(JouWatch) Der Karlsruher Strafverteidiger Daniel Sprafke hat den Chef der Bundespolizei und weitere Polizisten wegen des Verdachts auf Freiheitsberaubung im Fall der Rückführung des Mörders der 15-jährigen Susanna angezeigt. Das Innenministerium behauptet nun, die Aktion sei ohne Kenntnis Seehofers gelaufen. Die Bundespolizei widerspricht dieser Darstellung. 

Rechtsanwalt Sprafke verdächtigt die deutschen Beamten, dass sie sich der Freiheitsberaubung schuldig gemacht haben könnten, als sie Ali B., den mutmaßlichen Mörder der 14-jährigen Susanna, festnehmen ließen und zurück nach Deutschland brachten.

Es bestehe der Verdacht, dass Bundespolizei-Chef Dieter Romann „die Fahndung persönlich und ohne Ermittlungsauftrag durch gesetzliche Strafverfolgungsbehörden veranlasst“ habe, heißt es nach SPIEGEL-Informationen in der Anzeige.

„Holt Ali B. ab – oder wir lassen ihn laufen“

Belastet werden Romann – er flog selbst in den Irak, um Ali B. abzuholen – und die beteiligten Beamten der GSG 9 nach Auffassung  des Karlsruher Anwalts durch einen Artikel in der „Bild“-Zeitung, deren Reporter ebenfalls an Bord des Lufthansa-Flugs nach Frankfurt saß. „Ich empfinde das Vorgehen der Behörden in diesem Fall als unerträglich. Das darf man nicht hinnehmen“, so Sparfke.

Denn es habe weder ein internationaler Haftbefehl noch ein Auslieferungsersuchen aus Deutschland vorgelegen. Damit hätten die freiheitsentziehenden Maßnahmen gegen den mutmaßlichen Mörder Ali B. keine legale Grundlage gehabt, so die Sorge des Rechtsanwalts.

Eine Sprecherin der Generalstaatsanwaltschaft Brandenburg bestätigte auf Anfrage des Spiegels, dass die Anzeige am Montagabend eingegangen sei.

Wie der Spiegel weiter berichtet, gehe die Bundespolizei und die Bundesregierung davon aus, dass die Abholung des Flüchtigen Ali B. aus der Autonomen Kurdenregion im Nordirak rechtlich eine Abschiebung gewesen sei. Der Focus berichtet, dass die Behörden im von Kurden regierten autonomen Nordirak rund um die einflussreiche Barsani-Familie nach der Festnahme von Ali B. Druck auf Bundespolizei und Innenministerium ausgeübt hätten. Tenor: „Holt Ali B. ab – oder wir lassen ihn laufen“.

Bundesinnenministerium und Auswärtiges Amt widersprechen sich

Eine Sprecherin aus Horst Seehofers Bundesinnenministeriums sagte indes am Montag, dass die Aktion abgelaufen sei, „ohne dass Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) informiert wurde“.

Die Bundespolizei widersprach ihrerseits wiederum der Darstellung des Innenministeriums und teilte mit, sowohl der Innenminister als auch der zuständige Staatssekretär seien „laufend“ über die Maßnahmen informiert gewesen. Der Focus wiederum schreibt, dass Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und sein Staatssekretär der Bundespolizei grünes Licht gegeben haben.

In einem anderen Focus-Artikel wird berichtet, dass Romann sich sogar gegen den Widerstand des von Heiko Maas (SPD) geleiteten Auswärtigen Amtes (AA) durchsetzen musste. Wie das Magazin berichtet, hatte man seitens des AA gedroht, dass die Mitarbeiter des Generealkonsulats in Erbil keine Hilfe leisten werden.

Es drohten aufgrund eines fehlenden Auslieferungsabkommens angeblich diplomatische Verwicklungen, so das Maas-Ministerium. Das Innenministerium aber, dem Romann zugehörig ist, soll  dem Polizeipräsidenten volle Rückendeckung geben haben, so wiederum der Focus. (SB)

Der Beitrag erschien zuerst bei JOUWATCH

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

40 Kommentare

  1. Der Mörder wird wohl freigelassen werden. Dann wird er seine Familie wieder hierher holen. Die Politiker werden jubeln. Ich habe gehört die Linken (damit sind alle Proasylleute gemeint) mobben jetzt, unter ihren Boss Böhmermann, die Familie des Mädchens. Das kann doch alles nicht war sein, sowas kann es doch nicht geben???????

  2. Ein Mörder wird seiner Freiheit beraubt …bevor man diese „Fachkraft“ verhaftet, sollte man erst den Minister verständigen-Aha bis das erfolgt hat dieser Ali Baba sich verdünnisiert!

  3. Ich verstehe es nicht. Was ist schlimm einen Mörder zu fangen? Auslieferungen gibt es täglich für viel weniger Schuld, auch bei Steuerhinterziehung, aber für mich ist Mord das SAchlimmste und ist es nicht Aufgabe dere Polizei Mörder festzusetzen? – egal ob irgendein Minister das wusste bzw nicht-wusste. Im Übrigen seit wann halten sich Politiker an Gesetze? Selbst das GG ist denen doch Wurst (sie

  4. Das Innenministerium behauptet, dass Ali Bashar nicht nach Deutschland ausgeliefert sondern abgeschoben worden sei, aber Ali Bashar hat die irakische Staatsangehörigkeit, und abgeschoben werden nur Leute, die nicht die Staatsangehörigkeit des abschiebenden Staates haben.

    Es geht nicht um Mord, sondern um die Frage, ob das Kurdengebiet Teil des Irak oder ein eigener Staat ist.

  5. na der gute Anwalt weis es nicht oder will es nicht wahrhaben, genauso wenig wie deutsche amtliche Stellen dazu etwas sagen werden, das Mädchen war Jüdin (so wird verlautbart), also liegt der Schluß näher als nah, das bei der Festnahme der israelische Mossad die Finger im Spiel hatte. Gegen den Geheimdienst ist ohnehin die halbe Welt machtlos und die BRD im Speziellen

  6. „Rechtsanwalt Sprafke verdächtigt die deutschen Beamten,…..“ und ich verdächtige den Sprafke der versuchten Rechtsbeugung und Staatszersetzung. Jemand, der sich eines solchen Versuchs, der Strafvereitelung schuldig macht, sollte seine Zulassung als Anwalt entzogen bekommen.

  7. Der Typ flieht also flink samt Familienclan in das Land, das ihn ja ach so sehr verfolgt hat. Klar. Und der Anwalt macht sich Sorgen, dass er sich dort nicht lieb in seine soziale Umgebung setzen konnte. Mein Gott werden wir hier verarscht. Und die Opfer sind egal.
    Es wurde ein 14 jähriges jüdisches Mädchen brutal gefoltert,vergewaltigt und ermordet.

  8. Ich danke dem Polizeichef Romann dass er die Verhaftung d Bestie durchgezogen hat,egal ob ihm Herr Seehofer das genehmigt hatte.Das wissen wir nicht genau. Er hat bestimmt gewusst,das könnte gefährlich für seine Karriere sein. Er ist das Gegenteil zu unseren Politikern,er ist ein Held und kein Feigling,solche Männer braucht das Land.

  9. Fortsetzung: Ein Rechtsstaat liefert seine Bürger nicht aus, sondern bestraft sie selber. Siehe GG Art.16 Abs. 2, relativiert durch den „Europäischen Haftbefehl“. Der Irak aber hätte auf BRD-Ersuchen hin, diesen Mörder verurteilen können (und es wahrscheinlich auch getan). Dulden, daß ein Staatsbürger entführt wird, das darf ein Rechtsstaat nicht.Steinmeier hat seinerzeit aber auch das getan.

    • Aber im Irak gibt es doch die Todesstrafe! Unvorstellbar, wenn der arme Herr Ali Baba dort verurteilt worden wäre! Tausende deutsche Gutmenschen hätten nicht mehr ruhig schlafen können und Katrin Göring-Eckhardt hätte geweint. Dann doch lieber den Polizeichef „zur Verantwortung ziehen“ und für Ali, den Flüchtilanten, ein paar Jährchen Knast abzüglich Jugend- und Migrantenbonus. So geht das in DE.

  10. Der ganze Vorgang zeigt, daß die BRD ein 4. Welt-shithole-country ist. Der Anwalt hat völlig recht. Im „wilden Kurdistan“ ist es offenbar ohne Probleme möglich, einen Mörder festzunehmen, wozu deutsche Behörden nicht in der Lage sind. (Sind sie schon, wollen aber nicht. Die nehmen ja selbst legal einreisende EU-Bürger fest, siehe Puigdemont.) Der Irak hat sich ja auch schon beschwert.

  11. Im ersten Moment dachte ich: So ein Sch… Winkeladvokat!
    Aber: Lest Euch mal DAS durch: lawblog.de/index.php/archives/2018/06/14/kein-pflichtverteidiger-fuer-ali-b-so-simpel-ist-das-alles-nicht/#disqus_thread

    Das wird noch „lustig“.

  12. Man fühlt sich wie im Irrenhaus. Für mich ist in diesem Fall nicht das Verhalten der Behörden unerträglich, sondern der Herr Rechtsanwalt Sparfke.

    • na diese RECHTSANWÄLTE wollen doch Kohle machen, auch bei einem MÖRDER, was hieb und stich fest ist . . . RECHTSVERDREHER sind eine Schande . . .
      wenn, nur wenn es nicht eindeutig fest steht, sollte ein Anwalt da bei sein.
      Ich liebe ANWÄLTE des RECHTS, Nicht Rechtsanwälte . . .

      mal schaun, was dabei wieder raus kommt . . .
      das MÄDEL dreht sich im Grabe um . . .

  13. Wenn er jetzt auch noch eine Entschädigung erhält wegen erlittenem Schaden und ewiges Autenthaltsrecht bekommt, hat sich der brutale Mord gelohnt. Da sitzt man doch gerne ein paar Jährchen im Einzelzimmer mit Sport und Unterhaltung ab. Das wird sich vielleicht herumsprechen.

  14. Es ist mitr egal wie es gelaufen ist. Fakt ist: Sie haben ihn und Fakt ist, es ist das richtige Zeichen für Straftäter
    Wenn man sich in einem Land wie Deutschland ohnehin nicht an gesetze hält, siehe illegalen Grenzübertritt, dann sind auch Nothilfemaßnahmen erlaubt

  15. 2. Das wird unter dem Deckmantel der Kriminalität, Gesetze usw.gemacht die alle betreffen! Der Fall hier ist schon an sich eine Katastrophe. Ich bin gespannt ob man bei der neusten Meldung,der Gruppenvergw.in Velbert,die 2 Flüchtigen auch in Bulgarien abholt.Ltd.Focus haben Sie sich stammt Familie abgesetzt.

  16. 1 Natürlich wäre es besser man hätte dafür gesorgt das er im Irak vor Gericht kommt.Hätte das nicht funktioniert ,hätte man Ihn ja Aholen können.Für mich hat das Vorgehen des RA 2 Seiten,einmal sich profilieren,und anderer Seits die Frage ,hat er nicht etwas Recht? Ich stelle mir Grad vor,es wäre z.b E.Snowden oder ein anderer Politischer, hatten wir ja schon.

  17. Laut Bundesregierung eben keine Auslieferung sondern Abschiebung, allerdings durch nicht anerkannte kurdische „Regierung“, eigentlich der Familienclan Barsani, die ultimativ drohten Ali laufen zu lassen. Rück-Entführung durch GSG 9 war reines Faustrecht unter Verletzung der Irakischen Staatshoheit. Legalität hat Merkel noch nie interessiert.

  18. Maas soll also gegen die Auslieferung dieses Mörders gewesen sein? Mein Gott, dieser kleine, unsägliche Mann macht aber auch alles falsch. Und ausgerechnet so einem hat Merkel das wichtige AA gegeben?

  19. Wieder ein Fall aus dem Sumpf des deutschen Abmahnunwesens. Es ist übrigens sehr erhellend, wenn man den Namen des Advocaten guggelt.

  20. Hört sich irgendwie nach Bananenrepublik an.
    Vermutlich wollte Seehofer den Zorro spielen und nimmt nun Reißaus.
    Wann kommt der Clan des Täters hier wieder an und klagt auf „erlittenes Unrecht“? An steuerfinanzierten Rechtsanwälten ist kein Mangel.

  21. Ohne Worte. Den ganzen Beitrag kann ich gar nicht lesen. Ich bin sprachlos, wie vor den Kopf geschlagen, und die Wut zerfetzt meinen inneren Bauchraum.

  22. Da die Regierung in Bagdad keine Auslieferung angeordnet hat wurde der Killer tatsächlich von deutschen Polizisten entführt. Das dürfte zu internationalen Konflikten beitragen.

  23. Wozu sollte diese Aktion gut sein? Nun haben wir den Killer im Land. Deutsche Gerichte werden ihm den üblichen Rabatt einräumen. Zur Tatzeit war er noch 20 also wird Jugendstrafrecht angewendet. Nach 5 Jahren Kuschelknast ist der Kerl wieder draussen. Und dann wird er natürlich bleiben.

  24. Der Saustall von Juristen die ständig unsere Verfassung brechen und fleißig an der Asylindustrie verdienen, haben Unrecht gefördert, gehört gesäubert. Das unterwanderte Bundesverfassungsgericht gereinigt und ausgetauscht und die politische Weisungsbefugnis untersagt. An der Asylindustrie verdienende Anwälte müssen die wider GG gewährte Prozesskostenhilfe für ihre Goldschätzchen zurück zahlen.

  25. Ist es nicht rührend, wie sich dieser „Anwalt“ um „das Recht“ kümmert ? Mir kommen die Tränen. Wer bezahlt ihn eigentlich für diese Tätigkeiten ? Da er offensichtlich sehr „menschenfreundlich“ ist und pro bono arbeitet, könnte er auch mir beistehen, wenn ich gegen ein überdimensioniertes Bauprojekt neben meinem Grundstück kämpfen möchte. Aber nein, denn ich bin bloss eine „Kartoffel“ und …….

  26. „Recht“sanwälte sind häufig Verbrecher auf der anderen Seite des Gesetzes.
    Auch hier zeigt sich wieder, wie wenig Recht mit Gerechtigkeit zu tun hat.

  27. Nun,wie auch immer. Jetzt ist Er nun mal da ; wir schaffen das ! Oder sollen wir Ihn wieder laufen lassen ? Das wäre ja der Oberknaller ! Schlage vor Botschafter Grenell um eine Empfehlung zur weiteren Vorgehensweise zu bitten.

  28. Man glaubt es kaum…die linksgrüne Mafia deckt sogar islamische Mörder !!
    Meinte vielleicht das Plakat,hinter der Madam „Fatima“ Roth von den Grünen lief…Deutschland du mieses Stück Scheisse….die linsgrüne Antifa?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here