Immer häufiger tauchen in den letzten Tagen Videos auf, die (angeblich?) zeigen, wie Szenen von ertrinkenden Flüchtlingen im Mittelmeer gespielt werden. Ob es sich dabei um Aufnahmen für Spielfilme oder für Dokumentationen oder gar Spendenaufrufe der privaten „Seenotretter“ handelt, die die Zuschauer bewusst täuschen sollen, bleibt unklar. (Update 17.08.18 – siehe unten)

Eigentlich wäre das ein Aufgabenfeld für unsere hoch bezahlten Fakenews- und Faktenfinder. Dass diese sich bisher des Themas nicht angenommen haben, zeigt, dass es durchaus nicht unwahrscheinlich ist, dass es sich hier um Aufnahmen handelt, die die Öffentlichkeit bewusst täuschen sollen.

Auf diese Filmarbeiten hat der bekannte Twitteraccount „Dora zwitschert“, der schon zahlreiche Skandale aufdecken konnte, hingewiesen:

Der YT-Account, der dieses Video hochgeladen hat, geht davon aus, dass hier ganz bewusst Fakenews produziert werden:

„Flüchtlinge ertrinken? Nein es werden Fake News für die Systemmedien hergestellt“

…heißt es hier. Und weiter: „Vermummte Mohammedaner tun für die Kameras so, als würden sie am Strand von Kreta ertrinken. Fotografen knipsen.“ Und ein Kommentator vermutet: „Und Auftraggeber sind die Schlepperbanden der NGO’s, finanziert aus Merkels Sonderfonds „Krampf gegen Meinungsfreiheit“.“

Außerdem kursiert auch folgendes Video seit einigen Tagen auf Youtube

Es ist durchaus möglich, dass diese Video die Basis für folgende Nachrichtenerstattung auf Spiegel-Online war: Tod im Mittelmeer – Flüchtlinge ertrinken vor Griechenland

Auch dieser Tweet ist in unserem Zusammenhang interessant:

**

Update 17.08.18, 10h: „Correctiv“ liest regelmäßig PP und hat daher unsere Aufforderung hier genauer nachzuforschen ernst genommen:

Für den ersten Film glauben sie Entwarnung geben zu können: Bei den Aufnahmen soll es sich um Spielfilmszenen für einen Historienfilm handeln: „Die Schauspieler verkörpern für den Film die Rollen von griechischen Flüchtlingen aus Kleinasien am Anfang des 20. Jahrhundert. Es handelt sich also nicht um einen gefälschten Fernsehbeitrag, wie mehrere Blogger behaupten.“ (Anm.: mehrere Blogger hatten dies nicht behauptet – auch wir nicht! Aber man lebt dort von Feindbildern)

Für den zweiten Film kann aber selbst das geradezu missionarisch linke Ideologie verteidigende „Correctiv“ nicht weiterhelfen: „In dem Video kann man sehen, wie ein Mann mit einer Rettungsweste vor einem Boot schwimmt, von dem aus er gefilmt wird. Das Video wird im Internet als vermeintlicher Beleg geteilt, dass gefälschte Bilder ertrinkender Flüchtlinge von Medien inszeniert werden, um die Öffentlichkeit zu manipulieren. Trotz längerer Recherchen gelang es uns nicht, die Originalquelle dieses Videos zu finden. Es bleibt deshalb unklar, für welchen Zweck die Szene gedreht wurde.“

Wenn „Correctiv“ hier von Unklarheit spricht, kann man mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass die Video-Aufnahmen wie von uns befürchtet, eingesetzt werden.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

 

62 Kommentare

    • Umso seltsamer, als eben jener Link bereits als Update im text enthalten ist und dort besprochen wird. Das lässt nur eine Folgerung zu: die Kommentierenden haben den Artikel, den sie kommentieren gar nicht gelesen – peinlich oder?

  1. oh das ist bald nicht mehr zum aushalten, ich denke , wer auch immer dahinter steckt, Ungläubige dürfen laut Scharia ja auch belogen werden…. warum auch nicht mit solchen Videos.
    Das sieht meiner Meinung nach gestellt aus.

  2. Was mich wundert: Heutzutage, wo schon fast jeder ein Smartphone mit HD Kamera hat, werden trotzdem noch solche unscharfen, mit niedrigster Auflösung gefilmte / Fotografierte Videos und Bilder gemacht. Solchen Quellen würde ich nicht unbedingt trauen, auch wenn sie „Alternative“ Quellen sind. Es sei denn, jemand hätte sie zwecks Speicherbeschränkung so stark komprimieren müssen…

  3. Mir hat schon vor Jahren jemand, der lange in Israel gelebt hat, erzählt, wie die Bilder der steinewerfenden armen arabischen Kinder zustande kommen: indem man ihnen Geld gibt. So spontan können dramatische Bilder nicht entstehen.

    • Leider werfen die arabischen Kinder auch mit Steinen, ohne dass man ihnen Geld dafür gibt, aber wenn man solche Szenen filmen möchte und sich gerade nichts tut, kann man natürlich mit etwas Geld nachhelfen.

    • Stern/ Spiegel-Redakteure haben im südlichen Afrika schon vor mehr als 30 Jahren händevoll Münzgeld in Papierkörbe geworfen, um Bilder schießen zu können von angeblich verhungernden schwarzen kindern die angeblich Essensreste der weißen Apartheids-Überflußgesellschaft zusammenklauben mussten, u.a. vor dem Postamt in Windhuk.

    • Ein BBC Fernsehteam wurde von einer Militärpatrouille nähe Durban aufgegriffen, als sie vorher an der Tankstelle gekauftes Benzin für Molotow-Cocktails an radikale Demonstranten verteilten um entsprechende Filmaufnahmen zu bekommen. Dieses Faketeam wurde damals auf der Stelle aus Südafrika des Landes verwiesen. So wird Hetze produziert.

  4. Es ist wie damals in Südafrika, manche Journalisten(Holländer) hatten den ANC Leuten 500$ gegeben dann hatten die „Rebellen“irgend einen unschuldigen Typen einen Autoreifen über den Hals gepresst, mit Benzin übergossen und, damit die Bilder bei den Gutmenschen in Europa gut ankommen- angezündet! In jeden Krieg ist das so-das ist schon längst eine neue Form des Überfalls anderer Völker!

  5. Ubrigens, neben den „Aerzten ohne …“ gibt es offenbar inzwischen auch die „Apotheker ohne Gewissen, oops, Grenzen …“

  6. Was auffällt ist die Dreistigkeit. Man macht sich nicht mal die Mühe die Bilder an abgelegenen Orten zu drehen um die Lüge zu verheimlichen. Das ist ein Indiz für das Ausmaß an krimineller Energie und moralischer Verkommenheit. Damit ist jede Legitimität dahin. Geht mehr Respektlosigkeit? mehr Menschenverachtung? Und ihr nennt andere Nazis? Eure Entlarvung ist ein großer Dienst für die Menschheit

  7. Es ist bereits mehrmals bekannt geworden das sich die Rettungsschlepper gern afrikanischer „Statisten“ in Form von Frauen und Kindern bedienen, welche zum Fototermin bei angelandeten „Flüchtlingen“ mitgebracht werden, um den Anschein zu verhindern das es sich bei den „Schiffbrüchigen“ ausschließlich um junge Männer handelt, was ja auch tatsächlich der Fall ist.

  8. Blanke Propaganda.
    Da es aber neben dem Staatsfunk mittlerweile auch andere (noch) freie Informationskanäle gibt, fällt es auf. Die Meinungshoheit zu halten funktionierte im Dritten Reich sehr gut und im kommunistischen Ostblock noch gut.
    In einer komplett vernetzen Welt klappt es nicht mehr.
    Die Digitalisierung hat sicherlich ihre Tücken, sie hat aber auch unübersehbare Vorteile. 😉

  9. Das sind FAKE-Videos, dafür garantiere ich…

    …direkt am Strand, in so geringer Entfernung vom Strand ertrinkt man nicht so schnell, da die Uferzonen und Srände nicht direkt in 10 Meter abrupt abfallen…!
    Wenn man sich natürlich hinschmeißt und so tut als ob, dann sieht es so aus, als sei einer am Absaufen…
    …das Ganze wäre glaubhafter, wenn diese Frauen dort nicht so nahebei wären.

  10. Gleichgeschaltete Medien – Die Kanzlerin hat alles negative aus der Ex-DDR übernommen, lebenslang regieren, gleichgeschaltete Medien, anders denkende werden bekämpft und stumm geschaltet mit Hilfe der Terrorroganisation „Antifa“ Verdummung und Täuschen der Bevölkerung, Begehung von Rechtsverstößen (EU und deutschem Recht), Veruntreuung von Steuergeldern in dreistelliger Milliardenhöhe usw. usw.

  11. Auf so ein Video bin ich vor ein paar Tagen auch gestoßen. Sehr seltsam. Ferner versuchen MSM nach wie vor, die „widerständigen“ Bürger kleinzureden, SPON schreibt heute bspw. von „schreienden Zwergen“ und einer kleinen Minderheit, welche die Debatte dominiere. Leider glauben immer noch sehr viele Leute was sie dort lesen oder im staatlichen Bezahlfernsehen präsentiert bekommen.

  12. Es wird mit allen Mitteln wie Ton und Bild getrixt, gelogen, verbogen, verzerrt etc. dass sich die Balken nur so durchbiegen. Dank Murkel & Co. mit NGO’s sind der Lüge und Falschmeldung Tür und Tor weit geöffnet, was beliebt ist erlaubt. Widerlich! Nur die Gutmenschen machen alles Richtig, pfui“

  13. Tötung ungebörener Kinder versus riskante Schleusung

    Auffällig ist, dass gerade die politischen Kreise denen es ein Herzensanliegen ist, dass jedes Jahr in Europa viele 100 000 ungeborene Kinder vor der Geburt getötet werden, sich offiziell über einige 1000 Ertunkene bei der von diesen gewünschten Migration lautstark beklagen. Heulerisch ist dafür eigentlich noch exterem verharmlosend.

    • bitte jetzt hier auch nicht noch das Thema Abtreibung kein Thema wurde in den letzten 40 Jahren so ideologisch instrumentalisiert

  14. Heute in den Medien , immer mehr Flüchtlinge (Invasoren)ertrinken im Mittelmeer.
    Die Volksverblödung läuft auf vollen Turen und Maas will alle in Spanien gestrandete verteilen, denn eines wissen die auch, dass sich alle auf den Weg nach Norden machen und irgendwann im gelobten Land ankommen. Hartz4ler kürzt man schon alle Bezüge und ordnet Zwangsarbeit an, damit Wohnungen frei werden für die…

  15. Solche Videos werden von den Mainstream-Medien verbreitet. Videos von Muslimen, die Nich-Muslimen die Hälse durchschneiden, Frauen steinigen oder Männer von Hochhausdächern stoßen werden von den Mainstream-Medien unterdrückt.

  16. Die Mahommedaner tuen alles um uns zu belügen,finanziell auszunutzen und im Endeffekt Europa zu islamisieren.Das schlimme dabei ist,dass Europäier selber das noch unterstützen u d Beihilfe leisten Ich wünsche diesen Helfern,dass gerade sie von dem Wahnsinn betroffen werden sollten.

    • Die Islamische Expansion, die im 7. Jahruhundert begann, dauert an. Die Muselmanischen werden nicht eher ihren Dschihad beenden, bis sie die ganze Weltbevölkerung unterworfen haben.

    • Das will aber fast keiner wahrhaben, Hauptsache wir bekommen immer ein schlechtes Gewissen eingeredet, weil wir Deutschen sind an dem ganzen Elend der Welt schuld. Das wird solage gehen bis alles Verfrühstückt ist und wir der Willkür der Barbaren zum Opfer fallen. Die kommen weiter in Scharen!!!!

    • Wieviel die Asylmafia den Presstituierten wohl mal wieder fürs dummdreiste Lügen bezahlt hat? Sieht sehr nach psychologischer Kriegsführung aus, Journalismus ist sowas jedenfalls nicht.

  17. Verstehe ich etwas nicht, oder falsch? Ertrinkende werden von Personen gefilmt, statt von diesen gerettet? – Sehr dubios…

      • Da ertrinkt niemand, das kann man klar erkennen. Im ersten Video sieht man, wie einige der Leute, die zu ertrinken scheinen, aus dem Wasser raus- und dann wieder reinlaufen, alles ganz nah am Strand also. Im 2. Video ist die Situation weniger eindeutig, aber der „Ertrinkende“ kann sich die ganze Zeit über Wasser halten und könnte ohne weiteres die Stangen, an denen die Boote hängen, erreichen.

      • Liebe Mona, meine Frage galt der offensichtlichen Alogik, die dieser Aktion innewohnt: Angebliche Lebensretter filmen den angeblichen Tod von Menschen, um damit zu beweisen, dass Menschen ertrinken und um die Welt von der Notwendigkeit zu überzeugen, diese retten zu müssen? Wie blöde müssen die PR -Strategen da sein? Auaaua…

  18. Ertrinken? Direkt vor dem Strand? Schlechte Schauspieler! Wer das glaubt hat einen absoluten Dachschaden. Das ist unterstützter Betrug, dass Kamerateam sitzt seelenruhig an der Strandpromenade.

  19. Was macht die Herrschaften da so sicher ( ich verstehe nichts von Internet Videos schaue auf YT nur Koch bzw Operetten Videos höchstens mal einen Vortrag

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here