Die Erwartungen an Seehofer waren groß, umso enttäuschter fielen die gestern die Reaktionen auf das Einknicken des CSU-Innenministers aus. Viele sehen nun in Bayern endgültig die Stunde der AfD gekommen. David Berger hat mit dem Landesvorsitzenden der bayerischen AfD und Bundestagsabgeordneten Martin Sichert gesprochen.

Herr Sichert, Sie sind der Landesvorsitzende der AfD in Bayern. Hatten Sie nach all dem Presserummel der letzten Tage mit dem Einknicken Seehofers bzw. der ganzen CSU gerechnet?

Wir haben als AfD im Deutschen Bundestag am Freitag einen Antrag gestellt, umfassende Grenzkontrollen einzuführen. Die CSU hat geschlossen gegen diesen Antrag gestimmt. Da war Freitag schon klar, dass das, was hier gespielt wird, nur eine große Show ist.

Hätte die CSU es ernst gemeint mit der Zurückweisung an der Grenze, hätte sie auch unserem Antrag auf Grenzkontrollen zustimmen müssen.

Denn ohne Grenzkontrollen kann man niemanden zurückweisen. Bis heute wird nicht an einem einzigen Grenzübergang kontrolliert. In Bayern gibt es nur an drei von 90 Grenzübergängen weit im Hinterland Kontrollen. So sind keine Zurückweisungen möglich, denn jeder, der dort kontrolliert wird, befindet sich bereits mitten in Deutschland.

Gerüchteweise hört man, bei der AfD hätten heute Mittag die Sektkorken geknallt, weil man seine  vorhersehbaren Erfolge bei den Landtagswahlen schon mal vorfeiern wollte. Was ist da dran?

Es gibt aktuell nichts zu feiern, dieses Einknicken bedeutet schlicht, dass die Politik genauso weiter geht wie in den vergangenen Jahren.

Wir sind nicht angetreten hohe Prozentzahlen für die AfD zu erreichen, sondern für einen Wechsel hin zu einer vernünftigen Politik, die die Einhaltung aller rechtsstaatlichen Normen beinhaltet.

Die Forderung der CSU lag noch deutlich unter der aktuellen Gesetzeslage, die besagt, dass jeder, der aus einem sicheren Drittstaat kommt und Asyl begehrt an der Grenze zurückzuweisen ist.  Die CSU wollte das nur auf jene beschränken, die in einem anderen Land bereits registriert sind. Dass sie selbst bei dieser Minimalforderung einknickt sagt viel über die CSU aus.

Die Wähler in Bayern werden ihnen im Herbst die Quittung dafür ausstellen und wenn sich dann im Nachgang die Politik in Deutschland zum Guten verändert, dann erst werden bei uns die Sektkorken knallen.

Nun ist von einer Zweiwochen-Frist die Rede. Ihre Prognose: Wird es nach den zwei Wochen zu einem konsequenten Handeln Seehofers bzw. der CSU kommen oder werden wir bis zu den Landtagswahlen mit ähnlichen Showeinlagen unterhalten wie in den vergangenen Tagen?

In Europa stimmt die CSU für den Global Compact of Migration, in Berlin stimmt sie geschlossen gegen Grenzkontrollen und für 1.000 weitere Zuwanderer pro Jahr durch Familiennachzug. Auf der anderen Seite behaupten CSU Politiker immer, Zuwanderung begrenzen zu wollen, was im krassen Gegensatz zu ihrem politischen Handeln steht.

Wir erleben seit drei Jahren, dass die CSU brüllt, aber jedes Mal, wenn es darum geht, Farbe zu bekennen, kuscht sie vor Merkel.

Die Umfragewerte der CSU sind im freien Fall und die AfD in Bayern ist massiv im Aufstieg. Das sorgt für Panik in der CSU und wird dazu führen, dass wir weiter viel heiße Luft von Söder und Seehofer erleben, aber ändern wird sich kaum etwas.

Werden sich die bayerischen Wähler davon überzeugen lassen?

Die Bayern sind bodenständig und ehrlich und wenn sie eines nicht mögen, dann sind das Dampfplauderer. Die CSU handelt beständig anders als sie spricht und verkauft damit die Wähler für dumm.

Täglich wenden sich selbst Funktionäre der CSU irgendwo in Bayern an uns und sagen uns ihre Unterstützung zu, weil es so nicht weitergehen kann.

Ich bin mir sicher, dass von der bayerischen Landtagswahl im Herbst der Ruck ausgehen wird, den Deutschland braucht, um das „Weiter so“ und „wir schaffen das“ zu beenden.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

 

46 Kommentare

  1. wenn die anderen EU Länder Dub,in 4 zustimmen, wären die schön blöd. Warum: wenn die Hypothese stimt, dass dann nach D asylen und die Marionette von Soros sein Ziel erreicht hat, ist der Zahlmeister Europas ganz schnell platt – und dann? Ohne Moos nix los, zusätzlich ein Territorium im Herzen Europas, von dem Terror in alle Nachbarstaaten exportiert wird. Bauen die dann Zäune?

  2. Meldung gerade veröffentlicht :
    Dauerhafte Ansiedlung von „Flüchtlingen“: CSU stimmt EU-Resettlement Programm (am 18.6.2018) zu!
    19. Juni

  3. Mir war es an Anfang an klar, dass die Forderungen von “ Drehhofer “ und Herrn Söder nur ein Geplänkel, ein Schauspiel ist, um den treudoofen Wähler eine Lüge wegen Migration auf zu tischen. Die CSU gehört genauso zum Klub wie CDU, Sharia Partei Deutschlands(SPD), die Linken und die irren Grünen, die die Gleichschaltung des Menschen wollen und nach bestem Wissen und Gewissen, die Gesetze brechèn

  4. Ich verstehe die Strategie der CSU nicht: warum bringt man nicht erst die 62 angeblich unstrittigen Punkte des Masterplans Migration durch, die ja u.a. Sachleistungen statt Geld beinhalten sollen. Wenn das alles in trockenen Tüchern ist, kann man sich um diesen letzten Punkt an der Grenze kümmern. Wenn man es jetzt knallen lässt, sind evtl. alle 63 Punkte dahin und es geht wirklich so weiter.

  5. Ganz ehrlich? Die Bayern stehen vor sehr großen Veränderungen. Das Bundesland mit einer mir wichtigen Heimatliebe und Kultur, erlebt seine letzten Tage in dieser Art. Die CSU? Die ist mir seit gestern völlig egal, die werden sich nicht mehr erholen, da kann Söder noch so strampeln. Also was soll’s, Liebe Bayern rüstet euch, ihr habt gewählt und nun die Quittung ins Haus stehen, ganz sicher!

  6. Wer seine Wähler so veralbert, wie Drehhofer, braucht diese Quittung.Genau wie der Erzengel für sein „Pack- und Dreckgerede“. Wer so arrogant ist, gehört abgetreten!
    Die Frage ist nur, wie ehrlich sind die Wahlen?

  7. es wird gewaltig scheppern und krachen ihr Vollpfosten von der CSU Abkürzung ist Chaotische – Schlepper – Union stimme Herrn Liebeld von Mitteldeutschland auf You – Tube voll zu . Ihr bekommt euer Fett an auch bei uns in Franken bekommt ihr eins aufs Maul ihr Murksel – Luschen und Ars…….er . Die AFD fegt euch weg ihr Sozialisten und Faschisten von der Einheitsbreiparteien der Bananenrepublik .

  8. Und sogar wenn das von Seehofer geforderte durchgesetzt würde, wäre es nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Nur Asylbewerber abzuweisen die schon in einem anderen Land registriert sind !! Das sind eh schon wenige und die anderen Länder werden dann halt gar keine mehr registrieren (müßten sie ja sonst alle selbst behalten – ein Schuß ins eigene Knie)

  9. „Die Bayern“ haben sich längst verändert, synonym zur CSU. Das Bild vom christl.-konservativen Wähler ist antiquiert. Ich hoffe sehr, dass der AfD das vollends bewusst ist und sie ihren Wahlkampf entsprechend ausrichtet. Die Konservativen lieben vor allem ihr schönes Land: die Natur. Doch mit Naturschutz verbinden sie, vor allem wenn sie gutbürgerlich u. unpolitisch sind, die Grünen!

    • Dazu empfehle ich Don Alphonso, der mittlerweile von der FAZ zur WELT geweechselt ist, aber nach wie vor sehr genau weiß, wie die Bayern ticken.

      • Ja, ein sehr guter, ergänzender Hinweis! Danke! Updates jenseits vom etablierten Klischee-Denken sind dringend erforderlich – auch Don Alphonso ist als Quelle sehr ergiebig.

  10. Die CSU wird bei der Landtagswahl unter 40% fallen. Damit ist sie auf dem Weg zu Regionalpartei. Sie braucht ca. 35% in Bayern um die 5% Hürde in Bund zu überspringen. Will die CSU in Zukunft noch im Bund mitreden, muss sie die Union und die Koalition verlassen und bundesweit antreten oder den Stand vor 2015 durchsetzten. Aber jetzt! Nicht erst nach der Landtagswahl!

  11. Das ist wohl die große Schweinere!Falsches Spiel von CSU!
    Dafür will Merkel Zeit schinden !
    ..in 10 Tagen wird Dublin IV verabschiedet, das jedem „Flüchtling“ das Recht gibt, sich das Land auszusuchen, in das er möchte und in das er seine Familie unbegrenzt nachholen kann, also total offene Grenzen! PP bitte verifizieren ,Wenn das so stimmt warum kein Aufschrei von PP und anderen Blogs ?

  12. Die Erwartungen an Seehofer waren groß?
    Meine nicht. Ich habe keinerlei Erwartungen an irgendwelche Personen aus der Altparteienriege. Und immer und immer und immer wieder werden mein eigener Eindruck sowie mein eigenes Bauchgefühl bestätigt.

  13. Ich sehe das ganze Komödiantenstadl nach wie vor kritisch. Besonders der Wahlkreis München (und der ist riesig,da auch MUC Land dazu gezählt wird) war/ist/bleibt linksrotgrün versifft. Meine Stimme gehört der AFD, das ist sicher.
    In Bayern passiert so gut wie nix in puncto Widerstand…bis auf ein paar verpönte Randgruppen. Dafür hat die Antifa hier ihre Hochburgen mit staatl.Förderung.Zufall?

  14. Ich hoffe,dass die Bayer vernünftig sind,die schlechte Lage erkennen und richtig wählen.Es ist für uns die letzte Hoffnung für die verheerende Migrationspolitik.Wenn es in diesem Jahr keine Wende,Abschiebung etc gibts und noch eine Mio hier einwandert,ist unser Land verloren,für immer.Es gibts nur ein Zusammenbruch in der ganzen Republik.Das könnte kein Land der Erde verkraften.

  15. Nachtrag: Brüssel und Merkels Europäische Lösung :
    Das EU-Parlament hat es bereits beschlossen ( mit Zustimmung von CDU/CSU und SPD- EU Politiker). Die von Merkel angestrebte europäische Lösung ist schon EU-Parlaments-Beschluß: Noch mehr Migration nach Deutschland durch so genannte „Ankerpersonen“ mit Zielland Deutschland….

  16. Die Wähler in Bayern werdenSeehofer im Herbst die Quittung ausstellen ?!
    Das wäre zu schön um wahr zu sein !
    Was aber sehr viele Bürger in ganz Deutschland aber nicht wissen ist die Änderung an der „DUBLIN lll-Verordnung ( neues Asylgesetz)
    Guckst du auch : PINEWS: Was Merkel mit „Europäischer Lösung“ in der Asylfrage meint

  17. also an der Raute mit beien Händen mus der gute Herr Sichert noch ein wenig arbeiten
    Bei seiner Parteichefin Frau Weidel klappt das schon besser.
    Wer glaubt dass die AFD nicht genauso vom Etablishment gesteuert ist , der ist schlichweg naiv.

  18. Es wird vermutlich keinen großen Umschwung geben, denn die Bayern sind träge und tief in ihrer CSU-Tradition verhaftet. Leider ist es so.

  19. Was mir im Interview fehlt: Wer ist eigentlich der Spitzenkandidat der AfD für die Landtagswahl?
    Martin Sichert?
    Wenn ja, wird er dann vom BT als – vielleicht sogar Oppositionsführer – in den Bayerischen Landtag wechseln und sein BT-Mandat aufgeben?
    Wenn nein, wer ist Spitzenkandidat? Wer sind Söders Gegenspieler?

      • OK, aber wird Martin Sichert in den Bayerischen Landtag gehen, oder macht er einen auf Norbert Röttgen („ich bleibe im schönen Berlin“)?
        Jeder AfD-Landesverband hatte seine Protagonisten, die Wahlkampf und dann in den Landesparlamenten Dampf machten: Uwe Junge, Höcke, Poggenburg (damals), Pazderski in Berlin usw. usw.
        Wie ist das bei Martin Sichert?

  20. Auch nach 14 Tagen gibt es keinen „Automatismus“ wurde seitens Merkel festgelegt! Das heißt die vorab als ultimativ dargestellten Positionen des Innenministers wurden zu Grabe getragen! Es gibt nur eine einzige und wahrscheinlich letzte Chance und die ist die AfD. Wenn die nicht wahrgenommen wird oder die AfD das nicht hält was sie verspricht, ist Deutschland verloren!

  21. Das ist eher eine Pokerspiel-Show für naive Wähler.
    Hinter den Türen ist das abgesprochen.
    Wer noch immer nicht weiß, wer das VerWiGeb lenkt,
    muß sich mit dem Gedanken anfreunden, daß die BRD
    ferngelenkt wird und alle Kompetenzsimulanten Marionetten sind.

    • Das gleiche würde ich mir für Hessen auch wünschen, aber eher fließt der Rhein bergauf bevor die AfD hier stark genug wird. Den Hessen geht es noch zu gut und zudem gibt es hier zuviele Ultralinke. Ich lebe schon immer in diesem einst so schönen Bund(t)esland und höre täglich von den ach so guten Menschen das hier doch alles friedlich sei. Überzeugungsarbeit fruchtet hier nicht, leider.

      • In Bayern das gleiche Spiel…kaum Widerstand, dafür Anitfa Hochburg in München, bezahlt vom Staat.

  22. Der Mann spricht mir (parteilos aus Überzeugung) aus der Seele.
    Wer meine Stimme im Herbst bekommt, ist mir jetzt endgültig klar geworden!

  23. Ja das ist ja toll !!!
    … in zwei Wochen, in einem Monat, im Herbst, im Frühling, im Sommer, nächstes Quartal, nächstes Jahr, zu Weihnachten, zu Ostern, demnächst und DANN …. Fortsetzung folgt !

    JETZT, ich will JETZT was sehen !!!

  24. Wenn diesem Schaumschläger die bajuwarische Volkswut die Suppe versalzen würde, am 14.10.2018, wäre das für mich, mit Verlaub gesagt, ein innerer Reichsparteitag.

  25. Ich wäre mir da nicht so sicher, dass die Bayern
    im großen Stil umschwenken zur AFD.
    Diese Leute im Süden sind so hirnvernagelt
    und wählen die Drecks-Verräter-Partei weiterhin.
    Auch deshalb, weil es die Pfaffen von den
    Kanzeln predigen !
    Da hat das Wort „Heimatliebe bis zum (Deppen)Tod“ einen
    doppelten Sinn !

    • Leider betrifft das nicht nur den Süden sondern ist ein gesamtdeutsches Problem.
      Selbst die intelligenteren unter uns sind erschreckend naiv und obrigkeitshörig, was Politik angeht. Ich habe solche Fälle auch in der Familie und engeren Freundeskreis.
      Da reicht es grade noch für die FDP aber bei der AfD zucken fast alle zurück und glauben immer noch den Lügen der Lügnerparteien und Lückenmedien.

      • Genau, … so geht es einen jeden Patrioten !
        Es ist einfach nur erschreckend, auf welche
        Argumente diese selbsternannten Wichtigtuer Ihre
        Thesen stützen.
        Am Anfang erklären sie Dir, dass man keine politische Nachricht
        mehr glauben kann.
        Am Ende stützen Sie Ihre Ausführungen darauf, dass Sie das gestern
        bei Anne Will gehört haben. …. einfach die Blödheit selber.

  26. Hoffentlich, obwohl man sich bei Deutschen nie sicher sein kann, denn Selbstwert, Selbsterhalt, Würde, Logik und Vernunft sind für sie nur bedeutungslose Worte ohne Inhalt.

  27. Ich habe leider recht behalten. Es war nur eine Show von Seehofer. Jetzt werden verstärkt IS-Leute ins Land geholt. Die werden sich, wie schon die anderen, die schon hier sind, erstmal was gönnen. das wird natürlich vom Steuerzahler bezahlt. Anschläge kommen von irgendwelchen Idioten, die über das Internet motiviert werden. Die Topleute halten sich noch zurück.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here