Max Ottes erste Eindrücke von Neuen Hambacher Fest am 5.5.2018: „Meinen Dank an alle, die da waren. Für mich ein wunderbarer, anregender, ermutigender Tag bei strahlendem Sonnenschein!“
Die NZZ schrieb zu dem Ereignis:
„Vielleicht denken die eingeladenen CDU- und FDP-Politiker, die dem Mann in diesem Jahr allesamt abgesagt haben, einmal darüber nach, ob sie beim nächsten Mal nicht lieber dabei sein wollen. Wenn es in Deutschland einen Ort für die politische Widerrede gibt, dann ist es das Hambacher Schloss.“
https://youtu.be/UNum9C2jwB0

 

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

6 Kommentare

  1. Das Fest wird noch Folgen haben
    Man muss sich nur mal die Berichte von SWR und ZDF anschauen…
    Der ÖR scheint von der Realität verabschiedet und sich der AntiFa angeschlossen zu haben.

  2. Ob Sultan Erdogan weiß, das die doppelzüngige Politikerin Claudia Roth die türkische Fahnen in Deutschland verspricht über das Bildungssystem die Verschwulung unreifer Kinder anstrebt, mohammedanische Todsünde und für das Unisex WC steht als Treffpunkt für Männlein und Weiblein, wo selbst Muslimas von wild fremden Männeraugen bei der Notdurft beäugt werden können? Auf Claudia können wir verzichte

  3. Da hat die NZZ recht, aber von Politiker ohne Eier ist eh nichts anderes zu erwarten.
    Und die scheinheilige FDP, jetzt nachdem sie wieder mit im Bundestag sitzen, machen genau da weiter (so) wo sie 2013 aufgehört haben – egal warum sie abgewählt worden sind.

  4. dem kann ich nur zustimmen und mich nochmals bei Herrn Professor Otte als Veranstalter für diesen wunderbaren Tag bedanken, für mich nach 1989 das nächste historische Ereignis.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here