Das frage ich mich oft und an allen politischen Wortgefechten wird dieses Thema zum Entscheidungsvotum. Ein Gastbeitrag von Uwe Linke

Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten und wiederum doch. So glaubt jeder von uns mit seiner Aussage zumindest richtig zu liegen. Doch wem gebührt die Deutungshoheit in dieser absolut entscheidenden Frage?

Bleiben wir in unserem Land und blicken 30 Jahre zurück in den seinerzeit sterbenden DDR-Staat. Dort war eine politische Elite an der Macht und der Widerstand begann aus der Bevölkerung heraus zu wachsen, weil die Probleme mit der eingeschränkten Freiheit immer offensichtlicher wurden. Jedoch der größte Teil der DDR-Bürger hielt in der Anfangszeit zur Regierung. Das war sicherer und augenscheinlich besser für die eigene Kariere.

Künstler, wie Wolf Biermann waren tabu und „reaktionär“. Honecker wollte die Zeichen der Zeit nicht erkennen und Gorbatschow wurde von den Eliten kaum noch beklatscht, weil er die richtigen Erkenntnisse vermittelte. Die „Blockparteien“ der DDR-CDU + DDR-FDP blieben auf Staatskurs und die SPD war ja mit der KPD zur regierenden SED geworden. Da wurde die „Erkenntnis“, dass die Systemkritiker im Recht waren, erst in Ganzdeutschland erreicht, als „die Messen gesungen waren“. Selbst unsere jetzige Kanzlerin sprang erst dann auf den Zug in die Freiheit auf – war eben sicherer für die eigene Entwicklung.

Der direkte Vergleich zur heutigen Situation in unserer Bundesrepublik ist in fast identischer Wortwahl darstellbar von einer regierenden politischen Elite bis hin zu einem „Staatsoberhaupt“, das selbst die Zeichen der Zeit nicht erkennen möchte. Mit den Grünen über die SPD – bis hin zur FDP haben wir die „Blockparteien“, die sich sogar wieder als antifaschistisch – demokratischer Block betrachten und unserem weiblichen Honecker gemeinsam zujubeln. Künstler, wie Xavier Naidoo, werden von den Medien „ausgesperrt“, weil sie dem System kritisch gegenüberstehen.

Ja – im Widerstand gegen dieses Regierungssystem – sehe ich mich auf der richtigen Seite und gelte damit für die Systemtreuen als „Nazi“.

Nazi? Da war doch etwas?

Wagen wir diesen Vergleich einmal zu dieser Situation um 1933 bis 1945 – beendet durch einen Krieg! Die Massen in Deutschland bejubelten eine politische Elite. Sogar Kirchenvertreter hoben treu den rechten Arm. Das gesamte offizielle politische Spektrum hielt an einem kranken Geist Adolf Hitlers fest. Die mediale Öffentlichkeit jubelte den „Aufschwung“. Die SA bedrohte Kritiker mit Gewalt. Juden wurden nicht überall geduldet. Den „Rest“ kennen wir im Ergebnis. Systemkritiker waren – wie eigentlich immer, denn sonst wären es keine – gegen das regierende System.

Der direkte Vergleich zu Heute ist sogar in der staatsdienenden ANTIFA zur SA möglich. Häuser von Systemkritikern werden beschädigt und die Kritiker bedroht. Geschäfte hängen Schilder an die Eingänge, dass AFD-Wähler doch bitte woanders einkaufen mögen. Eine Grünenpolitikerin und Bundestagsvizepräsidentin demonstriert sogar offen mit der neuen SA – der gewaltbereiten ANTIFA.

Die in Wahrheit menschenrechtsverletzenden Religionsforderungen des Islam propagiert das System als multikulturelle Errungenschaften, so dass sich sämtliche Islamisten die Hände reiben dürften.

Jetzt bin ich mir sicher, ich bin im Recht als Kritiker dieses Systems.

Meine Artikelbewertung ist (4.5 / 8)
avatar
400
29 Comment threads
30 Thread replies
3 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
35 Comment authors
DasKleineKrümelmonsterSpreeathenerMarioCassandraL.E.M Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
DasKleineKrümelmonster
Gast
DasKleineKrümelmonster

Es ist eigentlich immer dasselbe: In bestimmten Situationen, in denen man sich politisch entscheiden muß, versuchen viele, dieser Entscheidung aus dem Weg zu gehen – aus Angst und aus Bequemlichkeit.
So entsteht Mitläufertum – die m.E. jetzt größte Herausforderung für Merkel-Kritiker. Denn solange die Mitläufer nicht umdenken, wird das nix.

Spreeathener
Gast
Meine Artikelbewertung ist :
     

Als Systemkritiker ist der Autor dieses Artikels nicht nur im Recht sondern auch auf der richtigen Seite. Der Umgang mit der AfD erinnert mich fatal an das finsterste Kapitel der deutschen Geschichte. Früher grölte man Deutsche wehrt euch kauft nicht bei Juden und heute die AfD eine demokratisch gewählte Partei muss mit allen Mitteln bekämpft werden. Ein Schelm wer böses dabei denkt.

L.E.M
Gast
L.E.M

Für die alte DDR und das Merkeldeutschland gilt: Wer mit dem Strom schwimmt hat es leichter.In der DDR war der politische Häftling gleich wie ein Mörder.Da spreche ich aus eigener Erfahrung.Staatsfeindliche Hetze!!!! war nicht Republikflucht!Blockparteien waren Alibi um vorzutäuschen DDR wäre Mehrparteiensystem.Andersdenkende,ohne Rot/Grüne Beleuchtung sind keine Nazis!

Nazis waren Sozis
Gast
Nazis waren Sozis

Sollen die Geschäfte doch Schilder aufhängen.20% weniger Kundschaft…

einhandschreiber
Gast
einhandschreiber
Meine Artikelbewertung ist :
     

Dies Zeichen beeindruckt mich nicht. Ich stimme fur AFD X

Monika Block
Gast
Monika Block

Die AFD isr rechts JA, nach aber weder Hetzer noch braun, Nazi oder Faschist nicht antisemitisch oder rassistisch nur einfach REALISTISCH, KONSEVATIV, DEMOKRATISCH und SOZIAL, rechts einer CDU/CSU die unter MERKEL weit links abgedriftet und zusammen mit den links-grünen Deutschland vorsätzlich zerstört.

Beate Führer
Gast
Beate Führer
Meine Artikelbewertung ist :
     

Diese SELBST-VERLEUGNUNGsPOLITIK ist abstrus, kontra-produktiv & undemokratisch
Ergebnis:Kollektiver Suizid!

Täter-Opfer-Beziehung haben eine gemeinsame Tiefen-Dimension,
die muss man erkennen & durchschauen!

Emotionale Erpressung hebelt den Verstand aus, führt uns nur ins Verderben;
eine Ethik genauso wie eine Politik – ohne Verantwortung (ver-)führt uns in den Untergang!

Menschen sind Herdentiere!
Gast
Menschen sind Herdentiere!

Es krankt an der Feigheit der Eliten und deren Unfähigkeit, Volkes Sprache zu sprechen. Ohne starke Leithammel wird sich die Herde nicht einen Millimeter bewegen. Im Moment sind leider viele Pfauen unterwegs, wenn man das mal so ungeniert sagen darf.

Giselle
Gast

Ich bin im Recht als Kritiker dieses Systems.Wir gehören auch zuden Kritikern.Mein Mann ist ein Steuerberater a.D. Wir wissen ganz genau was seit gut 15 Jahren hier in der EU und in D getrieben wird.Wir werden finanziell vollkommen unterdrückt und ausgebeutet und jetzt seit 2015 erst Recht. Die da oben verdienen Zuviel Geld.Wir müssen sie verjagen. Die Schaffenden Mensch müssen sich erheben.

Hans Adler
Gast
Hans Adler

Der im Wohlstand Verfettete pachtet die Moral, verteilt gnädig um und verteufelt Andersdenkende und Realisten. In Zeiten des großen Mangels und des Elends aber wird auch der Moralapostel schneller den Arm zum Gruß eines Heilsbringers strecken, als es für ihn in guten Zeiten jemals vorstellbar gewesen wäre. Augenscheinlich wird’s wieder so kommen, denn erst kommt das Fressen, dann die Moral.

Donatien
Gast
Donatien
Meine Artikelbewertung ist :
     

Ganz genau richtig beschrieben, ich komme mir vor wie im deutschen Reich und Antifa ist die neue SA.
Ich hoffe nur Es wiederholt sich wirklich nicht, es wäre zu schade auch …

Palimsest
Gast
Palimsest

Siemens Chef hetzt (vergeblich) andere D A X Vorstände gegen die A F D auf. Daher
Aufruf: Beim Kauf von Elektrogeräten klug nachdenken. Ein Autokonzernchef lehnte AFD- Hetze ab, Begründung, das wären dann ja 20 % der Kunden.
Recht hat er. Und diese A F D Wähler gehören einer überdurchschnittlich kaufkräftigen Käuferschicht an, da es sich bei diesen nicht um dumme Mehlmützen handelt.

Gerechtigkeit muss siegen
Gast
Gerechtigkeit muss siegen

Ich kann mich diesem Beitrag aus tiefster Seele anschließen.

Was Merkel und Konsorten aus Deutschland gemacht haben, erinnert mich seit langen an die Hitler Zeit.

👏👏👏👏schön, wenn es noch Menschen gibt, die ihren gesunden logischen Verstand nicht verloren haben.

Jupp
Gast
Jupp

Bärbel Bohlei soll gesagt haben: Ich dachte, ich komme in die Freiheit, aber ich kam nur in einen Rechtstaat.

M. Sachse
Gast
M. Sachse

„Der direkte Vergleich zur heutigen Situation in unserer Bundesrepublik ist in fast identischer Wortwahl darstellbar von einer regierenden politischen Elite bis hin zu einem „Staatsoberhaupt“, das selbst die Zeichen der Zeit nicht erkennen möchte. ..“

Die Parallelen sind nicht zu leugnen. Das ist die bittere Wahrheit.

Realist
Gast
Realist

Welches „System“? DAS, dem unsere alles durchdringenden Staatsräsons seit WKII zugrunde liegen? Und die AfD gehört NICHT dazu? Remember: „Laut Gauland gelte es, »im Ernstfall einer existentiellen Bedrohung Israels an dessen Seite zu kämpfen und zu sterben«.“ (JW) Was dann aus den üblichen Zurückbleibenden plus zurückbleibender Gäste wird? Oder bei Finanz-Chrash-„Run’s“? Systemisches Schweigen …

Echter Ossi
Gast

AfD > Arbeit für Deutsche…

damnit es dem Assylanten gut geht !!!

Onna-Senshi
Gast
Onna-Senshi
Meine Artikelbewertung ist :
     

Ja, Herr Dr. Berger, Sie sind im Recht!

Denn dieses System ist eine Anhäufung bösartiger NArZISsten!

Ihre Verhaltensweisen und Instrumente decken die ganze Klaviatur dieser Achterbahn-fahrenden Spezies ab!

….und genauso verläuft auch die Konversation mit NA(R)ZISsten.

mareli
Gast
mareli

Wer sich durch solche Propaganda Plakate beeinflussen lässt, der hat nichts begriffen und um
diese Wähler muss keiner buhlen, denn die würden selbst den Teufel hinterher rennen, wenn er
ihnen paradiesische Zustände auf Erden verspricht.
Die Frauen tragen alle Kopftücher, Gleichberechtigung gleich 0, Homos werden gekillt usw.
Das sind doch rosige Aussichten oder? Allahu Akbar

Mario
Gast
Mario

So lange die Mehrheit der Menschen sich ständig mit anderen Menschen vergleicht um immer besser, wichtiger, mächtiger zu sein oder mehr zu haben wie andere, solange wird es niemals ein perfektes System geben. Wieviel Menschen gibt es denn noch die in erster Linie für andere Menschen da sind, deren größte Freude es ist hilfsbedürftigen Menschen zu helfen. Meine damit aber nicht diese Schmarotzer!

Dwarsdryver
Gast
Dwarsdryver

Toleranzfaschisten in Hochform. Wann kommt der blaue Stern?

mareli
Gast
mareli

Auch die Nationalsozialisten NSDAP haben Häuser beschmiert, Scheiben eingeschlagen und alles
mutwillig zerstört, das nicht in ihr Nazi Gehirn passte.
Die Buchstaben Anti vorne könnten sich die neuen Faschistenanti schenken, denn sie machen seit
Jahren genau das gleiche und werden dabei täglich radikaler.
Sie merken nicht einmal, dass sie für ein Regime DDR 2 missbraucht werden.

Karl-Josef Vogel
Gast
Karl-Josef Vogel
Meine Artikelbewertung ist :
     

Nationalsozialisten, Linkssozialisten, Sozialisten, Islamisten alle isten sind einfach Mist und Gefährlich.

Xavier da Silva
Gast
Xavier da Silva
Meine Artikelbewertung ist :
     

Bei dem Thema fällt mir eine Frage ein: Wenn eine Bundesrepublik eine Bundesregierung hat, hat dann eine Drecksrepublik eine Drecksregierung?

Wolff Wieland
Gast
Wolff Wieland

Leider ist jetzt der wirkliche und offensichtliche Beweis erbracht, dass die BRD das Prädikat> Demokratie< nicht tragen kann! Denn es ist unglaublich, dass Parteien wie SPD-CDU/CSU und am schlimmsten die GRÜNEN-sich gemein machen, mit den Nachfolgern der undemokratisch-kriminellen SED! Die LINKE und die Grünen sind, wie man jetzt erkennt, eben Kommunisten, die NICHTS neben sich anerkennen!

Giselle
Gast

Die Menge der Systemkritiker hat sich erhöht dank der AfD.Durch sachliche Vorträge und Erklärung im Bundestag erkenne ich,dass zb. Ich von vielen Problemen weniger Ahnung hatte. Ich erkenne jetzt viel besser was die Eliten so treiben wie sie uns ausnutzen,wie sie das Volksvermögen in der Welt verschenken.Und deren Ignoranz und keine Bereitschaft dem Volk zuzuhören macht mich wütend.

Svenja Gerwing
Gast
Svenja Gerwing
Meine Artikelbewertung ist :
     

DAS ist lupenreiner FASCHISMUS, liebe ANTIFA!
WOFÜR stand nochmals das ‚FA‘ im ANTIFA???
FASCHISMUS und ETIKETTENSCHWINDEL vereint im ANTIFA!

Matthias Liebe
Gast
Matthias Liebe

Alle Systemkritiker stehen auf der richtigen Seite, da die Linken, Grünen, die Antifa und die ISlam-Anbeter inzwischen zur Lenkungskaste von BuntLand gehören.

Aber es wird nichts mehr nutzen, da es viel zu wenige sind.

Drei weitere Jahre Merkel-System DDR2.0, EUdSSR, UNO und Links-Grüner-Faschistoider Wahnsinn und das Land „hat fertig“. Die Schäden werden vollkommen irreversibel sein.

Ullrich Kaden-Rißmann
Gast
Ullrich Kaden-Rißmann

leider kann ich nur eines dazu sagen , viele haben es so gewollt – ich gehöre nicht dazu