(David Berger) In Berlin ist es gestern in Prenzlauer Berg erneut zu einem antisemitischer Übergriff gekommen. Ein Mann rief mehrfach „Yahudi“ (arabisch für Jude) und schlug auf einen jungen jüdischen Mann mit ein Ledergürtel ein.

Mike Samuel Delberg,  CDU-Politiker und Repräsentant der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, dazu auf Facebook: „Keine Woche nach dem Yom HaShoa, dem Tag des Holocausts, wird wieder ein junger Jude am helllichten Tag in Berlin attackiert! Wie zuvor auch Yorai Feinberg, hat der Angegriffene die Tat filmen können – diesmal wurde der Täter sogar gewalttätig!

Deutlich zu sehen: Ein südländisch aussehender Mann, der mit einem Gürtel mehrere Male zuschlägt. Deutlich zu hören: „YAHUDI“, das arabische Wort für Jude. 

Der attackierte junge Mann schreibt:

„Ich wurde heute von zwei Personen attackiert, einfach weil ich mit der Kippa raus gehen wollte. Sowas schlimmes habe ich nicht erwartet.. noch in Berlin!!“

Delberg dazu weiter: „Als Berliner bin ich schockiert und beschämt, als Repräsentant der Jüdischen Gemeinde zu Berlin sage ich:

Die Polizei und Staatsanwaltschaft sind jetzt gefordert den Angreifer schnellstmöglich zu identifizieren und mit der vollen Härte unserer Gesetze zu betrafen. Die Beweise liegen auf der Hand! Trotz anhaltender öffentlicher Debatten, scheinen die bisher angewandten Schritte nicht zu fruchten.

Wenn wir jetzt nicht endlich beginnen resolut durchgreifen, dann schreiten wir auf eine Zukunft zu, in der sich Juden in Deutschland nicht mehr frei auf die Straßen trauen werden.“

Das „Jüdische Forum“ schreibt dazu: „Einzig weil er eine Kippa trug, soll ein junger Jude heute, 17. April 2018, am Helmholtzplatz in Berlin-Prenzlauer Berg angegriffen worden sein. In einem Video von der Tat, das der Betroffene in einer Facebook-Gruppe teilte, ist zu sehen, wie einer der mutmaßlichen Täter mit einem Gürtel auf den Filmenden einschlägt und ihn wiederholt als „Yahudi“ (arabisch für „Jude“) bezeichnet, ehe ein anderer Mann ihn wegzieht. Die Polizei Berlin bestätigte den Vorfall gegenüber dem JFDA und hat die Ermittlungen aufgenommen.“

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

Meine Artikelbewertung ist (4.78 / 9)

96
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
400
51 Comment threads
45 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
49 Comment authors
H.P.O.L.I.T.AUwe BrandtMona LisaMerlin Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
H.P.
Gast
H.P.

Es ist nicht unsere Aufgabe den Nahostkonflikt in Deutschland zu lösen. Als Atheist mache ich mich mit keiner Religion gemein. Ich habe Verständnis für die Interessen Israels, keine Frage, aber hier wird seitens der AfD auf ein fremdes Pferd aufgesattelt. Geht es hier um Religion, Politik oder Publicity?

Uwe Brandt
Gast
Uwe Brandt

Eine Sozialisation im Modus, dass man Israel vernichtet sehen will und die sturkturellen Probleme des Islams, der zunehmend politisch-ideologische Ansprüche vertritt statt rein spirituelle, bringt solche Dinge mit sich. Die Probleme sind nicht neu, aber haben sich potenziert. Stichwort auch: Al QUds Tag. Da bekommt man extrem diskriminierende Inhalte seit Jahren zu hören.

Merlin
Gast
Merlin

2) War das eine False-Flag-Aktion? Araber sind Meister im Herstellen von False-Flag-Videos (siehe Weißhelme). Was ist ein „antisemitischer Angriff“ wert, der von einem Schauspieler initiert, provoziert oder gar gestellt wurde? Ausserdem fällt mir auf, dass Merkel nur auf Vorfälle reagiert, die nicht astrein sind (zuletzt siehe Münster). Vor jedem deutschen Messer-Opfer versteckt sie sich.

Emma
Gast
Emma

Neuste Nachrichten: der angebliche Jude ist gar nicht jüdisch ….
Focus: Trug Kippa nur als Experiment….erklärte der in Berlin antisemitisch attackierte Israeli – der gar kein Jude ist

Sehr merkwürdige Geschichte….was für ein Zufall das er bei seinem Experiment ausgerechnet auch noch in Prenzlauer Berg auf einen Judenhasser(?) getroffen ist.Oder was das vielleicht eher alles insze

Feny
Gast
Feny
Meine Artikelbewertung ist :
     

Boar, die Typen sind so eklig.
Das sind brutale Nazis, und die Linken machen da noch mit und unterstützen die, nur weil sie ausländisch sind.
Echt abartig, was hier abgeht.
Ich hasse Merkel dafür.

Merlin
Gast
Merlin

Ach ja. Merkel gehört vor ein ordentliches Gericht. Wenn wir eine unabhängige Justiz hätten, würde ich sie sofort anzeigen.

Hans Adler
Gast
Hans Adler

Sobald der RTL-Muselsender berichtet, dass die Deutsche Mitte wieder KZs errichtet, sollten wir derart kriminelle arabische Gürtelschnallen dort als Riemenschwinger-Aufsichtspersonal für 9-schwänzige Knuten einsetzen. Die Rotten-Fachkräfte brauchen dafür keine gesonderte Ausbildung. Allerdings sollte dieser Pille-Gnom den Gürtel als Halsband tragen, wer kann macht das so mit garstigen Pinschern.

Merlin
Gast
Merlin

Habe das Gefühl, dass dieser Fall gegen den weißen Mann instrumentalisiert wird. Merkel meldet sich, was sie sonst nie tut, und verspricht entschiedenes Vorgehen gegen Antisemitismus, und meint natürlich den von Deutschen. Vom Hass der Muslime gegen Christen und deren Schutz ist keine Rede. Zudem war der „junge Jude“ gar keiner, sondern ein arabischer Israeli, der einen Test machen wollte.

Bruno
Gast
Bruno

Berichterstattung im NDR Info :“ein Mann hat…..“ohne weitere Angaben.
Diese Art Antisemitismus soll offensichtlich und mit voller Absicht mal wieder in Deutschland verortet werden.Obwohl der Täter weder Deutscher ist noch mit unserem Land irgendwelche sonstigen Schnittmengen aufweist.

Muck
Gast
Muck

Gerade die Spon Seite angeklickt. Ich klicke die Seite nur an und schaue mir die Überschriften an, so wie früher, wenn ich an einem Kiosk vorbeiging und meist mit einem gewissen Ekel mir die ‚Headline‘ der Bild anschaute.
Spon Titelt ganz groß: „Neonazi-Fest in Sachsen..“
Darunter: „Hass in der Hauptstadt. Mit einem Gürtel hat ein Unbekannter in Berlin einen Israeli angegriffen ..“

pepe
Gast
pepe

Dieser Fall kam gerade auf RTL im Fernsehen. Ein Menschenrechtler hat sich dazu geäußert: „Es ist erschreckend, dass der Antisemitismus jetzt auch in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist.“ Ja nennt der diesen Abschaum „Mitte der Gesellschaft“? Mit keiner Silbe wurde das Wort „Moslem“ erwähnt. Und anschl. kam noch ein Bericht, wo so ein alter deutscher Depp einen Juden beschimpft. Wie gehabt.

Giselle
Gast

Auch solche Attacken sind uns vor dem J 2015 nicht bekannt. Das kennt man nur aus dem Gazastreifen und aus anderen islamischen Ländern. Sie wollen tatsächlich die Juden aus D vertreiben. Mit Israel ist das nicht gelungen in D ist das erlaubt. Unsere Regierung handelt nicht alles Gesinder.

Irina
Gast
Irina

Das ist ja etwas ganz neues. Bisher glaubte ich, dass Frau Merkel nur Messerfachkräfte nach Deutschland eingeladen hat. Nun stellt sich heraus, es sind ja sogar auch Lederriemenfachkräfte zu uns gekommen. Und was die für eine antisemitische Grundhaltung haben, also das hätte ich nicht für möglich gehalten.

Ludewig
Gast
Ludewig

Warum ist das arabische Schwein verpixelt?
Entschuldigt meine drastische Einleitung, aber ich bin fassungslos, was sich die Gäste Merkels alles erlauben können, ohne Konsequenzen zu erwarten.
Wir wissen doch, wie es endet: der arme Flüchtling (14) hatte ein psychisches Problem.

O.L.I.T.A
Gast
O.L.I.T.A

Es sind eben nicht nur Muslime. Deutsche tragen hier Verantwortung: Wer antisemitische Gewalt nicht ahndet, züchtet sie. Ich kenne exakt einen solchen (Mobbing-)Fall (Migrantenclan gegen 1 Kind), wo Ermittlungen gezielt verweigert! wurden, ja, sogar Anzeigen und Papiere (Aussagen) polizeilich ‚verschwanden‘. Nun zelebrieren hier Deutsche! und Migranten hemmungslos öffentlich antisemitische Gewalt.

Lilli
Gast
Lilli

Da kommt mir ein wunderbarer Gedanke.
Alle, die heute für Freiheit, Demokratie, Menschenwürde in Deutschland auf die Straße gehen, sollten aus Solidarität eine Kippa tragen.
Ein unendlicher Strom aus Kippas, stolz und unbezwingbar!

marion hartmannsweier
Gast
marion hartmannsweier

Zu Zeiten Mohammeds durfte ein MuselManischer die Ungläubigen schlagen/drangsalieren oder sogar töten, so wie es dieser Herrenmensch (3.110) macht – ohne irgendwelche Konsequenzen.
Dem (höchstwahrscheinlich) MuselManischen darf man keine Vorwürfe machen – er nimmt seinen Glauben ernst – im Gegensatz zu vielen Christen. Im I. kommen Juden, Christen andere Nichtgläubige sehr schlecht weg.

Ingrid Jung
Gast
Ingrid Jung
Meine Artikelbewertung ist :
     

Erschreckend was auf deutschen Srassen so los ist, eins ist sicher ob Jude oder Ungläubiger für die ist alles eins. Wir haben hier auch bald französische Verhältnisse. Die fühlen sich doch wie gehätschelte Eroberer und wir sind die Deppen die das Geld ranschaffen müssen.

Jens Frisch
Gast
Jens Frisch

Je suis Karl.

Felix Gleason
Gast
Felix Gleason

Ich warte jetzt noch darauf, dass der Sympathieträger Mazyek zur besten Sendezeit im TV auftaucht und uns erklärt, womit das nichts zu tun hat – und wieder mal eine Brücke zur Opferrolle baut, in der die Muslime sich ja grundsätzlich sehen.
Wahrscheinlich bekommt der Springer-Verlag Besuch von einem Gesandten aus dem Kanzleramt, damit der solche Videos und Artikel nicht mehr veröffentlicht.

Udo
Gast
Udo
Meine Artikelbewertung ist :
     

Ich warte nur auf solche Typen und dann gibt es richtig Saures, die werden danach jedenfalls keine unbescholtenen Bürger mehr mit Gürteln oder sonst was schlagen!
Was laufen hier nur für Kreaturen rum, was ist nur aus diesem Land geworden??!!

Dwarsdryver
Gast
Dwarsdryver

Nachdem ich die Webseite des JFDA, dort wohin das Video des antisemitischen Angriffs verlinkt ist, besucht und in Augenschein genommen habe, lautet mein Resumee “ geliefert wie bestellt“. Ein Verein, der die „Flüchtlingskrise“ leugnet und gegen den „Rassismus aus der Mitte“ ( wer da wohl gemeint ist? aufruft, sollte nicht so laute Töne spucken.

Bollo
Gast
Bollo
Meine Artikelbewertung ist :
     

Die Politik um Merkel und Co hat den Islam lange genug schön geredet.
Jetzt ist der Reden genug. Jetzt heißt es handeln.Auge um Auge,Zahn um Zahn, Islam.
Das ist das Einzige was ihr versteht.Ihr gehört nicht zu Deutschland.

Dani P
Gast
Dani P

Was passiert hier in Deutschland? Diejenigen, die eine Massenzuwanderung von Menschen, denen der Hass auf Juden schon in die Wiege gelegt wurde,fördern, beschimpfen DIE, die sich dagegen aussprechen, als die, die in der Vergangenheit den Hass und die Verfolgung von Juden schürten und vollzogen.
Die links-grüne Ideologie wird an ihrer eigenen Widersprüchlichkeit zugrunde gehen zugrunde gehen.

Lena
Gast
Lena

Da bin ich ja mal gespannt auf die Strafe.
Der Täter der mehrmals einen Ziegelstein auf den Kopf einer Joggerin schlug und ihr unter anderem den Kiefer brach, ist straffrei weggekommen, hat nur Bewährung bekommen.

Emma
Gast
Emma

In Berlin kein Einzelfall !

Merlin
Gast
Merlin
Meine Artikelbewertung ist :
     

Muslime werden in Moscheen zum Hass auf Ungläubige erzogen. Der richtet sich gegen Juden genauso wie Christen, Buddhisten oder Atheisten. Und im völlig weichgespülten (grün-linken) Prenzlauer Berg können die ihren Hass auch ausleben. Aber, ich sag mal so: in einem Dorf im Cottbuser Umland, würde der eine solche Attacke nicht gesund überstehen. Berlin ist verloren, doch das Umland ist wehrhaft.

Hermann
Gast
Hermann

Die neue „Freiheit“ ist die „Rechtsfreiheit“, die MehrKill 2015 global ausgerufen hat via Selfie. In diesem Vakuum gilt „anything goes“, nur vermeintlich, denn die, die auf die Erhaltung des Rechts pochen gelten als „rechts“. Die linke Anarchie ist politische Staatsräson geworden. In diesem Vakuum allein sind solche Gürtelattacken nur denkbar. Die politische Vernunft wurde längst zu Grabe getragen

Felix Gleason
Gast
Felix Gleason

Auf Welt Online ist mein Kommentar zu dem Thema, dass es sich bei dem Vorfall um ein direktes Resultat aus Merkels Einwanderungspolitik handelt und sich kein Befürworter über diese Auswüchse wundern dürfe, zensiert worden.

Es wird immer schlimmer mit der Zensur.

Tinas Senf
Gast
Tinas Senf

Unsere Familie war letztens bei einer Kinder-Veranstaltung. Rund um uns sehr viele muslimische Familien. Plötzlich direkt neben uns eine jüdische Familie, Vater + kleiner Sohn mit Kippa. Vor 3 Jahren wäre ich niemals auf die Idee gekommen, die Umgebung argwöhnisch danach abzusuchen, ob irgendein durchgeknallter Islam-Fanatiker wohl eine feindselige Attacke gegen die Juden starten könnte…

Plutonia
Gast
Plutonia
Meine Artikelbewertung ist :
     

Ob Frau Knobloch zu diesem Einzelfall, äh…Verzeihung, Keinzelfall wohl Stellung beziehen wird? Vermutlich wird sie wohl lieber ihre frohbotschaftenden Arien des Lobes und der Wertschätzung auf unsere herzgütige Kanzlerin erklingen lassen. Ich schäme mich zutiefst für das neue Deutschland.

KEIN POLIZEISTAAT!
Gast
KEIN POLIZEISTAAT!

Es wird immer so getan, als wenn man das Ei des Kolumbus entdeckt hätte.
Haltet ihr die Merkels wirklich für dumm, oder wussten die vorher was passiert?

Solche kalkulierten Verwerfungen werden problemlos in Kauf genommen (sogar forciert). Gesetzesverschärfungen, etc. werden kommen. Die werden sich allerdings NUR gegen UNS richten und nicht gegen ihre neuen Kinder!!!

NUR GEGEN UNS!!!!!!

Tinas Senf
Gast
Tinas Senf

Mir kommt da grade ein ganz neuer Gedanke: Vielleicht ist die Raute ja selber antisemitisch eingestellt und hat deren erzverfeindeten Bodensatz ganz bewusst importiert um sie die „Drecksarbeit“ machen zu lassen? Da hätten wir vielleicht ENDLICH mal eine Antwort auf die Frage, WARUM sie diese Politik des absoluten Wahnsinns betreibt und auch nach 2,5 Jahren Chaos nicht dagegensteuert.

Jon Schnee
Gast
Jon Schnee

Wir zwei Herr Berger wissen ganz genau, daß man einen Vielvölkerstaat nur diktatorisch regieren kann. Alles andere ist eine Lüge. Eine verdammte Lüge. Eine Lüge sollte man aussprechen.

Robert
Gast
Robert
Meine Artikelbewertung ist :
     

PP treibt offenbar inzwischen die sogenannten Mainstream-Lügen-Medien vor sich her. Bravo! Bravo! Bravo! Zuerst hier gelesen, erst eine halbe bis ganze Stunde später brachten es auch WeltOnline und Bild etc.

Sissi
Gast
Sissi

Langsam reichts

eta
Gast
eta

Und hört man was von der Junta in Berlin? Etwa schärfste Verurteilungen und Verkündung harter Maßnahmen mit Null-Toleranz, sofortige Abschiebung nach Strafarbeit in einer Schweine-Abdeckerei z.B.? Nichts dergleichen passiert! Warum nicht? Weil der völlig verottete korrupte Haufen in Berlin das so will! Das hat System! Andernfalls wäre dem schon längst ein Riegel vorgeschoben worden.

A.Stahl
Gast
A.Stahl

Herr Berger, sie tun es, weil sie wissen, dass sie es können. Weil sie wissen, dass ihnen absolut nichts passiert.

Jon Schnee
Gast
Jon Schnee

Wenn ich mit einem Hurra auf den Lippen einer Ameisen Kolonie die Freiheit in meinem Haus schenke und die übernehmen es, kann ich hinterher nicht über die Ameisen schimpfen.

Jon Schnee
Gast
Jon Schnee

Man muss aber auch mal klar hervorheben, daß die Oberjünger des jüdischen Glaubens sich klar zu Merkels Dummdreistigkeit bekannt haben. Ich will deren Dummheit hier nicht weiter rezitieren. Sie bekommen genau das, was sie haben wollten. Mit einem Hurra auf den Lippen. Liege ich da so falsch Herr Berger?

Jon Schnee
Gast
Jon Schnee

Ist das hauen Juden verboten? Wenn ich so nach Israel schaue wohl nicht. Dann nimmt man halt mal die Brille und die Kippa ab und haut ihn in die Gosse. Es tut mir leid Herr Berger das ich so pragmatisch bin. Es ist natürlich nicht Rechtsstaatkonform. Aber sie wissen ja… Auf Dauer wird nach der Polizei plärren nicht helfen, wenn man Damaskus wird.

oneiroi
Gast
oneiroi
Meine Artikelbewertung ist :
     

Juden sind im allgemeinen die schwächste Minderheit, weswegen sie von Moslems auch als erstes bekämpft werden. Sollte sich aber jeder klar machen, dass eben jeder „ungläubige“, egal ob Juden, Christen, Atheisten usw. vom Islam bekämpft wird. Dank der Geschichte Deutschlands bekommt natürlich der Antisemitismus eine besonderes Beachtung (Vorzugbehandlung)

doci
Gast
doci

Die Geister, die ich rief …

an die Hexe Merkel

Uwe Brandt
Gast
Uwe Brandt

Der Islam tritt immer mehr mit seinen politisch-ideologischen, diskriminierenden und moralischen Ansprüchen hervor. Keine konsequenten Antworten der etablierten Politik seit Jahrzehnten sind die Folge solcher Dinge. Nur mit Wünschen und Hoffen kommt man da nicht weiter.

Walter
Gast

Heute sind es Einzeltaten, und morgen? Wehret den Anfängen! So etwas kann und darf man nicht verharmlosen, und auf keinen Fall dulden. Hier muss man mit aller Härte vorgehen. Wenn der Staat noch auf des Täters Seite steht, na dann gute Nacht. Da bleibt es nicht aus, sich selbst zu schützen, denn vielleicht schon morgen, hast du ein Messer im Bauch. In dem Land, wo schnell gezückt das Messer.

Hannah
Gast
Hannah

Juden, Frauen, Andergläubige, Homosexuelle; alle werden wir irgendwann als gesamte Gruppe dran glauben müssen. Die jetzigen Islamananbiederer beugen schon mal vor und hoffen, in Zukunft verschont zu werden. Anders kann ich mir die Hofierung gegenüber den Moslems nicht erklären. Aber auch sie werden sich noch wundern.

Wolfgang Glaw
Gast
Wolfgang Glaw

Dass der Antisemitismus, gerade durch Menschen aus dem arabischen Raum, vermehrt zu Tage tritt, ist unumstritten – Doch der Ehrlichkeit halber, muss auch gesagt werden, dass wiederum, ein äußerlich arabisch wirkender Mann, dazwischen ging und dem gewalttätigen Ausbruch ein Ende setzte – Es sind eben nicht alle nicht integrierbar.

FiliusJulius
Gast
FiliusJulius

Man muss es klar benennen: Hier haben AUCH die POLITIKER wie Merkel & Co. mit zugeschlagen, die der Islamisierung u.Schariaisierung, und damit letztlich blankem Judenhass in diesem Land in bösartiger Ignoranz und Gleichgüligkeit das Wort reden. Das ist kriminelles Handeln der Politiker.

frankenberger10
Gast
Meine Artikelbewertung ist :
     

Das bleibt mir ein Rätsel, weshalb man Merkel den B’nai B’rith-Orden nicht längst aberkannt hat. Die Jüdische Rundschau spricht schon lange Klartext http://juedischerundschau.de/kolumne-jr-27/

Peter Pertz
Gast
Peter Pertz

So ist das wenn die neue Herrenrasse sein neues Revier absteckt und den Ungläubigen zeigt wer Herr in diesem Lande ist. Das ist nur der Anfang in einem Land in dem wir gerne und gut leben.