(David Berger) So richtig weiß man nicht, ob die Schweizer sich mit diesem Artikel über uns lustig machen wollen. Während der Rest des Artikels im Schweizer „Blick“ ganz vernünftig und treffsicher die Krise des gemerkelten Deutschland aufzeigt und analysiert, reibt man sich doch bei den potentiellen Nachfolgern Merkels etwas verwundert die Augen.

Da liest man: „Als mögliche Nachfolger von Merkel werden etwa Partei-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer (55), Ernährungs- und Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (45), Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (59), Gesundheitsminister Jens Spahn (38) sowie Wirtschafts- und Energieminister Peter Altmaier (60) gehandelt.“

Dass Spahn und die Kammerzofe bereit stehen, ist nun kein Geheimnis, aber Altmaier? Ein Mann, der Merkel geradezu devot ergeben war und keinen Schritt – nicht mal den zum Würstchenstand des Bundestages – wagte ohne etwas verängstigt zu „Mutti“ aufzuschauen, was die wohl dazu sagen könnte?

Liebe Schweizer, Deutschland liegt bereits ganz tief am Boden, gedemütigt durch eine in der DDR ausgebildete Frau, die es als Honeckers letzte Rache hingekriegt hat, unser Vaterland tief zu demütigen und Europa zu spalten. Altmaier würde auf eine bereits am Boden liegende Nation weiter eintreten – nicht aus Bösartigkeit wie Merkel, sondern aufgrund seines trampelhaften Naturels. Aber die unterschiedliche Motivation wäre nun wirklich ein schwacher Trost…

Deutschland braucht einen Neuanfang, eine Befreiung aus dem System Merkel – ob das mit einem der genannten Politiker möglich ist, scheint mehr als fraglich.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

137 Kommentare

  1. Die deutsche Leichtkultur
    kann also doch ein Schwergewicht aufweisen.
    Der Geist eines Verdauungs-
    trakts erzeugt muntere
    politische Blähungen.
    Irgendwie kongenial, diese
    Ersatzmannschaft.

  2. Hi Mitdiskutanden, Altmeyer entstammt 1 alten RP-Politiker-Dynastie, Vater/ (Großvater?) waren MP in RP z. Beginn d. BRD!!! RMF

    • Falsch. Zunächst: der jetzige Minister heißt nicht Altmeyer, sondern Altmaier. Mit „ai“, nicht mit „ey“. Und dann gab es noch einen Peter Altmeier (mit „ei“), der 22 Jahre Ministerpräsident in Rh/Pf. war (gefolgt von Helmut Kohl).

      Und Altmeier hat mit Altmaier nichts zu tun. Wenn Sie „maier“, „meier“ und „meyer“ nicht unterscheiden können – tja…

  3. Von dieser Partei kann man nichts anderes mehr erwarten und deshalb ist es zwingend notwendig keinen Schwarzen mehr zu wählen, egal auf welcher politischen Ebene, denn die haben sich alle gegen uns verschworen, man muß nur mal durch die Innenstädte, selbst auf dem flachen Lande gehen, da ist bereits ein babylonisches Sprachgewirr biblischen Ausmaßes.

  4. @ Anja Faber: „Für mich gehört die CDU aufgelöst.Daraus kann sich nichts erneuern. Misthaufen bleibt Misthaufen.“ Interessanter Vorschlag.

  5. Der — aus Forschungszwecken mitunter unvermeidliche — Blick auf http://www.cdu.de legt nahe, dass AKK in Stellung gebracht wird. Das bis zur Realitätsverhöhnung aufgehübschte großformatige Bild von ihr läßt eigentlich keinen anderen Schluss zu.

  6. Einem Speichellecker von Merkel weniger Boshaftigkeit zu bescheinigen, ist mehr als gutmütig, um nicht zu sagen blauäugig. So ein Naivling war der Altmaier dann doch nicht, das er nicht seit Jahren an der für ihn ergiebigen Seite rumtrampelt. Merkel wird in ganz Europa verachtet, mit dem Typen käme auch noch Ekel hinzu.

  7. Ich könnt‘ mich beömmeln. Die komplette Gurkentruppe der Willkommenseinheitspartei hat nix mehr aufzubieten als Merkelklone. Das Aussehen wechselt zwar, nicht aber der Inhalt. Ich empfehle den CDU-Bonzen einen Kurz-Urlaub in Österreich, zwecks Umschulung… 😉

  8. Uhh -unser All-in-One als Bk? Geht es noch schlimmer, dann redet ja keiner mehr mit uns und sollten wir mal flüchten wollen, nimmt uns keiner. Uschi wird es auch nicht sein, nach der Demontage der BW , obwohl abriß der Bundesrepublik? Kramp-Karrenbauer- das geht hne Mutti aber auch nicht.Und Klöckner-na dann prosit der Gemütlichkeit

  9. Lieber David Berger,

    bitte beschränken Sie sich wieder nur auf theologische Themen, in denen ich Sie noch geschätzt habe. Von politischer Berichterstattung verstehen Sie herzlichst wenig; ihr Vokabular ist absichtsvoll populistisch (und ich meine das in einem negativen, nicht dem ganzen „Volke“ gemeinten Sinne) und zudem sind ihre Beschreibungen zum Teil einfach falsch! Merkel weg – ok. Aber .

    • „Nur theologische Themen“ wären für diese Seite zu wenig. Aufpassen muss m.E. Herr Berger, dass der sehr ambitionierte Titel der Seite „Philosophia Perennis“ nicht immer weiter sich vom Duktus der Artikel und v.a. mancher Leserkommentare entfernt. Bei Durchsicht fällt mir immer öfter ein Titel wie „Die Wahrheit“ o.ä. ein. Wendts „Publico“ ist für mich die Messlatte: Bissig und fein.

    • In der Tat, Deutschl. braucht endlich einen Patrioten als Bundeskanzler!

      Sämtl.hier genannte „Personen“ sind nichts als Abrissbirnen unterschiedlichen Gewichts.

  10. Erstmal gehören solche Individuen wie Altmaier, von der Leyen- und viele anderen Chaoten dieser sogenannten „Umvolkung`s“ Idealisten erstmals vor ein Gericht.Ein weiter so, darf und kann es nicht geben.Eine Säuberung im Lande, durch „Neuwahlen“ wird zur Voraussetzung für eine Demokratie- und Rechtsstaatlichkeit sein.

  11. Mit Merkel weg ist es noch nicht getan, denn dann kommen noch größere Ganoven an die Macht. Erste Reaktion auf den Rücktritt der Diktatorin Merkel müssen zwingend Neuwahlen sein. Die Sache hat allerdings einen verdammt ernst zu nehmenden Hasenfuß,den ich hier nicht nennen kann

  12. Lieber ein Politiker von einer Leiharbeitsfirma als ALLE genannten. Deutschland darf nicht zum idioten in der Welt dastehen. Lieber Alice Weidel als Hofreiter – egal die anderen sind alle gleichgestrickt eher Einheitsbrei! Die nie mals Mutti geworderne, daher nicht einfuehlsam, oder Einheitsraute genannte sollte ENDLICH verschwinden

  13. „Wie wäre es wieder einmal einen männlichen Bundeskanzler? Einer der die Wünsche der Bürger verstehen und vertreten kann!“ Original-Leserbrief im „Blick“ zum hier referierten Artikel.
    Vor allem den zweiten Satz finde ich fundamental wichtig !
    Leider erfüllt von den Herrschaften der CDU niemand diesen verständlichen Wunsch.

    • Es wurde nach Lenin europaweit keiner mehr einbalsamiert. Steht also niemand mehr zur Verfügung. Diesen vollgeschissenen lecken Kahn an ein sicheres Ufer zu rudern.
      Schiffbruch und Totalschaden.

  14. Nachtigall, ick hör‘ dir trapsen! Ist das nicht der Dicke, der Merkels Flüchtlingspolitik von der Theorie in die Praxis geführt hat? Der ist doch merkelhörig! Der fehlt uns noch zu guterletzt in der Raupensammlung für den Untergang Deutschlands.

  15. Sollte an der Meldung etwas wahres dran sein,dann ist wirklich bemüht die Kometenz der Regierung zu steigern. Es gäbe noch die Option den Pöbelralle von den Sozis zu nominieren, oder den Martin Schulz vor zulocken. Die Liste der Anwärter die uns vor uns selber retten wäre lang

  16. Deutschland braucht wirklich rigoros einen Neuanfang, um den von MerKill verursachten Schaden halbwegs in geordnete Bahnen zu lenken. Keiner der aufgelisteten Personen eignet sich, da die Freimaurer sich die Positionen immer wieder aufstellen. Wolfgang Schäuble ist das schlimmste Beispiel.

  17. Nun ja, immerhin machen die Schweizer relativ gute Werbung für die Erfindung eines Kräuterbonbons, da passt Altmeier doch gut ins Sortiment.

  18. Ach du dickes Ei, an Altmeier als potentiellen Nachfolger hätte ich nie gedacht, da kann man Merkel auch gleich behalten.

  19. Beim Fußball wird doch auch dauernd ausgeliehen, warum nicht in der Politik. Fragen wir mal die Österreicher, ob sie uns für ein Jahr mal den Sebastian Kurz ausleihen. Strache kann Österreich auch mal ein Jahr alleine regieren

  20. Ich würde ich das Pferd von hinten aufzäumen wollen: wer hat in der CDU die größte Hausmacht, die größte Autorität, das stärkste Machtgespinnst,wenn Merkel wegfällt? Eindeutig Schäuble. Und dann? Sehr wahrscheinlich der ehem. Kanzleramtsminister. Der kennt alle Geheimnisse und er im Amt kann mglw.dafür sorgen, dass Merkels Leichen nicht entdeckt werden – und Merkels Politik fortführen.

    • Never ever! Was wollen wir mit diesem bösartigen, menschenhassenden Greis?! Obwohl aus Sicht der „Merkelianer“ sicher was dran ist an Ihrer Theorie. Der Kerl ist hinterhältig und verschlagen genug, die etwas naiveren Bundesbürger zu täuschen.

  21. Oh Gott, bloß keine Stiefellecker als Nachfolger.
    Einer mit Eier in den Hosen,der sein Land,seine Heimat,das eigene Volk so liebt wie wir sollte es seìn !!!!
    Von einer „Kanzlerin“ hab ich eh die Nase voll !

  22. Ich hätte da auch noch ein paar Personen aus dem aktuellen Polit- und Medienspektrum, deren kompetenter Ruf ähnlich hilfreich, förderlich und staatstragend ist. Jedenfalls für den weiteren Niedergang dieses Gebildes was den Begriff Land auch nur noch durch den Begriff Restmenge aus der Mengenlehre hat.

  23. Würde man hier mehr politisch denken, dann würde man sich nicht an Altmaier abarbeiten, sondern Neuwahlen fordern. Denn nur dann ist wenigstens die Möglichkeit eines Neuanfangs gegeben.

    • Möglichkeiten gab es genug. Wenn auch Neuwahlen keinen richtigen Umschwung bringen, wird’s höchste Zeit für eine Wählerbeschimpfung. Wenn Merkel clever wäre, würde sie mit Unschuldsmine sagen, dass sie doch nur den Wählerauftrag wahrnimmt. Ihre Statements – keine Grenze, keine Obergrenze, alle sollen reinkommen – waren doch bekannt! Es gab freie Wahlen! Also?

      • „waren doch bekannt! Es gab freie Wahlen! Also?“

        Weil Leute mit Ihrer Einstellung lieber larmoyant das Näschen rümpfen statt den Hintern hochzukriegen und mit den Leuten zu reden. Ich verorte Menschen wie Sie als Teil des Problems, nicht als Teil der Lösung.

    • An Altmeier muss man sich schon ein bisschen abarbeiten dürfen. Humor ist wenn man’s trotzdem macht. Aber es stimmt: Neuwahlen sind die einzige saubere Lösung.

  24. Naja – auf den Honecker folgte auch erst einmal der „ewige Kronprinz“ Krenz. Der konnte sich auch bloß ein paar Wochen halten. So kann es auch hier gehen.

  25. Man kommt ja aus dem Schrecken gar nicht mehr heraus: Jetzt werden auch noch die ins Spiel gebracht, die Ihr Versagen bereits hinlänglich bewiesen und außerdem alles bis heute mitgetragen/unterstützt haben.

    • Ah ja – wen wundert’s? Das ist, was übrigbleibt, nachdem Merkel alles weggebissen hat. Machen wir es wie die Italiener: Die „Democrazia Cristiana“ interessiert dort schon lange niemanden mehr.

  26. Au ja, super Idee! Das Fresspaket auf Beinen ist ohne seine Mutti doch völlig hilflos. Da fliegt uns der Sauladen in spätestens vier Wochen komplett um die Ohren. Es gibt nur eine vernünftige Lösung: Neuwahlen.

  27. …irgendwie passt das jetzt. „Mutti“ und Peter auf dem Lack & Leder Folterschiff auf dem Bodensee. Für alle Leser….ja das gibt es wirklich.Und es war gerade erst unterwegs. Ist eigentlich schon ein Satireartikel wert. Herr Berger und das Team, entscheiden Sie…;-)

    Für mich gehört die CDU aufgelöst.Daraus kann sich nichts erneuern. Misthaufen bleibt Misthaufen.

  28. Man kann nur aus dem Holz schnitzen, das man zur Verfügung hat (frei nach Theodor Storm).
    Oder anders gesagt: es gibt durchaus fähige Leute, aber die findet man in Deutschland nicht in der Politik.

  29. Die Namen sind alle verbrannt – wegen Speichelleckerei und Inkompetenz. Und Spahn ist einfach nur Karrierist. Merkel hat alles weggebissen. EINEN könnte ich mir noch vorstellen. Denn der taucht jetzt vermehrt in Talkshows auf und wohl auch in internen Spitzengesprächen. Aber ich schätze, Volker Bouffier mag Berlin nicht.

    • Sonst geht´s Ihnen aber noch gut, oder?!
      Das ist einer der Hauptstrippenzieher hinter Merkel und ihrer Politik… (siehe u.a. t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_78828334/angela-merkel-cdu-politiker-wollen-erneute-kandidatur-von-merkel.html) Und hat mit am meisten Dreck am Stecken (…).
      Ganz ehrlich… mit solch einem (angeblichen) „Widerstand“ ist kein Staat zu machen.

      • „Sonst geht´s Ihnen aber noch gut, oder?!“

        Aaaah – ein paar Leute haben es doch noch gemerkt: Sie, Andreas Donath und ein paar „Daumenrunter“! (grins)

        Ja, ich stimme Ihnen völlig zu. Mir ging es einfach darum, mal zu checken, wie weit Leute hier noch etwas raffen. (nochmal grins)

    • Bouffier ist ein ganz abgefeimter Drecksack. Hatte früher in der Hessen-CDU mit ihm zu tun – verlogener als der ist kaum einer weit und breit.

      • @Andreas Donath
        (…!) Gut, dass Sie das aus erster Hand berichten können.
        Ich fürchte allerdings, DasKleineKrümelmonster weiß genau das ebensogut…und hat (deswegen) Bouffier vorgeschlagen… Mit solchen (Bouffier) Typen darf es nicht einmal eine Koalition geben!

      • „Ich fürchte allerdings, DasKleineKrümelmonster weiß genau das ebensogut“

        In der Tat. Nun, ich hatte Ihnen dazu ja bereits geschrieben. DER geht natürlich auch nicht. Ich befürchte aber … naja, er ist nicht so bekannt wie Merkel, Altmaier oder die anderen Versager, sein Name für die Masse daher unverbraucht … Sie verstehen?

  30. Der hat alles drauf, was man können muss um als Bundespolitiker in der BRD erfolgreich zu sein! Und wenn man sagt, dass der Fisch zuerst anfängt am Kopf zu stinken… wenn ich Altmeier sehe weiß ich, da ist was dran.

  31. Mutti wird es schaffen, dass die CDU Altmeier zum ihrem Nachfolger macht. Damit ist wenigstens sichergestellt, daß Moslem-Mutti durch Altmeier weiter regieren kann und ihre Politik weitergeführt wird und das deutsche Volk ganz sicher gegen arabische und afrikanische Moslems ausgetauscht wird. Sowas haben schon andere Autokraten fertiggebracht, z. B. Putin.

    • Frage mich ernstlich was der Präsident der Russischen Förderation in ihrem Kommentar zu suchen hat, gerade der wird von seinem Volk geliebt und vereehrt, so einen Präsidenten würde ich mir für Deutschland wünschen

      • Genau DAS ist u.a. das Problem des (angeblichen) Widerstandes:
        (Zu) Viele wünschen sich einen „geliebten“ (verlogenen) „Führer“ bzw. Gewaltherrscher à la Putin (oder Honecker, oder, oder..) mit seinem Geheimdienstapparat, der es richten soll, anstatt zu kapieren, dass man sich nicht der Gewalt Einzelner unterwerfen darf, sondern SELBST als Volk auf Verfassungsbasis stark sein muss.

    • Bitte begründen! Mir ist nicht bekannt, dass Putin in Russland einen Bevölkerungsaustausch oder gar Russen-Genozid betrieben hätte.

      • Er wirkt dabei mit, dass in Deutschland! die Bevölkerung ausgetauscht bzw. so vermischt wird, dass die rechtsstaatliche Ordnung flöten geht. Durch gezielte Unterstützung krimineller Migranten aus russischen Einflusszonen in D.,sowie illegaler Einwanderer, insbesondere aus Tschetschenien, oder Alle, die es sich leisten können, zwecks Einreise in D. mit einem syrischen Pass ausstatten lässt…

  32. Was kann ein Schweizer Medium dafür, wenn ihm von der CDU völlig abwegig Altmaier genannt wird? Wieso kritisieren Sie, Dr. Berger, den Überbringer der Nachricht? Adressieren Sie diese an die CDU!
    Deutsche Journalisten erfinden das eine oder andere. Die Selbstverständlichkeit, mit der Sie das auch Schweizer Journalisten unterstellen, ist schon irritierend.

  33. Altmeier ins Rennen zu bringen ist geradezu lächerlich!! Der taugt nur als Muttis Schuhanzieher. Wenn man heute die Alt – CDUler sieht und hört, dann kann man nur sagen, wie erbärmlich unterwürfig!

  34. Altmaier als Nachfolger würde bedeuten, dass sprichwörtlich der Bock zum Gärtner gemacht würde oder anders ausgedrückt, die Deutschen vom Regen in die Traufe kämen …

  35. „Deutschland braucht einen Neuanfang, eine Befreiung aus dem System Merkel – ob das mit einem der genannten Politiker möglich ist, scheint mehr als fraglich.“
    Richtig, weg mit der Augenwischerei, den Lügen, Schein-Argumenten
    & dem fatalen Kurs in den Abrund, einer zynischen Marionetten-Politik-Kaste.
    Hand auf´s Herz, wer Deutschland & seine Menschen nicht liebt, zum Teufel mit ihnen!

  36. Ob es wirklich Honecker´s letzte Rache ist bei uns den Welt-Kommunismus zu implantieren
    o. die anderer Mächte – will ich offen lassen!
    Erschreckend &d wahr sind die Worte:
    “ … unser Vaterland tief zu demütigen & Europa zu spalten!“
    Die tiefe Ohnmacht der Menschen wird offensichtlich sowie die Un-Fähigkeit
    die Wahrheit zu erkennen – wie eine Zerreißprobe für Mensch & Heimatland!

  37. Sollte es unter Altmaier WIRKLICH eine ANDERE Politik als unter MERKEL geben, dann müßte sich der Herr A. bisher aber wirklich gut VERSTELLT haben, denn ich dachte immer, Altmaier sei einer ihrer größten Ohrenbläser. Vielleicht hat er ja aber ein paar Lektionen TAQIYYA bei seinen islamischen Freunden genommen und nur so getan als ob… 😉

  38. wenn man denkt es kann nicht schlimmer kommen, gibts eben doch Irrtümer. Er ist der geborene Irrtum.
    Mit solchen Typen ging auch das römische Reich unter.

    • Das römische Reich war allerdings auch etwas länger als 12 Jahre Weltmacht.
      Also gut gebraucht wie ein Daimler der 126 er Reihe.

    • Nein, Altmeier ist viel besser als Merkel. Die konnte große Teile unseres Volks 13 Jahre lang täuschen, Altmeier schafft das vielleicht 13 Tage – wenn überhaupt.

  39. Das Deutsche Volk hat die Schnauzen Voll und die Faxen Dicke von der CDU und SPD sowie auch von dem Grünen Gesocks !!!!!

    • Richtig. Bei Neuwahlen wird die durch und durch geläuterte CDU/CSU „Wir haben verstanden“ 41% einfahren und kann dann endlich mit den Grünen regieren. Geläutert natürlich, zumindest rhetorisch gut genug fürs Wahlvolk. Wo befindet sich denn Ihr „Deutsches Volk“, das da mitreden will?

  40. Ein Schland als Hafen für die Flüchtilierenden und asylbetrügenden Massen der Welt. Mit dem Schwabbelturm als Armleuchter, der den Weg weist, ohne den Weg zu kennen, tönt es dann auch weiterhin hinaus:
    „Asül ist ain Möntschenrächt, no borders, no nation, alle Möntschen sind glaich und wia pfaffen daff“

  41. von einem (linken) Blick-Journalisten automatisch auf „die Schweizer“ zu schliessen, finde ich nicht statthaft.

  42. Das ist aber jetzt ein Scherz, aber ein GANZ übler ???? Also beim allerbesten Willen. DAS GEHT GAR NICHT !!!…und Klöckner, vor der Leyen, Krampf-Karrenbauer ????? Rette sich, wer kann !!!! Was ist mit den Schweizern geschehen ??? Die waren doch bisher bei guter geistiger Gesundheit !!!!

  43. Herr Altmaier liebäugelt übrigens auch mit den Grünen. Er bedauerte nach dem Scheitern der Jamaika- Sondierungsgespräche aufrichtig, dass mit den Grünen keine Regierung gebildet werden konnte.

    • Das wird bei den erflehten Neuwahlen keine Rolle mehr spielen. Merkels Kopf wird wie frisch unter der Guillotine hervorgezogen, dem Volk präsentiert. Ah, die CDU ist eben doch gut. So sehe ich’s kommen, denn die Neuwahlen würden sehr gut vorbereitet werden. Statt rund 85% Zustimmung gibt es dann mindestens 90%.

    • Türkisch essen gehen mit Claudia? Pit und Claudi, das Traumpaar deutsch-islamischer Freundschaft. Darauf einen Döner. 😉

      • Die beiden haben neben ihrer Fettleibigkeit noch eine Gemeinsamkeit: keine Kinder, keine Erben, keine Zukunft.

        Darauf einen Mülleimer. Für den Döner.

      • In der Tat. Mir fällt das Spätwerk Platons ein (Nomoi). Da fordert er, Politiker sollten zwischen 50 und 70 Jahre alt sein und leibliche Kinder haben. Platon wusste, dass verantwortungsethisches Denken nur möglich ist, wenn eigene Kinder da sind und dadurch das Handeln gesteuert wird. Es ist bezeichnend, dass die hysterischen „Bahnhofsfrauen“ Teddybären auf erwachsene Männer geworfen haben.

      • „Es ist bezeichnend, dass die hysterischen „Bahnhofsfrauen“ Teddybären auf erwachsene Männer geworfen haben.“

        Oh ja. Mir fiel dazu ein Vergleich ein: der August 1914. Damals: abfahrende Männer, jubelnde Frauen. Sept. 2015: Ankommende Männer, jubelnde Frauen. Und in beiden Fällen Bahnhöfe und dieselben verzückten Gesichter.
        Massenpsychose.

  44. Mit dem z.Zt. vorhandenen, eigenem sogenannten Fachpersonal lässt sich im Grunde nichts mehr verschlimmern, – denn tiefer fallen kann diese Nation kaum mehr. Aber garantiert lässt sich mit diesen Hofschranzen NICHTS aber auch GAR NICHTS dauerhaft verbessern.
    Diesel Gruselkabinett gehört mit Schimpf und Schande zum Teufel gejagt.
    Bleibt zu befürchten, dass selbst der die Finger davon lässt.

  45. Kommen Sie mir bitte nicht immer mit „Honeckers letze Rache/DDR-Vergleich“. In der ehem. DDR wäre so eine Politik, die sich gegen das Volk richtet, wie seit Jahren in der BRD, nicht so lange möglich gewesen. Siehe friedl. Revolution 1989/90. Die Menschen im Osten hätten dieser (heutigen) Politik schneller den Garaus gemacht. Merkel kommt zwar aus dem Osten, ist aber von „Westlern“ umringt.

    • Eine „friedliche Revolution“ ist ein Oxymoron. Man sprang auf den inzwischen vollkaskoversicherten und gepolsterten Revolutionszug auf. Am 17. Juni 1953 bewiesen Deutsche vielleicht zum ersten Mal richtigen Mut. Zwar scheiterte der Aufstand, aber wenigstens war es einer.

    • „Kommen Sie mir bitte nicht immer mit „Honeckers letze Rache/DDR-Vergleich“.“ Sehr richtig! Außer Merkel sind alle Verantwortlichen Wessis. Juncker & Co. sind auch nicht aus dem Osten. Frankreich hatte nie eine DDR und ist noch schlimmer. Honecker hat nun mal alles andere als eine „No border“ Politik betrieben. Die Nation wollte er auch nicht abschaffen.

  46. Altmeier hat mal sinngemäß gesagt, dass er mit seinem Aussehen nicht prädestiniert sei für das Kanzleramt (wenn ich mich recht entsinne).

    Seine Äußerlichkeit ist mir egal – schlimm ist die hündische Ergebenheit und das Unvermögen zum eigenen denken und diskutieren, das die genannten Frauen sowie Altmeier disqualifizieren.

    Spahn? Wenn schon CDU, dann lieber Linnemann, von Stetten o. Mitsch

    • „Wenn schon CDU“

      Diese Partei ist nicht mehr reformierbar. Die Italiener hatten es damals richtig gemacht und die Democrazia Cristiana, das ital. CDU-Pendant, für immer entsorgt. Dies den Leuten zu verklickern – DAS ist unsere Aufgabe. Zumal eine Alternative vorhanden ist.

      • Und genau das sollte die Alternative deutlich kommunizieren: Sie wollen die CDU? Wenn Sie Ihre CDU wollen, müssen Sie die AfD wählen. Denn wir sind Ihre CDU! (Dann noch ein paar Zitate aus dem CDU-Parteiprogramm von 2011 und der Abgleich mit dem eigenen Programm).

  47. Deutschland braucht weder eine Kramp-Karrenbauer noch einen Altmaier und schon keine NATO-Matratze wie von der Leyen, Deutschland braucht an seiner Spitze einen dem Volke verbundenen Patrioten. Wenn Merkel wirklich fällt, müssen sofortige Neuwahlen ausgeschrieben werden mit der Maßgabe das der Kanzler und der Bundespräsident direkt gewählt werden müssen.nicht wieder vom Regen in die Traufe bitte

    • Ein Protektorat wäre wünschenswert. Deutsche können oder konnten vieles (Facharbeit, Handwerk, Ingenieurskunst, Wissenschaft, Kunst aller Art), Politik können sie nicht. Das geht immer schief, mal in die eine, mal in die andere Richtung. Immer extrem, immer wirklichkeitsblind. Unter einem Schweizer Protektorat z.B. liefe es besser für die Deutschen und für den Rest der Welt.

  48. Die Nachfolger für Merkel in der CDU sind längst aus der Partei ausgetreten oder befinden sich im Ruhestand.Was die Diskussion überhaupt erst möglich macht ist,dassdie SPD personell genau so im Idioten Sumpf versunken ist und Linke und Grüne in keiner Irrenanstalt auffallen würden.Die Medien torpedieren die AfD,wohl die einzige Partei,in der es Kanzleramt fähige Leute gibt ohne Panik zu verbreiten

  49. Altmaier und von der Leyen haben gute Chancen auf den Posten von „Mutti“ – oder ist bekannt, dass „Mutti“ diesen beiden Politrackern schon einmal die Deutschlandfahne entreißen musste, weil sie damit live vor der Kamera gespielt haben? Wedeln mit der Deutschlandfahne in der Öffentlichkeit ist keine Empfehlung für die Nachfolge von „Mutti“.

  50. Ich verstehe die Schweizer. Was sollen sie denn machen? Sie greifen doch nur sachlich in den zur Verfügung stehenden Fundus und zeigen das auf, was darin befindlich ist. Für den Inhalt können sie doch wirklich nichts. Wären in diesem Fundus Außerirdische, Zwergkaninchen, Gollum, Einhörner oder Monchichis, hätten sie eben diese, sachlich und höflich wie sie sind, aufgezählt.

    • „Wären in diesem Fundus Außerirdische, Zwergkaninchen, Gollum, Einhörner oder Monchichis, hätten sie eben diese, sachlich und höflich wie sie sind, aufgezählt.“

      Mit Verlaub, Gollum IST im Fundus und schimpft sich derzeit Parlamentspräsident.

  51. Falls der kommt dann wird es lustig. Es soll so weiter laufen wie bisher mit noch mehr Steuererhöhung. – Fazit der macht es nicht lange.

  52. „… und keinen Schritt – nicht mal den zum Würstchenstand des Bundestages – wagte ohne etwas verängstigt zu „Mutti“ aufzuschauen…“ Loooool!!! Das macht die Fortsetzung des Tages viel leichter! You made my day!

  53. Wieso, was as habt ihr denn gegen Altmaier ? Der hat doch (politisches) Gewicht und deckt ein breites Spektrum ab !
    Und die Gefahr, dass er zur Weinkönigin oder zu Mr. Germany gewählt und dadurch von seinen Amtspflichten abgelenkt würde, besteht auch nicht !

    • So ist es, man muss das auch mal ein bisschen mit Humor sehen. Bei manchen Kommentatoren hier habe ich den Eindruck, dass sie seit Monaten nicht mal mehr zum Lachen im Keller waren. Altmaier würde mir mächtig Spaß machen und binnen kürzester Zeit mit Pauken und Trompeten scheitern. Ich glaube aber nicht, dass er es wird. Nach Merkels Abtritt sind auch ihre ärgsten Hofschranzen politisch verbrannt.

  54. Was soll das bitte?! „Eine in der DDR ausgebildete Frau…“ Wenn es daran läge, dann hättet Ihr jetzt 17 Millionen Merkels!! >:-( – Ja, der Kommentar wird sicher zensiert. Ist mir egal – aber solche Sätze treiben die Spaltung noch weiter! Nachdenken!

  55. Als Talkshowschnittchen-Experte ja. Aber ansonsten kann man dann gleich bei Merkel bleiben, wenn man ihren Aussitz-Fanclubleiter zum Nachfolger machen wolle.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here