(Der folgende Beitrag von David Berger erschien in der Sommerpause von PP zunächst bei dem „European“, dann bei Jürgen Fritz. Hier das Vorwort von Jürgen Fritz dazu: Vorgestern hielt unser aktueller Bundespräsident – der Himmel und die SPD wissen, wie er in dieses Amt kam – bei einer türkisch-deutschen Kaffeetafel“ auf Schloss Bellevue eine Rede, die für einiges Aufsehen sorgte.

Wir hätten die Türken gebeten, zu uns zu kommen. Ohne sie wäre der wirtschaftliche Erfolg unseres Landes nicht einmal denkbar, sprich die Deutschen alleine wären zu so etwas gar nicht fähig. Und natürlich kamen wieder die Lieblingsvokabeln eines jeden Sozialdemokraten zur Sprache, selbstverständlich nicht symmetrisch appliziert: „Diskriminierung“ und „Rassismus“. 

Diese Rede des offiziellen Staatsoberhauptes der Bundesrepublik stellte wohl einen weiteren sowohl intellektuellen als auch sittlichen Tiefpunkt dar (Verlogenheit). David Berger mit einer Rede, die ein würdiger Bundespräsident gehalten hätte.)

Rassismus und Diskriminierung gegen welche Hautfarbe auch immer beschädigen unsere Demokratie

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat angesichts der aktuellen Migrationsdebatte in Deutschland die „Ungleichbehandlung vor Gericht und Diskriminierung von Menschen, die schon länger hier leben“, scharf verurteilt.

„Ein permanenter Verdacht gegen Deutsche, sie seien Rassisten und in Wirklichkeit noch immer anfällig dafür ‚Nazi‘ zu sein, ist verletzend nicht nur für den Einzelnen. Er ist beschämend für unser Land“,

so Steinmeier.

Rassismus und Diskriminierung gegen welche Hautfabe auch immer, also auch gegen die weiße, verletzen die Würde des Menschen und beschädigen unsere Demokratie.“

Menschen ohne Migrationshintergrund stehen die gleichen Menschenrechte zu

Der Bundespräsident sprach im Schloss Bellevue vor Bürgern aus der Nachbarschaft, die er zu einer traditionell Bergischen Kaffeetafel mit Waffeln und gute deutschem Filterkaffe eingeladen hatte.

Niemand müsse seine Wurzeln verleugnen, sagte Steinmeier. „Denn Heimat, gefühlte und gelebte stehe auch uns Deutschen zu, betonte er in seinem zuvor an die Presse verteilten Redemanuskript. Steinmeier sagte, immer wieder höre er von deutschen Kindern den Satz:

„Obwohl ich hier geboren bin, meine Familie dieses Land mit aufgebaut hat und ich mich ganz besonders anstrenge tolerant zu sein, werde ich auf meiner Schule deshalb gemobbt, weil ich angeblich ein Kuffar (Ungläubiger) und weißer Nazi bin“.

Es dürfe aber in Deutschland keine Bürger erster oder zweiter Klasse geben. Auch für indigene Deutsche sollten die gleichen Menschenrechte wie für hier lebende Menschen mit Migrationshintergrund gelten.

Auch indigene Deutsche haben das Recht, den Sexualverkehr zu verweigern – ohne deshalb gleich erstochen zu werden!

In diesem Zusammenhang erwähnte Steinmeiner ausdrücklich die zahlreichen Vergewaltigungen und Morde an jungen deutschen Mädchen: Auch junge indigene Menschen hätten das Recht – so wie es in Deutschland Tradition ist – sich zu kleiden, wie sie wollen oder einem Mann den Sexualverkehr zu verweigern – ohne deshalb sofort erstochen oder erwürgt zu werden.

Viel zu lange sei zudem darüber gestritten worden, ob es eine spezifisch deutsche Kultur gebe, mahnte der Bundespräsident mit einem unübersehbaren Seitenhieb auf die ehemalige Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), an:

„Tatsache sei: Uns Deutsche gibt es schon seit Jahrhunderten und unsere großen deutschen Denker und Dichter, von Albertus Magnus bis zu Kant, Goethe, Botho Strauß und Peter Sloterdijk, haben mit zu unserer Kultur beigetragen, auf die wir stolz sein können“.

Deshalb sei es gut, dass jetzt klare Regeln geschaffen würden, die unsere deutsche Kultur und unsere lebendigen Traditionen schützen.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

47 Kommentare

  1. Sind sie doch schon lange !
    Dagegen werden Merkels Gäste gepudert und mit Samthandschuhen angefasst. Ob kriminell oder auch nicht spielt keine Rolle…..

  2. „Deutsche dürfen in Deutschland nicht Bürger zweiter Klasse werden“
    Entschuldigung, aber das sind wir längst! Die Deutschen wurden zum Abschlachten freigegeben – wieviele abgestochene Leichen/Schwerstverletzte braucht es noch, um das jedem klar vor Augen zu führen?!

  3. Steinmeier muss jetzt unbedingt die Türkdeutschen für die SPD mobilisieren, damit diese Scharia-Titanic nicht schon bei den nächsten Wahlen auf 10% sinkt. – U 5 wäre wohl angemessener…

  4. Ein Bundespräsident der unverholene Parteipolitik betreibt, beschädigt die Würde des Amtes und muss zurücktreten. Nur weil die verkommene SPD auf die Stimmen der „Deutsch“türken schielt, kann er sich noch lange nicht alles erlauben, der Stiefelknecht Erdogans.

  5. Der Winkeheini kann weg, braucht man absolut nicht, er blamiert sich wo er nur kann (wer diese linken fetten Fischfilets unterstützt kann nicht mehr ganz dicht sein).

  6. Ein guter Ansatz! Die Reden der Politiker zu korrigieren, weiters die Berichte der Medien, auch die Unterrichtsmaterialien an den Schulen. Eigentlich muss der gesamte Staat korrigiert werden.

  7. Träumt weiter, es ist zu schön um wahr zu.sein. Steinmeier wird eine solche Rede nie halte. Eher wird er die jungen Frauen und Mädchen auffordern, den Migranten mehr Verständnis und Liebe entgegenzubringen und besser auf ihre Wünsche einzugehen, damit sie friedfertiger werden.

  8. Bericht über die Wahl in Schweden: Junge blonde Frau sagt in die Kamera, es könne doch nicht so sein, dass man sich als Frau im eigenen Land nicht mehr auf die Strasse traut!! (HÖRT,HÖRT!). Ältere Frau sagt: „Es muss endlich was passieren, um diese Gewalt zu beenden!“…….Schwedinnen dürfen sowas also sagen und keiner verdächtigt sie , Nazis zu sein…… Komisch…..

      • Wahrscheinlich nicht. Die werden wohl jetzt aus Bullerbü verbannt, oder müssen in der Flüchtlingshilfe arbeiten… Oder Ikea- Montageanleitungen für Deutschland schreiben…

    • Ne, da wird seltener Nazi gesagt sondern Alt-Right was aber eigentlich aufs selbe rausläuft, im Austausch dafür haste da schnell mal uniformierten Besuch vor der Türe stehen oder gleich ne Anzeige am Hals.
      Aber Handgranaten sind da ja momentan bei 29,- Euro pro Stück … blöd nur das die die Muslime selten an Schweden verkaufen. xD

  9. O Halleluja,aber leider wird dieser …solch ein Rede niemals halten,wir wissen er redet das Gegenteil und interressiert sich nur für Moslems,weil die schariapartei nur noch mit Hilfe dieser Leute politisch mitmischen kann.Er ist die absolute Fehlbesetzung im Amt eines deutschen Bundespräsidenten

  10. Als die ersten Türken anfang der sechziger Jahre ankamen hat Deutschland schon lange geboomt und die Amis wußten das und haben die deutsche Regierung aus wirtschaftlich/strategischen Gründen mehr oder weniger genötigt, diesem Land mit seiner Armut unter die Arme zu greifen, indem man sie durch Aufnahme von Arbeitskräften entlastete und sie waren Nutznießer des Fleißes, nicht Auslöser.

      • Stimmt. Der umfassende Umgang mit Messern war uns bis dato nicht mehr so geläufig wie jetzt, seitdem wir islamisches Kulturgut in hoher Zahl importieren…

    • Scharia-Scherzengel Gabriel hat gesagt, Türken hätten Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut. – Hat er auch gesagt nach welchem? Vielleicht sprach er von der Zukunft, wie er sie sich wünscht…

  11. Was ist dieser Steinmeier nur für eine widerliche fette Made, die sich am System labt. Als die Türken kamen, lief unsere Wirtschaft auf Hochtouren, zudem waren Griechen, Jugoslawen und Italiener schon lange vor den Türken da.
    Die Türken wurden uns von den Amis aufgeschwatzt, denn die wollten dort ihren Nato Stützpunkt.

  12. Wenn ich diesen Bericht lese, schwillt mir der Kamm.
    Es ist eine Lüge, dass die Türken für unseren wirtschaftlichen Erfolg mitzeichnen. Die Deutschen allein haben D nach dem Krieg in die Position gebracht, dass wir diese, uns von den Amerik. aufgezwungenen Türken, überhaupt aufnehmen konnten. Und die Italiener u. Spanier waren vor den Türken da.

    Und die Rechte, …siehe Teil 2

    • Teil 2
      Und die Rechte, die er uns D u. den deutschen Frauen nun gnädigerweise einräumen will, das sind der Deutschen Geburtsrechte hier in Deutschland. Es ist bald Wahl in Bayern, deshalb das Gesäusele. Er soll sich zum Teufel scheren, wo er herkommt.

    • Da kann man nur noch lachen !
      Die Türken, die hier in den 60ern als Gastarbeiter stationiert wurden, hatten zuhause zig Kinder die alle Kindergeld aus Deutschland erhielten.
      Hier hat kaum ein Türke jemals mehr in die Sozialkassen eingezahlt als er rausnahm – kaum einer !
      Hier ist soviel Geld in die Türkei abgewandert, normalerweise dürften die überhaupt keine Rente kriegen !
      Aufbau ? Abbau !

  13. Über Steinmeier sollte man erhaben sein, er kann nichts dafür, denn der Posten des Bundespräsidenten wird immer wieder durch die Blockflötenparteien „ausgeklüngelt“! Die unappetitlichen Wahlen einiger BP der letzten Jahre sind mir noch in Erinnerung.
    Vorzuwerfen sind Steinmeier seine geschichtlichen Bildungsdefizite. Wenn man von neuerer deutscher Geschichte keine Ahnung, einfach Schnauze halten.

  14. Deutsche können in Deutschland nicht mehr Bürger zweiter Klasse zu werden, sie sind längst „Bürger“, nein Pack (Gabirel) vierter Klasse, in Ständen ausgedrückt, jenseits des Dritten Standes. Jedenfalls die, die real, wirklich, fühlbar, arbeiten. Auf die scheixxt diese willkommensbunte Gesellschaft.

  15. Die Speckbacke-lt. Stegner gibt´s auch Dumpfbacken- ist Mitglied der Viererbande Merkel, Maas, Steinmeier, Kauder -M A S S A K E R-(kann problemlos um weitere Personen vergrössert werden).Sie versuchen -wie die berüchtigte chinesische Viererbande- eine Kulturrevolution herbeizuführen. Die wird aber nicht stattfinden!
    Weil das Volk nicht mitmacht! So ein Mist aber auch.😭

    • Die Wohlstands verdummten Deutschen werden mitmachen. Alle, die mit Emigranten Geld erwirtschaften machen mit. hOFFE; DASS sIE AUCH EINMAL EINEM Messerschlitzer zum Opfer fallen. Diese Staats abzogger – Steuerbetrüger.

  16. Anton Sabel, Präsident der Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung ,äußerte am 26. September 1960, arbeitsmarktpolitisch sei eine Vereinbarung über eine Anwerbung türkischer Arbeitnehmer in keiner Weise notwendig, allerdings könne er nicht beurteilen, „wie weit sich die Bundesrepublik einem etwaigen solchen Vorschlag der türkischen Regierung verschließen kann.

  17. Auf der FB-Seite der SPD : Mietenstop für 5 Jahre. Also sind doch die Deutschen nicht 2. Klasse. Ihr seht doch die SPD macht doch was. Und weil das nach der Wirtschaftslehre und der SPD auch funktioniert werden sich die Investoren jetzt auf das Bauen von Wohnungen stürzen. Also nix mit 2. Klasse, ihr werdet schon sehen – und ab morgen ist die Erde eine Scheibe, verstanden ? Zukunftspartei SPD.

  18. Wenn wir einen Bundespräsidenten hätten, der auch tatsächlich (ggf. sogar vom Volk) gewählt worden und keine Marionette von Merkels Gnaden wäre, hätten wir möglicherweise eine solche Rede gehört.
    Aber wie sagte schon Claudia Roth: „Die Türken haben Deutschland aufgebaut“.

    • „Aber wie sagte schon Claudia Roth: „Die Türken haben Deutschland aufgebaut“.“ – Deshalb dürfen sie, dieser „Logik“ folgend, jetzt Deutschland auch wieder abbauen, weil es sich noch immer weigert, islamisch zu werden und Erdogan als Präsidenten aller Deutschen anzuerkennen.

  19. Eine Utopie, die zum Weinen schön wäre! Die Feigheit, die sich als „Toleranz“ tarnt, ist inzwischen zum Hauptkennzeichen der meisten Politiker geworden.

  20. Die Tūrken haben Deutschland aufgebaut. Das sagte Steinmeier und Gabriel. Bewusst Lūgt man seine Būrger an. Steimeier’s Kranzniederlegung fūr einen Terroristen, der für das Massaker 72 inMūnchen verantwortlich war, Gabriel bezeichnet Palästinenserpräsidenten Mahmud Abbas seinen Freund. Die BRD wird zum Moslemstaateu

  21. Steinmeier ist ebenso unglaubwürdig wie Merkel u Maas. Was d einen vormachen Kupfern d anderen ab u doch meinen es beide in einen unterschiedlichen Kontext. Es wird sich bis Ende des Jahres u zu Anfang des nächsten Jahres einiges geschehen noch, ob es schlimm sein wird hoffe ich mal nicht, aber das was geschieht liegt schon in der Luft. Vertrauen gut u schön, aber kann man noch Vertrauen o Angst?

  22. Schön wär’s, wenn ein führender deutscher Politiker, sei er Präsident oder Kanzler oder sonst was, mal eine solche Rede halten würde! Da würden die Journalisten der Mainstreammedien ganz schön in Verwirrung geraten: „So was können wir doch nicht berichten!!“ – „Aber es hat doch der Präsident / die Kanzlerin gesagt!“ – „Was sollen wir denn jetzt machen???“

  23. So etwas sind die unausbleiblichen Folgen eines Lebens in gut gepolsterten Beamtensesseln. Keinen Kontakt zur Arbeitswelt und zur Realität eines für sein Einkommen hart arbeíten müssenden Deutschen Normalbürgers. Ein Schwaller ohne Ahnung und Anstand. Das kann weg. So schnell wie möglich weg damit. Erdolf 4 german Buprä.

  24. Werden? Die Deutschen sind ab dem Betreten des ersten Gastarbeiters von deutschem Boden zweite Klasse. Heute nur noch drittklassig, sie verhalten sich auch entsprechend.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here