Thilo Sarrazin wird auch nach Erscheinen seines neuen Buches von den öffentlich-rechtlichen Medien komplett ausgeschlossen. Dafür sollen ihm seine Leser nun ganz persönlich in einigen Städten begegnen können.

Da man diese umfassende Kampagne gegen alles Regimekritische in Deuschland nicht von einem Tag zum anderen ändern kann, aber das Buch Sarrazins einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg hin zu dringend nötigen Wende darstellt , hat der Verlag nun ein Gesprächsformat auf die Beine gestellt:

Ein „Gipfeltreffen der freien Rede“

Von Masseneinwanderung bis Chemnitz: Bestseller-Autor Thilo Sarrazin (SPD) spricht Klartext über den Islam, die „feindliche Übernahme“ und die Gefahren für die Demokratie in Europa.

Gastgeber und Gesprächsleiter: Roger Köppel, Verleger und Chefredaktor des Schweizer Traditionsblatts «Die Weltwoche». Seien Sie dabei, diskutieren Sie mit!

Am 3.10. in Berlin, am 4.10. in Zürich  und am 5.10. in Wien. Hier der Link:

WELTWOCHE

***

Lesen Sie auch:

Notfalls Militäreinsatz gegen nicht anerkannte Asylbewerber: Sarrazin präsentiert neues Buch