(David Berger) Peter Hahne ist einer der wenigen deutschen Staatsfunk-Journalisten, die sich noch nicht haben gleichschalten lassen. So äußert er sich hier klar zur extrem ansteigenden Krise unseres Bildungssystems und dem Vorwurf, er könnte mit seinen Aussagen, der AfD eine Freude machen

Hier ein äußerst sehenswerter Ausschnitt aus einem umfangreichen Interview mit dem Journalisten und Publizisten Peter Hahne, in dem er nicht nur Stellung zum Niedergang unseres Schulsystems nimmt. Er äußert sich auch zu den beliebten Vorwürfen, sein aktuelles Buch sei Wasser auf die Mühlen der AfD.

Große Mehrheit der Berliner Lehrer hat kein entsprechendes Studium absolviert

Ein aktuelles Beispiel für diesen beispiellosen Niedergang des Schulsystems: „In Berlin haben die meisten neu eingestellten Lehrer kein entsprechendes Studium absolviert. Viele lernen das grundlegende Handwerk im Schnellverfahren in Crashkursen. “

Zum AfD-Vorwurf: Es gehe in erster Linien nicht darum, wer das Buch ge- oder missbrauchen könnte, sondern einfach um die Wahrheit bzw. wie sich die Dinge in der Realität verhalten: „Wie hilflos ist unsere Politik bis in die Spitzen der regierung hinein, dass sie diese Polemik nötig hat, statt zu sagen ‚Wir haben etwas falsch gemacht'“

Das Video ist ein Ausschnitt aus einem Gespräch, das der MDR mit ihm nach Erscheinen seines aktuellen Buches vor einigen Monaten geführt hat.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

49 Kommentare

  1. Hajo Friedrichs: „Distanz halten, sich nicht gemein machen mit einer Sache, auch nicht mit einer guten, nicht in öffentliche Betroffenheit versinken, im Umgang mit Katastrophen cool bleiben, ohne kalt zu sein. Nur so schaffst du es, daß die Zuschauer dir vertrauen, dich zu einem Familienmitglied machen, dich jeden Abend einschalten und dir zuhören.“

  2. Vorsicht, der MDR läßt unbequeme Videos löschen!
    Nebenbei: Falls jemand meinen systemkritischen Youtube-Kanal mit 11.000 Abonnenten, hunderten Demovideos und 7 Mio Aufrufen kannte, der wurde diese Woche ohne Angabe von Gründen gelöscht.

  3. Ich bin am Ende des neuen Buches von T.Sarrazin.Er belegt mit Statistiken wie das Niveau der deutschen Schulen gesunken ist.Die Ergebnisse sind erschüttert. Das geschied schon länger aber die negative Entwicklung wird durch die Massenmigration beschleunigt.Kann sein,dass die Politiker das als Demokratie verstehen,wenn sich die Starken den Schwachen beugen und unterwerfen??? Oder ist das Islamis..?

  4. Leider etwas späte Erkenntnisse. Das Herabkonditionieren der Ausbildung wird seit rd. 40 Jahren von „68igern“ mit dem „Marsch durch die Institutionen“ systematisch betrieben. Für`s Grobe sind dabei die Personalräte der Gewerkschaften (GEW) zuständig. Ihre Funktionäre besetzen die Führungsposten inzwischen. „AfD“–Personalräten steht ein zäher, mieser Kampf bevor, diese Positionen abzulösen.

  5. Nachtrag:
    Aber das ist denjenigen ja egal die schon seit Jahren zum Niedergang unser Schulen beitragen und ihre Kinder auf Privatschulen schicken – die nicht umsonst die letzten Jahren immer mehr boomen.

  6. Nicht nur das Schulsystem ist unter aller Sau, nein, noch schlimmer die Gewalt an vielen Schulen …..sowie der hohe Anteil an Migrantenkinder in Klassen.

  7. Bin ich froh, dass meine Kinder nicht in Berlin oder einer anderen der gruseligen, realitätsverweigernden Großstädte aufwachsen müssen.

  8. Die kleinen Steuerzahler müssen für die ihnen abgepressten Steuergelder ihre Kinder an maroden öffentlichen Schulen verdummen, unterdrücken und im schlimmsten Fall demütigen und verprügeln lassen, während fettalimentierte Politversager, ebenfalls zu Lasten aller Steuerzahler, dem eigenen, wohlbehüteten Nachwuchs an teuren Privatschulen eine glänzende Zukunft erkaufen. So sieht’s aus, liebe Eltern.

    • Ich muß Ihnen einmal widersprechen und einmal den Gedanken weiterspinnen.
      Zuerst : mit einer Wahrscheinlichkeit von 87 % haben die Eltern bei der letzten Wahl genau diese Politik gewählt. Zweitens : Wo soll denn diese „glänzende Zukunft“ sein ? Hier in D nicht. Und ob der Nachwuchs woanders in der Welt unterkommt ist höchst unwahrscheinlich. Zielländer werden auch dicht machen.

  9. Bitte, sprecht nicht so schlecht über die arme, unschuldige Regierung. Die kann es doch nicht besser. In so einer Situation darf man keinesfalls kritisieren, im Gegenteil, man muss diese armen Opfer widriger Umstände fördern und loben, sie warmherzig aufnehmen, ihnen sagen dass man sie lieb hat und dass sie alles können!

  10. Das ist Tatsache. Auch ich kenne einige, in vor allem äußerst linken Berufsfeldern tätige Doktoren, die ihre Kinder nicht auf Regelschulen schicken.
    „Da kann man ja seine Kinder nicht hinschicken, das ist ja ganz unmöglich.“ – wurde mir erklärt. Beruflich wird aber fleißig an den bestehenden Zuständen, die erst dahin führten, gearbeitet.
    Schwere Fälle fortgeschrittener kognitiver Dissonanz.

  11. „Sprachrohr der AfD“ lt. Kühnast : ja wenn die auf der Hand liegende Wahrheit nur noch von dieser einen Partei benannt wird, alle übrigen sie ignorieren oder gar total verdrehen – dann wird ihm (Peter Hahne) gar nichts anderes übrigbleiben als so zu wirken ! Vom gesunden Menschenverstand haben sich praktisch alle anderen Parteien inklusive der Mainstreammedien komplett verabschiedet.

  12. Es hat sich gerade eine Therapeutin suicidiert, die vom Sexualmörder vergewaltigt wurde, die zu den „fortschrittlichen“ Justizreformisten gehörte, und dazu beitrug, dass man auch dort alles „liberalisierte“ und dann aber danach bekehrt war und sich vom naiven Tun distanzierte. Hat die Zunahme der Sexualstrafdelikte vielleicht mit dem Suicid was zu tun? Auch hier kein: Justiz hat Fehler gemacht.

  13. Wenn man Dilletanten wählt muß man sich nicht wundern, wenn unsere Republik den Bach runter geht, insbesondere dann, wenn Sozialisten, Marxisten auf nahezu alle Bereiche Einfluß nehmen, mit Hilfe einer sozialisierten SED-Frau, die sicherlich manches aus der Bauernschläue heraus beherrscht, ob es aber ausreicht um ein Land zu führen, das ist sehr fragwürdig, bei dem Ergebnis.

  14. Kinder waren u. sind in D seit langer Zeit vor allem Experimentiermasse. Klingt hart, ist jedoch ein Fakt. Die Verursacher wußten u. wissen das natürlich, deshalb gingen / gehen ihre Kinder nie in diese Schulen o. Kita`s.
    Eigentlich wußte das in den Ballungsräumen Jeder. Aber wo war der Aufstand der Eltern ? Ich kann mich an keinen erinnern.

  15. Das mit den miserablen Schulen ist doch bereits jahrzehntealt. Im Ausland haben wir unseren Sohn seinerzeit 3 Jahre zuhause unterrichtet. Danach kamen die Kinder natürlich damals hier auf Privatschulen, nachdem wir uns mal die staatl. Schulen zuvor angesehen haben.
    Zu viele Kinder pro Klasse, zu schlechte Lehrkräfte, zu viele Nicht-Deutschsprachige, dreckig, Chaos.

    • es mag sein das es diese Problem schon seit Jahren gibt, es hat sich aber die letzten 3 Jahre noch extrem verschlechtert.Viel Kinder können kaum ein Wort Deutsch wenn sie eingeschult werden, wie soll das bei akutem Lehrermangel bitte funktionieren.

  16. Herr Hahne ist mit Verstand und Herz ein wirklicher Journalist. Solch eloquente Journalisten wären für die Menschen in D. ein Gewinn.

  17. Und genau diejenigen Politiker die das derart handhaben, gehen auch nicht ohne Security aus dem Haus und faseln von Sicherheit im Land.

    • Die sind von Kindesbeinen an mit Doppelstandarts groß geworden u. kennen es daher nur so.
      Hatte solche im Bekanntenkreis. Die fanden es völlig normal das sie anders lebten als der „Rest“. Gottgegeben eben.
      Daher keinerlei Unrechtsbewußtsein. Woher auch.

  18. Man könnte ja mal nachfragen, wie hoch der Ausländeranteil in Privatschulen ist. Bitte bei Frau Schwesig anfangen.

    Sollte der zu gering sein, wäre das sicher irgend was mit Rassismus. Da sollten wir gegensteuern!

    • Sind Sie verrückt? Ich bin froh, dass unser Kind einen Platz bekommen hat. Und ich bin AfD Wähler!
      Und hier in der sächsischen Provinz will man kein Multikulti in der Schule! Da bleibt nur der Ausweg der Privaten!

    • nee, DAS hat dann mit Rassismus nicht im mindesten zu tun, nur mit fehlender Knete (Privatschulen muss man sich leisten können), und an der fehlenden Knete ausländischer Familien ist ja der pöse Westen schuld. Ausländische Fam. konnten sich ja aufgrund unserer Ausbeutung nicht wirklich entwickeln. Und deshalb müssen die jetzt zu uns. Wir müssen sie unterrichten und ausbilden – WIR, der Mob.

  19. Gehirnforscher Gerald Hüther sagt: 98% der Kinder sind im Vorschulalter kreativ und hochbegabt, nach Schulabschluß sind es nur noch 2%. Dr. Lüth aus Köln: Das Problem sind die Normalen, sprich: die Angepaßten.

  20. Die verlogene Heuchelei der Linken ist kein neues Phänomen. Mein Bekanntenkreis ist (bzw. war) voll von Leuten, die die SPD (also die Monopol-Gesamtschule) wählten und ihre eigenen Kinder aufs Gymnasium schicken.

  21. Lieber Herr Hahne, mich wundert nur, dass Sie sich noch wundern!?
    Wer erwartet denn von Medien und Politik eine Entschuldigung (einen „gesunden Menschenverstand“) und hofft auf eine Umkehr?
    W I R!
    Und wer sind W I R? – N I C H T S!
    (Darum spricht mein Herz auch längst vom „Unterlassungs-Rassismus.“)
    Was glauben Sie, erwarten dagegen die „Strippenzieher“ von ihren „Glücksspielern“?

  22. Alles hat System, große Reden schwingen und keine Taten folgen lassen. Im Sozialismus ging es auch immer weiter nach unten, siehe Löhne und Mieten. Die linkslastigen Denkfabriken lassen die „richtigen“ Päda-Gogen in Massen herauspurzeln, mit der Idiologie der Utopisten und Tagträumer im Kopf um die Heranwachsenden damit zu indoktrinieren. Das kann nicht gutgehen.

  23. Ein echter Christ wird seinen Glauben eben nicht verraten,sondern treu bleiben.Er wird auch Kritik bekommen und Verfolgung.Peter Hahne ist ein solcher und hat absolut recht.Auch bei der Sicherheit gilt desselbe,D i e die sagen unser Land ist sicher,gehen ohne bodygards nicht aus dem Haus.

    • Das perfide Spiel fing mit den Gesamtschulen an. Nur für die Masse, die eigenen Kinder gingen auf Privatschulen, ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

  24. diesen satz von hajo friedrichs kennt doch keiner aus der journaille, bspw. frau hayali, die auch noch mit seelbigem preis „ausgeezeichnet“ wurde. was für eine perversion!

  25. 27% in Thüringen für die AfD, es geht und wird noch besser. Die Bevölkerung bemerkt ja immer deutlicher wer die Krawalle und die Lügen verbreitet und will da nicht mehr mitmachen. Die nächsten Wahlen werden eindeutig zeigen was die Bewohner des Landes davon halten, und das Grün-rot-rot oder Schwarz-rot-grün nichts mehr ist, für ein Land was vergisst die eigenen Bedürfnisse u Probleme zu klären!

    • Ob man den ollen Höcke nun mag oder nicht. Er ist nun mal da und die Stimmanteile sprechen eine klare Sprache. Es ist einfach unklug den Osten zu schwächen, vor allem derzeit. Überall 25-30% in den neuen Bundesländern ist durchaus möglich und würde etwas bewegen. Alt-Koalitionen würden schwer, so zerreibt sich die SED selber. 3% mehr bundesweit würden nur verpuffen und helfen nicht wirklich.

  26. Auch im „Ösi“ Staat nicht anders ,“Ex“ Kanzler ,“Ex“ Gesundheitsministerin ,beide „Sozen“ ,etc.,etc.,schicken ihren „Nachwuchs“ auf „Privatschulen“ ,aber sonst bei Diskussionen stets „dem neuen“ Schulsystem verpflichtet!

  27. Hallo,

    guter und richtiger Artikel!

    Aber die Überschrift sollte doch heissen
    Peter Hahne: Die, (DIE) das öffentliche Schulsystem ruinieren, schicken ihre Kinder auf Privatschulen
    Oder?

    Grüsse.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here