Jüdische Autorin Orit Arfa an Merkel: Warum hat Kanzlerin Merkel so viele Antisemiten in dieses Land aufgenommen?

29

Die jüdische Journalistin und Buchautorin Orit Arfa wird auf dem Frauenmarsch bejubelt. Unbefangen von politischer Korrektheit spricht sie über Dinge, an die sie glaubt.

Sie spricht vom Problem des Antisemitismus, sie spricht von ihrer Angst, weil sie eine Jüdin ist, weil sie eine Frau ist, weil sie islamkritisch ist.

Sie, die Nachfahrin von Opfern der Shoa ist, geißelt diejenigen, die den Nazibegriff gegen jene instrumentalisieren, die islamkritisch sind:

Islam ist ein Religion der Unterwerfung, der religiösen Tyrannei. Deswegen gibt es keine Freiheit, besonderes für Juden, nicht-Muslime, und Frauen, in arabisch-islamischen Ländern. Es ist kein Wunder, dass Hitler mit dem Islam sympathisierte, und umgekehrt. Heute, haben wir das gleiche Problem. Ihr und ich. Israel und Deutschland. Wir haben viel Angst davor, was andere Leute über uns sagen und denken. Wir haben Angst, das Wort “Islam” auszusprechen und gegen unsere Feinden zu kämpfen. Wir haben Angst, dass Leute uns “Nazis” und “Rassisten” nennen. Wir haben dieser Religion erlaubt uns zu spalten.

Und sie weist vehement auf den jüdischen Teil unserer westlichen Wertegemeinschaft hin:

Das Judentum ist in seinem Wesen eine Religion für Freiheit! Freiheit von Sklaverei. Das Judentum ist die wahre Religion des Friedens, nicht Islam. Judentum wie auch Frauen haben erheblich unsere zivilisierte Gesellschaft geformt. Deswegen ist Israel ein freies Land für Juden, nicht-Juden, und Frauen.


Hinweis: Unsere Sonderseite zu Israel
70 Jahre: Lang lebe Israel!


An die Kanzlerin hat sie die vielleicht wichtigste Frage:

Wenn das so wichtig ist Judenhasser hier zu verhindern, warum hat Kanzlerin Merkel so viele Antisemiten in dieses Land aufgenommen?

Meine Artikelbewertung ist (3 / 3)

29
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
9 Comment threads
20 Thread replies
2 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
16 Comment authors
WerrwulfRalf PöhlingE, Kantmaruingridluehrsgmx Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
E, Kant
Gast
E, Kant

starker tobak!

maru
Gast
maru

„Das Judentum ist in seinem Wesen eine Religion für Freiheit! Freiheit von Sklaverei. Das Judentum ist die wahre Religion des Friedens, nicht Islam.“

Ach du meine Güte! Das ist ja schon wieder reinste Ideologie.
Außerdem ist meine Identität nicht die einer NICHT-Jüdin, genausowenig wie die einer NICHT-Muslima.

Giselle
Gast

Merkel steht weder zu den Juden noch zu Christen,sie ist ein Atheist.Kommunismus ist ihre Ideologie.Sie ist in der CDU und macht linksgrünrote Politik. Die Bürger sind ihr egal Juden oder Christe.Ich bin bei jeder Rede darüber erschüttert wie regungslos diese Frau ist.Sie ist gefühllos,kalt,berechnet,sie besitzt weder Heimatgefühle noch Muttergefühle.Mensche manipulieren u täuschen ist ihr Ziel.

Ralf Pöhling
Gast
Ralf Pöhling

Bringen wir es doch endlich auf den Punkt. Wer treibt diesen ganzen Wahnsinn so vehement an?
Die christlichen Amtskirchen. Weil ihnen die Mitglieder ausgehen. In Afrika wird missioniert und die Bevölkerungszahlen in die Höhe gepuscht, dass die Schwarte kracht. Et voila: Millionen von potentiellen Neukunden, die man nach Europa verschifft, um den ungläubigen Durchschnittseuropäer zu ersetzen.

Monarchist
Gast
Monarchist
Meine Artikelbewertung ist :
     

Warum? Weil des der Zentralrat der Juden von Merkel gefordert hat. Als es wieder Übergriffe von Moslems gegen Juden in Berlin gab, wurden das vom Zentralrat der Juden als ungeheuerliche Tat instrumentalisiert. Allerdings gegen Deutsche. Kein Wort davon das es sich bei den Tätern um Moslems handelte.

Jetzt wo es auch ein jüdisches Mädchen getroffen hat ist das Geschrei wieder groß. Nachdenken.

Eowyn von Rohan
Gast
Eowyn von Rohan

Hoffentlich hat Frau Arfa dies auch dem Vorsitzenden des ZdJ, Schuster, gesagt. Denn der hat gestern den steigenden Rechtsextremismus in D beklagt – und meinte damit UNS, diejenigen, die aufbegehren, nicht die Moslems. Außerdem habe ich eine Bitte an Frau Arfa: „Ich bin KEINE nicht-Moslemin, ich bin Christin, genauso wie ich Sie nicht als nicht-Moslemin, sondern als Jüdin bezeichne, danke.“

Hanlonsrazor
Gast
Hanlonsrazor
Meine Artikelbewertung ist :
     

„Das Judentum ist in seinem Wesen eine Religion für Freiheit! Freiheit von Sklaverei. Das Judentum ist die wahre Religion des Friedens, nicht Islam.

LOL! Im Islam nennt sich so was „Taqiya“! Zu völlig anderen Ergebnissen kommt man, wenn man sich mal die Mühe macht, den Talmud und/oder den Koran zu lesen! Dann kann man auch mitreden und schreiben und käut nicht nur Propaganda wieder!

Dani P
Gast
Dani P
Meine Artikelbewertung ist :
     

Mit den Worten von Michael Wolffsohn… Deutschland – nach Exportweltmeister nun auch Judenhass-Import-Weltmeister.
Tolle Rede von Orit Arfa. 100% Zustimmung.

Johann Sajdowski
Gast
Johann Sajdowski

Der Begriff Antisemitismus stellt eine Fehlbildung dar. Was gemeint ist, ist Anti-Judaismus. Ein Antisemit ist ja nicht gegen die semitischen Sprachen sprechende Völker des Nahen Ostens und Nord- sowie Ostafrikas. Grotesk wird es, wenn z.B. Deutsche mit arabisch-semitischem Migrationshintergrund als Antisemiten gegen Juden vorgehen sollen.