Thilo Sarrazin wird auch nach Erscheinen seines neuen Buches von den öffentlich-rechtlichen Medien komplett ausgeschlossen. Dafür sollen ihm seine Leser nun ganz persönlich in einigen Städten begegnen können.

Da man diese umfassende Kampagne gegen alles Regimekritische in Deuschland nicht von einem Tag zum anderen ändern kann, aber das Buch Sarrazins einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg hin zu dringend nötigen Wende darstellt , hat der Verlag nun ein Gesprächsformat auf die Beine gestellt:

Ein „Gipfeltreffen der freien Rede“

Von Masseneinwanderung bis Chemnitz: Bestseller-Autor Thilo Sarrazin (SPD) spricht Klartext über den Islam, die „feindliche Übernahme“ und die Gefahren für die Demokratie in Europa.

Gastgeber und Gesprächsleiter: Roger Köppel, Verleger und Chefredaktor des Schweizer Traditionsblatts «Die Weltwoche». Seien Sie dabei, diskutieren Sie mit!

Am 3.10. in Berlin, am 4.10. in Zürich  und am 5.10. in Wien. Hier der Link:

WELTWOCHE

***

Lesen Sie auch:

Notfalls Militäreinsatz gegen nicht anerkannte Asylbewerber: Sarrazin präsentiert neues Buch

15 Kommentare

  1. Ich habe das Buch von Thilo Sarrazin gekauft, weil das Thema ganz entscheidend
    unsere Zukunft beeinflussen und prägen kann und wird.
    Ja, die Kost ist nicht leicht und ja, seine Statistiken sind durchaus Augen-öffnend,
    wenn auch trocken und sachlich, sie stützen die Thesen und Fakten …
    die Wirklichkeit, und in die Zukunft – vorausschauend – die Effekte der Ursachen,
    (sie hätten aber im Anhang auch ihren Platz finden können,
    weil sie den Lesefluss so natürlich scharf brechen, ja, wer es mag
    – nutzt nun diese Gelegenheit zum selbstständigen Denken und
    dem daraus folgenden Erkenntnisgewinn!*Lach
    Step by Step – verinnerlichen … denn alles was wir verstanden haben,
    können wir automatisch wiederholen, den Inhalt / die Quintessenz.

    Seine Aktion – eine weitere Aufklärungsaktion, es scheint dieses Thema
    ihm ja wirklich am Herzen zu liegen, das rechne ich ihm hoch an …

    Herr Sarrazin – dafür gleich ins nächste Kanzleramt wählen zu wollen, dafür
    würde ich mich trotzdem nicht entscheiden wollen, es gab auch andere Taten
    von und durch ihn, die nicht für meine Art und/oder Auffassung von Chancen-
    und Gleichberechtigung des Volkes in unserer Demokratie sprechen.
    Man sollte seine politischen Aktivitäten doch genauer studieren und unter die
    Lupe nehmen, denn das haben wir schon bei Frau Merkel nicht getan
    und somit das Entscheidende Kriterium verpasst,
    obwohl ich sie nicht gewählt habe …
    nennen wir es Intuition und/oder gesunden Menschenverstand.

    Merkel´s Art und Weise den anderen Menschen als kategorisch naiv – dümmlich
    wirkend darzustellen, auszubremsen und ihn meistens so hinterhältig gekonnt
    zu bevormunden … Nein, aber Danke Nein …
    und/oder wie z.B ihre Aussagen bzw. diese heuchlerischen und sinnentleerten Sprüche,
    wie diese Wahl-Versprechungen vor der Wahl bedeuten nicht, dass man sie nach der Wahl
    noch einhalten müssen könnte, so dass Sie sie nicht Rechtfertigen kann – noch muss,
    wenn sie nach der Wahl nun auch nicht mehr gelten können würden müssen,
    das ist billigste Verarschung und einer Täuschung und Hinhaltungstaktik geschuldet,
    all das sind Grenz-wertige und despotische Vorzeichen ihres Charakters und ihrer Gesinnung
    und somit ihres Verhaltens und letztendlich ihres Handelns oder Nicht-Handelns …
    … hat sich alles bewahrheitet, da ist keine Wahrheit – die durch und/oder in ihr lebt!

    Nicht wahr: „… an ihren Taten sollt ihr sie erkennen!“
    Jesus Aussage lebt durch Einfachheit und Klarheit und überzeugt
    durch diese Logik, es ist Wahrheit, die sich hier uns zu erkennen gibt
    und direkt nachvollziehbar ist – seine Erkenntnisfähigkeit ist abgeleitet
    aus echter Erfahrung und Einsicht und Wissen, welches das
    – all unser Leben prägt, dies ist somit eine sinnvolle und eine
    nachvollziehbare Lebens-Weisheit, auf die er uns
    aufmerksam macht – und im Kontext – Leben, gemessen an der Realität
    hat sie eine durchschlagende Wirkung und Gültigkeit,
    diese Aussage ist immer anwendbar – ist eine ewige Wahrheit,
    welch ein feiner Unterschied …
    … eben göttlich inspiriert – Eins mit der Quelle.

    Salve.
    Gott mit uns.

  2. Jeder kämpft mit dem was er / sie am besten kann. Die Einen mit Worten, Andere mit der Teilnahme an Demos. So weit so gut.
    Nur frage ich nach den dadurch erzielten Ergebnissen der letzten Jahre. Ich sehe nur eine fortschreitende Verschlechterung der Zustände, denn die selbsternannte „Elite“ macht einfach ungestört „weiter so“.
    Wie lange geht das (kann das) noch so weiter (gehen) ?

  3. Gewissenhaft bis ins pedantische, z T ermüdend wie eine Hausarbeit, geschrieben von e. dt. Beamten, gewohnt, sich neue Themen von seiner Warte aus und mit Fleiss zu erarbeiteten.
    Soviel Material u. Statistik, da kann die Skandalisierung nur in seinen Rückschlüssen und der Materie liegen. Wenn Doch wenigstens die Gegenseite zum dialektischen Diskurs bereit wäre! Armutszeugnis! Arme Demokratie!

  4. Wie zu erwarten, wird das Pendel der Geschichte in absehbarer Zeit in die andere Richtung ausschlagen, haben die Neolib-Linken es allzu sehr in die ihre gezwungen. Sie haben damit nicht nur echten sozialen Anliegen schwer geschadet, sondern auch der für Demokratie notwendigen Meinungsvielfalt und Debattenkultur. Mögen sich die künftigen Machthaber besser verhalten und kontrovers Dikurse fördern…

  5. Ich gebe zu, dass ich Sarrazins Buch nicht gelesen habe und auch nicht lesen werde, weil ich mir schon an Deutschland schafft sich ab die Zähne ausgebissen habe (zu trockener Stil, zu viele Statistiken), aber es ist auf jeden Fall gut und wichtig, dass dieser Mann schreibt und sich öffentlich zu Wort meldet.

  6. Lieber Herr Sarrazin,ich habe ihr Buch gelesen,Sie sagen die Wahrheit und ich werde mir wünschen,dass jeder Bürger das Buch bestellt und sich über Islam informiert.Während Sie Ihr Buch präsentieren wird in unserem Land in Hamburg eine christliche Kirche vernichtet und in eine Moschee umgebaut (finanziert aus Kuwait).So wird unser chri Land verraten.Lieber Jesus dein Symbol wird begraben.

  7. Der Prophet gilt nichts im eigenen Land! Herr Thilo Sarrazin sagt doch nur was viele-sehr viele — in der gesamten BRD denken! Das schlimmste, das uns normalen, Steuer zahlenden, Bürgern geschieht ist, dass wir Angst bekommen frei unsere Meinung zu sagen–selbst wenn diese falsch wäre ist das ein wesentliches GRUNDRECHT! Das ist doch jetzt schon DDR-Art!
    Es gilt:“Pssst — der Feind hört mit!“

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.