merkel-Politik übrig bleiben. Millionen von teilweise unverschämten, undankbaren und respektlosen Versorgungssuchenden. Die Meisten davon werden wir niemals wieder los werden. Das bedeutet Kosten in mehreren Milliarden Höhe und das jedes Jahr für die nächsten Jahrzehnte und länger. Sie wird als schlechteste Kanzlerin in die Geschichte Deutschlands eingehen. Mit den Folgen werden wir noch in vielen Jahren zu kämpfen haben.

    • Ich fürchte, es wird keine „Geschichte Deutschland“ mehr geben, worin zu lesen währe das „Frau Merkel die schlechteste Kanzlerin der Geschichte Deutschland“ gewesen ist.
      In der „Geschichte des Landes das einmal Deutschland gewesen ist“, wird Frau Merkel als „beste Kanzlerin aller Zeiten“ hochgejubelt werden, von Menschen „die noch nicht so lange in diesem früheren Deutschland leben“.
      Im ersten Moment „unmöglich“, aber, die einzige Schlußfolgerung, bei der derzeitigen „Entwicklung“.

    • Ich wiederspreche Ihnen, „Deutsche Vollmeise“.
      Nicht alle Deutsche sind „dumm und gehorsam“.
      Sehr viele Deutsche „informieren“ sich jedoch nur über ARD und ZDF und ihre örtliche Tageszeitung und wurden „dumm und gehorsam gehalten“.
      Es ist unsere Aufgabe, diese Mitbürger aus unseren Familien- Freundes- und Bekanntenkreis über ihre bisherige „Dummheit“ und ihren „Gehorsam“ zu informieren , was ihnen durch die tägliche politisch korrekte Berichterstattung eingetrichtert wurde.
      Ich mache das, zu jeder mir sich zeigende Möglichkeit und, es ist ein sehr gutes Gefühl.
      Das von dem Deutschland, dass wir von „früher“ kennen, nichts mehr übrig bleiben wird, wird sich vermutlich so zutragen, weil es politisch bereits beschloßen zu sein scheint.
      Aber, Aufgeben werde ich nicht, weitere bisher „dumme und gehorsame“ Deutsche wieder „klug und fragend“ zu machen.
      Was soll ich den sonst machen, nur zusehen und zum „Ende“ sagen, „Ich hab es euch ja schon immer gesagt!“

      • naja, es gibt da auch schon eine kleine Charakterschwäche.
        „Wer sich an das Absurde gewöhnt hat, findet sich in unserer Zeit gut zurecht“
        Viele wurden schwach und weich gepampert und sind kaum mehr in der Lage dem Gewöhnungseffekt zu trotzen.
        Ich denke, diese vielen absurden Unmöglichkeiten passieren nicht, weil der Gegner etwa von all dem überzeugt wäre. Sie passieren um die Menschen brachial Gehirnzuwaschen. Man will ihren freien Willen brechen. Und das schafft man mit unentwegten Absurditäten, der Mensch gibt es auf zu denken, seine Ratio kommt da einfach nicht mehr mit.
        Menschen sind soziale Wesen, ein Mensch will und muss dazugehören, sonst wird er verrückt, einsam, und nicht selten bringt er sich um. Dazugehören kann er aber nur durch Anpassung. Verändert sich seine äußere Welt – egal wie absurd sie auch sein mag – passt er sich automatisch an.
        Im Endeffekt wird er seine Ratio die der Masse opfern, die keine mehr hat.
        Fertig ist der neue Mensch ohne Inhalte, nun kann er neu bestückt werden.
        Ja, es ist so : man betreibt mit uns eine Psychofolter zum Zweck der Neujustierung.

    • .., es gibt da auch schon eine kleine Charakterschwäche.
      „Wer sich an das Absurde gewöhnt hat, findet sich in unserer Zeit gut zurecht.“
      Da kann ich Ihnen, „Mona Lisa“, nur eingeschränkt zustimmen.
      Es gibt sie, Menschen mit Charakterschwäche und, die von den „Absurditäten“ dieser Tage zwahr wissen aber sich daran gewöhnt haben und, mit unserer Zeit daher auch gut zurechtkommen.
      Ich werde Ihnen da nicht wiedersprechen, weil auch ich immer wieder solchen Menschen begegne.
      Mit dehnen gebe ich mich aber nicht ab.
      Ich versuche jedoch Menschen wie z.B. meinen Vater, 86 Jahre Alt, Rentner, der beinahe sein ganzes Leben auch für diesen Staat gearbeitet hat, und, durch sein „Erleben der Nachkriegszeit“, auch mit den Entscheidungen der damaligen Politiker die mit zu dem „Neustart“ Deutschlands beigetragen haben, sich HEUTE gar nicht vorstellen konnte, dass deutsche Politiker ihn belügen und ausnehmen, wo es nur geht.
      Ich hatte mit meinen Vater zu meiner „Jugendzeit“ sehr harte Wortgefechte ausgetragen, weil ich die Entscheidungen „der Obrigkeit“ angezweifelt habe.
      Deutsche wie mein Vater haben keine „Charakterschwäche“, es ist für sie nur UNDENKBAR, was sich Heute die Politik erlaubt.
      Es hat lange gedauert bis ich ihn soweit hatte, das er mir endlich Glauben schenkte, was aber auch sehr Stark mit den unzähligen Artikeln zu tun hat, die ich ihm aus den verschiedenen kritischen Seiten herauskopiert habe und ihm damit „nach und nach“ und, „sehr schohnend“ die „andere Seite der Wahrheit gezeigt habe.
      Was denken Sie, wieviele „Wähler“, glauben immer noch an die Rechtschafenheit der von ihnen gewählten Politiker, weil es für sie undenkbar ist, dass diese „Obrigkeit“ sie belügt und, von den „beliebten“ Nachrichtensprechern/innen auch noch dabei unterstützt werden.
      Ich, als sein Sohn habe die Pflicht diesen alten Mann, der durch die „Lebensleistung seiner Hände“ mit zum Aufbau und Wohlstand Deutschlands beigetragen hat, über die „Vergehen“ seiner „Obrigkeit“ zu informieren.
      Es ist ein sehr gutes Gefühl, seine Eltern, oder Freunden und Bekannten, so „nach und nach“ die Augen zu öffnen.
      „Viele“, sogar sehr Viele, tragen bereits „Zweifel“ an den politischen Entscheidungen mit sich, aber „ihr Nachrichtensprecher“ hat ja auch keinen „Einwand“, im Gegenteil, „alles ist in Ordnung und zum Wohle Deutschlands“.
      Ich kann mich „hinsetzen und jammern, oder, „Artikel kopieren“ und an „bisher gehirngewaschene Menschen“ verteilen und, ihnen auch bie ihren zweifelnden Fragen zur Seite stehen.
      Es gibt Menschen, dehnen kann man nicht helfen, weil sie zwahr „wissen was derzeit in Deutschland verkehrt läuft“ aber dennoch die Augen verschliesen und abwarten, auch ich lasse sie in Ihrer „Scheinwelt“.
      Aber, es gibt sehr viele Menschen mit dem Glauben an das Gute und die Ehre der Politiker/Obrigkeit, was durch hochgeschätzte Nachrichtensprecher/innen auch noch untermauert wird.
      Die verdienen es „die andere Seite der Wahrheit zu sehen“.
      Mein Vater und viele weitere schauen keine Nachrichten der öffentlich rechtlichen Sender mehr und, es werden mehr und mehr.

      • Das kann ich mir gut vorstellen. Ich habe einen ähnlichen Fall in meiner Familie. Meine Mutter 74 hat schon immer CSU/CDU gewählt und war schon immer ein Fan von A. Merkel. Erst nach einiger Aufklärungsarbeit und das Aufzeigen und Erklären der Fakten konnte ich Sie mittlerweile vom Gegenteil überzeugen. Ältere Menschen sind es gewohnt den Nachrichten der ÖR zu glauben und können es erst gar nicht glauben, belogen zu werden. So etwas wie verharmlosen, beschwichtigen, einseitige nicht neutrale Berichterstattung kennen Sie nicht und können es auch gar nicht verstehen. Jetzt kann man sich auch erklären warum die AfD noch verhältnismäßig wenige Stimmen erhält. Die Jungen werden gleichgeschaltet, indoktriniert und manipuliert, die Alten können es nicht glauben was passiert und wählen was Sie schon immer gewählt haben. Es gibt aber leider auch Menschen, da helfen auch Fakten und Argumente nichts mehr. Die sind schon bereits so stark manipuliert, die sind für jeden vernünftigen Gedanken verloren. Der gesunde Menschenverstand wurde bereits komplett abgeschaltet und lässt sich auch nicht mehr reaktivieren.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.