Jetzt ist klar: Der Terrorakt vom Kölner Hauptbahnhof hat einen islamischen Hintergrund. Der Täter, der zunächst ein Mädchen in einem Schnellrestaurant anzündete und sich dann mit einer weiblichen Geisel in einer Apotheke verschanzte, bekennt sich zum Islamischen Staat. Offenbar wollte er mit seiner Tat ein Fanal setzen. Das berichten Focus und JouWatch

Der Mann war bewaffnet und stieß wilde Drohungen in arabischer Sprache aus. Mit einem Brandsatz hatte er einer 14-Jährigen die Schuhe und Beine angezündet. Die Tat geschah in einer in einem McDonald’s-Filiale. Danach rannte der Mann, dessen Identität, die Polizei noch geheimhält, mit einer Schusswaffe in der Hand, in die gegenüberliegende Apotheke. Dort verschanzte er sich mit einer weiblichen Geisel im Hinterzimmer.

Sympathisant des „Islamischen Staates“

Auch die Frau wollte er offenbar anzünden. Das drohte er jedenfalls gegenüber der Polizei an. Bei dem Gespräch soll er sich – so das Nachrichtenmagazin – als Sympathisant der Terror-Miliz Islamischer Staat ausgegeben haben.

Wegen der akuten Gefährdung der Geisel, stürmte ein Spezialeinsatzkommando der Polizei gegen 15 Uhr die Apotheke. Dabei verletzten die Beamten den Geiselnehmer lebensgefährlich. Der Moslem musste reanimiert werden. Die Geisel erlitt leichtere Verletzungen.

Explodierende Rauchbombe

Augenzeugen hatten von Schüssen und einer explodierten Rauchbombe berichtet, während die Polizei noch eine Nachrichtensperre zu den dramatischen Szenen am Kölner Hauptbahnhof verhängte.

Der Bahnhof wurde geräumt und die gesamte Umgebung abgeriegelt. Die Beamten forderten die zahlreichen Menschen auf, „auf dem schnellsten Weg das Bahnhofsgebäude zu verlassen“. Vor dem Bahnhof lag Brandgeruch in der Luft. (WS)

Der Beitrag erschien zuerst hier.

63 Kommentare

  1. Aber im Fokus schreiben sie doch gerade, dass der Mann nur verwirrt war.
    Jetzt bin ich auch verwirrt.
    Allerdings gehe ich jetzt nicht mit Gaskartuschen zum nächsten Bahnhof.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/geiselnahme-am-koelner-hauptbahnhof-sicherheitskreise-tatverdaechtiger-von-koeln-eher-kein-islamist-sondern-geistig-verwirrt_id_9770112.html

    Für mich würde die Antifa bestimmt auch nicht demonstrieren gehen:

    https://www.journalistenwatch.com/2018/10/17/koelner-antifa-geiselnehmer/

    Manchmal frage ich mich, ob ich geisteskrank bin oder die Welt um mich herum.

    • Solange es keine Waffenkultur gibt und sogar Notwehrhandlungen zur Selbstjustiz umgedeutet werden würde ich keine Schusswaffe führen.
      Jeder Staatsanwalt in dieser bekloppten Republik wird nach einem Schusswaffeneinsatz sofort Vorsatz unterstellen.

      Es gibt spezielle Regenschirme zur Selbstverteidigung.
      Vergesst klassische Kampfsportarten, lernt den Straßenkampf (mit Stöcken und Steinen, schlagen, treten, beißen an den Haaren reißen…).
      Lernt die wichtigsten Nervendruckpunkte.

  2. Die haben heutzutage alle einen an der Waffel. Mein Großvater war bei der Schutzpolizei und in meinem Besitz befinden sich heute noch seine Lehrbücher für diesen Beruf und nach Aussagen seiner Kinder, meine Mutter, Onkel, Tanten und zuverlässige Zeitgenossen, galt er als scharfer Hund, wenn es um die Umsetzung von Recht und Ordnung ging und was früher zwei bis drei Polizeibeamte durchgezogen hätten um einen Gewalttäter dingfest zu machen, kommt heute eine ganze Armada von Spezialisten, einschließlich Feuerwehr und Krankenwagen um so ein verwirrtes Würstchen außer Gefecht zu setzen und das ist der helle Wahnsinn und hat vermutlich nur einen Grund, vermeintliche Stärke zu repräsentieren und Geld zu kassieren und was früher von der Ortspolizei erledigt wurde, ist heute die Sache einer Spezialtruppe, deren Wirkungsgrad ebenso angezweifelt werden kann, wie viele andere Vorgänge auch und man muß sich auch die Frage stellen, für was eigentlich Polizeibeamte vor Ort darstellen, sind die nur Statisten bei solchen Fällen, denn solche Straftaten mit Geiselnahme gab es auch schon früher, nur hat man dabei rigoros durchgegriffen, auch zur Abschreckung und heute zelebriert man es fast als Schauspiel um Eindruck zu schinden, was mit wenigen normalen Polizeibeamten ebenso erledigt werden könnte unabhängig vom Opferschutz, aber der ist in so einem Fall nie sicher, weil man den Täter nicht kennt und das heutige Vorgehen könnte man auch mit Kanonen auf Spatzen schießen bezeichnen, mehr nicht.

  3. „Die Untersuchung prüft alle Möglichkeiten und schließt Terrorismus nicht aus“, sagte die Kölner Polizeipräsidentin Miriam Brauns auf einer Pressekonferenz. In der Apotheke hat man syrische Dokumente gefunden, das berichtete Jhihadwatch.org.

    „Das Paradies liegt unter dem Schatten von Schwertern.“ Mohammed (islamisches Sprichwort)

    Besteht das Glück für die „Raute des Grauens“, Angela Merkel, darin, dass wir unter dem Schatten von Mohammeds Schwertern liegen?

  4. Und wie so oft – ein Deja-vu: Islamistisch motivierter Terroranschag in Köln! Ein 14jähriges Mädchen wurde von einem Syrer angezündet! Einfach so! Mitten in Deutschland! Und die MSM: Betretenes Schweigen und feiges Wegschauen! Wo bleibt eigentlich der Aufschrei der sonst so eifrigen linksgrünen FrauenrechtlerInnen? Der Politiker? Der Pressevertreter? Wo sind die Lichterketten, Frau Roth? Absolute Fehlanzeige, wohin man auch blickt! Und da wundern sich unsere Volksvertreter, warum das Vertrauen der Bevölkerung in sie und die Altparteien immer mehr schwindet! A propos: In Hessen haben die Wähler wieder die Gelegenheit, LINKSGRÜN und diese unsägliche GROKO abzustrafen. Die Wurzel allen Übels aber sitzt in Berlin, im Kanzleramt!

  5. Bis zuletzt wurde in den Nachrichten verschwiegen das es Merkels Fachkraft war. Es hat lange gedauert,viel zu lange um der ganzen Wahrheit .Abstrafen und Abschieben! Es reicht -wir sind keine Versuchsobjekte .Sollen dort zurück wo der Pfeffer wächst. Die „Mutti“ können sie gleich mit exportieren ins Land der Morgenröte!.

  6. Islamische Intelligenzbolzen bei der Arbeit.
    Messer liegt ihnen ja, wahrscheinlich durch viel Übung.
    Die anderen Techniken machen zum Glück noch etwas Mühe, reichen aber aus, um Menschen schwer zu verletzen
    Die zu Tage tretende Geisteshaltung ist mit dem klassischen Etikett „verwirrter Täter“, „radikalisiert“ unzulässig geschönt.
    Es sind empathielose Gestalten, zu denen alle möglichen Bezeichnungen passen, Schnorrer, Gauner, Tagdieb, Krimineller, aber nicht Schutzsuchender.

  7. Der Islam, das Bösartigste was Menschen ersinnen können, gilt noch immer als Religion. Ich habe jedenfalls noch nichts anderes gehört. Bei einigen besonders verrückten Wirrköpfen sogar als friedliche Religion. Deshalb steht er unter dem Schutz unseres Grundgesetzes zur Glaubensfreiheit. Die bösartige, mörderische DNA des Islam steht demzufolge unter dem gleichen Schutz. Ebenso wenig, wie man sich darüber aufregen darf, dass Kinder am Sankt Martin singend durch die Straßen ziehen, darf man sich darüber aufregen, wenn ein, viele, oder alle Moslems sich so verhalten, wie es ihre „Religion“ ihnen abfordert. Sie töten halt Ungläubige, was ist schon dabei, sagen die Islamophilen und die Moslems nicken dazu. Gerade erst haben Hunderttausende in Berlin dafür demonstriert, dass diese „friedliche Religion“ und ihre Mör…..Anhänger hier her gehören. Und welche Wahl auch immer veranstaltet wird, das Ergebnis ist immer ähnlich und sagt, für eine große Mehrheit der Deutschen gehört der Islam zu Deutschland. Da hilft nur weglaufen, wie schwer es auch fällt und die Irren ihrem selbst gewählten Schicksal überlassen.

    • Immer wieder auf den Holocaust Bezug zu nehmen, scheint abgedroschen, aber ich muß es noch einmal tun. Mir begegnen heute viele Deutsche, meist Linke, die sofort „töten“, wenn man ihre Meinung nicht teilt. Ihre gewählten Vertreter finden sie im Bundestag. Verstoß gegen die Political Correctness ist der Vorwand, um bestrafen oder töten zu dürfen und die Mordlust zu befriedigen. Die Vorzeigepartei dieser Entwicklung sind die Giftgrünen. Man nennt es in der Psychologie „Passive Aggressivität“. Sie kommt in allen Familien vor, in denen getötet wurde oder in denen man von Morden wußte und das sind fast alle deutschen Haushalte. Nun haben Herr und Frau Saubermann beschlossen, das nach dem Krieg alles zu vergessen und Autos zu bauen. Aber die Geister, die diese Morde bewirkten, sind nicht verschwunden, sie sind höchst lebendig in den Nachfahren. Diese Schuld verschwindet nicht wie ein Schnuofen, sie muß endlich bekannt werden. Weil das noch nicht geschehen ist, kann auch niemand aufstehen gegen die Regierenden, denn Wähler und Gewählte sind aus einem Holz geschnitzt. Deshalb ist die Aussage, der Islam gehört zu Deutschland, völlig richtig. Millionen deutsche Dschihadisten in den Klamotten von P&C oder H&M lenken sich täglich ab durch die viele „Arbeit“ und das „Shoppen“, aber wehe, wenn sich der Kleber des Wohlstands auflöst durch die nächste Weltwirtschaftkrise, dann ist nach meiner Erfahrung im deutschen Umfeld der arabische Dschihadist ein Waisenknabe, dann sollte man sich selbst verteidigen können und die Hand schneller am Abzug haben wie einst Gary Cooper in „12 Uhr Mittags“. Willkommen in der Wirklichkeit!

  8. Eine einzige kollektive Gehirnzelle ist nun mal „unteilbar“, wie man an dieser weiteren „Verwerfung“ schön erkennen kann. Ich bin mal gespannt, wann die 250.000 Einheitsmenschen zeitgleich auf den Marktplatz kacken oder im antifaschistischen Einheitstakt gegen Rächts onanieren werden.
    Kleiner Tip: Mit Verachtung, immer eine Armlänge weg vom Körper.

  9. Eine Ueberdosis Islam macht wahnsinnig, pervers, rasend….. aber schuldunfaehig. Der gute „Mann“ ist doch nur ein Opfer provoziert von der gottlosen Damenwelt in Merkelistan. Wer was dagegen sagt ist Nazi!!! Danke Muddi das du unser Land befreist! Deine Stimme den Blockparteien und weiter so!

  10. DAS IST ERST DER ANFANG. Der große Akt kommt nach der Unterzeichnung des Pakts der Migration im Dezember. Weitere 240 Millionen Bereicherungen warten schon. Die meisten davon werden wohl in Deutschland landen. Die Gutmenschen werden jetzt ein Trauerdenkmal am Ort des Geschehens aufstellen und eine Demo für den armen psychisch kranken Flüchtling veranstalten. Und dann spielen die total toten Unterhosen und das stinkende Fischfleisch einen auf. Schade das es meistens die Falschen als Opfer erwischt. Allein die Angehörigen, Freunde und Verwandten unserer Opfer der Morde, Körperverletzungen, Vergewaltigungen, etc. müssten der AfD im Normalfall schon schon 5% Wählerstimmen bringen. Und die werden definitiv jedes Jahr mehr. Jetzt kostet die Bereicherung uns auf der Intensivstation noch mehr Steuergelder als üblich. Der arme Polizist/-in hat jetzt ein Trauma und der Vorfall wird vermutlich auch noch untersucht, ob man nicht in den Fußnagel hätte schießen können.

  11. War mir sofort klar. Wenn die Mainstreammedien nicht triumphierend betonen, dass es ein Deutscher gewesen ist, dann war es ein Ausländer und zwar im Normalfall ein Moslem.

    Wenn sie triumphierend betonen, dass es ein Deutscher war, war es dann meist ein Deutscher mit Migrationshintergrund – und natürlich wieder ein Moslem.

    So einfach ist das. Es ist doch bald jedesmal so. Gestern abend kam in der ARD eine Doku darüber, wie schröcklich AfD und Identitäre Bewegung sein sollen. Es wurde sogar irgendein Verein gezeigt, der einen Fackelzug veranstaltete. Die richtigen Bilder halt, damit auch ja keiner die AfD wählt.

    Im ich glaube NDR saßen Heiko Maas und co. rum und jammerten über Hatespeech im Internet – also über ihre Lieblingsausrede zum Zensieren.

    Im hohen Norden fragen die „Wikinger“ bald die Moslems um Erlaubnis, ob sie Weihnachten feiern dürfen. (siehe Jouwatch)

    Im Supermarkt sind bestimmte Wurstverpackungen mit dem dicken Schriftzug „SCHWEIN“ markiert.

    Das Thema „grinst“ einen also den ganzen Tag an.

  12. Gut, oder eben schlecht. Wer keinen Volldachschaden hat rafft die Röcke und bringt sich in Sicherheit. Bei mir leicht möglich, aber: Kommt mir gar nicht in die Tüte! Zwar spreche ich einige Fremdsprachen fließend

    Sagen wir es einmal so: Noch ist die deutsche Titanic nicht abgesoffen, auch wenn das Teil Dellen und Fehler hat, es ist liebenswert. Ich finde alles, meine Familie und Freunde sind um mich, muss mir keine Mühe mit einer anderen Sprache geben (kann aber 3 fließend), andere sind besser als ich, fühle mich gut hier. Glaubt doch wohl niemand, dass ich mir mein großelterliches Haus samt Ohrensessel von Fremden rauben lasse! Deutsche sind Rosen, die erst später aufblühen, sich dafür aber lange halten. Opa und Papa haben Weltkriege und Inflation überstanden, die Rose hat auch Stacheln. Was bin ich froh einige Jahre in den USA gewesen zu sein, ich bleibe hier! Und ich werde mich zu verteidigen wissen, da sind die Amis gut drin. Ja und Leute? Wenige haben in den USA zugegeben Trump gewählt zu haben, haben es aber, wie hier AfD. Also Frauen und Männer: Unsere Kraft ist im Hirn, nicht unter dem Gürtel: Da sollte sich was machen lassen!

  13. Herr Laschet hat ja gerade der CSU quasi empfohlen, noch „grüner“ zu werden und den falschen Umgang mit dem Asylthema als Ursache benannt. Die noch konservativen Teile der CSU werden jetzt kalt gestellt und die Bessermenschen machen noch besser Karriere.

    Die Vernichtung des Landes ist also abgemachte Sache. Merkel wird den UNO-Vernichtungsplan unterschreiben und dann werden wir Stück für Stück enteignet und entrechtet und jeder, der sich wehrt wird zum Nazi. Ich denke, man wird uns dann auch kriminalisieren.

    Insgesamt hat es einen geistigen Hintergrund: sie tun alles, um nicht umzukehren. Globalsozialismus als das „Gute“ oder der Islam- alles ist ihnen recht, wenn es nur nicht Jesus ist. Das Gutmenscheln ist wie das Einhalten der Reinheitsgebote im alten Judentum ohne eine wahre innerliche Liebe zu Gott und den Menschen. Es dient als Ausgleich dafür, sich nicht zu ändern.
    Angefeuert wird das von dämonischen Mächten, deren Existenz von der breiten Masse nicht mehr für wahr gehalten wird, und die den Untergang der Menschen wollen.
    Es gelingt ihnen derzeit alles zu durchdringen.
    Das Ganze läuft auf den Climax zu.

    Wir können eigentlich hier nichts mehr aufhalten und – in der Tat – viele Deutsche, die sich dieser falschen Gutmenschelei anschließen – haben das dann auch verdient. Sie haben es in der Tat selbst gewählt.
    Dennoch hoffe ich, dass Gott eingreift. Nur wenn er eingreift, ist Deutschland, das deutsche Volk noch zu retten.
    Ohne den Zusammenbruch des Systems wird das aber nicht geschehen. Denn MIT ihm und seinen Systemlingen wird sich nichts verändern. Es MUSS zusammenbrechen, damit ein Neuanfang erfolgen kann.

  14. Hm, dann gibt es jetzt sicher eine Lichterkette für den erschossenen (?), mein letzter Stand war „schwer verletzt“ Täter alss Opfer unnötiger Polizeigewalt? Hat Frau Künast schon getwittert ob man nicht nur auf die Beine hätte schießen können. Und falls er doch noch lebt ist es ja wohl klar das er sich in einem physischen Ausnahmezustand befunden hat und deswegen nicht schuldfähig ist. Im Gegenteil, Therapie, bessere Unterkunft und einen finanziellen Zuschlag damit er schnell gesundet.
    Und falls es jemand nicht gemerkt haben sollte, das war ironisch gemeint. Es wird immer mehr und in Berlin läuft „wir sind unteilbar“. Ich könnte nur noch brechen.

      • Das Bundeswahlgesetz ist verfassungswidrig, darum braucht man auch nicht wählen gehen. Wir befinden uns zur Zeit in Angela Merkel´s Pseudo-Imperium.

      • Nein Bärbel, es ist eben nicht in seiner Gänze Verfassungswidrig.
        Der BGH hat lediglich eine kleine Umsetzung zu bemängeln und hat den ausführenden Organen eine Frist gesetzt, diesen Mangel abzustellen.
        So ist das, und nicht das, was Verfassungsgegner daraus machen wollen.

    • Ohne eingebildet wirken zu wollen, glaube ich schon, dass ich und viele meiner Freunde und Bekannte zu den Gebildeten des Landes zählen. Als Beispiele: Leitender Angestellter im mittleren Management, Selbstständige Unternehmer, Versicherungskauffrauen, Pflegeheimleiter, Angestellte im Öffentlichen Dienst, Fuhrunternehmer, Zahnarzt. Folglich kein einziger bildungsfremder, abgehängter, oder was auch immer die Medien hierzu vermitteln wollen. Einige nennen uns „die ewig gestrigen“ – NAUND! Was war schlecht in den 70-90er Jahren? Never Change a running system. Was die bürgerliche Mitte angeht, hätte ich früher auch zugestimmt. Aber nachdem alles, was gegen diese unsägliche, zerstörerische Migrantenpolitik ist = gleich rechts bedeutet, gehöre ich wohl jetzt auf einmal zu den „bürgerlichen“ Rechten. Bei dem allgemeinen Linksruck der Politik und der Gesellschaft, bin ich mir immer treu geblieben und meine Gesinnung hat sich eigentlich nicht verändert. Nur die Sichtweise der Linkspopulisten hat sich geändert. Alles was nicht gleichgeschaltet und linksideologischer Gesinnung ist, wird heutzutage automatisch als rechts eingestuft. Aber das ist mir „scheißegal“ wie man mich dann bezeichnet. Ich möchte diese bunten, multikulti-Veränderungen einfach nicht. SCHLUSS-PUNKT-AUS Und daran wird sich auch trotz der verzweifelten Manipulationsversuche in Zukunft nichts ändern. Noch ein Wort zum Abschluss: Sollte jemals eine sogenannte Bereicherung meine Frau oder meine Kinder verletzen, vergewaltigen, oder sogar abstechen, sage ich einen blutigen Amoklauf eines traumatisierten, dann psychisch kranken Bio-Deutschen voraus.

      • Ruhig, das war hämisch gemeint, da mir mittlerweile jegliches Verständnis für Ausreden und Ignoranz der sogn. „Bildungsbürger“ abgeht 🙂

        Ich bin von Beruf übrigens Kunstspucker. Schon bedenklich, dass ich und meine bildungsfernen Kollegen mehr Weitsicht haben könnten, als große Teile des bürgerliche Bildungstum.

  15. Immer wieder werden die harmlosesten Menschen hierzulande zu Opfern mordluestiger Mutti Kreaturen. Ein Fluch hat sich ueber die Heimat gelegt und es scheint kaum Hoffnung zu geben das ein Ende in Aussicht steht. Alles verschuldet durch dieses priviligierte Verbrechertum das sich an der Spitze des Systems eingenistet hat und dort selbstherrlich verharrt zur Schande jedes klar denkenden Erdenbuergers ueberhaupt. Denn diese Obergauner wollen immer Recht haben und auch das Recht sein, umringt von Kohorten bewaffneter Personenschuetzer und in geschlossenen Panzerlimousinen hinter verdunkelten Scheiben ueber dem selbsterzeugten Abschaum erhaben. Ein Entzug dieser Privilegien wuerde diesem Gesindel das Handwerk ganz von alleine legen und das Gefuehl vermitteln wie sich jedes der Mordopfer in den letzten Atemzuegen fuehlte erstochen, erschlagen, gekoepft, gehaengt, ueberfahren, verbrannt oder vergewaltigt zu werden. Danke Mutti fuer die Hoellenfahrt! Du hast es geschafft!

  16. Wozu noch ein Kommentar.
    Ist doch alles gesagt, gebeten um Änderung in der Politik ,Beändigung
    der Asylschwämme, harte Bestrafung der Mörder unter ihnen.
    Nicht’s geschieht .
    Dazu ganz offen, kein Intresse für die Sorgen und Nöte der Deutschen.
    Wo ist noch ein Rest Ehre und Vernunft bei den Regierungsteinehmern
    zu finden?
    Zu finden bei diesen Leuten die sich endlich, zum Wohle des eigenen Volkes, zwischen den falschen Ideologien der derzeitigen Politiker und uns stellen ?

  17. Sie können noch nicht sagen ob der Täter mit dem gefundenen Pass identisch ist. Dass der Täter aber ein umfangreiches quasi Vorstrafenregister hat, ist gesichert.
    Was sagt uns das ?
    Das sagt uns, dass da wieder mal einer Asyl bekam, dessen Name, Abstammung, Herkunft und Alter keiner gesicherten Analyse unterlag.
    Er ist also ein Illegaler, den die Stadt Köln als Schützling aufnahm, der in DE alle möglichen Straftaten begehen durfte, dafür nicht im Knast saß und wieder einmal unschuldige Menschen zum Opfer dieser Linksradikalen Stadtverwaltung wurden.
    Seine Illegalität wird im allgemeinen Wirbel um Verletzte, Zugausfälle, Rettungseinsätze und „wichtigste Ermittlungen“ völlig vertuscht bzw. unter den Tisch fallen gelassen.
    Allein, dass geschulte Spezialeinsatzkräfte der Polizei, nicht zwischen einer echten und unechten Schusswaffe unterscheiden können sollen, zeigt wunderbar auf, dass hier alle möglichen und unmöglichen Alibiermittlungen herangezogen werden, um bloß vom Thema „Illegalität“ abzulenken.
    Man will sich über den UN-Pakt im Dez. hinüberretten. Ist der erst abgesegnet, verwischt sich vergangenes und zukünftiges wie von selbst, am Ende steht ein großes „Nicht mehr relevant !“.

  18. In den kommenden Tagen wird die Tat entweder totgeschwiegen oder die Presse macht mal wieder den Täter zur Ikone für potentielle Nachahmer, während die Namen der Opfer in Vergessenheit geraten.
    Die Presse ist somit evident am Terror beteiligt, weil sie die Mörder zu regelrechten Helden verklärt, während alles andere ausgeblendet oder relativiert wird und man Kritiker als Nazis stigmatisiert.
    Verbreitet ein Islamist Terror, hat das nichts mit dem Islam zu tun, aber wenn in Chemnitz Bürger einen Trauermarsch für einen Toten veranstalten, weiß sie selbe Presse ganz genau, dass das alles Nazis sein müssen – ein solches Maß an Realitätsverzerrung findet man normalerweise nur bei Wahngestörten.

      • Das natürlich auch. Künast empört sich dann wieder darüber, dass der Täter nicht einfach bei einem Tässchen sibirischen Rindentee kampfunfähig gelabert wurde. Es spielt letzten Endes auch keine Rolle, wie die Polizei vorging, denn für Grüne ist es ohnehin immer kategorisch falsch, was Polizisten machen.
        Würde ein Polizist ein Heilmittel für Krebs erfinden, wäre sofort ein Grüner da, der sich darüber beklagt, dass der „miese Drecksbulle die Onkologen arbeitslos macht“.
        Solchen wirren Ideologenschmocks wird viel zu hoher Stellenwert beigemessen, ich kann bei diesen Subjekten keine Zurechnungsfähigkeit erkennen – es sind allesamt faschistische Narzissten, die an einer Wahnvorstellung leiden.

  19. So schlimm das alles für die unschuldig Beteiligten auch ist.

    Aber jede Wahl zeigt es erneut; so auch die am Sonntag: Die BRD WILL sich abschaffen und diese Greul- Taten auf seinem Gelände. Die AfD hat gegenüber der Bundestagswahl in Bayern 2,1% VERLOREN.

    Und wenn 90% es so wollen, muss man sich als Demokrat fügen. Also wollten sie es so! Mitleid? Fehlanzeige!

      • Ja so machen wir das. Wer arbeitet den Test aus? Merkel, Maas oder Stegner?

        Meinen Sie, Sie hätten mit derartigen Kommentaren eine Chance zugelassen zu werden? 🙂

      • Ich hab‘ aus Neugier auf den Bundestagsseiten mal einen Test-Test für Migranten absolviert. Brauchte 10 Min. und hatte alles richtig. Dafür haben Invasoren 1 Std. Zeit. Abgefragt wurden solche Sachen wie „Wer ist Bundespräsident“, „welches Wappen ist das“, „sind Frauen und Männer in DE gleichberechtigt“ – alles mit Auswahlmöglichkeiten zum ankreuzen.
        Also nix berauschendes zur Geschichte oder so, alles schnell erlernbar. Damit sind die dann tauglich uns auf der Tasche zu liegen und auf der Pelle zu hängen. Unfasslich !

      • Ja das wird es sein. 90% Blinde, Taube und Stumme ohne Internetanschluss.

        Hoffentlich pinkelt denen nicht mal einer auf den Kopf und erzählt dann es regnet 🙂

  20. Ich habe gestern vor Wut fast geheult!
    Und man merkt immer deutlicher: mit jeder Tat sinkt die Empathie in der Gesellschaft….Ist ja auch so beabsichtigt.
    In zwei Tagen ist alles vergessen. Gehört jetzt zum Alltag im „bunten“ Deutschland.
    Frauen anzünden ist eben für gewisse Leute völlig normal…..
    Wie kann man als Verantwortliche für diese Zustände überhaupt noch schlafen ?
    (ist ’ne rhetorische Frage!!)

    • Diese Spielart befindet sich tief in den Gehirnwindungen durch den Koran eingebrandt. Wie lange wollen wir uns diese Frechheiten noch bieten lassen: dastehen, gaffen und die Rautenliesl: dann ist das eben so. Gäste verhalten sich anders und wenn sie das nicht akzeptieren, haben sie eine Heimreise ohne Rückticket gewonnen, ohne wenn und aber oder man läßt nur die rein, die WIR WOLLEN. Bis dahin muss sich politisch noch etwas ändern. Die vergeigte Hessenwahl kommt den wieder einmal etwas näher. Mal sehen, wer jetzt eine vor die Fresse kriegt, um im Umgangston eines GroKO-Mitgliedes laut zu denken.

    • Kerstin hat leider Recht !
      der Bürger wird “ entwöhnt “ d.h. alles wird verschwiegen und klein geredet !
      Auch darin sehe ich eine sehr große Gefahr , das der blöde Deutsche diese Vorgänge
      als “ ALLAH “ gegeben , stillschweigend hin nimmt .
      Leider ist noch kein Politiker oder deren Angehörigen betroffen worden,
      denn dann wäre das Wehklagen in der Presse groß.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.