(Wolfgang Prabel) Es ist in 13 Jahren Merkelei einiges zusammengekommen an Gründen nicht CSU und nicht SPD zu wählen:

  1. Die Bundesregierung ist gerade dabei die deutsche und insbesondere die bayrische Autoindustrie per staatlichem Abgasterror zu schrotten.
  2. Die Pendler werden durch Fahrverbote massiv beeinträchtigt und müssen mit Wertverlusten ihrer Fahrzeuge leben.
  3. Die Groko hat die deutsche Energieversorgung enorm verteuert, ohne daß deren CO2-Ausstoß auch nur um ein Jota zurückgegangen ist. Jede Familie zahlt 1.000 € EEG im Jahr für wirklich nichts. Nur dafür daß die grünen Windbeutel reich werden…
  4. CSU und SPD haben das Auslaufmodell Dr. Merkel nicht wie versprochen gestürzt (wer erinnert sich nicht daran, daß Pippi Nahles der CDU in die Fresse hauen wollte?), sondern immer wieder gestützt
  5. Alle bayrischen Landtagsparteien (außer die Freien Wähler) haben für den Staatsvertrag zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk gestimmt. Mit Zwangsgebühren. Sehen so Freiheitsfreunde aus? Ist das Meinungsfreiheit oder Meinungsterror?
  6. Durch ungeregelte Einwanderung wird gerade das ohnehin marode Sozialsystem destabilisiert. Ärzte und Ingenieure waren verhießen, Analphabeten sind gekommen. Weniger Beitragszahler, mehr Leistungsempfänger.
  7. Auch das Bildungswesen wird durch die Politik der Groko systematisch zerstört. Gleichzeitig massenhaft Schüler, die nicht deutsch sprechen und Inklusion von Behinderten. Zunehmende Gewalt auf Schulhöfen.
  8. Durch die von der Groko geförderte islamische Einwanderung ist es zu einem Schub des Antisemitismus gekommen. Judenfeinde sickern in viele Parteien ein. Insbesondere die SPD ist immer wieder massiv betroffen, zeigt aber auf andere und ruft „Haltet den Dieb!“.
  9. Durch die von Dr. Merkel erzielte ungeregelte Einwanderung sind die Mieten in den Großstädten, und hier besonders in den Wohngebieten des unteren Mittelstands massiv gestiegen.
  10. Durch die von der Groko betriebene illegale Zuwanderung aus Somalia, Afghanistan, Gambia, Nigeria, den Berberstaaten und Eritrea haben Rohheitsdelikte, Messereien, Angriffe auf Frauen massiv zugenommen. Ohne daß seit 2015 jemals etwas unternommen worden wäre, um die Lage wieder zu normalisieren.

***

Der Beitrag erschien zuerst auf Prabelsblog – Helfen Sie bitte mit, den Text vor der Wahl möglichst weit in den sozialen Netzwerken zu streuen!

***

MIT EINEM KLICK KÖNNEN SIE DIESEN BLOG UND DAMIT EINEN UNABHÄNGIGEN JOURNALISMUS UNTERSTÜTZEN:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

 

 

24 Kommentare

  1. Ich sehe nur einen schwerwiegenden Grund, sie nicht zu wählen. Beide kennen die Regeln nicht mehr, nach denen unsere Welt funktioniert. Und das sind ganz pragmatisch die zehn Gebote!

  2. Meine letzte Alternative dazu, gar nicht mehr zu wählen, ist, nur noch Parteien zu wählen, die sich noch in echter Opposition befinden und bei deren Regierungsbeteiligung nicht mehr.

  3. Also ich gehe mal davon aus, dass die meisten wieder dem Prpagandafernsehen auf den Leim gehen werden und deren Lügengeschichten über die AFD für bare Münze nehmen. Die Blödheit stirbt leider nie aus.

  4. Bin mal gespannt, ob die Grünen wirklich das große Rennen machen oder die ganzen Umfragen nur eine große Show waren. Zu befürchten ist allerdings, dass aufgrund der ganzen Grünen-Propaganda tatsächlich mehr als zu viele dort ihr Kreuzchen machen werden.

    • @Emma

      Jep. – Die Grünen sind von all denen die Unwählbarsten, wenn man da überhaupt noch unterscheiden mag.
      Ich finde es katastrophal, dass die, die sich jetzt von der CSU und der SPD abwenden, offenbar zu den Grünen wechseln statt zur AfD.
      Die haben den Schuss noch nicht gehört oder verwechseln die Grünen mit der grünen Blumenwiese oder was – jedenfalls der reinste Horror.
      Vom Regen in die Traufe kommen, geht schon nicht mehr – wir sind schon in der Traufe. – Mit den Grünen kämen wir dann von der Traufe in den Sumpf.

  5. Vielleicht findet sich ja jemand, der Herrn Prabel daran erinnert, daß bei einer Landtagswahl eine Landesregierung zur Wahl steht – und nicht die Berliner GroKo, deren (Misse-)Taten folglich auch nichts zu suchen haben bei der Bewertung einer Landesregierung.

    Dann zählt Herr Prabel Gründe für die Unwählbarkeit von CSU und SPD auf – die Grünen sind für ihn also wählbar???

    Dann braucht man sich freilich über nichts mehr zu wundern …

  6. Für Bayern steht am Sonntag viel auf dem Spiel. Vor allem wird die Zukunft zeigen, ob in Bayern bald Zustände wie in Berlin herrschen werden. Sollte sich die CSU gezwungenermaßen mit den Grünen einlassen, werden die „Berliner Zustände“ nicht lange auf sich warten lassen. Aufgrund des selbstverschuldeten Niedergangs einer abgewirtschafteten CSU wären die bayerischen Wähler sicher gut beraten, mit der AfD die konservative Kraft neu zu beleben.

  7. Die Medien ,ARD und ZDF besonders sind von Linken ,Grünen und Gut menschen derart zersetzt das es kommt wie es kommen muss,CSU und Grüne Hand in Hand,daruf verwette ich alles.An der Spitze unfähige und Unwillige Politiker die nur ihr eigenes Wohlergehen im Auge haben

  8. Es muss erst der Einbruch der Wirtschaft kommen. Wenn die Arbeitslosen auf einmal zu zehntausenden vor den Arbeitsämtern stehen und das Geld dafür einfach nicht da ist, weil längst für jeden Sch****fimmel der linksgrünen Gesinnungsethiker rausgeworfen, dann wird´s eng. Beim Geld hört der Spaß ganz schnell auf. Davor kann sich keiner von denen mehr verstecken, die uns zur Zeit noch die Hucke voll-lügen.

  9. Wir können echt froh sein, dass der CO2-Ausstoß nicht zurückgegangen ist.

    Ansonsten wären alle Pflanzen längst elendig an Hunger verstorben oder hätten auf O2 als Hauptmahlzeit umgestellt.

  10. Jeder welcher eine der Kartellparteien CSU/CDU; SPD oder Grüne wählt, wählt den eigenen Untergang – Parallele zu 1933 „Wer Hitler wählt, wählt den Krieg“
    Darum an alle Bayern die ihre Heimat noch lieben und weiter gemütlich ihre Weißwurst (Schweinefleisch) zuzeln, ihr Weißbier zu Mittag genießen und das Alpenglühen sehen wollen, wählt am Sonntag die AfD.

    • Moment mal, „Ulrich Kaden-Rißmann“, da haben Sie aber jetzt ein „Bundesland-Bewohner-Merkmal geschrieben, dass ich so nicht stehen lassen kann.
      Ich bin ein 67jähriger Bayer, mit bayrischen Eltern und lebe gern in diesem Bundesland.
      Aber, ich trinke kein Bier und mag auch keine Weiswurst mehr, (hatte mal auf einer Baustelle beinahe täglich zur Brotzeit von Bauherrn nur „super Weißwurst“ bekommen, kann sie daher seit beinahe 25 Jahren „nicht mehr sehen“), esse aber ansonsten natürlich sehr gerne typische Schweinefleisch-Produkte.
      Also, nicht alle „echte Bayern machen auch das was Bayern halt so machen sollten“.
      Ist aber nicht böse gemeint, Herr Ulrich Kaden-Rißmann.
      Ach ja, keine Sorge, Ich, meine Familie, meine Freunde und wirklich beinahe alle Bekannten, werden Blau wählen.

    • Nicht zu vergessen bei den Parteien die man auf keinen Fall wählen darf wenn man nicht will dass Deutschland ( bzw BAYERN ) untergeht ist natürlich DIE LINKE.

      Christin Löchner, DIE LINKE.

      “Es mag Sie vielleicht überraschen, aber ich bin eine Volksverräterin. Ich liebe und fördere den Volkstod, beglückwünsche Polen für das erlangte Gebiet und die Tschech/innen für die verdiente Ruhe vor den Sudetendeutschen.”

      Gregor Gysi, DIE LINKE.
      „Zum Glück sterben die Deutschen aus!“
      ———————————–
      Ansonsten natürlich richtig, am Sonntag volle Kanne AfD. Je höher die Partei kommt umso größer wird der Effekt. Umso größer wird der DRUCK auf die buntbekifften Volkszerstörer. Ich freu mich schon darauf wie sie auf das zweistellige Ergebniss reagieren werden. HäHäHä.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here