(David Berger) Ein unscheinbar daher kommendes Interview bei „Deutschlandradio Kultur“ hat es in sich. Dort deckt der Chefredakteur der Chemnitzer „Freien Presse“ auf: Die angeblichen Hetzjagden auf Ausländer in Chemnitz, über die sich derzeit ganz Deutschland vom drittklassigen Schauspieler bis zur Kanzlerin echauffiert, waren frei erfunden.

Thorsten Kleditzsch hat in einem Interview mit dem Deutschlandradio und in weiteren Stellungnahmen die zahlreichen Berichte, nach denen es in Chemnitz regelrechte Hetzjagden auf Ausländer gegeben habe, zurückgewiesen. Mehrere Journalisten der sächsischen Lokalzeitung waren vor Ort. Und tatsächlich habe es vereinzelte Attacken auf Polizisten und Gegendemonstranten mit linkem oder Migrationshintergrund gegeben.

„Das alles hatte mit einer Hetzjagd im wörtlichen Sinne nichts zu tun“

Aber: „Das waren aber sehr vereinzelte Fälle aus dieser Demonstration heraus und das hatte mit einer Hetzjagd im wörtlichen Sinne nichts zu tun.“

Von Hetzjagden war das, was sich in Chemnitz ereignete, weit entfernt: „Wir hatten hier auch keine Zustände wie in Hamburg G20. Im Moment wenn man jetzt durch die Stadt geht, werden Sie nichts spüren“.

Die ganze Medienwelt schreibt von einem der Antifa nahe stehenden Twitteraccouunt ab

Offensichtlich hat die gesamte Presse von einem kleinen, der Antifa nahe stehenden Twitteraccount einfach kritiklos abgeschrieben. Daraus hat man dann jenen Fakeskandal produziert, der derzeit die Republik in Atem hält. „Am Anfang wurden sehr viele Erzählungen weiter geschrieben, das heißt, auch in einer übertriebenen Art und Weise“, so Kleditzsch.

„Ohne Umschweife“ kommentiert: „Es zeichnet sich ein Medienskandal ohnegleichen ab. Was kritische Leser wussten oder längst geahnt haben, ist Realität in Deutschland. Medien und Politik haben das Propagandamittel Nummer 1 für sich entdeckt: Fakenews! Was der Chef der Chemnitzer „Freien Presse“ Torsten Kleditzsch gegenüber dem „Deutschlandradio Kultur“ in einem Interview erklärte, macht fassungslos. Das mediale Gekreische um angebliche Hetzjagden auf Migranten entpuppt sich als Lügengebilde.

Die sogenannten Leitmedien hätten ihre Erkenntnisse z. B. bei dem linksradikalen Twitter-Account „Zeckenbiss“ abgeschrieben. Über ähnliche Vorkommnisse hatte auch RTL berichtet. So hat die Polizei über lediglich etwa 50 gewaltbereite Demonstranten berichtet und Meldungen über angebliche Hetzjagden wurden als vage zurückgewiesen. Wir haben hierüber berichtet.

In Sachsen stehen Wahlen an, da braucht die Merkelpartei solche Fakenews

Warum aber tun Medien das? Nun: Der Mainstream soll weiterhin durch das Gefasel von Open Borders, Fachkräften und den Vorzügen einer buntblöden Gesellschaft überzeugt werden, schließlich ist das die oberste Priorität der rotgrünen Kanzlerin und ihrer Nazikeulen. Hielten sie und ihre Stiefelchen nicht gebetsmühlenartig an ihren Aussagen fest, würde das Kartenhaus zusammenbrechen.

Und: In Sachsen stehen Wahlen an. Merkelpartei und AfD liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Pole-Position. Natürlich weiß das Merkel-Jüngelchen namens Kretschmer, dass die Berichte falsch sind … aber er sieht eine Chance und spricht vom Kampf gegen rechts, den er gewinnen will, und von einem Angriff gegen die „Wahrheitssysteme“.

Solch ein lächerliches Wort! Die „Wahrheitssysteme“ … Hat fast so viel Charme wie Minilieb, Miniwahr, Gulag, Nazimob. Willkommen in der Demokratur! Wie ich diese Leute verabscheue.“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

104 Kommentare

  1. Ein Freund von mir war bei der Demo, er ist mit den AFD-Leuten gelaufen, es war kein einziger vermummt, keiner hat irgendetwas getan oder gebrüllt…aber sie wurden von Schwarzvermummten angegriffen, mit Steinen beworfen. Einige Journalisten haben sich auch durch absolut schlechtes Benehmen hervorgetan!!! Es wurden aber doch einige pöbelnde „Goldstücke“ verjagt, aber leider OHNE Körperkontakt

  2. […] Die angeblichen, frei erfundenen Nachrichten von Hetzjagden auf Ausländer durch „Nazis“ in Chemnitz sind ein gutes Beispiel dafür, wie diese von Kretschmer in seiner Not herbei gerufenen „Wahrheitssysteme“ arbeiten: Ohne ein Fundament in der Realität zu haben, produzieren sie der Regierung ins Konzept passende „Wahrheiten“. […]

  3. […] Die Politik ist nach wie vor nicht bereit, die von Migranten verübte Gewalt zum Thema zu machen. Selbst Mehrfach- und Serientäter werden kaum abgeschoben. (…) Harte Maßnahmensind dagegen angekündigt für alle, die Migrantengewalt und ihre Folgen nicht länger hinnehmen wollen“ (mehr hier; auch philosophia perennis hat darüber berichtet: hier und hier). […]

  4. Gemeinsames Statement der Musiker, die am Montag bzw. schon Samstag, Gratiskonzerte in Chemnitz geben „contra Chemnitz‘ Rechtsbürger“: “ Tausende Leute ziehen durch Chemnitz, instrumentalisieren einen erbärmlichen Mord und jagen wieder Menschen…. “ Ich grübele darüber, wieso der Mord als erbärmlich bezeichnet wird. Erbärmlich ist doch synonym mit armselig. Und wer sponsert diese Gratiskonzerte?

  5. Laut „musikexpress“ macht jetzt Deutschlands Pop-, Rock. und HipHop-Szene mobil gegen Fremdenhass und gibt am Montag ein Gratiskonzert in Chemnitz, „dort wo Deutschland sich seit einigen Tagen von seiner hässlichsten Seite zeigt“. Die Toten Hosen, Kraftclub u.a. machen mit. Frei.Wilds aus Südtirol, sehen die Sache differenzierter und wollen nicht mitmachen. Dafür werden sie schwer getadelt.

  6. Mittlerweile macht mich diese linke Hetze und Lügenpresse fürchterlich wütend. Es ist sehr zu begrüßen, dass Chemnitz Gesicht zeigt gegen kriminelle Migranten! Ich habe mich bei „NDR 90,3“ diese Woche beschwert, nachdem dort in den Nachrichten suggeriert wurde, es hätten am Montag 6.000 Rechtsradikale in Chemnitz demonstriert. Der Sender teilte mir mit, sie hätten alles richtig gemacht…

  7. Natürlich waren die angeblichen „Hetzjagden“ eine Erfindung der linksversifften Lügenpresse und den Staatsfunkern der ARD, ZDF etc. Noch idiotischer finde ich jedoch den „Vorwurf der „Instrumentalisierung“. Genau das ist doch Politik, Geschehnisse zu instrumentalisieren. Als Politiker die grausame Wahrheit des Politischen nicht verstehen zu wollen oder zu können ist nicht ohne eine gewisse Komik

    • Eine Erfindung des „Staatsfunks“? Abgesehen davon, dass es sich nicht um eine konspirative „Erfindung“ handelt, war es der *Deutschlandfunk* als Teil der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, der das Interview im Hörfunk ausgestrahlt und im Internet veröffentlicht hat. Das führt Ihr Argument eines Staatsfunk ad absurdum und zeugt von verfassungsrechtlich verankerter Meinungsvielfalt.

  8. Es wird gehetzt auf die Bürger und angeblichen Rechtsradikalen als ob sie Daniel umgebracht hätten. Es geht doch um die Messerattacken, die erneut durch Migranten verursacht worden sind.Es sind doch keine Einzelfälle, diese Verwerfungen gibts in der ganzen Republik.Hier wird eine Taktik der Regierung propagiert um das weiter zu verharmlosen was durch die Massen-Messereinwanderung geschied.

  9. Liest man die Kommentare weiter unten, stellt man fest, dass nahezu alle einer Meinung sind. Trotzdem verbreiten Politik und Medien weiterhin ungehindert ihre Falschmeldungen. Warum das so ist, hat Prof. Dr. Rolf Peter Sieferle mehrfach in seinen Büchern beschrieben. Interessierten empfehle ich z.B. „Finis Germania“ und/oder „Das Migrationsproblem“.

  10. Der nächste Schritt: MSM bringen getönte ))))Menschen )))), um sie vor laufender Kamera zu „hetzen“. Wenn es das Schicksal will,erkennt man aber die Hetzer dann wieder z.B. von den „demokratischen Aktionen“ des Schwarzen Blocks beim G 20 Gipfel in Hamburg.
    Das alles schert IM Erika und Spießgesellen jedoch überhaupt nicht mehr. Die stehen so mit dem Rücken zur Wand, wie seinerzeit E.Honnecker.

  11. Bild berichtet aktuell, dass die Wohnungen der beiden Festgenommenen noch nicht einmal untersucht worden wären, was wiederum von der Staatsanwaltschaft bestätigt worden sei.

    Klar, wenn die Politik vorgibt, dass der Mord gar nicht so schlimm ist und man sich auf das Aufbauschen der größtenteils friedlichen Demos kümmern muss, bleibt eben keine Zeit für Durchsuchungen und Befragung der Nachbarn.

      • Wobei ich mehr als stocksauer wäre, wenn ich die Zeugin wäre und mein Name jetzt ebenfalls durchs Internet und alle linken Foren geistern würde.

        Von daher sehe ich den Leak des Haftbefehlt etwas zwiespältig.

        Der/die Whistleblower hätte(n) zumindest die Namen der Zeugen schwärzen sollen um sie vor Übergriffen und Einschüchterungsversuchen zu schützen. Sie werden noch dringend gebraucht!

  12. Ja ja irgendeinen Aufhänger braucht man ja.kommt immer gut wenn dann von hetzjagt berichtet wird die gegen Flüchtlinge stattgefunden haben soll.komisch ist nur x100 filmchen zeigen alles die kleinste Schramme in Polizei wagen oder sonst was.nur keine cam. War im Stande eine hetzjagt zu filmen.schon klar!!! Wo keiner gejagt und gehetzt wird kann man sowas auch nicht Filmen.

  13. „WIE ICH DIESE LEUTE VERABSCHEUE.“ (David Berger)

    „Es ist der Fluch der Zeit, daß Tolle Blinde führen.“ (William Shakespeare)

    Durch tönerne Charme-Offensiven rekrutieren, führen, verbilden und kontrollieren die moralisch Verwahrlosten die armseligen „Blinden“?
    Nur eine „brutalstmögliche“ Aufklärung „auf Teufel komm raus“ und – ein Wunder können uns noch helfen, heilen, retten?

  14. Ich denke, dass für Sachsen angedacht ist, ein Exempel zu statuieren. Dazu muss man lügen, was das Zeug hält. Die Sache gibt es eben nicht her. Bestrafe einen und alle anderen mucken nicht mehr auf. Da die Sachsen sowieso Freiwild in dieser Republik sind, kam Chemnitz gerade recht. Über Sachsen kann man einen Lügenkübel ausschütten, weil Linksgrüne Sachsen hassen. Uns ist nur durch Lügen beizukomm

  15. erinnert an 1989,was ich selbst miterlebt habe….Politeliten,Einheitsmedien,Staatsfernsehen beschimpften die friedlichen Demonstranten als Faschisten und asoziale Staatsfeinde.

    Und heutzutage fühlt man sich genauso,wie 1989…Das Merkel-Regime und die heutigen Einheitsmedien verunglimpfen auch friedliche Demonstranten..

    Wie sich die Zeiten doch gleichen,oder?

  16. Die Regierung betitelt ihr eigens Volk als Nazi und Rechte! Sowas hat es in der Geschichte noch nie gegeben! Auch nicht, dass gegen das eigene Volk regiert wird und dieses ausgerottet werden soll. Würde diese Tatsache endlich bis in die kleinsten Winkel des Volkes durchdringen, würde es eine Hetzjagd gegen sämtliche Regierenden,Politiker u. MSM geben.

    • Das kommt davon, wenn man der Lügenpresse mehr glaubt, als dem gesunden Menschenverstand!

      Ja doch Herr Demokrat. 10.000 Nazis marodieren durch Chemnitz. Alter, schalt mal dein Gehirn ein!

      Solche Bilder werden gezielt gesucht, um gegen friedliche Bürger vorgehen zu können. Und du glaubst das? Notfalls hilft man mit Provokateuren und V-Leuten nach. Oder bezahlt jemanden fürs Arm heben.

      • Liebe Blutige Diamanten aka Weiße Mäuse und 1001 weitere nicknames, hiermit wiederhole ich meine Antwort an Sie: In keinem einzigen meiner Kommentare zu diesem Thema habe ich irgendetwas geäußert, dass Anlass zu Ihren Unterstellungen geben könnte. Müßig, Sie zu nochmaligem Lesen derselben aufzufordern, wünsche ich Ihnen auch an dieser Stelle ein erholsames Wochenende, ohne jede Ironie…

  17. Ein Meisterstück dieser hetzerischen Propaganda konnte man gestern Abend bei RTL ’stern tv‘ ‚bewundern‘. Ich tat es mir an, um zu sehen, was dieses Format aus Chemnitz macht. Sie haben fertig und kämpfen mit allerheftigsten demagogisch-manipulativen Waffen verzweifelt gegen ihren eigenen Untergang und gegen das aufgewachte Volk!

  18. Diese Medien-Mischpoke weiß ganz genau, dass es um die Welt geht, wenn es einmal von der systemaffinen dpa verbreitet wird. Und 99,9 Prozent der Medien hinterfragen es auch nicht mehr, weil es so gut zur eigenen Agenda und den bevorzugten Narrativen passt. Die Lüge gewinnt Eigendynamik und wird so oft verbreitet, bis fast alle daran glauben. Manipulation und Gehirnwäsche – plump doch erfolgreich.

  19. An jeder Ecke D werden Brände gelegt seit Jahren inform von Aufeinanderhetzen unterschiedlicher Teile des Volkes. Es war kein echter Erfolg u. es ging zu langsam.
    Ergo mußte ein Brandbeschleuniger her u. da kam man sichtlich auf die „Idee“ mit diesen „Migranten“.
    Hat bisher super funktioniert.
    Nur scheint das Ganze ungeplant jetzt „nach hinten “ loszugehen für die Akteure.
    Gut so.

  20. Was mich schon lange auf die Palme bringt:
    All diese hohlen erst (Grölmeister und Co) bis drittklassigen möchtegern
    Künstler, sollten bei Schusters Leisten bleiben, denn viele von ihnen sind
    selbst als Sänger und Schauspieler überfordert und eine Fehlbesetzung.
    Politik ist um X Nummern zu hoch für das sich selbst beweihräuchernde
    kleingeistige Künstler-Völkchen.

    .
    .

    • Schauspieler haben gelernt, nach Anweisung Eindrücke zu vermitteln und auswendiggelernte Texte zu sprechen. Die sind völlig unglaubwürdig.
      Da die Schauspieler aber so oft zu Hause auf dem Bildschirm erscheinen, werden sie für ein Rudelmitglied gehalten, gelten daher als glaubwürdiger als ein Fremder.

      Wer ist euer Präsident? – Ronald Reagan – Was?! Der Schauspieler?!
      (Zurück in die Zukunft)

  21. Es gibt im Lügengebäude D. – zusammengehalten von den Altparteien und ihren Handlangern – nichts, was nicht noch perverser sein könnte, um die Menschen hinters Licht zu führen. Abscheulich die „Qualitätsmedien“, die ihre Leser gezielt in die Irre führen.
    So habe ich mir Demokratie zum Wohle des Volkes nicht vorgestellt. Fazit: Noch mehr friedliche Demos mit vielen, vielen Menschen…

  22. Knapp gesagt, – den Herrschaften der Altparteien samt ihren Handlangern geht der A… auf Grundeis; die schieben richtiggehend Panik.
    Und das ist GUT so.
    Als nächstes kommt der massive Einsatz von agent provocateur um die dringend benötigten „Fakten“ zu erzeugen, auf welche sich dann In- u. Ausland liebend gerne stürzen werden.
    JEDES Mittel ist recht, dient es dem eigenen Machterhalt.

  23. Das hysterische Gekeife der links-grünversifften Medien aus Angst vor dem eigenen Untergang ist sicherlich noch steigerungsfähig.

    Man wartet ja schon gespannt auf die ersten Rufe aus der Presse nach der Todesstrafe für den „rechten Mob“.

    Die gegen die Bevölkerung sehr offen zur Schau getragene Allianz von Mainstreampropaganda und Politik hat eine neue Qualität erreicht.

  24. Ein interessantes Beispiel für ihre Handlanger bei den Verbalhuren ist z.B. die „Zeit“. Seit Wochen geht es dort immer gehässiger u. verlogener in deren Artikeln zu. Es wird gehetzt, Fakten erfunden bzw. völlig verdreht, massenhaft Kommentare teilweise entweder nicht veröffentlich o. nachträglich massiv gelöscht.
    Hinzu kommen die Methoden jetzt bei fb, twitter u. jetzt auch google.

      • Die Kommentare bei Welt + Focus sind zu mind. 98 % konservativ. Auch wenn man immer wieder gelöscht wird, ca. 60 – 70 % kommen durch. Die Quote war schonmal besser.

        Beim SPON sieht das anders aus, da sind die meisten Kommentare links und ich schreibe (und lese) dort auch kaum noch weil das Meiste sowieso zensiert wird. Selbst wenn man einen moderaten Schreibstil hat (glaube ich zumindest 😉 )

  25. Die Altparteien sind verzweifelt, denn sie verlieren kurz vor einigen wichtigen Landtagswahlen sichtlich zunehmend an Wähler. Verzweifelte Politiker dieser Parteien sind wie Tiere, welche man in eine Ecke gedrängt hat, – sie beißen verzweifelt um sich. Das kann man zunehmend erkennen u. schon seit über einem Jahr vorhersehbar.

      • Gegen die Bundespoliziei wäre ja gar nichts einzuwenden – wenn es denn wirklich von den Nazis inszenierte Straßenschlachten geben würde.

        Aber vielleicht holt Kretschmer die Bundespolizei ja für die Linken, die haben schließlich schon etliche Male bewiesen, dass sie WIRKLICH ganze Straßenzüge in Schutt und Asche legen.

  26. Wie lange daß noch so geht weiß keiner, aber eins weiß man bereits, es werden immer mehr die sich erheben und widersetzen wollen. Verarschen muss sich niemand lassen und wer klug und ehrlich ist, wehrt sich und steht endlich auf. Die Politik in der Regierung ist gegen das bestehende Volk und es kümmert denen doch ein Dreck wie es uns wirklich geht. Nieder mit der Regierung und seinen Knechten!

  27. Wie arm an Argumenten muß man sein, um auf solche
    Mittel der bewussten Lüge und Falschinformation zurück
    zu greifen?
    Ich glaube schon lange keinen Berichten in der Aktuellen
    Kamera mehr. Alles aus der Konserve.
    Und bei Belieben abspielbar.
    Damit beleidigt man mein Freiheitsempfinden.

      • Nee, Pech ist es nicht @Mona.
        Aber man kann nun wirklich nicht darauf warten, daß die Schlafschafe aufwachen oder seine eigenen Aktionen noch davon abhängig machen.

        Man muß sich mit denen zusammentun, die bereits WACH sind. Alles andere schwächt nur die eigene Entschiedenheit und den Widerstand insgesamt.

      • Nee, Pech ist es nicht @Mona.
        Aber man kann nun wirklich nicht darauf warten, daß die Schlafschafe aufwachen oder seine eigenen Aktionen womöglich noch davon abhängig machen.

        Man muß sich mit denen zusammentun, die bereits WACH sind. Alles andere schwächt nur die eigene Entschiedenheit und den Widerstand insgesamt.

  28. Der entscheidende Unterschied zu 1933.
    Damals konnte man Klumpfüßchens Märchenstunde ( Oma: Goebbels´sche Rundfunktiraden ) durch Abschalten des Volksempfängers entgehen. Das Regime weiß dass das auch heute möglich ist. Der Zwangszahlung zu entgehen, die dem ÖRR eine sorgenfreie Existenz und Dekadant leistungslosen Wohlstand garantiert, ist nicht möglich.

  29. Einer unter den vielen Stiefelputzern von Merkel, namens Kretschmer
    schwafelt was von einem Angriff auf ihre sogenannten Wahrheitssysteme.
    Wie bitte? Berichtigend müsste Lügensysteme heißen, die bereits die
    Höhe des Berliner Funkturms erreicht haben.
    Aber erfahrungsgemäß, bricht jedes Lügengebäude irgendwann in sich
    zusammen und das hoffentlich sehr bald.

  30. Und wie kriegen wir das jetzt WELTWEIT medial genauso verbreitet, dass es KEINE großen Hetzjagden, KEINE gewalttätigen Neonazi-Aufmärsche gab, KEINE Gewalteskalation biblischen Ausmaßes gab?

    Wie kriegt man die weltweite Presse dazu, sich auf das Thema zu stürzen, investigativ aufzudecken und die Lügner und Betrüger in den MSM und den Altparteien zu entlarven?

  31. So langsam aber sicher muss uns die Nazikeule egal sein. Wir können uns doch nicht ewig und drei Tage von einer imaginären Moralkeule in Schach halten lassen.
    Lasst sie doch einfach blubbern was sie wollen, die interessieren sich ja auch nicht für unser Geblubber, also Schluß jetzt mit dem Gewäsch !
    Wir wollen immer Taten von anderen sehen, macht das irgendeinen Sinn ?

    • Unsere Seite scheint immer noch das Bedürfnis zu haben den Wahrheitsgehalt dieser Medien hoch einzuschätzen. Wir sollten das lassen. Eine Stellungnahme und mehr braucht es nicht. Wir sollten wichtigeres zu tun haben als uns um deren Geschwafel zu bekümmern. Sollte man wie frühere Widerstandsgruppen Flugblätter im öffentlichen Raum auslegen ? Aus Angst heimlich ? Angst – soweit bin ich schon.

      • Das ist eine gute Idee, Widerstandsformen der Weißen Rose und anderer Résistancegruppen aufzugreifen. Das würde auch unterstreichen, daß wir uns in der Tradition dieser Widerständler sehen und damit unser Selbstverständnis in der Innen-und Außenkommunikation schärfen.

  32. Hier wird das bestätigt, was wir eigentlich alle wußten und was bis heute anhält, eine beispielsose Hetze gegen alle die mit der diktatorischen Politik in Deutschland nicht einverstanden sind. Jeder der sich dagegen auflehnt egal aus welcher politischen Ecke er kommt ist in den Augen der MSM und der Herrschenden ein NAZI. Die Diktatoren sehen einfach nur ihre Macht schwinden.

    • Ich habe es in den letzten Tagen zunehmend geahnt weil bis auf relativ harmlose Szenen keine wirkliche Gewalt von rechts gezeigt wurde. Aber wirklich wissen konnte man es nicht wenn man nicht vor Ort war.

      Unser medialer Aufschrei über diese Fake News muss auf jeden Fall heftig ausfallen. Wir müssen die MSM/Politiker damit konfrontieren und sie auffordern, Beweise für massive Gewalt zu liefern.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.