Die durch die Flüchtlinge im Asylheim Ellwangen ausgelösten Randale angesichts der geplanten Abschiebung eines sich illegal in Deutschland aufhaltenden Afrikaners waren erneut ein schwerer Schlag für die Akzeptanz von Merkels Flüchtlingspolitik.

Jetzt setzten sie noch eines drauf, indem sie die Polizei des Rassismus und illegaler Gewalt beschuldigten

Gestern demonstrierten sie in Erlangen gegen Rassismus und Polizeigewalt. Dazu sangen sie das Lied „Refugees are welcome here“.

51 Kommentare

    • Versammlungs- und Demonstrationsrecht nach Art. 8 GG ist DEUTSCHENGRUNDRECHT: “ Alle Deutschen…..“

      Aber hierzulande kann ja jeder zugelaufene Kamel….besitzer oder Halbwilde machen, was er will! Was schert das MerKILL und ihre Schranzen schon: Das Grundgesetz ist doch ohnehin obsolet!

  1. Es sind illegale Demos, sicherlich von linksfaschisten organisiert und gesponsort. Und Medien, Antifa, Kirche und Rechtsanwälten auf Lauer.
    In einem Rechtsstaat wären sie schon interniert!

  2. Gewalt gegen Staatsorgane wie Polizei war in Deutschland mal strafbar. Aber sicher ist es das für Deutsche immer noch, nur nicht für die Goldstücke von Merkel-Schulz-Göhring-Roth. Sollen sich die Polizisten jetzt gar nicht mehr wehren, wenn sie von den alimentierten Invasoren angegriffen werden? Das ist sooo psycho, man glaubt es ja kaum.

  3. Mir sagte kürzlich ein Facharzt, weil mir eine Kur zu teuer ist, ich solle ins Ausland reisen, meinen Pass wegschmeißen und als Flüchtling wiederkommen. Dann bräuchte ich mir über sowas wie Kosten kein Gedanken mehr machen. Ohne Spaß, der war auch schon auf Linie. Und die demonstrieren hier? Raus, Raus, Raus !

    • Als minderjähriger, unbegleiteter Flüchtling. 15 Jahre alt. Dann gibt’s noch mehr Kohle. Und damit Ihr wahres Alter nicht festgestellt werden kann, besorgen Sie sich eine Bescheinigung, dass Sie eine Röntgenstrahlenallergie haben. Sollte nicht allzu schwierig sein. Dann haben Sie ausgesorgt!

  4. Erkenne deinen Nächsten, über was er sich beklagt.
    Bsp.

    Für Moslems sind Nichtmoslems weniger wert als Vieh, und sie sehen überall Rassismus/Antisemitismus.
    Die westlichen Journalisten verbreiten die ganze Zeit Lügen und warnen ständig vor „fake news“.

    Wer sich über Rassismus und Gewalt beklagt, ist selbst der größte Rassist und gewalttätig!

  5. Immer schön weiter anheizen die Stimmung. Den Ausländern Flausen in den Kopf setzen, ihnen zeigen das sie machen können was sie wollen. Zudem die deutschen Bürger beschimpfen und erniedrigen wo immer es möglich ist.
    Übrigens, – Ausländer haben bei uns ein Demo-Recht ?
    Ach so, – Merkel: aus illegal wollen wir legal machen

  6. Diese Leute dürfen hier gar nicht demonstrieren. Das ist laut Artikel 8 ausschließlich dem DEUTSCHEN VOLK vorbehalten.
    „Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.“

    • Der Grünen-Chef hat in einem Interview gesagt, es gibt kein Volk. Also dürfen die doch demonstrieren. Wir dürfen demnächst nicht mehr demonstrieren.

  7. Das Lied „Refugees are welcome here“ sollte bald durch andere speziell komponierte Lieder ersetzt werden. Ich als Musiker stelle mich gerne zur Verfügung, die passenden Texte zu verfassen und dazugehörigen Melodien zu komponieren

  8. Wenn sich die refugees selbst bewillkommen singen, dann zeigt das, was das für „Gäste“ sind. Fehlt nur n9ch ein black life matters -Plakat, dann ist das totalitäre marxistische one-world-Diorama perfekt!
    Die Plakate sind weltweit dieselben… und wenn Neger gegen Rassismus demonstrieren, dann frage ich mich, warum sie das nicht in Südafrika tun, wo der Rassismus durch Neger widerlich real ist.

  9. Ist herauszufinden, wer genau diese „Demonstration“ ausgestattet hat? Und woher letztlich das Geld dafür kommt?

    • Vermutlich seit Fr. Merkel Kanzlerin ist. Nein, ich weiß es nicht – aber in diesem Land ist ALLES erlaubt für Fremde und sog. „Schutzsuchende“, kaum etwas den Deutschen!!!

  10. Der Fisch stinkt bekanntlich zuerst vom Kopf.Doch hier in diesem verlorenen und Links faschistischen Lande, ist er schon verwest.

  11. Diese Leute können so viel demonstrieren, wie sie wollen. Alles Wasser auf den Mühlen von Pegida und AfD.

  12. Das ist wie überall in der Welt. Die zwangsweise gastgebende Bevölkerung (Wer will das hier?) ist schuld. Es ist immer das gleiche Spiel. Besser wäre es, wenn sie in ihren Ländern bleiben und ihren Politikern die Schuld geben. Es ist Zeit für Abschiebungen damit diese fremden Konflikte in Deutschland endlich enden.

  13. Diese „DEMO“ wurde, wie könnte es anders sein, von den linksfaschistischen, die verfassungsmäßige Ordnung bekämpfenden Terrorbanden organisiert, die in diesem Land von allen Systemparteien finanziert und gefördert werden.

  14. Merkel hat sie alle eingeladen. Und plötzlich sollen sie verschwinden. Das ist der Widerspruch, der Aufstände vorprogrammiert. Dafür sind Merkel und ihre vereinten Willkommenskültürer verantwortlich, die Asyl widerrechtlich grenzenlos gemacht haben. Merkel, you are not welcome. Grenzen dicht machen und kontrollieren!

  15. Sehr schade, dass die Alten, Kranken, Kriegsversehrten, Frauen und Kinder der Verfolgten keine Zeit hatten, um diese tatkräftig zu unterstützen. Ich hoffe diese jungen, gesunden, männlichen Helden bekommen wenigstens ab und an mal ein Fresspaket aus Afrika.

  16. Schon Albert Schweitzer, der nun wirklich ein großer Menschenfreund war und 1952 den Friedensnobelpreis erhielt, hat über die Schwarzen gesagt: „Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören.“ (Dr. Albert Schweitzer, From My African Notebook, 1961). Sie sind nicht wie wir.

    • Und heute würde Albert Schweitzer, wenn er noch unter uns wäre, mit Sicherheit als Rassist und Rechtspopulist gelten und die linke Kulturschickeria würde am liebsten seine Bücher verbrennen. Zumindest würden diese so plötzlich von den Bestsellerlisten getilgt werden wie Sieferles „Finis Germania“.

  17. „… der Grat zwischen „foll of love“ and „full of hate“ ist.“

    Sorry: Full of love.

    Und noch etwas dazu: der Schwarze, der in Hamburg kürzlich sein eigenes Kind enthauptet hat, war bestimmt auch anfänglich „full of love“ für das Kleine und bekommt dann plötzlich solche Wut, dass er es massakriert. Das meine ich mit mangelnder/fehlender Affektkontrolle.

  18. „Full of love“ – wer sich ein bisschen mit Verhaltensforschung befasst, wie schmal der Grat zwischen „foll of love“ and „full of hate“ ist. Zudem weiß er, dass es mit der Affektkontrolle bei Afrikanern nicht allzu weit her ist. Diese Leute sind tickende Zeitbomben. Wer sie ins Land gelassen hat (Merkel und Konsorten), sollte dafür juristisch zur Verantwortung gezogen werden.

  19. MLPD-Plakate wurden auch geschwenkt.
    Man kann also sagen: Der zweite Polizeieinsatz in Ellwangen wird von den Linken instrumentalisiert. Und auch: die Afrikaner aus der LEA Ellwangen werden für die Linken instrumentalisiert.
    Ist das nicht eine Spätform des Kolonialismus, Asylbewerber für die eigene Politik zu mißbrauchen?
    Und DIE kommen also immer mit erhobenem Moral-Zeigefinger?!

    • Ja, so ist es: ‚MLPD‘ ist hierzulande selbstverständlich ’stubenrein‘ und ‚hoffähig‘.
      AfD nicht – das sind die ‚Schmuddelkinder‘

      Und illegal Zugedrungene Asylschmarotzer dürfen selbstverständlich auch hierzulande demonstrieren – sind ja ‚Deutsche ‚ i.S.d. Art. 8 GG – nach MerKILL – Lesart, versteht sich…..

  20. Mittlerweile fragen sich viele Europäer, was mit den Deutschen los ist. Dieses Verhalten grenzt schon an kollektiven Selbstmord. Ein Volk von über 80 Millionen Menschen lässt sich von Flüchtlingen, deren Anwälten, Gutmenschen und einer absolut unfähigen Regierung auf der Nase herum tanzen. Über die Deutschen schütteln mittlerweile schon viele den Kopf. Erhebt euch endlich und wehrt euch.

    • Leider sind die Deutschen zu passiv und zu DUMM. Oder lethargisch. Von einem obrigkeitshörigen Untertanenvolk kann man nicht viel erwarten. Außer, dass sie ihre Nachbarn denunzieren (bei abweichender Meinung) und fleißig arbeiten.

  21. Wenn die Deutschen mal demonstrieren wollen, um für ihre Rechte einzustehen, gibts immer ein großes Geschrei oder die Demo wird sogar verhindert/ blockiert. So eine Demo muß vorher beantragt und genehmigt werden, das geht nicht einfach so spontan. Aber Refugees welcome geht immer, ist ja für ne „gute“ Sache. Sowas wird im Nullkommanix genehmigt. Hübsche Fahnen und Transparente inklusive.

  22. Was sind das bloß für Leute, die in und um die verschlafene Stadt Ellwangen herum noch die Täterparteien CDU & Konsorten wählen? Aus einer Region wo der Widerstandskämpfer „Georg Elser“ her kam. Müssen erste ihre Häuser brennen bevor sie etwas kapieren?

    • Diese „Leute“ kapieren es erst, wenn diese Menschen, die voll von Liebe sind, plötzlich in ihrem Heim auftauchen.

  23. Und Ihr in Deutschland lebend tut nichts. Ich spucke vor eure füße denn ihr habt Deutschland verraten!

  24. Diese Demo haben natürlich die Gewinnler der Asylindustrie mit auf die Beine gestellt,die sehen ihr Geschäftsmodell gefährdet,zusammen mit den rotgruenlinken Gesellen werden die illegalen angestachelt.Irrenhaus Deutschland.

  25. Natürlich protestieren die unter falschen Versprechungen Angelockten. Uns hat man sie als #Asylbewerber verkauft, in ihrem Verständnis sind sie „Eingeladene“! Siehe Ramelow, der einen Zug Eingeladener mit dem Ausruf begrüßte: „Das ist der schönste Tag in meinem Leben!“ Übrigens: Verfassungsbrecher gehören vor Gericht, nicht in die Regierung!

  26. „…we African are full of love.“
    Warum lieben unsere afrikanischen Freunde gerade Deutschland so sehr?
    Sind es die leicht bekleideten Frauen, ist es die materielle und finanzielle rundum Versorgung ohne jegliche Arbeitsleistung oder die unendliche Nachsicht der Exekutive bei kriminellen Delikten und Vollstreckungshandlungen?
    Fragen über Fragen, eines ist jedoch sicher: Sie lieben uns!

  27. angeregt durch einen afrikanischen könig hat angie beschlossen, daß schland fürderhin
    „islamnafrinesien“
    genannt werden soll
    Hooray, they are coming to take me away .. haahaa

  28. Mich würde wirklich interessieren was die Bürger in Ellwangen von alldem halten? Was macht ein Bürgermeister damit? Können sie noch auf die Straße? Fakt ist und das nur bevor grüne Idelogien wieder drauf herumhacken: die Polizei muss hier Recht und Ordnung herstellen und ich erwarte das von ihr. Sie hat richtig gehandelt. Gäste müssen sich an unsere Gesetze anpassen, keinen Sonderstatus

  29. Ich verstehe die Mentalitaet der Deutschen,oder sollte ich sagen was in Deutschland ausgeuebt wird, nicht mehr. Die Deutschen scheinen keine Rechte mehr zu haben und die rein kommen bestimmen alles. Die die in der Regierung walten scheinen kein Gewissen und keine Liebe zu Deutschlan mehr zu besitzen. Man koennte auch schon sagen, dass die ganze Welt nun davon betroffen ist.

  30. Man kann ruhig davon ausgehen, daß alles von einheimischen politnahen Organisationen(grünrotdunkelrot)angestiftet und auch für die Demonstrations-„Ausrüstung“ gesorgt wird, selbstredend auf Steuerzahlerkosten!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here