(David Berger) In Berlin ist es gestern in Prenzlauer Berg erneut zu einem antisemitischer Übergriff gekommen. Ein Mann rief mehrfach „Yahudi“ (arabisch für Jude) und schlug auf einen jungen jüdischen Mann mit ein Ledergürtel ein.

Mike Samuel Delberg,  CDU-Politiker und Repräsentant der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, dazu auf Facebook: „Keine Woche nach dem Yom HaShoa, dem Tag des Holocausts, wird wieder ein junger Jude am helllichten Tag in Berlin attackiert! Wie zuvor auch Yorai Feinberg, hat der Angegriffene die Tat filmen können – diesmal wurde der Täter sogar gewalttätig!

Deutlich zu sehen: Ein südländisch aussehender Mann, der mit einem Gürtel mehrere Male zuschlägt. Deutlich zu hören: „YAHUDI“, das arabische Wort für Jude. 

Der attackierte junge Mann schreibt:

„Ich wurde heute von zwei Personen attackiert, einfach weil ich mit der Kippa raus gehen wollte. Sowas schlimmes habe ich nicht erwartet.. noch in Berlin!!“

Delberg dazu weiter: „Als Berliner bin ich schockiert und beschämt, als Repräsentant der Jüdischen Gemeinde zu Berlin sage ich:

Die Polizei und Staatsanwaltschaft sind jetzt gefordert den Angreifer schnellstmöglich zu identifizieren und mit der vollen Härte unserer Gesetze zu betrafen. Die Beweise liegen auf der Hand! Trotz anhaltender öffentlicher Debatten, scheinen die bisher angewandten Schritte nicht zu fruchten.

Wenn wir jetzt nicht endlich beginnen resolut durchgreifen, dann schreiten wir auf eine Zukunft zu, in der sich Juden in Deutschland nicht mehr frei auf die Straßen trauen werden.“

Das „Jüdische Forum“ schreibt dazu: „Einzig weil er eine Kippa trug, soll ein junger Jude heute, 17. April 2018, am Helmholtzplatz in Berlin-Prenzlauer Berg angegriffen worden sein. In einem Video von der Tat, das der Betroffene in einer Facebook-Gruppe teilte, ist zu sehen, wie einer der mutmaßlichen Täter mit einem Gürtel auf den Filmenden einschlägt und ihn wiederholt als „Yahudi“ (arabisch für „Jude“) bezeichnet, ehe ein anderer Mann ihn wegzieht. Die Polizei Berlin bestätigte den Vorfall gegenüber dem JFDA und hat die Ermittlungen aufgenommen.“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP