Erste Bilder von den Mai-Randalen in Berlin. Polizisten werden durch die Manege gejagt, beleidigt, mit Flaschen und Feuerwerkskörpern beworfen. 

Linksextremisten zeigen ungehindert Flaggen der verbotenen kurdischen Terrororganisation PKK und der antisemitischen, palästinensischen Terrororganisation PFLP. Sie rufen zu Anschlägen auf Bundesministerien auf. Festnahmen scheinen nur sehr punktuell erfolgt zu sein. 

Ganz anders sah das heute Vormittag in Essen aus. Da galt gegenüber dem AfD-Abgeordneten Guido Reil die Devise: „Ihr seid die Rechten, wir dürfen das“.

In Berlin wird der Spieß rumgedreht. da heißt es zur Stunde:

„Wir sind die Linken, wir dürfen das“.

Berlins neue Polizeipräsidentin Barbara Slowik und auch der Innensenator Andreas Geisel (SPD) zeigen sich jetzt dementsprechend zufrieden:

Die Demo sei ohne größere Straftaten geblieben, die Teilnehmerzahl sei rückläufig. Die Bilder sprechen eine andere Sprache …

Und auch die Medien tun das Ihre dazu, den linken Terror zu bagatellisieren: