Das frage ich mich oft und an allen politischen Wortgefechten wird dieses Thema zum Entscheidungsvotum. Ein Gastbeitrag von Uwe Linke

Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten und wiederum doch. So glaubt jeder von uns mit seiner Aussage zumindest richtig zu liegen. Doch wem gebührt die Deutungshoheit in dieser absolut entscheidenden Frage?

Bleiben wir in unserem Land und blicken 30 Jahre zurück in den seinerzeit sterbenden DDR-Staat. Dort war eine politische Elite an der Macht und der Widerstand begann aus der Bevölkerung heraus zu wachsen, weil die Probleme mit der eingeschränkten Freiheit immer offensichtlicher wurden. Jedoch der größte Teil der DDR-Bürger hielt in der Anfangszeit zur Regierung. Das war sicherer und augenscheinlich besser für die eigene Kariere.

Künstler, wie Wolf Biermann waren tabu und „reaktionär“. Honecker wollte die Zeichen der Zeit nicht erkennen und Gorbatschow wurde von den Eliten kaum noch beklatscht, weil er die richtigen Erkenntnisse vermittelte. Die „Blockparteien“ der DDR-CDU + DDR-FDP blieben auf Staatskurs und die SPD war ja mit der KPD zur regierenden SED geworden. Da wurde die „Erkenntnis“, dass die Systemkritiker im Recht waren, erst in Ganzdeutschland erreicht, als „die Messen gesungen waren“. Selbst unsere jetzige Kanzlerin sprang erst dann auf den Zug in die Freiheit auf – war eben sicherer für die eigene Entwicklung.

Der direkte Vergleich zur heutigen Situation in unserer Bundesrepublik ist in fast identischer Wortwahl darstellbar von einer regierenden politischen Elite bis hin zu einem „Staatsoberhaupt“, das selbst die Zeichen der Zeit nicht erkennen möchte. Mit den Grünen über die SPD – bis hin zur FDP haben wir die „Blockparteien“, die sich sogar wieder als antifaschistisch – demokratischer Block betrachten und unserem weiblichen Honecker gemeinsam zujubeln. Künstler, wie Xavier Naidoo, werden von den Medien „ausgesperrt“, weil sie dem System kritisch gegenüberstehen.

Ja – im Widerstand gegen dieses Regierungssystem – sehe ich mich auf der richtigen Seite und gelte damit für die Systemtreuen als „Nazi“.

Nazi? Da war doch etwas?

Wagen wir diesen Vergleich einmal zu dieser Situation um 1933 bis 1945 – beendet durch einen Krieg! Die Massen in Deutschland bejubelten eine politische Elite. Sogar Kirchenvertreter hoben treu den rechten Arm. Das gesamte offizielle politische Spektrum hielt an einem kranken Geist Adolf Hitlers fest. Die mediale Öffentlichkeit jubelte den „Aufschwung“. Die SA bedrohte Kritiker mit Gewalt. Juden wurden nicht überall geduldet. Den „Rest“ kennen wir im Ergebnis. Systemkritiker waren – wie eigentlich immer, denn sonst wären es keine – gegen das regierende System.

Der direkte Vergleich zu Heute ist sogar in der staatsdienenden ANTIFA zur SA möglich. Häuser von Systemkritikern werden beschädigt und die Kritiker bedroht. Geschäfte hängen Schilder an die Eingänge, dass AFD-Wähler doch bitte woanders einkaufen mögen. Eine Grünenpolitikerin und Bundestagsvizepräsidentin demonstriert sogar offen mit der neuen SA – der gewaltbereiten ANTIFA.

Die in Wahrheit menschenrechtsverletzenden Religionsforderungen des Islam propagiert das System als multikulturelle Errungenschaften, so dass sich sämtliche Islamisten die Hände reiben dürften.

Jetzt bin ich mir sicher, ich bin im Recht als Kritiker dieses Systems.

59 Kommentare

  1. Es ist eigentlich immer dasselbe: In bestimmten Situationen, in denen man sich politisch entscheiden muß, versuchen viele, dieser Entscheidung aus dem Weg zu gehen – aus Angst und aus Bequemlichkeit.
    So entsteht Mitläufertum – die m.E. jetzt größte Herausforderung für Merkel-Kritiker. Denn solange die Mitläufer nicht umdenken, wird das nix.

  2. Als Systemkritiker ist der Autor dieses Artikels nicht nur im Recht sondern auch auf der richtigen Seite. Der Umgang mit der AfD erinnert mich fatal an das finsterste Kapitel der deutschen Geschichte. Früher grölte man Deutsche wehrt euch kauft nicht bei Juden und heute die AfD eine demokratisch gewählte Partei muss mit allen Mitteln bekämpft werden. Ein Schelm wer böses dabei denkt.

  3. Für die alte DDR und das Merkeldeutschland gilt: Wer mit dem Strom schwimmt hat es leichter.In der DDR war der politische Häftling gleich wie ein Mörder.Da spreche ich aus eigener Erfahrung.Staatsfeindliche Hetze!!!! war nicht Republikflucht!Blockparteien waren Alibi um vorzutäuschen DDR wäre Mehrparteiensystem.Andersdenkende,ohne Rot/Grüne Beleuchtung sind keine Nazis!

  4. Die AFD isr rechts JA, nach aber weder Hetzer noch braun, Nazi oder Faschist nicht antisemitisch oder rassistisch nur einfach REALISTISCH, KONSEVATIV, DEMOKRATISCH und SOZIAL, rechts einer CDU/CSU die unter MERKEL weit links abgedriftet und zusammen mit den links-grünen Deutschland vorsätzlich zerstört.

  5. Diese SELBST-VERLEUGNUNGsPOLITIK ist abstrus, kontra-produktiv & undemokratisch
    Ergebnis:Kollektiver Suizid!

    Täter-Opfer-Beziehung haben eine gemeinsame Tiefen-Dimension,
    die muss man erkennen & durchschauen!

    Emotionale Erpressung hebelt den Verstand aus, führt uns nur ins Verderben;
    eine Ethik genauso wie eine Politik – ohne Verantwortung (ver-)führt uns in den Untergang!

  6. Es krankt an der Feigheit der Eliten und deren Unfähigkeit, Volkes Sprache zu sprechen. Ohne starke Leithammel wird sich die Herde nicht einen Millimeter bewegen. Im Moment sind leider viele Pfauen unterwegs, wenn man das mal so ungeniert sagen darf.

    • Wenn ich Elite wäre,dann wäre ich auch zu feige Volkes Sprache zu sprechen. Denn dann wäre ich auch ganz schnell keine Elite mehr. Warum glaube Sie den einen Leithammel zu brauchen? Brauchen Sie jemanden hinter dem Sie sich verstecken können,der seinen Kopf für Sie hinhält? Können Sie nichts alleine?Ja da kann man ja,falls man auf den falschen Leithammel gesetzt hat, sagen „Habe ich doch gewusst“

      • Absichtlich falsch gelesen?

        ICH brauche keinen Leithammel, aber das verblödete Mitläufervolk schon, das offensichtlich nicht in der Lage ist, eigenständig zu denken.

        Menschen sind nun mal Säugetiere und leben in einer Herde. Die Meisten brauchen einen Leithammel. Sei es der liebe Gott, eine Partei oder der Fööööhrer.

        WENN Sie anderer Meinung sind, dann machen Sie mal. Was eigentlich?

      • Entschuldigung, dann habe ich Sie tatsächlich falsch verstanden. Was ich persönlich tue können Sie unter diesen Kommentaren entnehmen. Da steht es indirekt beschrieben. Und was machen Sie aktiv dagegen?

  7. Ich bin im Recht als Kritiker dieses Systems.Wir gehören auch zuden Kritikern.Mein Mann ist ein Steuerberater a.D. Wir wissen ganz genau was seit gut 15 Jahren hier in der EU und in D getrieben wird.Wir werden finanziell vollkommen unterdrückt und ausgebeutet und jetzt seit 2015 erst Recht. Die da oben verdienen Zuviel Geld.Wir müssen sie verjagen. Die Schaffenden Mensch müssen sich erheben.

  8. Der im Wohlstand Verfettete pachtet die Moral, verteilt gnädig um und verteufelt Andersdenkende und Realisten. In Zeiten des großen Mangels und des Elends aber wird auch der Moralapostel schneller den Arm zum Gruß eines Heilsbringers strecken, als es für ihn in guten Zeiten jemals vorstellbar gewesen wäre. Augenscheinlich wird’s wieder so kommen, denn erst kommt das Fressen, dann die Moral.

    • Leider ist es so …. Der vermeintliche Wohlstand vernebelt das Hirn, mit Geld lässt sich alles lösen, das beste Beispiel ist unsere Rauten-Lady. Sollten doch die Politiker, die das bestellt haben, die Zeche aus der eigenen Tasche und mit ihrem Privatvermögen bezahlen. Das treue Wahlvolk hat nicht gemerkt, dass ihnen ihr hart Erspartes aus der Tasche gezogen wird, es ist bereits zu spät !

  9. Ganz genau richtig beschrieben, ich komme mir vor wie im deutschen Reich und Antifa ist die neue SA.
    Ich hoffe nur Es wiederholt sich wirklich nicht, es wäre zu schade auch …

  10. Siemens Chef hetzt (vergeblich) andere D A X Vorstände gegen die A F D auf. Daher
    Aufruf: Beim Kauf von Elektrogeräten klug nachdenken. Ein Autokonzernchef lehnte AFD- Hetze ab, Begründung, das wären dann ja 20 % der Kunden.
    Recht hat er. Und diese A F D Wähler gehören einer überdurchschnittlich kaufkräftigen Käuferschicht an, da es sich bei diesen nicht um dumme Mehlmützen handelt.

  11. Ich kann mich diesem Beitrag aus tiefster Seele anschließen.

    Was Merkel und Konsorten aus Deutschland gemacht haben, erinnert mich seit langen an die Hitler Zeit.

    👏👏👏👏schön, wenn es noch Menschen gibt, die ihren gesunden logischen Verstand nicht verloren haben.

    • Schöner wäre sie würden ihren Verstand auch benutzen. Gesunder logischer Verstand nützt nicht viel wenn man ihn nicht einsetzt. Jetzt werden Sie sich sicher fragen, aber wie? Was kann ich als einzelner dagegen tun? Ja dazu brauchen Sie Ihren logischen Verstand. Im Grunde ganz einfach, hören Sie auf Ihre Energie in diese Verbrecher zu stecken.

    • Wenn es noch ein Rechtstaat wäre, hätten wir diese Probleme nicht. Deutschland war bis zum Antritt von Merkel ein Rechtstaat, jetzt sind wir eine Bananenrepublik und ein Hotspot für Schwerverbrecher.

  12. „Der direkte Vergleich zur heutigen Situation in unserer Bundesrepublik ist in fast identischer Wortwahl darstellbar von einer regierenden politischen Elite bis hin zu einem „Staatsoberhaupt“, das selbst die Zeichen der Zeit nicht erkennen möchte. ..“

    Die Parallelen sind nicht zu leugnen. Das ist die bittere Wahrheit.

  13. Welches „System“? DAS, dem unsere alles durchdringenden Staatsräsons seit WKII zugrunde liegen? Und die AfD gehört NICHT dazu? Remember: „Laut Gauland gelte es, »im Ernstfall einer existentiellen Bedrohung Israels an dessen Seite zu kämpfen und zu sterben«.“ (JW) Was dann aus den üblichen Zurückbleibenden plus zurückbleibender Gäste wird? Oder bei Finanz-Chrash-„Run’s“? Systemisches Schweigen …

  14. Ja, Herr Dr. Berger, Sie sind im Recht!

    Denn dieses System ist eine Anhäufung bösartiger NArZISsten!

    Ihre Verhaltensweisen und Instrumente decken die ganze Klaviatur dieser Achterbahn-fahrenden Spezies ab!

    ….und genauso verläuft auch die Konversation mit NA(R)ZISsten.

    • Passt ausgezeichnet Ihre Aussage, es sind Psychopathen,
      sie sind sehr gute Schauspieler, sie neiden allen anderen ihre Guten Gaben,
      verdrehen die Wahrheit, Verführung durch Perversion,
      so treiben sie das Opfer in den Sozialen Ruin & Selbstmord (Massenmord)
      – eine logische Folge, denn sie können nicht lieben, sondern hassen ihr eigenes Leben. Eigen-Verantwortung wird ausgehebelt.

  15. Wer sich durch solche Propaganda Plakate beeinflussen lässt, der hat nichts begriffen und um
    diese Wähler muss keiner buhlen, denn die würden selbst den Teufel hinterher rennen, wenn er
    ihnen paradiesische Zustände auf Erden verspricht.
    Die Frauen tragen alle Kopftücher, Gleichberechtigung gleich 0, Homos werden gekillt usw.
    Das sind doch rosige Aussichten oder? Allahu Akbar

  16. So lange die Mehrheit der Menschen sich ständig mit anderen Menschen vergleicht um immer besser, wichtiger, mächtiger zu sein oder mehr zu haben wie andere, solange wird es niemals ein perfektes System geben. Wieviel Menschen gibt es denn noch die in erster Linie für andere Menschen da sind, deren größte Freude es ist hilfsbedürftigen Menschen zu helfen. Meine damit aber nicht diese Schmarotzer!

  17. Auch die Nationalsozialisten NSDAP haben Häuser beschmiert, Scheiben eingeschlagen und alles
    mutwillig zerstört, das nicht in ihr Nazi Gehirn passte.
    Die Buchstaben Anti vorne könnten sich die neuen Faschistenanti schenken, denn sie machen seit
    Jahren genau das gleiche und werden dabei täglich radikaler.
    Sie merken nicht einmal, dass sie für ein Regime DDR 2 missbraucht werden.

  18. Nationalsozialisten, Linkssozialisten, Sozialisten, Islamisten alle isten sind einfach Mist und Gefährlich.

  19. Bei dem Thema fällt mir eine Frage ein: Wenn eine Bundesrepublik eine Bundesregierung hat, hat dann eine Drecksrepublik eine Drecksregierung?

  20. Leider ist jetzt der wirkliche und offensichtliche Beweis erbracht, dass die BRD das Prädikat> Demokratie< nicht tragen kann! Denn es ist unglaublich, dass Parteien wie SPD-CDU/CSU und am schlimmsten die GRÜNEN-sich gemein machen, mit den Nachfolgern der undemokratisch-kriminellen SED! Die LINKE und die Grünen sind, wie man jetzt erkennt, eben Kommunisten, die NICHTS neben sich anerkennen!

  21. Die Menge der Systemkritiker hat sich erhöht dank der AfD.Durch sachliche Vorträge und Erklärung im Bundestag erkenne ich,dass zb. Ich von vielen Problemen weniger Ahnung hatte. Ich erkenne jetzt viel besser was die Eliten so treiben wie sie uns ausnutzen,wie sie das Volksvermögen in der Welt verschenken.Und deren Ignoranz und keine Bereitschaft dem Volk zuzuhören macht mich wütend.

  22. DAS ist lupenreiner FASCHISMUS, liebe ANTIFA!
    WOFÜR stand nochmals das ‚FA‘ im ANTIFA???
    FASCHISMUS und ETIKETTENSCHWINDEL vereint im ANTIFA!

    • Das „liebe“ in der Anrede zu unseren ärgsten Feinden könnte man sich allmählich mal klemmen
      Die Zeiten der defensivem Ironie gehen zuende und die Zeiten mutiger Veränderungen kommen

  23. Alle Systemkritiker stehen auf der richtigen Seite, da die Linken, Grünen, die Antifa und die ISlam-Anbeter inzwischen zur Lenkungskaste von BuntLand gehören.

    Aber es wird nichts mehr nutzen, da es viel zu wenige sind.

    Drei weitere Jahre Merkel-System DDR2.0, EUdSSR, UNO und Links-Grüner-Faschistoider Wahnsinn und das Land „hat fertig“. Die Schäden werden vollkommen irreversibel sein.

    • Und damit glaube Sie raus aus der Nummer zu sein? Damit müsse Sie sich natürlich keine Vorwürfe machen, weil Sie gehören ja nicht dazu. Wenn es irgend wann mal besser wird, können Sie sicher sein, das keiner dazugehört hat. Wahrscheinlich gehen Sie immer noch ganz viel arbeiten, zahlen immer schön Ihre Steuern, konsumieren fleißig, aber Sie gehören nicht dazu. Könnte kotzen, alles nur Maulhelden.

      • Geht mir auch so. Die meisten schaffen es noch nicht einmal, die GEZ-Zahlung einzustellen.
        Wie soll sich da etwas ändern, wenn keiner ZIVILCOURAGE hat.

      • Kuck Dir doch diese verschwuchtelte Gesellschaft an, glauben etwas verstanden zu haben, sind aber zu feige oder zu bequem etwas zu unternehmen, dabei wäre das mit der GEZ schon mal ein erster Schritt. Mache das schon seit Jahre, ungeöffnet zurück. Aber die gehen ja wählen und jetzt gibt es ja auch die Heilsbringer-Partei AfD. Da frage ich mich ersthaft was die Leute verstanden haben.

      • Ich habe im Nov. 2017 die Zahlung an die GEZ eingestellt, aus verschiedenen Gründen, auch aus nachgewiesenen finanziellen. Einsprüche, Widersprüche, Grad der Schwerbehinderung, Bezugnahme auf die ausstehende Entscheidung des Europ. Gerichtshofes. Jetzt steht der GF vor der Tür. Helfen Sie mir weiter in der Ausübung meiner Zivilcourage.

      • Ja, da haben Sie wohl einen Fehler gemacht. Sie haben sich auf deren Spielfeld begeben in dem Sie mit diesen Leuten kommuniziert haben. Mein Weg, jedes Schreiben von denen ungeöffnet mit dem Vermerk „Empfänger unbekannt“ oder „Empfänger verstorben“ zurück. Und unbedingt die eigene Adresse unkenntlich machen, sonst kommt das selbe Schreiben immer wieder. Ich bekomme keine Schreiben mehr von denen.

      • Mal sehen wie lange. Bis jetzt hat es aber funktioniert. Mein Kumpel ist gestern erst aus der Erzwingungshaft gekommen, weil er auch versucht hat mit offenem Visier gegen diese Leute zu kämpfen. Glücklicherweise ist er nicht gebrochen worden, im Gegenteil es hat Ihn gestärkt. Würde auch so weit gehen. Man kann aber einem Gegner den meisten schaden wenn er Sie nicht als Feind erkennt.

      • Habe ich ja versucht, nur hat das Einwohnermeldeamt meine Daten an die, auf deren Anfrage erneut weitergegeben, obwohl ich eine Untersagung zur Weitergabe meiner Daten (Auskunftssperre) dort abgegeben habe.

      • Dann habe ich wohl, bis jetzt Glück gehabt. Nun bin ich aber in der glücklichen Lage keine Kinder mehr im Haus zu haben, daher lasse ich mich auch nicht von einem GV einschüchtern. Denn genau das ist ihre Masche, Einschüchterung.

      • Gemeint ist, „Man kann aber einem Gegner am meisten schaden wenn er Sie nicht als Feind erkennt.“

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here