(David Berger) Panik bei den gleichgeschalteten Medien, denn der Thron der großen Führerin beginnt an einem Bein ein klein wenig zu wackeln. Margarete van Ackeren stößt deshalb einen Notruf bei Focus-Online aus: 

„Die Unionsabgeordneten lassen Bundeskanzlerin Angela Merkel im Flüchtlingsstreit mit Horst Seehofer im Regen stehen. Sehen sie nicht, wie gefährlich das werden kann? Für die Kanzlerin, für die Koalition, für das Land.“

Psychologisch sind solche Sätze gut verständlich: Wer so lange Merkel treu gedient und in ihrem System Karriere gemacht hat, der verspürt zu allererst Angst und Unsicherheit bei dem Gedanken, dass das, was man für unwandelbar und ewig gehalten hatte, sich irgendwann wandeln könnte.

Viele Vertreter des DDR-Regimes konnten und wollten am Ende der 80-er und zu Beginn der 90-er Jahre, als die Mauer gefallen war, nicht glauben, dass es mit der DDR, so wie sie sie gekannt hatten, zu ende war.

Eines besseren belehrt werden die Schreiber von „Focus“ dann aber durch ihre Abstimmung:

Wer sollte sich in der Flüchtlingspolitik durchsetzen? Merkel oder Seehofer? Innerhalb weniger Stunden haben mehr als 25.000 Leser zugestimmt. Und das Ergebnis ist eindeutig:

Nur noch 3 % der Focus-Leser stehen auf der Seite Merkels, 97 % wollen, dass sich Seehofer durchsetzt.

Und das nicht nur in Bayern, wo Seehofer wieder gewählt werden will, sondern im ganzen Bundesgebiet. Für Merkels Werbepostille Focus-Online keine guten Nachrichten. Aber sie können sich trösten. das „Neue Deuschland“ lebte auch nach dem Ende der DDR weiter.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

 

84 Kommentare

  1. eine schlimmere diktatorische antideutsche machtbesessene Kanzlerin kann man nicht haben, Deutschland ist weltweit das lächerlichste Land geworden und verkommt immer mehr und Millionen schauen immer noch zu und geben solche einer Antidemokratin die Stimme, pfui Teufel

  2. Nun die Goebbels Familie konnte sich auch kein Leben nach dem Führer vorstellen… So ähnlich ist es vermutlich auch bei Margarete van Ackeren. Es wird sich zeigen, wer für den Schaden dem Deutschland durch die herbeigeführte Flüchtlingskrise zur Rechenschaft gezogen wird

  3. Waren die vielen Weckrufe doch nicht vergeblich?! Zu hoffen ist es. Zu befürchten ist aber auch, dass die linksgrüne Gesinnungsgemeinschaft weiterhin alles dafür tun wird, um an der Macht zu bleiben. Mit allen Tricks, und nicht zu vergessen mit ihrem neuen Volk.

  4. Ja doch, Seehofer ist der große Retter.
    Wenn die Agenda-Polizeistaat umgesetzt ist, könnt ihr nochmal feiern.

  5. Satire! Laut Astrologie, bekommt „unsere Führerin“, Feuer unter ihrem Hintern!
    Ab dem 23.06.2018 erhält ihr Saturn im 10. Haus, Besuch von Uranus in Opposition.
    Nach diesem Zeitpunkt brennt die Lunte des Raketentreibsatzes unter ihrem Diktatoren-Thron.

    • Ja, nix Satire.
      Uranus kann ein wahrer Vollstrecker sein. Nicht wie Mars per Gewalt, Uranus übt sich in der Plötzlichkeit.
      Saturn ist ja ein ewiger Hemmschuh, der will bewahren, da kann der transittierende Uranus in ungünstiger Konstellation wie z.B. die Opposition, wahre Wunder wirken.
      Ich wünsch‘ ihr einen sagenhaft unrühmlichen Abgang !

    • Würden sie nicht. Wenn es Neuwahlen gäbe, könnte die AfD mit 16 bis 18 % rechnen und könnte evtl. die SPD überholen.

  6. Diese van Ackeren ist ja dämlich!
    Gerade unter der sozialistischen Merkel leiden Alle! Und das Land!

    In der Nach-Merkel-Zeit wird auch sie keine Rolle mehr spielen.

  7. Dass die Leser des Focus nicht die Meinungen der MSM Journalisten dort vertreten,ist mir schon länger aufgefallen,wenn der Seehofer nicht liefert,wird es Stunk in Bayern geben.Die AfD hat schon die SPD überholt,die CSU auf dem Weg unter 40 %, wenn er wieder umfällt,was ja oft der Fall ist.Die AfD freut sich,ich auch.

  8. Honecker abgewandelt….
    Die Merkel in ihrem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf….
    Es war ein Irrtum. Nur die Ochsen und Esel waren sehr erstaunt.
    Schöne Grüsse an euch gute Menschen.

  9. Ein kleiner Spiegel der vorherrschende Meinung ist die Abstimmung im Focus mehr nicht. Zu dem Notruf den Frau van Ackeren abgesetzt hat Die grösste Gefahr für unser Land und damit für die Bürgerinnen und Bürger ist die Merkels Flüchtlings und Asylpolitik. Ein Scheitern der großen Koalition hingegen wäre ein Segen. Vor allem wenn bei vorgezogenen Neuwahlen die AfD noch stärker hervorgeht

  10. Die Merkelkriecherin von Locus Online Martina Fietz (wieso sind alle Hexen rothaarig, wie Fietz, Pau, Kipping???) ist übrigens stellvertretenden Regierungssprecherin also Merkels Sprachrohr, derselbe Job wie in der Burda-Hofpresse. Wenn Focus/Burda nicht untergehen sollte, wage ich mal die Prognose, die Karriere der Fietz wird bald zerschellen! Und das ist gut so!

  11. Gibt es eigentlich inzwischen irgendwelche News, wie es mit den beiden Anträgen für einen U-Ausschuss weitergeht?
    Oder inszeniert die Union extra einen Good-Cop-Bad-Cop-Contest, damit niemand mehr daran denkt und die Anträge sang- und klanglos in den Berliner Schubladen zustauben?

  12. Wer die politischen Seiten von Focus, Spiegel, Welt, Süddeutsche, FA,
    und Bild liest , ist schon von vorne herein
    ein Schweinehund !
    Diese Spezies ist es, die
    unsere Heimat ins verderben führen !

    • Man muss auch den Gegner lesen. Es nicht zu tun und die Meinung komplett zu ignorieren, ist nicht intelligent. Erstaunlich ist, dass der Focus jetzt Leserkommentare zulässt, welche sogar noch vor 14 Tagen nicht veröffentlicht wurden.

      • Moskito, das kann ich so nicht bestätigen. Meine Kommentare wurden im Focus, und auch der taz (!), fast immer freigeschaltet!

        Interessant ist, dass bei ARD und ZDF nicht mehr so gefiltert wird wie noch vor zwei Jahren.
        Dafür machen sie nun viel eher dicht.
        Und auch beim SPARGEL hat sich in den Kommentaren der Wind deutlich gedreht!

      • Klar, ich lese ab und an selbst darin !
        Ich meinte diejenigen, die diese Blätter
        Abonnieren und keine Alternativen lesen
        und gelten lassen !

      • Das kann ich so nicht bestätigen. Die Focus-Kommentare sind schon lange zu mind. 95 % kritisch und es kamen auch früher welche durch, die echt heftig sind. Dafür werden aber auch (jetzt noch) immer wieder eher harmlose Posts nicht freigeschaltet.
        Und der Gegner ist für mich weit mehr der Spiegel als der Focus. Die Focus-Kommentare zeigen einem wenigstens, dass wir viele sind, die MMW fordern.

      • Relativierung von Volksverrätern, macht einem
        selbst zum Volksverräter !!!
        Seit Jahren hetzt der Focus gegen alles was nicht
        Regierungskonform ist und Sie reden solche Lügen
        daher. …. schäbig, mehr gibt es nicht zu sagen !

  13. Ich schätze die FDJ- Sekretärin ist nicht mehr allzu lang zu halten und übergibt bald an Flintenuschi .
    Das Grauen wird dann mit neuer Personalie weiter gehen, vielen gehts einfach zu gut um anzufangen mit zu denken.

    • Nicht Flintenuschi sondern AKK wenn es nach ihr geht.
      Jemand aus der WerteUnion, von Stetten oder Linnemann, wenn es nach mir geht. Oder der mutige Junge-Union-Mann Fassnacht aus NRW, der öffentlich Merkels Rücktritt gefordert hatte.
      Bosbach ist leider zu krank, ansonsten wäre er meine erste Wahl (natürlich nur, wenn es unbedingt jemand aus der CDU sein muss).
      Noch besser wären Neuwahlen.

      • Egal, wat kommt, es wird noch ne Menge zu demonstrieren geben, denn das ganze System stinkt durch alle Ritzen. Die Seilschaften durchziehen sämtliche Bereiche, ob EU, UNO, Nato usw usf. Dann kommen noch sämtliche geschäftlichen „Verbindungen“ hinzu usw usf. Die Büchse der Pandora…

  14. Und das obwohl man sich beim Focus so abrackert, die AfD zu nazifizieren und politisch unbequeme Systemabweichler mit dümmlichen Geschreibsel bekehren zu wollen. Aber das wird sich geben sobald der Polit-Müll entsorgt ist, der Focus ist extrem anpassungsfähig und flexibel. Allerdings meist zu Lasten einer relativ neutralen Berichterstattung, die dieser „politisch verdreckten“ Gazette anhaftet.

    • Ich möchte dem Focus bei aller berechtigter Kritik zugute halten, dass er zumindest gelegentl. kritische Artikel bringt. Z.B. von den Prof. Raffelhueschen, Sinn und Fuest. Oder von Klaus + Birgit Kelle.
      OK, sie sind selten und oft nur kurz zu sehen – aber immerhin.
      Und die Kommentare sind tatsächlich zu mind. 95 % gegen Merkels Kurs. Der Spiegel zensiert fast alles oder lässt erst gar keine Dis

  15. Ich habe gerade die Leserposts auf welt.de quergelesen (Merkel kontra Seehofer). Die lassen plötzlich Gegenwind passieren. Das ist ein deutliches Zeichen. Gerade in Welt und Zeit wurden praktisch nur Regierungs-Apologien durchgelassen, jedes noch so zaghafte Wort der Mahnung oder Warnung landete bis vor kurzem zuverlässig im Filter.

    • Stimmt, irgendwas tut sich da im Hintergrund.
      Man kann es fast nicht glauben.
      Hoffentlich kein neuerlicher, pervers perfider Hinterhalt.

    • „Gegenwind passieren“ ist gut, faktisch besteht 99 Prozent aus recht deutlicher Kritik. Madame ist sicher bald weg vom Fenster, das Aufräumen wird aber schwer bis leider vielleicht sogar unmöglich.

      • Ja, das ganze System stinkt vom Kopf bis zu den Füßen. Mit der Anschaffung der Merkelei allein wäre erst ein kleiner Schritt gemacht. UNO und EU sind die wirklich dicken Dinger, die noch zu bearbeiten wären…

  16. Angela Merkels radikale Grenzöffnung war ein historischer Rechtsbruch. Das Gutachten des Verfassungsrechtlers Udo di Fabio erschütterte das politische Berlin. Ausgerechnet Regierungspartei CSU wies der Regierung Verfassungsbruch nach, um dann wieder ins #GroKo-Bett mit Merkel zu steigen! Wie unwürdig und schamlos! Ein schwerer Schaden für den #Rechststaat!

    • Merkel Rechtsbrüche, die fast alle Parteien und fast die gesamte Presse mitgetragen haben. Gedankenexperiment: Erich Honecker wäre 1979 gestorben. Hurra, „Honecker weg“….alles gut? Eine Frau oder ein Mann haben die absolute Macht, solange die Mehrheit des Volkes, die Medien und die Parteien das zulassen, d.h., solange sie sich Gewinn davon versprechen. Merkel hat(te) leichtes Spiel.

      • Jens, das hätte aber eine Konsequenz: Die Zerschlagung der GEZ, Lizenzentzug der Privaten im Funk, die Verstaatlichung von Springer, Bertelsmann, Funke, Burda, Gruner+Jahr und allen SPD-Medienbeteiligungen sowie die Zerstückelung dieser Pressehäuser in ganz kleine Einheiten, um jedes Medienkartell oder Meinungsoligopol in Zukunft sicher auszuschließen! Denn die vierte Gewalt hat total versagt!

    • … schon richtig, aber nun ist ein CSUler wenigstens Innenminister – schau mer ma, was das platte Tigerfell vor Merkels Bett noch zustande bringt. Auch wenn die Innereien fehlen, Kopf, Zähne, Krallen und Schwanz hat es ja noch. (ja ja, ich weiß schon, die Eier fehlen)
      Fabios Klage wurde doch vom BGH abgewiesen, oder wie war das gleich nochmal ?

      • Richtig, die Klage wurde abgewiesen. Ein begründbare Klage. Wenn man gewollt hätte, wäre Merkel nach der eigenmächtigen Grenzöffnung sofort abgesetzt worden. Man wollte aber nicht. Dieses „man“ ist beabsichtigt. 87% der Wähler, der gesamte Parteiapparat und die Medien wollten das nicht. Merkel ist nur eine komische Frau, die kein Deutsch kann. Die Macht ist ein Apparat.

      • „Die Macht ist ein Apparat“, die jede Revolution im Keim absorbiert, stellten, unabhängig voneinander, Foucault und Adorno so ähnlich fest. Die Herrschaft des Menschen über den Menschen wird wohl immer wieder zu „Verwerfungen“ führen, vor allem, wenn’s keine echte Opposition gibt. Vor allem keine außerparlamentarische…

  17. Alle haben Merkel unterstützt und es mit ihr bis zum Äußersten getrieben. Jetzt scheint sie zum Abschuss frei gegeben zu sein. „Wer von Euch frei von Sünde ist, werfe den ersten Stein“, sagte Jesus. Wie erstaunt wäre er gewesen, wenn alle zusammen auf drei ihre Steine mit aller Kraft geworfen hätten.
    Er appelierte an das Gewissen aber heute würde er damit scheitern.

  18. Nach der Merkelei kommen hoffentlich die Anklagen gegen die Merkelianer, bevor sie untertauchen können. So etwas darf in einem freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat nie wieder passieren. Ich hoffe auf Gesetze, die das in Zukunft verhindern werden…

    • Das glaube ich nicht. Mir war auch die Dämonisierung einer einzigen Person (Merkel) suspekt. Geht Merkel, kehrt der Rechtsstaat zurück, kehrt das einigermaßen normale Deutschland zurück? Vielleicht frisst der Nachfolger etwas Kreide vor der ersten Rede, und alles geht weiter wie gehabt? Nur etwas empathischer und ohne Rautenbildung? Man wird sehen.

      • Ja. Merkel ist ja nur der Kopf. Wahrscheinlich soll sie nun geopfert werden, um das System und die anderen Beteiligten zu retten. Das wäre ähnlich fatal. Schau’n wir mal, wat kommt…

      • Ich habe dazu eine andere Meinung. Merkel ist alles andere als ein austauschbares Rädchen im Getriebe. Sie hat unser Land planmäßig umgebaut und alle Machtfäden auf sich zugeschnitten – Gertrud Höhler weist das detailliert nach. Nur wenn Merkel fällt, fällt auch das System Merkel. Kein Nachfolger kann es sich leisten, in Merkels Stil weiter durchzuregieren. Kein Stein wird auf dem anderen bleiben.

      • @ Herrn Donath, auch Ihnen stimme ich zu: Merkel hat das System so für sich genutzt und umgebaut, daß es auf sie zugeschnitten ist. Ist Merkel weg, ist auch das System Merkel weg, aber nicht das System, das ihr diese Karriere erst ermöglicht hat. Die Parlamentarische Demokratie hat offenbar auch ihre Anfälligkeiten, die man ändern sollte, um solchen Machtmissbrauch künftig verhindern zu können…

  19. Ach,die haben Angst um ihre wohlige Zukunft?Ihr arrogantes elitäres Verhalten bekommt einen Knacks?Ich kann gar nicht sagen wie mich das freut,ich hoffe die packen alle ihr Zeug und verschwinden.Denn meine Angst galt allen anderen,meinen Kindern und Familie und Freunden.Ich konnte kaum noch schlafen vor Sorge,während dieses Pack darüber gelacht hat.Es wird hart,aber da kommen wir durch.weg mitdene

      • Das ist wahr und alles ist besser als für Merkel und Konsorten und deren Gäste, Opfer zu sein, inkl. Unserer Kinder und Enkel. Mit Schimpf und Schande gehören alle verjagt ohne jede Alimentierung.

    • Liebe Silvi, ich würde noch nicht in der Vergangenheitsform schreiben.
      AM wird vermutlich „nochmal ganz neu nachdenken“ und einen ihrer üblichen U-Turns hinlegen, nur um an der Macht zu bleiben. Hat sie ja schon mehrfach bewiesen, dass sie sich für keine Lüge zu schade ist.
      Oder aber das bayrische Gummibärchen verbrennt sich am Feuer und löst sich in heissen Blasen auf.
      Ich hoffe mit Ihnen…

    • Beim Focus gehen die meisten Politik-Abstimmungen zu mindestens 80 – 90 % gegen Merkel & Co. aus. Die Daumen-Bewertungen sind zumeist noch eindeutiger.
      Trotzdem versuchen die (meisten) Journalisten dort immer wieder, uns auf die linke Spur zu bringen.
      Was ich dem Focus hoch anrechne ist die Kommentar-Funktion. Es kommt nicht alles durch aber bei mir schätzungsweise 70-80 Prozent.

  20. Yeeeeaaah / es bewegt sich was – hihi – die AM vom Stuhl!! Welch gute Nachricht – die Hoffnung kehrt zurück in mein Land, in dem ich weiter gut und gerne leben möchte

  21. Was kommt nach Merkel? Ist da jemand in Sichtweite, der uns retten kann? Wenn rotrotgrün, dann gute Nacht allerseits.

    • Sorry, aber das ist sowas von scheißegal! Zumindest fürs Erste. Zunächst muss Merkel weg, denn das ist die Grundvoraussetzung, dass überhaupt eine Besserung erfolgen kann. Lange Jahre hat dieses Subjekt unser Land und uns erfolgreich zu Tode sediert, schlimmer geht nimmer. Vor allem bricht das perfide System Merkel dann zusammen.Die Rotzgrünen sind doch nur hirnlose Marionetten des Systems Merkel.

      • Man hat das Gefühl man erstickt an denen. Sie negieren unsere Realität, negieren uns als fühlende Wesen, behandeln uns wie Vieh.

      • „Scheißegal, zumindest fürs Erste“ ist die Denkfigur, die sich die Mächtigen wünschen. Sie geben dem Volk einen(!) Verhassten zum Fraß. Dann kehrt Ruhe ein, und man kann, leicht variiert, weitermachen. Wie heißt es zwischen den Max und Moritz-Streichen? „Wehe, wehe, wenn ich nach dem Ende sehe.“ Immer die Konsequenzen im Auge behalten, Linien zu Ende denken. Umfragen CDU/AfD beobachten.

    • Also sch…egal ist es nicht, wer nachfolgt. Rot/dunkelrot/grün wäre mit Sicherheit keine Verbesserung und auch AKK, Laschet o. Günther nicht.
      Ich hoffe, dass es entweder zu Neuwahlen kommt oder aber die CDU jemand Pragmatischen mit wirtschaftl./politischem/juristischem Studium aufstellt.
      Es gab mehrere, die schon bei GR gegen die CDU-Linie gestimmt haben und sich damit qualifiziert haben.

      • Alle Merkelisten, Überfremdungsfreunde und Quotzen in der CDU müssen aus dem Staats- und Parteiapparat ausgemerzt werden, sonst macht die Krampfkarre da weiter wo Raute mit ihrem Schlepperboot gesunken ist!

  22. Ja, es rappelt mittlerweile ordentlich, aber es reicht noch nicht um diese Gottkanzlerin zum entgültigen Sturz zu bringen!

  23. Ein klein wenig wackelt ist zu kurz gegriffen, denn sie befindet sich in einer äußerst mißlichen _Situation, sollte die CSU ihre Vorstellungen durchsetzen, denn dann kann sie nur noch zwischen Rücktritt und Minderheitsregierung wählen, bei anderen Konstellationen laufen ihr die eigenen Vasallen davon und dann kann sie entgültig einpacken, schön wäre es ja.

    • Seehofer könnte auch einfach der Misere seine Anordnung widerrufen, die Grenzen offenzuhalten und niemanden abzuweisen.
      Macht er aber nicht !
      Ich denke, man hat ihn mit irgendwas in der Hand.
      Der guckt ja auf der Regierungsbank jedesmal wie ein getretener Hund, wenn ihn die AfD darauf anspricht. Da stimmt was nicht.
      … oder es gibt geheime EU-Verträge, die Merkel schon abschloß (?)

  24. Bloß keine Sorgen um Merkel machen, der FOCUS hat ja soeben mitgeteilt, dass der gesamte BaMF Skandal (oder zumindest Teile davon) nur FakeNews waren. Also – die schafft das.
    Es sei denn, wir werden endlich alle zusammen dagegen aufbegehren. Z.B. in jeder Landeshauptstadt eine Kundgebung, alle zeitgleich. Da könnten viele dran teilnehmen, auch diejenigen, die es bis Berlin nicht schaffen.

    • Meine Rede, es muss zeitgleich überall stattfinden. Ich hatte das in einem anderen Blog mit einem AfD-Mitglied erörtert. Er meinte, er hätte es schon zur Sprache gebracht. Mal sehn, ob die AfD und ihre Ortsverbände sowas anleiern können.
      Bleibt natürlich die Frage, ob zeitgleiche bundesweite Demos überhaupt bewilligt werden. Ich fürchte nein, die sind ja nicht blöd.

      • „… die sind ja nicht blöd.“ Das stimmt leider nur zu genau. Wer noch immer glaubt, Merkel wäre 2015 naiv oder gar wirklich gutwillig gewesen, hat noch immer nichts begriffen.

  25. Die Kanzlerin scheint inzwischen endgültig den Ķontakt zur Realität verloren zu haben – sie möchte immer noch „eine gemeinsame europäische Lösung der Flüchtlingsfrage“. Dabei ist doch eigentlich klar ersichtlich, dass sie in dieser Frage inzwischen einsam und allein auf verlorenem Posten steht!

    • Leider nicht, sie hat Brüssel und andere Mächte hinter sich. Ich denke, wenn die schon bei A.Will grinsend zugibt, dass sie für Deutschland EU-Recht favorisiert, dann kann sie sich das leisten.
      Warten wir ab, was passiert, wenn man sie wirklich versucht loszuwerden.
      Ich ahne, dass da noch „Rezepte“ zum Vorschein kommen, da kriegen wir den Mund nicht mehr zu.

      • Brüssel ja, die stecken alle unter einer Decke.
        Aber in den anderen Landesregierungen ist sie mittlerweile ziemlich isoliert.
        Wer außer Macron (der unser Geld haben will) zeigt sich denn noch großartig mit ihr?

      • DE war, was EUropa betrifft, schon immer ein Zugpferd. Das heißt, wenn Brüssel DE im Sack hat, dann ist „Polen offen“.
        Ich bin mir fast sicher, die haben da irgendwelche Verträge abgeschlossen von denen wir nicht den Hauch einer Ahnung haben.
        Tusk spricht nicht von einem „deutschen Gebiet“ weil er träumt, für ihn ist das eine Realität. Macron ist willig u. in GB wird der Brexit vereitelt.

  26. Der Wind dreht sich, und das ist gut so. Leider reicht es nicht aus, wenn nur Merkel ins politische Nirwana Einzug hält. Merkel muss abdanken, die Koalitionsverträge aufgekündigt und die Regierung muss aufgelöst werden. Die CSU sollte sich von der CDU abspalten und eine eigenständige Partei bilden, die Bundesweit tätig werden kann. Nachdem das erledigt ist sollte es Neuwahlen geben.

    • Ganz genau! Die CSU Bundesweit wählbar machen, wenn sie nur mit der AFD zusammen arbeiten könnten, dann wäre genug „Gegenwind“ für die rotversifften Politiker vorhanden, um hier etwas zu erreichen! Grüne und rote unter 5 %, das wäre mein Traum!

  27. Als Markwort noch Chef des Fokus war, habe ich ihn auch einige Zeit gelesen, jetzt wische ich mir nicht mal mit der Systempresse den A… – obwohl man Fokus & Lokus im Zusammenhang lesen/assozieren kann 😉

  28. Mittlerweile bin ich mir sicher: diese unbelehrbare, unempathische, halsstarrige Person wird den Sommer politisch nicht überleben. Bleibt zu hoffen, dass Sie sich auch vor Gericht verantworten muss.

    • Ich persönlich halte sie zudem für moralisch völlig verkommen. Hoffen wir das Beste, damit wir von diesem Alptraum bald erlöst werden.

      • Charakterlich ist die Frau unterste Schublade. Die gehört zu jenem Menschenschlag, um den jeder, der seine Sinne halbwegs beisammen hat, privat einen großen Bogen machen würde.

      • Leider haben bei uns offenbar nur wenige ihre Sinne halbwegs beisammen – gerade von denen, die schon länger hier sind.

  29. Ich kann von diesen Verzweiflungsrufen gar nicht genug bekommen.
    Wie sagt man ? : … da könnt‘ ich mich reinknien !

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here