Mord an Mia aus Kandel: Gericht will afghanischen Killer als Jugendlichen behandeln

58
Bildquelle: Screenshot Facebook

Obwohl das medizinische Gutachten dem Mörder der 15-jährigen Mia aus Kandel, Abdul Mobin D., Volljährigkeit nachweist, will ihn das zuständige Landgericht als Jugendlichen behandeln.

Wie üblich waren die großen Medien und auch die Politiker bemüht, die heimtückische Tötung der 15-jährigen Mia aus Kandel am 27. Dezember 2017 durch einen afghanischen Asylbewerber unter den lokalen Einzelfall-Teppich zu kehren, wurde Kandel zum Fanal: der Ruf #Kandelistüberall schallt inzwischen durch die ganze Republik.

Die neueste Entscheidung der Staatsanwaltschaft Landau, die Anklage wegen Mordes gegen Abdul Mobin D. erhoben hat, könnte nun erneut den Ärger der Menschen in Deutschland befeuern.

Da nicht sicher sei, ob der Afghane zum Tatzeitpunkt schon volljährig gewesen sei, soll er vor Gericht wie ein Jugendlicher behandelt werden, so das Landgericht Landau.

Und das obwohl ein medizinischen Gutachten ergab, dass der Verdächtige zum Zeitpunkt der Tat deutlich älter, mindestens 20 Jahre alt war. Dabei scheint das Gericht der völlig beliebigen Altersangabe, die bereits ihren Teil zu der grausamen Tötung Mias beitrug, denn Vorzug vor medizinisch nachprüfbaren Fakten zu geben:

Die vom Gericht veranschlagte Altersangabe beruht alleine auf der Angabe des Täters, der bei seiner Einreise nach Deutschland 2016 angab, 14 Jahre alt zu sein, aber zu einem genauen Geburtstag keine Angaben machen konnte. Dadurch wurde er auch in die Schulklasse Mias aufgenommen, obwohl sein Umfeld aufgrund seiner Erscheinung davon ausging, dass er deutlich älter ist.

Das Alter ist nicht nur bei dem Flüchtlingsstatus wichtig, sondern nun auch strafrechtlich von großer Bedeutung: Während Erwachsene für Mord eine lebenslange Freiheitsstrafe abbüßen müssen, beträgt die Höchststrafe bei Jugendlichen nur zehn Jahre Freiheitsentzug.

(David Berger) Kommentar dazu: Erneut entsteht hier der fatale Eindruck, dass die Justiz in Deutschland doppelte Standards anlegt. Und dass selbst bei diesem prominenten Fall ein Migrantenbonus dazu führt, dass alles dafür getan wird, dass der Täter mit einer möglichst milden Strafe davon kommt.

Nachdem die Medien und Politiker bereits das Ihre getan haben, dass sich Kandel immer wieder neu ereignet, scheint nun die Justiz ähnlich zu agieren. Der Vorwurf  eines vielfältigen Staatsversagen kann sich immer öfter auf solche Fälle berufen.

All das zeigt erneut: der Widerstand aus der Bevölkerung gegen solch offensichtlich skandalöse Ungerechtigkeit ist zwar inzwischen enorm angewachsen, aber noch nicht laut und energisch genug.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

Meine Artikelbewertung ist (4.83 / 12)

58
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
35 Comment threads
23 Thread replies
4 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
35 Comment authors
JürgenGastE. KantCloéHerbert Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
Jürgen
Gast
Jürgen
Meine Artikelbewertung ist :
     

Jawoll !!! so ist das richtig
Solche Bestien lässt man laufen, aber Menschen die mal etwas Geld finden, denen drückt man 2 Jahre auf Bewährung auf . . . (wegen Unterschlagung)
Schade das der Typ nicht in den Knast muss als „Gespielin“
D A N K E – lieber „Rechtsstaat“

Gast
Gast
Gast
Meine Artikelbewertung ist :
     

Merkel muss endlich weg!

Herbert
Gast
Herbert

Ich denke die Strafe wird auf „Jugendarrest“ auslaufen.Wegen psychologische und traumatische Auffälligkeiten des Jugendlichen.

Emma
Gast
Emma

Diese Merkel Regierung und Justiz haben unser Vertrauen verspielt.
Wie es enden wird, bleibt ein Rätsel !

Inge
Gast
Meine Artikelbewertung ist :
     

Wer hat denn hier etwas anderes erwartet?Man sehe sich doch nur die Bonusgerichtsurteile ueber die kulturfremden an, wie ein roter faden zieht sich das durch Deutschland.Widerlich!

Roland Malz
Gast
Roland Malz
Meine Artikelbewertung ist :
     

Was soll das denn??? Mord ist Mord u bleibt Mord, handelt sich hier wohl um ein Problem was die Ehtik u das Zusammenleben mit solchen Menschen angeht….ist der Damm erstmal gebrochen helfen auch 15 Jahre JVA nicht weiter, der Mensch lernt ja nicht immer nur positives….

Freya
Gast
Freya
Meine Artikelbewertung ist :
     

Da scheint niemand zu wollen, das es überhaupt zu einer angemessenen Verurteilung kommt. Wundert einen alles nicht mehr. Unsere Justiz ist auf der Seite von Mördern und Monstern. Liebe Gutmenschen/Heimatvernichter, bindet eurem minderjährigen Baby ein Lätzchen um und holt am besten schnell seine Familie nach.

trackback

[…] am 5. Mai 2018 von Heinz Weiss Veröffentlicht von David Berger am 5. Mai 2018 33 […]

Rasio Brelugi
Gast
Rasio Brelugi

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass man des Mörders Herkunftsort kennt und dort Freunde und Bekannte auch nach dem Alter interviewt hat. Wäre das so schwer, sein tatsächliches Alter herauszubekommen, wenn man an seinem Herkunftsort recherchiert?

Jürgen Frankenberger
Gast
Meine Artikelbewertung ist :
     

Ist das noch ein Rechtstaat?

ulla
Gast
ulla

Man kann nur noch das grosse Kotzen bekommen wenn man an unsre Justiz denkt
Da steckt doch sicher diese Dreyer dahinter. Die gehört auch dringend weg. Wer hat die denn überhaupt gewählt mit ihren Ansichten? Die hasst doch auch die Deutschen.
Der Kerl gehört nach Erwachsenenrecht verurteilt und sonst gar nichts.

marion hartmannsweier
Gast
marion hartmannsweier

Teil 1
Wir wissen, dass Muselmanische in D. ihre Scharia einführen wollen. Wir gehen mit ihnen in die Zeit des AT. zurück In diesem Fall hätte der Täter an einer Kreuzigung/Halbmondung, Steinigung o. Auspeitschung teilgenommen. Da dies alleine langweilig ist, sollte dieses Ereignis Volksfestcharakter bekommen – also mit Besuchern, (auch Kinder) Musik, Bratwurst, Döner, Pony-/Kamelreiten etc.

marion hartmannsweier
Gast
marion hartmannsweier

Teil 2

Als Hauptattraktion wird d. Jugendl. o. Erw. seiner Strafe zugeführt, die unter Johlen, Klatschen u. großer Begeisterung ausgeführt wird (Täter darf die Art selbst wählen) Als Mahnmal bleibt der ins Jenseits Geschickte einige Stunden hängen bzw. liegen. Für die Großen aber auch Kinder dient es 1. als Abschreckung, das man so was nicht macht, und 2. der Integration.

Eckard
Gast
Eckard

Für diese Entscheidung ist verantwortlich die Landgerichtspräsidentin des Landgericht Landau, Ulrike Müller-Rospert, 06341 22-301, Mail lgld@zw.jm.rlp.de
Sagen wir ihr, daß wir ihnen diese Rechtsbeugung nicht durchgehen lassen und das Volk Widerstand gemäß Artikel 20 Absatz 4 leisten wird!
Dieses Gericht spricht nicht im Namen des Volkes!
Dieses Gericht ist die willige Hure des Merkelismus!

Udo
Gast
Udo
Meine Artikelbewertung ist :
     

Failed State und das in jeder Hinsicht!

Jean Fairtique
Gast
Jean Fairtique

Für was genau braucht man ein teures Gutachten, wenn man dann eh macht was man will?

E. Kant
Gast
E. Kant

Deutschland ist verloren. ich darf mich von dem staat verabschieden weil ich nicht mehr an denselben glaube. Werde mich in meiner neuen Heimat besser fühlen wo Recht und Gesetz noch fuer die Bevolkerung einsteht. Mit Merkel und Witz co., ebenso deutschen Druck -/ und TV Medien bin ich durch. Grausam dafür noch Zwangszahlungen zu leisten.
Adios Deutschland!

Ivan de Grisogono
Gast
Ivan de Grisogono
Meine Artikelbewertung ist :
     

Deutschlands Führung ist konsequent! 😛 Zur Parallelgesellschaft gehört auch eine Paralleljustiz! Warum nicht Scharia sofort?
Wird es so weit kommen, dass die Familien der Opfer die Strafe in die eigene Hände nehmen müßen? Die Gutmenschen werden sich empören, undenkbar ist es nicht.

F.Feld
Gast
F.Feld
Meine Artikelbewertung ist :
     

Muslimkerlchen ist mindestens 25 Jahre. Die Fliege auf dem Bild mag wesentlich jünger sein. Das Hemd ist sogar gewaschen.
Meines Wissens geschieht die Deckung des Ritualmörders auf Weisung der antidemokratischen Landesgebieterin Malu Dreyer-spd.
Die Staatsanwaltschaft ist weisungsgebunden, das Recht liegt- nach Aufgabe des Staates- wieder bei den Bürgern.

D-nixgut
Gast
D-nixgut

Das darf doch wohl nicht wahr sein -‚umgekehrter‘ RASSIMUS pur!

Siegfried
Gast
Siegfried

Der Täter wäre ohne die angebliche Minderjährigkeit nicht vor der Abschiebung geschützt gewesen, nach der Ablehnung seines Asylantrags im Herbst 2017.
Danach war für ihn eine Suche nach weiteren Gründen für ein Bleiberecht sowohl angesagt als auch möglich, wie gesehen.
Das soll ja nicht zur Sprache kommen, also ist Minderjährig für alle das Beeste.

marion hartmannsweier
Gast
marion hartmannsweier

Der Afghane ist einer von Merkels Söldner, die seine Aufgabe hervorragend erfüllte – in der Bevölkerung Angst und Terror erzeugen – dazu preiswert: Für ein Hartz 4 Satz, den M. nicht mal zahlt, sondern das Volk. Warum soll ein Richter diesen Jugendlichen so lange wegsperren? Dann kann er seiner Arbeit nicht mehr nachgehen.

Merke: Politik, Polizei, Justiz, sind die Feinde der Deutschen!

Emma
Gast
Emma

Hab nichts anderes erwartet.
MERKELS Gäste haben von Anfang an Narrenfreiheit und bekommen von der Justiz Migranten- Bonus.

Langsamer Groschen
Gast
Langsamer Groschen

Bitte auch Traumatisierung und kulturellen Hintergrund mildernd berücksichtigen!!! Das Kind hat schon genug durchgemacht.

Demokrat
Gast
Demokrat

Irgendwo meinte eine Kommentatorin, es war wohl in der Sendung „Politikum“ auf WDR 5, nicht das biologische Alter wäre entscheidend, sondern das psychische. Na dann ist ja alles klar, der Mörder von Kandel ist psychisch erst 12 und in dem Alter sticht man schonmal des öfteren den einen oder anderen zu Tode; ein lässliches pubertäres Sündchen sozusagen. Die Kommentatorin ist ideologisch krank.

Tanzender Berg
Gast
Tanzender Berg

Danke, daß Sie so hartnäckig an dem Fall dran bleiben. Nur mit der immer wieder gebrauchten Formulierung „eines vielfältigen Staatsversagens“ bin ich nicht einverstanden. Das ist kein Versagen. Das ist planmäßiges, zielgerichtetes, systematisches Handeln.

Tinas Senf
Gast
Tinas Senf

Wer hat das entschieden?
Wird juristisch dagegen vorgegangen?

Dirk Klostermann
Gast

Die Entscheidung des LG Landau ist zunächst unverständlich. Beobachter der Vorgänge fällt auf, dass die Behörden (Stadt, Krisverwaltung etc.) in seltener Einmütigkeit den politschen Vorgaben aus Mainz folgen. Ministerpräsidentin Dreyer (SPD) zieht hier die Fäden. Die Anklage nach Jugendstrafrecht hat den gewollten Effekt, dass die Verhandlung unter Ausschluss der Öffentlichkleit stattfindet.

Horst
Gast
Horst

Und selbst wenn er 15 wäre:

Wer wie ein Erwachsener Straftaten begeht, der muss auch wie ein Erwachsener verurteilt werden.

Wiedereinführung der Todesstrafe bei Mord und Vergewaltigung! Auch für 14-Jährige.

frankenberger10
Gast
Meine Artikelbewertung ist :
     

Tatsächlich ist eine Justizreform in Bezug auf dort verheimatete Mentalitäten überfällig, wie jeder Insider weiß und bestätigt. Die Justiz ist derzeit die größte Baustelle im System und leider viel zu abhängig von der Politik. Wer die falschen Urteile fällt, kann gehen – siehe auch die Position des Generalbundesanwaltes, der nach Belieben instrumentalisiert werden kann?

r.v.d.m.
Gast
r.v.d.m.
Meine Artikelbewertung ist :
     

Unsere Justiz, hat durch die Handschrift von Maas
eine Ungerechtigkeit erreicht, der den Nazis zu
aller Ehren gereichen würde !
“ LINKE FASCHISTEN-NAZIS RAUS AUS ALLEN ÄMTERN ! „

EinAlterWeißerMann
Gast
EinAlterWeißerMann
Meine Artikelbewertung ist :
     

§339 StGB: Rechtsbeugung (Verbrechen: Freiheitsstrafe 1-5 Jahre). Ich hoffe, dass gegen den oder die anordnenden Richter eine Strafanzeige erstattet wird. Sollte es zu einer Verurteilung des Richters kommen, wäre er auch sein Amt und seine Pension los. Aber dazu wird es hier und jetzt – nie kommen.

Ute Hillebrand
Gast
Ute Hillebrand

Ich kann es immer noch nicht fassen,was hier in Deutschland passiert.Jeden Morgen denke ich, in einem ScienceFiction-Film aufzuwachen. Und das Rad dreht sich immer schneller !

doci
Gast
doci

Armes Deutschland – deine Richter!
In anderen Ländern geht er dafür ohne großes federlesen auf den elektrischen Stuhl – und in D sind Samthandschuhe für so einen Mörder und Betrüger noch zu fest.
Und der kostet uns die nächsten Jahre x-tausend Euro….
Abschieben und in seinem „Heimatland verurteilen lassen!

Andreas Donath
Gast
Andreas Donath

Das sind so Nachrichten, wie sie einem den ganzen Tag verhageln können! Mir wird schlecht, wie ein deutsches Gericht einer solchen Killerbestie in den Hintern kriecht und dabei auch noch Recht und Gesetz bricht. Wie zu Freislers Zeiten: Recht ist, was dem Staat und der Partei nützt. Pfui Teufel!