(David Berger) Im sauerländischen Arnsberg soll am vergangenen Sonntag ein angeblich 17-jähriger Afghane einen 18-Jährigen bedroht und dann vergewaltigt haben. Bei dem Afghanen handelt es sich um einen Asylbewerber, der nun in Untersuchungshaft sitzt.

Die Staatsanwaltschaft Arnsberg und der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis haben heute eine gemeinsame Pressemitteilung zu dem Geschehen herausgegeben. In dem Text heißt es:

Am frühen Sonntagmorgen kam es gegen 01.30 Uhr in der Niedereimerstraße (Arnsberg) zu einem Sexualdelikt. Ein 17-jähriger Afghane aus Neheim ist nach derzeitigem Stand der Ermittlungen dringend verdächtig, einen 18-jährigen Deutschen aus Arnsberg mit einem spitzen Gegenstand bedroht und vergewaltigt zu haben.

Opfer musste im Krankenhaus medizinisch versorgt werden

Der 17-Jährige konnte durch die Polizei vorläufig festgenommen werden. Im Laufe des Sonntags wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der Tatverdächtige sitzt zurzeit in Untersuchungshaft.

Der 18-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht und dort medizinisch versorgt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.“

Schweden: Afghanen-Gangs vergewaltigen immer öfter junge Männer

Wir haben es hier offensichtlich mit einem Phänomen zu tun, dass es in Schweden schon länger gibt und über das dort seit etwa einem Jahr auch offen gesprochen wird:

Schweden: Afghanen-Gangs vergewaltigen immer öfter minderjährige Jungs

129 Kommentare

  1. Vergewaltigung dient immer nur in zweiter Linie der geschlechtlichen Befriedigung. Hauptsächlich ist sie eine Machtdemonstration, eine Demütigung für das Opfer. Dies gilt besonders, wenn das Opfer männlich ist. Diese Vergewaltigung bedeutet nichts anderes als: „Seht her, wir sind die neuen Herren, ihr Deutsche habt uns zu bedienen mit allem, was wir verlangen!“

  2. Das solche „Vorfälle“ (Entschuldigung) im Sommer zunehmen werden war mir lange vorher klar.
    Aber mal ganz ehrlich, – entweder liegt es an meiner momentanen örtlichen Distanz o. aber diese Straftaten schrauben sich unglaublich schnell hoch. Als wäre ein Gesellschaftskrieg im öffentlichen Raum im Gange.
    Habe ich da jetzt eine falsche Wahrnehmung ?

    • Ich möcht gar nicht wissen, wieviele Jungs sowas für sich behalten – ist es doch für Jungen noch beschämender als für Mädchen.
      Man kennt dies von männl. Kirchenopfern, erst Jahrzehnte später können sie sich überwinden und darüber sprechen.

      • Leider zu wahr. Jedoch wäre es vor allem aus gesundheitlichen Gründen sehr wichtig für die Opfer solche Taten zu melden u. sich den entsprechenden mediz. Untersuchungen zu unterziehen.
        Da steht dann (falsche) Scham gegen Gesundheit. Ein Opfer hat niemals für Irgendetwas eine Schuld.

  3. In Afghanistan werden solche heißen Jungs höher gehängt oder vielleicht geteinigt- in Deutschland kann ihnen nichts passieren. Tja, Deutschland ist ein Land, in dem Asylanten gut und gerne leben!

      • Ach so! Ich dachte Homosexualität ist im Islam verboten und wird hart bestraft.

      • Sex mit minderjährigen Jungen gilt zumindest in Afghanistan nicht als Homosexualität.

        Das Opfer, von dem hier die Rede ist, war allerdings schon volljährig, aber ein „Ungläubiger“, den es zu demütigen galt, das ist Allah immer wohlgefällig.

  4. Schreibe kurz hier weiter, klappte vorher nicht. Also, laßt……. – sie werden euch auffressen“. Alle, aber auch alle, die llseits Hochgeschätzte wie auch ihre Stiefellecker, die Bahnhofsklatscher etc. haben das Blut dieser Opfer an ihren Händen.

  5. Ein einziger Albtraum. Sollte nicht bald eine Regierung kommen, die im derzeitigen Buntland den Rechtsstaat wieder einführt, haben wir endgültig verloren. Man schaue nach Afghanistan oder den Libanon, um nur zwei zu nennen, früher christlich geprägt, bis der „friedliche Islam“ kam. A. Schweitzer schrieb vor langen Jahren in seinem „Notebook from African“: „Lasst sie nicht auf Augenhöhe kommen –

    • Es nutzt nichts stets auf eine passende Regierung zu hoffen, insbesondere dann nicht wenn wir so langsam unter Zeitdruck geraten gesellschaftlich.
      Entweder machen die Bürger bald massiven öffentlichen Dauerdruck o. das war es dann.

      Wir haben keine Zeit mehr, denn jeden Tag werden neue Fakten geschaffen u. Unrecht setzt sich fester.

      • korrekt !
        Der Faktor Zeit, ist offensichtlich vielen abhanden gekommen … und das in einer Gesellschaft, die permanent unter Zeitdruck steht. Das versteh‘ wer will.

  6. Hier EIN Link zu Paschtunwali:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Paschtunwali

    Im Internet gibt es noch mehr darüber zu erfahren. Kurz gesagt, es handelt sich um ein Stammesrecht aus vorislamischer Zeit.

    Menschen aus dieser u.a. Stammeskulturen in unsere hochmoderne Gesellschaft des 21. Jh integrieren zu wollen, gleicht einem Experiment mit Zeitreisenden.

  7. Afghanische Tradition jetzt auch im Sauerland! Danke Angela (Engel) Dorothea (von Gott gegeben) Merkel und Gefolgschaft.
    Solange wir es nicht schaffen, solchen Typen integrativ den Schwanz abzuhacken, gnade uns Allah.

  8. Das soll keine Relativierung des importierten barbarischen „Brauchtums“ sein, aber es ist bekannt, daß es diese sexualisierten Formen von HIERARCHIE unter Männern z.B. auch in europäischen und nordamerikanischen Gefängnissen gibt.

    Im zivilen Leben ist das jedoch in unserem Kulturkreis unüblich. Für Afghanistan aber kann man davon ausgehen, daß fast jeder Mann als Kind sexuell mißbraucht wurde.

    • Das stimmt. Sexueller Missbrauch an Jungen ist auch in Deutschland verbreitet, es gibt sogar Gegenden, wo dies auf offener Strasse geschieht sowie unter „Tradition leben“ fällt (…). Ahndung oder gar Aufarbeitung gab es zumindest in den mir bekannten Fällen nicht – ganz im Gegenteil. Wer anzeigt wird massivst bedroht. Die (kommenden) Verhältnisse haben sich also schon lange zuvor angebahnt.

  9. Ekelhaft: Einerseits bringen manche sogenannten Geflüchteten solche quasi animalischen und nicht mehr unter dem Begriff Kultur zu subsumierenden Verhaltensweisen in unser Land. Andererseits stellen solche Vergewaltigungen unter Männern in niedrigen Kulturformen Machtverhältnisse klar. Bei uns gab es das bisher nur noch symbolisch: Zu meiner Bundeswehrzeit wurden Rekruten von Ausbildern gef***.

      • Koblenz, Panzerbataillon, 1983/84. Aber Obacht, lesen Sie meinen Text genau: Ich schrieb „symbolisch“, das F*** ist im übertragenen Wortsinn gemeint, es ging dabei also um Schikanieren, Schleifen etc. und nicht um tatsächliche sexuelle Vergewaltigung. Dazu passend wurden die Rekruten übrigens „Muschis“ genannt.

      • Achso. Hatte mich schon über das ’symbolisch‘ gewundert.
        Nicht weit weg von dort gibt es übrigens den tatsächlichen ‚traditionellen‘ Missbrauch, und dazu noch echten Rassismus. Ich nehme an, dass das auch mit ein Grund war, warum von der Leyen ganz bestimmte ‚Heimatlieder‘ (von denen ich definitiv weiss, dass sie doppeldeutig belegt sind), aus der Bundeswehr ‚entfernte’…

      • Das Wort hat mehrere Bedeutungen. Sie finden das zum Beispiel bei wiktionary.
        Die ursprüngliche Bedeutung ist schnelles hin-und-her Bewegen. Daher kommen dann auch Berufsbezeichnungen und Namen, die heute ungewöhnlich klingen. Das Wort hängt auch mit fegen zusammen.

  10. Angelas welcome-Lächeln- ist eine Fratze…. und da „Land, in dem sie gut und gerne lebt“ (was für schwurbel-Formulierungen)- ist: ein shithole!
    WER wählt diese Leute?

      • Das du & Co. aber auch immer wieder die Massenmanipulationsmaschinerie vergesst. Wie kommt das ? … „der Kapitalismus ist schuld“, oder auf was soll die Hetze rauslaufen ?
        „Wohlstandsverblödung“ und „Geldgier“, lassen nichts anderes vermuten.
        Wo sind denn die Reichen Massen in Westdeutschland, hä, zeig mir die mal.

      • Die Masse kann niemals reich sein. Denn zu einem Reichen gehören mehrere Arme, die dem Reichen zu Diensten sind.
        An zu hohem Wohlstand der Wählerschaft liegt es nicht, denn die Masse hat keinen hohen Wohlstand.
        Aber der Nachwuchs in der Führung der politischen Organisationen, hat gewöhnlich nie selber arbeiten müssen.

  11. Die vergewaltigung von jungen männern sind beherrschungs und erniedrigungsrituale.Die vergewaltiung von frauen auch beherrschung und erniedrigung,Das sind die primitven rituale der größnwahnsinnigen migranten die damit der einheimichen bevölkerun den krieg erklärt.

    • Danke, Sie haben es mir erspart auf diesen Sachverhalt hinzuweisen, der in unseren Kulturkreisen kaum vorstellbar ist. Wenn sich dieses Land nicht mit der Vorstellung vertraut macht in naher Zukunft wieder kämpfen und gegebenenfalls auch töten zu müssen, wird es untergehen. Wir haben diese Welt nicht geschaffen und nicht gewollt, aber wir müssen lernen sie zu begreifen!

    • Richtig. Ich kenne sogar eine Menge Deutsche, die gemeinsam mit solchen, u.a. vergewaltigenden, Migranten ‚Krieg‘ gegen die eigenen Landsleute führen.

  12. In Afghanistan dienen die Frauen lediglich zur Fortpflanzung. Für das sexuelle Vergnügen sind minderjährige Jungen da.

    In Afghanistan herrschen Sitten und Gesetze, die noch aus vorislamischer Zeit stammen und noch barbarischer sind als die Scharia.

    Paschtunwali o.ä. heißt das. Dies macht auch Afghanen unter allen Migranten ganz besonders gefährlich.

    • Danke Cloe – man kann es immer wieder hören.
      … ursprünglich wurde es aber für die linke Szene gegen die pöse rechte getextet.
      Haben wir halt auch mal was geklaut – ätsch !

      • Wenn die Horden wilder Eindringlinge eine gewisse Größenordnung erreicht haben, werden sie mit Gewalt dieses Land plündern und die ungläubige Bevölkerung abschlachten. Dabei wird mit Sicherheit nicht zwischen Linken und Rechten unterschieden.

    • Danke! Das kannte ich noch nicht.

      Und dass das dem Kunze passiert ist, ist großartig.
      Laut Wikipedia soll sich das auf NSU beziehen, und Kunze verbitte sich „jede dem Geist dieses Songs widersprechende Vereinnahmung und Anbiederung, zumal von rechts“.

      Wie wäre es dann, dieses Lied nur noch instrumental vorzuführen, so wie die DDR-Hymne.

      • Ich kannte dieses Lied schon und ich finde, es trifft den Nagel auf den Kopf was unsere derzeitige Situation betrifft.

  13. „Fall eines 15-jährigen Buben aus Uppsala, der von fünf mit Messern bewaffneten Afghanen in einen Wald verschleppt und dort über eine Stunde lang von diesen vergewaltigt wurde“, man könnte schreien, wo bleibt da Claudia, Katrin, Annalena und Katja? Wo ist ihr Mitgefühl, ihre ach so große Menschlichkeit? Alles nur bedauerliche Kollateralschäden?
    Die haben doch nicht mehr alle Tassen im Schrank!

  14. Der arme Flutling wird bestimmt mit Bewährung davonkommen, schließlich ist er doch „traumatisiert“, weil kein Schokopudding mehr im Kühlschrank war. Außerdem wird sein Betreuer von der Asylindustrie aussagen, was für ein netter Kerl das S**wein doch sonst eigentlich immer ist und dass er sich das absolut nicht erklären kann.

    • Und seine Mami sowie seine Brüder versichern bei ihrer Ehre, dass er das gar nicht gewesen sein kann weil er doch das liebste Kind auf der ganzen Welt ist.

    • Und vor allen Dingen kann er damit beweisen, daß sein Asylbegehren rechtens ist, weil er seine Homosexualität im Islam nicht leben kann……

    • Bitte die Haftempfindlichkeit nicht vergessen! Jeder Migrant ist haftempfindlich und kann daher nicht inhaftiert werden. Das wäre rechtswidrig!

  15. Leider gibt es keine Statistik für die vielen Opfer der Invasion der muslimischen „Beglücker“!
    Aber jedes Opfer soll ein Sargnagel sein für die Förderer diese Unrechts.

  16. Die Barbarei im öffentlichen, wie auch im politischen Leben nimmt proportional zum Zuwachs an von Wirtschaft und Politik erwünschten Invasoren zu. – Geplant ist nicht die Änderung des Zustandes, sondern die Bestrafung aller, die das kritisieren. Der Faschismus kehrt als Humanismus getarnt zurück. – Caramba, mir kocht der Blut…

    • „Der Faschismus kehrt als Humanismus getarnt zurück“ – That´s it! Eine echte Mogelpackung.
      Und die Bevölkerung – die Mehrheit zumindest – ist zu blöd, um es zu merken.

      • Die lernen jetzt alle Blockflöte zu spielen, weil ihre Mutti ihnen das geraten hat. Und es wirkt tatsächlich als Vergrämung – jedenfalls bei mir. – Ich habe das Gefühl, dass immer mehr Menschen kapieren, was hier abgeht. So mein Eindruck aus vielen Gesprächen. Die Hoffnung stirbt zuletzt, sagt man…

  17. Die Vergewaltigung von Jungs gehört in Afghanistan zur „Kultur“. Es gibt in zahlreichen Gegenden kaum einen Mann, der als Kind nicht vergewaltigt wurde.
    Die Regierung Obama hat übrigens dem Militär in Afgh. folgendes Mitgegeben: Wenn im Camp der afghanischen Verbündeten Kinderschreie zu hören sind, darf nicht eingegriffen werden. Das Phänomen ist wohlbekannt, aber niemand macht was dagegen.

    • Es ist seit Jahren bekannt u. genau so wie Sie es beschreiben.
      Man „verbucht“ das seitens der Nato unter „heimischen Bräuchen“ u. selbst die Imame dort sehen weg.
      Öfters klaut „man“ dort auch Jungs aus den Dörfern u. macht ein „Fest“ an dessen Ende dann mehrere Jungs tot sind.
      Ich weiß darüber mehr als mir recht ist. Grausam, richtig entsetzlich grausam.

      • … und im UN-„Menschenrechtsrat“ halten die Staaten mit den größten Menschenrechtsverletzungen im eigenen Land, die Mehrheit.
        Der Verein ist eine einzige Farce !

    • Siehe auch die Tanzknaben in Afghanistan. Da hat man meines Wissens nach den dort im Einsatz befindlichen deutschen Soldaten gesagt, sie sollen sich nicht einmischen, weil das in Afghanistan zur Kultur gehört. Wohl wissend, dass die Knaben nicht nur zu tanzen haben sondern von erwachsenen Männern als Prostituierte benutzt werden.

    • Dieser „Prophet“ war derartig abartig krank im Gehirn … aber auch Analphabet u. so wie er wollen sie alle sein.
      Das große Vorbild alle Inzestergebnisse dieser Sekte.
      Die deutschen Politiker finden das … KLASSE !
      Deren deutsche Wähler finden das ebenfalls KLASSE !

      Aus D kann man nur noch abhauen wenn man geistig u. körperl. gesund bleiben will.

    • Bei Jungs, die nicht geschlechtsreif sind, ist es keine Homosexualität. Trifft auf obigen Fall zwar nicht zu, aber so sieht man das bei dem Musels.

  18. Alle Gefängnisse und Psychiatrien wurden von IS Regime geöffnet! ALLE! Und diese unsere zukünftigen „Mitbürger“ senden ständig Erfahrungsberichte in die Heimat! U.A. dass jeder der hier her kommt eine „Mama-Merkel-Rente“ erhält! Und wenn man ein Verbrechen begeht nicht ausgewiesen werden kann! Übrigens, der Türkische- Libanesen-Clan/Berlin-NRW hat 200.000 tausend Mitglieder! AMTLICH FESTGESTELLT!

    • Gut alimentierte Vermehrungsrate und das obwohl sie alle seit Jahrzehnten (!) eine Duldung haben.
      Na gut, Einige wurden auch eingebürgert und die gelten samt ihrer massiven Strataten jetzt als offiziell „deutsche Straftäter“ in allen Unterlagen.
      Gut bereichert. Weiter so.

  19. Die Schweden sind ja jenseits von „gut und böse“.Andere sagen doof dazu.Jetzt heißt es wohl demnächst im Merkel-System. Husch,Husch,Männlein und Weiblein auf die Bäume,die islamischen Goldstücke von der Grünen Katrin Görimg Eckardt sind im Anmarsch…..die hauen nur so mit ihrem „Goldhämmerchen“ um sich…..Moslem at work, nicht mit Gold zu bezahlen….

  20. Es scheint eine Taktik der Unterwerfung zu sein, man entehrt, man ängstigt und man macht Leute hier schwach, um sie in die Knie zu zwingen. Wenn es nur endlich mehr Leute treffen würde, die es verdient hätten, selber ihre Geschenke in Empfang zu nehmen, die lesen aber bestimmt nicht Perennis und sind völlig ahnungslos.

      • Sehe ich genauso.
        Ist übrigens das einzige, auf das diese definitiv gewaltgeilen Psychopathen reagieren. Keine Chance auf Vernunft sonst.

    • Mit Verlaub: a h n u n g s los ist keiner von denen!! Eine derartige Annahme liegt auf derselben Ebene wie die Entschuldigung, alle angeblich hier Schutz suchenden Mörder und Vergewaltiger seien ja so traumatisiert und deshalb bezüglich ihres schändlichen Verhaltens nicht verantwortlich zu machen. Ich hoffe, daß es all jene äußerst hart treffen wird, die uns diese Situation eingebrockt haben.

      • … in Schweden hat man festgestellt, dass die Psychos aus den Städten wegziehen, „weil es da so unsicher wurde“.

        Die wissen ganz genau, was sie veranstalten !

      • Lass ihm doch die Illusion.
        … erinnert sich noch jemand an das Pärchen im Zelt, – da ist das Mädel unfreiwillig freiwillig mit raus gegangen, weil sie auch Angst um ihren Freund hatte.
        Wir alle, brauchen für solche Fälle endlich eine effektive Nahkampfwaffe. Ich hab immer noch keinen Tüftler gefunden der mir den Giftstachelring zum aufklappen entwickelt.

      • maru, kannst dich drauf verlassen !
        Den bring ich als umbaufähigen Scherzartikel mit Gummistachel und roter Soße auf den Markt. Den Ersatzteilhandel werd‘ ich dann schon managen. 🙂

    • Unseren Jungs wird leider nicht mehr beigebracht sich richtig zu wehren. Nur noch defensives Verhalten und erst recht Denken. Schlimm! Wenn sich hier nicht endlich etwas ändert, sehe ich wirklich schwarz für die Zukunft unserer Kinder/Enkelkinder.

    • Mit einem Messer an meinem Hals würde ich mir Gegenwehr genau überlegen.
      Der Mann kann heilfroh sein das er hinterher nicht getötet wurde.

      Ich stellte mir gerade so vor der hätte sich einen vom SEK gegriffen der gerade privat unterwegs war. ^^ Na aber HALLO ! ^^

      Na gut, wäre wohl wieder unter „Polizeigewalt“ seitens der Üblichen verbucht worden.

      • Nee @Cloé, die greifen sich nur Leute, bei denen sie annehmen, daß sie sich nicht wehren (können). Ein SEK-ler strahlt aber Wehrhaftigkeit aus.

  21. Vor dieser Kulisse hatten wir als Besucher in NRW vor 2 Jahren noch Kaffee getrunken. Unsere dortige Verwandtschaft an der Grenze Ruhrgebiet/Sauerland ist aber der Ansicht, das dort eigentlich nichts passiert, also wirklich nicht. Sie wüßten von nichts. Und auch rundherum, in Dortmund, Unna, Hagen ist alles in bester Ordnung. Und die AfD wählen kommt überhaupt nicht in Frage.

    • Das ist das Tückische und Trügerische, es passiert irgendwann, irgendwo und man weiß es nie vorher und hinterher ist es zu spät. Das gibt vielen das Gefühl, dass eigentlich nichts anders ist als zuvor. Nur die Opfer leiden still und sind damit alleine. Wer kümmert sich um die?

  22. Ich könnte nur noch ko…. . Beim Lesen solcher Artikel überkommt mich eine ohnmächtige Wut! Ich kann einfach nicht verstehen, warum der überwiegende Teil unserer Bevölkerung noch immer soooo blind ist!!!!

  23. Bekanntlich muss noch viel mehr bei uns in die Hose gehen, eine Ampel wird von der Verwaltung auch erst installiert, wenn es sich lohnt, Beamtendenke halt.

    • Nach Ansicht der etablierten Politiker läuft doch alles wunderbar. Es sind ja nur die Deutschen, die wahrnehmen, daß viel „in die Hose geht“.

    • Viele „kleinere“ Beamte sind aber auch im System „gefangen“. Trauen sich nicht ihre Meinung zu sagen und erst recht nicht dementsprechend zu handeln. Die höheren Tiere…was soll ich dazu sagen…das lesen und sehen wir hier überall in den Nachrichten des Grauens. Wer macht den ersten Schritt? Wer traut sich? Leider zu wenige 🙁

  24. Wann hört dieser Wahnsinn hier endlich auf? Die Politik stellt sich blind und taub und die Mainstream-Berichterstatter haben guten Journalismus längst über Bord geworfen.

    • Der Politik ist es egal, wie es den Einheimischen geht. Hauptsache die etablierten Politiker erfüllen den Auftrag des Großkapitals, die Islammisierung der EU.
      Bei der sinkenden Geburtenrate und der hohen Sterberate der nativen EU-Bürger und der Fortplanzungsfreude und der Polygynie der Moslems wird noch vor 2050 mehr als die Hälfte der Menschen in der EU moslemisch sein.

    • Das hört in D nicht mehr auf, – das ist der Beginn einer neuen wundervollen kunterbunten Zeit, in der wir jeden Tag das schöne Miteinander neu aushandeln müssen.
      Und die Mehrheit klascht dazu Beifall u. macht seine Kreuzchen für ein „TOLL ! Weiter so ! Ja ich will das auch haben !“

      Ja nun haben es die 87 % ! Beifall !

      • „Das hört in Deutschland nicht mehr auf“. – Mal bewusst anders verstanden, geht’s weltweit mit der kriegerischen Aggressivität des Islams voran, siehe Myanmar, auch Indien. – Der Islam ist eine weltweite Bedrohung, die wir, wegen unserer gekauften Politiker auch hierzulande erleiden müssen. Wo Islam draufsteht, steckt Krieg drin…

      • so isses !
        Muslime sind sowas wie eine Milliardenstarke Privatarmee – von wem, sag ich nicht.

  25. Wenn ich so was lese, überkommt mich nicht nur Übelkeit , nein, riesige Wut !
    Wo, liebe Leute soll das noch hinführen???
    Bis sich kein Mensch mehr auf die Straße wagt ?
    Werden erst dann in Deutschland ALLE wach ?!

  26. Für die Täter gibt es keine moralischen Schranken aufgrund ihrer Sozialisierung. Das einzige was sie in ihrer Heimat fürchten müssen, sind die Messer des schützenden Clans. Da unser Staat aber geradezu babyhaft agiert aus Sicht der Neubürger, werden die Verwüstungen nur zunehmen.
    Wir werden das Land, aus dem wir gern und bald fliehen möchten, aber wohin? Alles unter der Flut!

  27. Bacha Bazi ist halt Tradition in Afghanistan. Unser Leben wird sich verändern und die Regeln müssen täglich neu ausgehandelt werden…. 87% wollen es doch so.

    • Ich handele gar nichts aus, denn mein Leben ist für mich als deutsche Bürgerin geklärt und davon weiche ich nicht ab. Wir machen schon genug Zugeständnisse. Und die 87% sehe ich gar nicht.

      • Sie sind Teil der Minderheitsmeinung u. deshalb müssen Sie auch nichts mehr aushandeln. Man hat für Sie bereits entschieden.
        Das bezeichnet man heute in D als Demokratie und die Meisten stört das auch nicht wirklich.

      • nee, ich seh‘ die auch schon länger nicht mehr.
        Weiß gar nicht, was das immer soll mit den 87% – die sind doch Schnee von Vorvorgestern.

    • Tja weil man sich mit deren Gepflogenheiten nicht beschäftigt. Die kommen aus Kulturkreisen, das kann sich hier keiner vorstellen. Aber solange Roth, Göring -Eck., Merkel und Genossen das sagen haben, wird sich die Lage verschlimmern. Weiter so.

    • 87% mögen Scheiße gewählt haben, aber über die Hälfte will keinen Islam in Deutschland, keine Scharia und keine Massenimmigration. E i n e einzige Partei, die gegen diesen Wahnsinn ankämpft, ist gut, aber besser wären mehrere, die sich in dieser Sache einig wären und dennoch ein breiteres Spektrum anböten. Nur so ne Idee von mir…

      • Sehe ich im Prinzip auch so. Aber dafür ist die Zeit noch nicht reif. Im Moment würde das zu einer Zersplitterung der (noch) zu kleinen Opposition führen.

      • Liebe maru, ob die tatsächliche Opposition wirklich soo klein ist, könnte man dann erkennen, wenn ein breiteres politisches Spektrum sich gegen die Massenimmigration ausspräche. Viele möchten sich nicht zur AfD bekennen, weil sie nicht deren Gesamtpaket gutheißen, wohl aber deren Haltung gegenüber Merkel.

      • @ Maru: 2 Das würde bedeuten, die Spaltung hat schon vorm Zug stattgefunden. Nicht alle, die nicht die AfD gewählt haben, wollen den totalen Merkelismus, so mein Eindruck. Kann mich natürlich irren…

      • Ein breiteres politisches Spektrum gegen die Massenimmigration gibt´s aber momentan nicht. Vllt. kommt das ja noch.
        Momentan kann man nur AfD wählen, alles andere (z.B. auch Nichtwählen)nutzt nur Merkill.

      • Ernsthaft, von was träumen sie. Die Linke schwebt gerade zu auf der Welcome Welle. Kipping will ganz Afrika aufnehmen. Hoch lebe der Sozialstaat

      • Sarah Wagenknecht hat sich diesbzgl. inzwischen von ihrer Partei distanziert und deshalb eine neue Bewegung gegründet. Wagenknecht ist nicht Kipping, da kriselt es schon lange, u.a. auch wegen der Flüchtlingsfrage. Sie müssen sich auch anderweitig informieren, nicht nur hier.

      • Marga, dann sag uns doch mal was Frau Wagenknecht in Sachen Landflutung vorschwebt. Vielleicht kommst du auf dieser Schiene zur richtigen Erkenntnis.

      • Ich bin bestens informiert, auch wenn sich Frau Wagenknecht distanziert bleibt es doch die „Linke“ parteipolitisch unwählbar.

      • Liebe Marga, Sahra Wagenknecht mag die hellste Kerze auf der Linkentorte sein, aber sie geht die Sache zu handzahm an. Statt offenem Bekenntnis gegen die Massenimmigration, schwurbelt sie um den heißen Brei herum. Damit hinterlässt sie den Eindruck einer Mogelpackung, die ebenso unverkäuflich als Ladenhüter enden wird, wie das gesamte linksgrüne Paket. Zudem ist sie wohl auch Iran-Fan. Wird nix…

    • Ich glaube nicht, daß so viele Wähler die üblichen Parteien gewählt haben. Bei den NRW-Wahlen, die kurz nach der BTW stattfanden, hat man im Nachhinein massiven Wahlbetrug zulasten der AfD festgestellt. Laschet regiert mit einem Mandat Mehrheit. Merkel wollte (+ mußte ?) unter allen Umständen die Wahl gewinnen. Dazu werden ihr wirklich a l l e Mittel recht gewesen sein. Gesetze sind ihr doch egal!

      • Hast natürlich recht.
        Ich kann den Hassmaraton über die Wähler auch nicht mehr hören, das hängt mir so was von zum Hals raus. Seit bald 12 Monaten jeden Tag zigfach: „Die Deutschen sind Scheiße !“ – da dreht man am Rad !
        … und das scheint mir auch der wahre Zweck der Veranstaltung zu sein, ganz nach Claudias und Angelas Geschmack eben.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here