(David Berger) Der erste Mai ist in Berlin nicht nur der höchste Feiertag der Linken, sondern auch der Antisemiten. Das ist nichts Neues, aber Fachleute erwarten, dass sich in diesem Jahr die Zusammenarbeit von muslimischen Judenhassern und linken Gewalttätern besonders manifestieren wird.

Unter dem Motto unter dem Motto „Heraus zum Roten 1. Mai“ mobilisiert die linksradikale Gruppe „Jugendwiderstand“ für morgen um 13 Uhr zum Karl-Marx-Platz, von wo aus man zum Hermannplatz ziehen will. Ihr Ziel: ein „judenfreies Neukölln“

Die Berliner Zeitung schreibt:

„Neben deutschen zählen sich vor allem arabisch- und türkischstämmige Jugendliche zu der Gruppe und ihrem Umfeld, die bereits am 1. Mai 2017 bei einer ähnlichen Demo pro-palästinensische und israelfeindliche Parolen skandierten. Neben „Kindermörder Israel“ gab es religiöse Schlachtrufe wie „Allah liebt seine Märtyrer“ und „Allah ist der Größte“.“

Neben Lenin, Stalin, Marx und Mao ist Mohammed der große Held der Gruppe und Israel, die USA, die AfD und die „Zionisten“ gelten als die schlimmsten Feinde. Bei den 1. Mai-Randalen im vergangenen Jahr trugen die Mitglieder der Gruppe eine Palästinenserflagge mit Hammer und Sichel, auf der „Fick Israel und die USA“ stand. An einer Stelle kam es in Neukölln direkt zu einem Übergriff auf angeblich „Zionisten“:

Auch die vor einigen Monaten auf eine Hauswand in Neukölln geschmierte Parole „9 mm für Zionisten“ soll von der Gruppe aus „Antifa“ und Islamisten stammen. Auch Journalisten wurden von den Gewalttätern heftig bedroht.

Auf eine weitere Zusammenarbeit hat der bekannte Twitter-Account „Dora zwitschert“ hingewiesen:

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

13 Kommentare

  1. Verweigert man die Bezahlung der GEZ-Gebühren, weil man diese Medien nicht nutzt, landet man im Knast. Es ist jedoch straffrei, wenn man gegen Juden hetzt und gewalttätig gegen Menschen und Sachen vorgeht. Dieser Irrsinn hat Methode. In welch schrecklichem Land leben wir, dank Merkel & ihrer HOfschranzen.

  2. Warum wird so etwas in einem „demokratischen“
    Land erlaubt ? Wo doch schon im Vorfeld
    feststeht, dass es sich um eine Judenfeindliche,
    Faschistische und auch gewalttätige Demo handelt ?
    Ich sage es Euch ; Weil dieser Staat es genau so will.
    Wir werden von Verbrechern regiert !

  3. Übrigens: Am 27. April stürmte die #Antifa das Hotel „Orania“ am Kreuzberger Oranienplatz und erteilte seinen Gästen nach SA-Manier Kiezverbot. 1. Mai 2018 um 18:00 soll das Hotel von den Gewalttätern zwangsgeräumt werden. Seltsam wie ungehindert die ANTIFA in Berlin operieren kann!

  4. Ich empfehle das letzte Buch der jüdischen Schriftstellerin Miriam Magall, die 2017 dieses Buch veröffentlichte:“O Deutschland deine Dichter und Denker!“ Hier rechnet sie mit dem Antisemitismus der linken und linksliberalen Eliten in Deutschland aus der Sicht einer Holocaustüberlebenden ab.
    Biographie Miriam Magall:juedische-allgemeine.de/article/view/id/29436

    • Oh Ihr Deutschen, Ihr dichtet eher als alles ab, bevor ihr wisst oder denkt. Geschichte wird immer von den sog. Siegern geschrieben und niemals vom Volk.

  5. Den Chaos den ljnksgrüne Antifas verbreiten ist politisch gewollt, es sind diejenigen die sich für die Regierung die Hände schmutzig machen….aber in ihrer Verblendheit nicht merken das sie ausgenutzt werden.

  6. ANTIFA mit Verachtung bestrafen und im Bekanntenkreis ausschließen….es sind dumme, naive Leute die nicht mehr Herr ihrer Sinne sind.

    • Dank unserer Lügenmedien und ihren Politikern sind es immer mehr Smartphone-Sklaven, die mehr Wert darauf legen, „489 Freunde“ auf Fuck-Book zu haben, als in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft.

  7. Die Nacht vom 30. April zum 01. Mai und der 1. Mai sind weltweite Satanisten – Feiertage, die sträflich unterschätzt werden. Hassfrequenzen bei #Mairandale kommen diesen Schadmentalitäten gerade recht, sie ernähren sich regelrecht davon.

  8. Diese linksfaschistischen Judenhasser lässt das Regime gewähren, während aufrechte Patrioten in der BRD politisch verfolgt werden.
    Dieses zeigt doch einmal mehr, dass Antisemitismus von den Machthabern toleriert und stellenweise noch gefördert wird.
    Alle Staatskampagnen gegen Antisemitismus sind somit nur Makulatur.
    Die BRD ist zu einem menschenverachtenden Unrechtsstaat mutiert.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here