(David Berger) Das Votum der Bürger Bayerns, die im Herbst zur Landtagswahl an die Urnen treten werden ist eindeutig: Fast 71 Prozent befürworten einen Bruch der großen Koalition, sollte sich die CSU mit dem „Masterplan“ Seehofers im Asylstreit nicht durchsetzen können. So eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der „Augsburger Allgemeinen Zeitung“.

Auch bundesweit spricht sich eine deutliche Mehrheit von 53 Prozent für einen Bruch der Koalition aus, sollte sich Seehofer mit seinen Forderungen nicht durchsetzen können.

Die Pläne Seehofers sehen vor, dass das bisherige Recht durchgesetzt wird, nach dem Flüchtlinge an den deutschen Grenzen dann abgewiesen werden müssen, wenn sie bereits in einem anderen EU-Staat als Asylbewerber registriert wurden,

Außerdem möchte Seehofer wohl die Geldzahlungen an Immigranten deutlich einschränken bzw. durch Sachleistungen ersetzen. Eine Maßnahme, die die SPD und Merkel bereits vor einigen Wochen deutlich abgelehnt hatten.

Lesen Sie auch:

Heute hat Horst Seehofer die einmalige Chance uns endlich vom Albtraum Merkel zu befreien

20 Kommentare

  1. Das Foto,ich kann nur sagen,dass ich die Fratzen nicht mehr sehen kann.Da stehen sie da mit Koalitionsvertrag wie die Kinder um Kindergarten und sind noch Stolz darauf was sie tuen.Ich bin 62 J alt und empfinde einen Hass auf die Politiker,den ich noch nie in meinem Leben gefühlt hatte.Das liegt nicht an mir. Bevor ich sterbe,muss ich wahrscheinlich um meine Kinder und Enkel zittern und weinen.

  2. … und Merkel schafft das! Sie wird jetzt den aufnahmeunwilligen Europäern mit deutschen Steuergeldern winken – frei nach dem dubiosen Deal mit der Türkei. Sie werden uns Migranten abnehmen und die Welt wieder in Ordnung! CDU und CSU sind zufrieden,denn es geht um
    Volksberuhigung und nicht um um den Preis. Ob sich das im Herbst in den Bayernwahlen auszahlen wird, wage ich zu bezweifeln!

  3. Immer wieder:Solche Umfragen hat es schon oft gegeben,aber sie haben realpolitisch nie was gebracht(wie der Fußball-Patriotismus).Entscheidend sind die Wahlresultate,und die fallen eben immer anders aus.Nur wenn die CDU gegen 20% rutscht+die Mandatsträger sich um ihre Existenz fürchten,kippt es.Man kann lange+zäh an der Macht kleben,dazu gibt es genug Beispiele (Franco, Castro) in der Geschichte.

  4. Und WER soll für diese „Mehrheit“ nach einem Bruch der Koalition dann die Kastanien aus dem Feuer holen, solange selbige zu bekloppt ist, die AfD zu wählen? Die GRÜNEN vielleicht? Viel Spaß.

  5. Als Orakel von Helfi sage ich, Seehofer würde lieber die Bayernwahl absagen. Aber wie die Wahl gewinnen und Merkel schonen ? Heute abend wissen wir das.

  6. deutschland ist die einzige demokratie der welt, die von ihrer regierungsspitze massiver bedroht wird als von ihren sonstigen feinden.
    WEITER SO, WIR FAFFEN DAFF!

  7. Das würde allerdings voraussetzen, daß Seehofer endlich einmal auch das tut was er sagt und nicht wieder zum Drehofer wird. Mir aber fehlt da leider aber der Glaube!

  8. Die Grünen bieten sich schon an, den Stellvertreter für die CSU zu geben.
    Damit hätte Merkel endlich ihre Blutsbrüder und -schwestern im Boot.
    Gott bewahre uns vor diesem Albtraum !!!

    • Die nimmt notfalls bzw. gern ihre alten Parteigenossen von der SED. Die gesamte Rot(h)front bemüht sich mittlerweile nicht mal um Tarnung. Der Gleichschaltungsgrad ist größer als in der DDR: Nicht nur FDGB, Massenorganisationen, Medien, diesmal haben sie noch die Kirchen zu 100% eingebettet ins Regime!

  9. bin der Überzeugung das kein normal denkender Mensch , Patriot frei und Querdenker für seinen eigenen Untergang stimmen würde. Deshalb sind die 70 Prozent eine Farce ich tippe auf 80 Prozent der Rest sind sogenannte Staats- Vasallen und System und Regimes gebundene und gekaufte sogenannte Staatstrolle . Jene welche ihre eigenen Landsleute für ein paar Pfennige verraten und verkaufen würden .

  10. Ich hoffe, dass wenigstens spätestens im Oktober die Quittung präsentiert wird. Ich denke, dass diese zusammengeschusterte Grokotz gar nicht hätte regieren dürfen. Aber der Michel ist, wie Merkel, ein unbelehrbarer, lernresistenter Betonschädel.

  11. Vor der Wahl einen großen Luftballon für die brave Wählerschaft der Nation und nach der Wahl kommt Merkel mit der spitzen Nadel…APRIL APRIL, der Horst hat nur heiße Luft versprochen…

  12. Spätestens zum 14.10.2018 läutet die Glocke der Wahrheit für Drehhofer.
    Der wird nichts tun um seine Vollfette in den Orkus zu schicken. Gaulands „Wir werden sie jagen“ ist bei dem noch nicht angekommen. Merken wird er es wenn er bei der Jagd der AfD am 14.10.2018 selbst erlegt werden wird. Dann sind die schönen Träume vom ewigen Naschen an wohlgefüllten Steuergeldtrögen geplatzt.

  13. Zwischen Ankündigungen und Realisierung liegen Welten und das kann man erst glauben, wenn es offiziell verkündet und danach Eins zu Eins umgesetzt wird, denn alles andere wäre Augenwischerei, mehr nicht.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here