(David Berger) Twitter hat eine neue, schwer nachweisbare Zensurmethode entdeckt. Und gleich mal bei Philosophia Perennis ausprobiert. Wir können sie Twitter allerdings nachweisen.

Zensuren lösen stets eine ganze Spirale des Erfindungsreichtums aus: Die Zensierten überlegen, wie sie mit Anspielungen, Ironie, Fakeaccounts usw. die Zensur austricksen können. Oder sie gehen vor Gericht oder an die Öffentlichkeit um den Kampf gegen die Meinungsfreiheit offen zu legen.

Letzteres wiederum führt dazu, dass die Zensoren mit immer ausgefeilteren, möglichst kaum auffälligen und schwer nachweisbaren Mitteln politisch unliebsame Meinungen unterdrücken. Ein gutes Beispiel für diese Methode hat einer unserer Leser aufgedeckt und mit Videoaufnahmen so gut dokumentiert, dass kaum noch Zweifel möglich sind. Er schreibt mir:

Was mir aber schon oft aufgefallen ist – vor allem bei Tweets von Accounts aus dem ‚rechten Spektrum‘: Twitter verweigert mehr oder weniger oft den direkten Retweet!

Um das zu umgehen, muss man dann den Tweet noch einmal separat über die Uhrzeit anklicken, damit man den Tweet selbst als URL in der Eingabezeile hat. Erst dann kann man ihn retweeten!

In diesem Fall ist es auch mal wieder ein Tweet von Euch!

Es gibt ja auch noch andere üble Hinderungsmittel von Twitter: Shadowban, dann diesen ‚Retweet-Ban‘ und bei einigen kann man auch den vorausgehenden Tweet nicht aufrufen, auf den jemand geantwortet hat, wenn dieser von jemandem aus dem `rechten Spektrum´ ist:

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

12 Kommentare

  1. Solange Ihr FB und Twitter nutzt, werden sie es nicht ändern. Ich hab zwar meine Accounts dort noch (zum Anmelden auf anderen Seiten zum Kommentieren). Aber ich schreib konsequent nichts mehr. Irgendwann wird ein anderes Netzwerk aufploppen

  2. Wenn das inzwischen solche Ausmaße annimmt, dann machen die kritischen Bürger etwas sehr ! richtig.
    Oder mal nicht-damenhaft ausgedrück; denen geht jeden Tag mehr der A… auf Grundeis. ^^
    So langsam ahnen wohl Einige wie es sich so in der „DDR“ lebte. ^^ Kurz gesagt, – es war ziemlich anstregend. So wie jetzt hier langsam aber sicher ebenfalls.

  3. Das wundert mich nicht…mein FB Account ist seit gut 6 Monaten mit einem Shadow Bann belegt. Meine geposteten Beiträge werden nur mir angezeigt lol.
    Ich schreibe wieder fleißig Emails…auch ne gute Sache. Über FB poste ich nur noch Bilder meiner Haustiere. Ich nehme an, ein kritischer Post über Syrien war der Auslöser für den Bann. Naja…ich verzichte gern auf FB u. dem „Fucking Blocking“.

  4. >> … vor allem bei Tweets von Accounts aus dem ‚rechten Spektrum‘<< Wenn man nur solche Tweets liest, ist das nicht verwunderlich.

    • Nun ja, aus der „rechten Ecke“ kommt ja milltlerweile ALLES,was nicht regierungs-u.o. msmtreu ist. Das dazu auch PP gehören soll, spricht für die uns bevormundete linksgrünfaschistoide Diktatur in Deutschland.
      Vielleicht folgt als Nächstes, die komplette Kappung des Internets, damit sich der freidenkende Bürger erst gar nicht mehr ausstauchen kann. Danke Hr. Wölfel für ihren „tollen“ Beitrag.

    • Es ist die Annahme und Unterstellung von Lothar Wölfel, dass Leser von Tweets aus dem „rechten Spektrum“ keine anderen Tweets lesen. Bedenkt man aber das übliche Verhalten auf Twitter, dann dürfte dem wohl kaum so sein.

  5. Wenn wir STRATFOR ernst nehmen, dann lebt Deutschland bereits wieder in „Vorkriegszeit“! Ergo werden wir bald noch härtere Zensur erleben, bis hin zur Abschaltung der Alternativen Medien, die ja bereits im Gange ist.!

    • Das sehe ich genau so! Unsere linksgrünfaschistoide Diktatur muss das Volk so verabscheuen und sooo viel Angst vor den noch FREI DENKENDEN haben, daß uns wohl demnächst eine komplette Abschaltung des Internets droht, damit sich der „noch“ nicht entmündigte Bürger, weder austauschen noch informieren kann.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here