ARD und ZDF bestätigen im Asylstreit eindrucksvoll, dass sie keinen Wert auf ausgewogene Berichterstattung legen –  Genug GEZahlt! e.V. fordert daher erneut: „Es muss endlich Schluss sein mit der medialen Bevormundung der Deutschen!“

In der vergangenen Woche führten die Unionsparteien CDU und CSU ein offensichtlich wohl kalkuliertes Theaterstück zum Thema illegale Migration auf. Das passte perfekt in das sich auftuende Sommerloch und so redeten die öffentlich-rechtlichen Sender fast eine Woche lang über wenig anderes.

Alle großen Talkshow-Formate machten den Merkel-Seehofer-Streit zum Thema und bewiesen damit, wie sehr ARD und ZDF bewusst die politische Meinung in Deutschland beeinflussen. Denn nur eine im Bundestag vertretene Partei wurde in keine der Sendungen von Will, Plasberg, Maischberger oder Illner eingeladen: Die AfD!

Dazu meint der Vorsitzende des Vereins Genug GEZahlt! e.V., René Springer:

„Es ist unerträglich, mit welcher Überheblichkeit die Programmverantwortlichen der Gebührensender politisch nicht am Mainstream orientierte Parteien einfach ausblenden. Noch unerträglicher ist es, dass wir alle jeden Monat für diese politische Indoktrination zur Kasse gebeten werden.

Wer die größte Oppositionspartei im Deutschen Bundestag aus Talkrunden fernhält, in denen es ausschließlich um Einwanderung und die Flüchtlingsproblematik geht und das dann, wie im Fall der ARD damit begründet, dass die AfD „nichts Wesentliches hätte beitragen können“ zeigt, wie weit er sich vom journalistischen Ziel der Ausgewogenheit bereits entfernt hat.

Ich gehe noch weiter: Hier zeigen sich Denkstrukturen wie in der Endphase der DDR, als die Chefs beim Fernsehen in Adlershof auch dachten, die Zustände auf den Straßen würden verschwinden, wenn man nur lange genug die Augen zu machen würde. Die AfD ist nach der aktuellen Wahlumfrage mit 17,5% die zweitstärkste politische Kraft in Deutschland.

Wer diese Partei aus dem medialen politischen Diskurs ausschließt, hat den öffentlich-rechtlichen Programmauftrag verspielt. Auftraggeber von ARD und ZDF sind die Bürger unseres Landes, nicht die im Umfrage-Sinkflug panisch werdenden „Schon-länger-Regierenden“. Unser Verein wird den Deutschen durch Volksinitiativen überall im Land die Programmhoheit zurückgeben und damit einen unverzichtbaren Beitrag zur Wiedererlangung der Meinungsfreiheit in unserem Land leisten.“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

Meine Artikelbewertung ist (5 / 3)

44
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
21 Comment threads
23 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
29 Comment authors
maruTomatensalatM. SachseLebenssternDas Linke Paradox Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Tomatensalat
Gast
Tomatensalat

Im Übrigen ist Merkel auch genau so grau wie der eh. Staatsratsvorsitzende. Was an ihr so besonders ist, entspringt der medialen Inszenierung. Millionen laufen einem Blazer hinterher, der das ganze Land – vermutlich im Auftrag -zerstört.

Tomatensalat
Gast
Tomatensalat

Mir fällt immer mehr Personenkult um Merkel in den Medien auf. Sie wird da als die große moralische Führerin aufgeblasen. Dem gegenüber immer eine Ikone des Bösen, um sie davon abzugrenzen, ob nun Trump, Orban oder Kurz. Das erinnert derartig an den Kult um Honecker.. es fehlen nur noch die Bilder in jedem Büro.

M. Sachse
Gast
M. Sachse

„Hier zeigen sich Denkstrukturen wie in der Endphase der DDR, als die Chefs beim Fernsehen in Adlershof auch dachten, die Zustände auf den Straßen würden verschwinden, wenn man nur lange genug die Augen zu machen würde.“

Eine gut aufgezeigte Parallele! Das Verschweigen der Probleme führt immer zu einem „Überdruck“, der sich irgendwann Raum schafft.

Lebensstern
Gast
Lebensstern

Ich kenne schon viele die nicht mehr bezahlen, aber alle Menschen sollten mal langsam aufwachen. Generell alle Menschen meine ich damit. Sich dem Verbrecherischen System so gut es geht entziehen ist die oberste Losung. Werdet nicht Teilhaftig an ihren Sünden. Verlasst alles.

Das Linke Paradox
Gast
Das Linke Paradox

Ich befürchte die Strategie ist nicht zielführend. Bei derartigen Argumenten zahlen wahrscheinlich 50% der Verblendeten gerne dreimal soviel, nur um ihr Propaganda-Sprachrohr zu erhalten. Siehe Böhmermann-Spenden.
Wir brauchen einen anderen Aufhänger oder irgendwas juristisch Wasserdichtes!

Marga
Gast
Marga

Man muss sich diese Sendungen ja nicht anschauen …..

alberto
Gast
alberto

naja es gehen immer gern Dieselben zu diesen Talkshows ..warum ..ganz einfach
fuer jede teilnahme gibt es die dicke Kohle von den Sendern …ich weiss das von jemand
bei RTL …also Der noch dort war bekamen die Teilnehmer um die 6000 mark und heute ??

Das ist doch ein nettes Taschengeld ?? oder

Charlotte
Gast
Charlotte

Leider werden wir nicht zur Kasse gebeten sondern mit staatlichem Gewaltmonopol gezwungen, Medienkonzerne im Milliardensegment zu finanzieren.
Der Verein sollte die Dinge beim Namen nennen und billanzieren.

r.v.d.m.
Gast
r.v.d.m.
Meine Artikelbewertung ist :
     

Die politischen Sendungen im Fernsehen, selbst von den
Privaten kann ich schon lange nicht mehr sehen.
Warum die privaten Sender da mitspielen, muss einen anderen
Grund haben. … wahrscheinlich Erpressung durch Werbeverluste !
Wenn ich nur Bilder von Plasberg & Co sehe, geht mir das Messer
in der Tasche auf, … aber nicht das, woran jetzt ein jeder denkt 🙂

Lena
Gast
Lena

WARUM haben so viele Menschen ANGST vor dem Staat und geben ihn jeden Monat freiwillig 17,50 Euro ? Was für große Kämpfer ! In meiner Nachbarschaft jammert und meckert auch alles nur rum aber keiner hat Mumm. So wird das leider nie was.
Ich kämpfe und bis heute brauchte ich keinen Pfennig zahlen. Warum kann das nicht jeder ? Dann wäre die GEZ am Ende wenn alle sich verweigern würden.

L.E.M
Gast
L.E.M

Diese Talkshows sind politisch-bewusst besetzt. Oft wird gegen die AFD gehetzt obwohl keiner der AFD -Leute sich an Ort und Stelle verteidigen kann.Die Initiatoren haben Angst vor der links-grünen Diktatur in den öffentlichen Medien.Im Rot-Grünen Kanal ist es einfacher den „Gut-Geist“ zu spielen.Der Zuschauer-spiegel im Studio wird bewusst verfälscht- Mitklatscher werden mitgebracht.

Emma
Gast
Emma

Dauergäste sind übrigens die GRÜNEN, warum wohl !?

Emma
Gast
Emma

In Talk-Runden findet man eh immer nur die gleichen Köpfe !
Große Kritiker haben in den Runden keine Chance…..

Gunnar Bredemeyer
Gast
Gunnar Bredemeyer

Ich schaue mir keine Politsendung an und keine deutschen Krimis. Nur noch ausländische, wenn sie unpolitisch sind. Die armen Migranten, die uns so lieb haben und die bösen Nazis kommen darin vor. Es ist zum heulen oder zum kaputtlachen. Man weiß nicht was man machen soll. Wir sind das blödeste Land das es je gegeben hat.

mareli
Gast
mareli
Meine Artikelbewertung ist :
     

Scheinbar teilen sich sämtliche Moderatoren der öffentlich rechtlichen Medienlandschaft wie
Lanz, Plasberg, Illner, Maischberger, Will, Böhmermann, Welke und Co. zusammen ein Hirn.
Anders kann man sich ihr unwürdiges Benehmen und heuchlerische Untertänigkeit zum derzeit
politischen Narrentanz nicht erklären. Oder wurden sie in Hypnose einer Gehirnwäsche unterzogen?

Demokrat
Gast
Demokrat

Ich sehe seit Jahren nicht mehr fern und höre mittlerweile auch äußerst selten noch Radio, weil ich mir den Werbefunk für Islam und illegale Massenimmigration nicht mehr antun möchte. Es gibt so viel mehr weitaus besseres in unserer schönen neuen bunten Welt…

maru
Gast
maru

Offenbar zahlen selbst hier bei PP noch viele Leute die GEZ. Warum?
Mich erinnert das an Lenins Bemerkung, die Deutschen würden sich sogar noch in der Revolution Bahnsteigkarten kaufen. Das ist INKONSEQUENT.

Wir zahlen seit 2014 nicht mehr. Völlig folgenlos.

Absalon von Lund
Gast
Absalon von Lund

Gut, daß es die DDR gab, denn sonst hätte sich die BRD, die auch eine DDR war, schon vor 30 Jahren verabschieden müssen. Die Musik spielte damals schon woanders. Alle „Hoffnungsträger“ von damals geben der Karre jetzt den letzten Tritt. Sehen Sie eigentlich, daß Herr Plasberg gar keine Zähne hat! Für Gesamtdeutcshland gilt: „Geistlosigkeit pur!“

Martin
Gast
Martin

Merkel wird dieses Jahr zurückgetreten werden; dann kann Hoffnung aufkommen und sobald sich die Grosswtterlage geändert hat wird der TV-PÖBEL zahm werden wie eine Katze und das tun, was er meisterhaft beherrscht:das Anuskriechen

Knut Viesner
Gast
Knut Viesner

Auch wenn es immer wiederholt wird. Der Staatsfunk ist KEIN Gebührensender mehr. Es ist weitaus schlimmer! Als noch Gebühren bezahlt wurden, mußte man mit einen Empfangsgerät bei der GEZ ANGEMELDET sein! Seit 01. Januar 2013 ist das nicht mehr nötig. Heute reicht es, wenn man nicht asozial ist und eine WOHNUNG und/oder eine BETRIEBSSTÄTTE innehat; ob als Mieter oder als Besitzer, ist einerlei.

Stefan Kunz
Gast
Stefan Kunz
Meine Artikelbewertung ist :
     

Wenn alle Bürger dieses Landes gleichzeitig die Zahlung einstellen würden, parallel dazu die Forderungen stellen würden, das eine klare saubere Aufstellung des verbrauch der GEZ Gelder offen gelegt wird, würde diese Seifenblase mit lautem Knall zerplatzen.