Unser Foto der Woche sieht nur wie eine Satire aus. In Wirklichkeit ist es bitterer Ernst. Die Polizei Berlin präsentiert auf ihrer Facebookseite und bei Twitter ganz stolz (oder etwa mit einem ironischen Unterton?) ihre neue Polizeipräsident*in.

Der bekannte Beststellerautor und Ex-Polizist Stefan Schubert dazu: „Die Regierung von SPD-Grüne-Linke in Berlin will sich jetzt um die wirklich wichtigen Probleme in der Hauptstadt der Kriminalität kümmern.

Der seit 200 Jahren gebräuchliche Begriff »Der Polizeipräsident« steht jetzt davor gegendert zu werden.

Hakan Taş (51, Linke) fordert eine Umbenennung in ein geschlechterneutrales »Polizeipräsidium Berlin« und SPD-Politikerin Derya Çağlar (35) eine Umbenennung in Polizeipräsident*in.“

Die Grünen der Hauptstadt wollen noch einen Schritt weitergehen: Sie wollen gar eine geschlechtsneutrale Bezeichnung für das Amt. Angeblich aus Kostengründen, dann müsse man nicht dauern die ganzen Aufschriften an den Gebäuden ändern.

28 Kommentare

  1. Ob gegendert oder nicht, unterm Strich bleibt – doof ist und bleibt doof, da helfen keine Pillen.
    Haben wir das Leistungsprinzip in D oder nicht ? Wer sich zur Vertuschung eigener Leistungsunfähigkeit / -unwilligkeit mal eben so auf sein Geschlecht herausredet um damit Vorteile zu erhaschen, schädigt am Ende die gesamte Gesellschaft.

  2. Ich würde sagen, es ist dringlicher Berlin mit dem eisernen Besen auszukehren um die Kriminalität auf ein erträgliches Maß zurückzudrehen. Wen interessiert dieser Schwachsinn ob es Präsident oder Präsidentin heißt. Solche Politiker gehören auch gegendert und dann in die Wüste geschickt.

  3. Der Hofreiter reitet durch den Hof um selbst den Tieren zu verkünden ihr habt ein soziales Geschlecht und sexuelles Befreiungsrecht. AufklärungsonkelIn Olivia Jones möchte unterrichten, doch die Tierchen ergreifen bei der überschminkten Diva die Flucht, weil sie dachten ein Vampir hätt sie heimgesucht! (Satire aus)

  4. Wahrscheinlich hat Gender Päpstin KGE wieder mit dem Röckchen gewedelt und die not geile Claudia Sex auf Rezept macht vor Freude Luftsprünge, dass der kranke grüne Amazonenstamm seine Perversion ausleben kann. Nein, wenn die an Islam denken, denken die an Harem und Gruppensex, nicht an Frauenverachtung, das zeigt schon deren Intelligenzquote. Ich könnt k…..

  5. Eine Hammer Meldung : Anetta Kahane Chefin von der fragwürdigen Amadeu-Stiftung und mit ihrer ebenso fragwürdigen Stasi-Vergangenheit ist vom „Bund der deutscher Kriminalbeamter“ ausgezeichnet worden ( michael Mannheimer blog)

  6. Polizeipräsidium ist okay, das ist neutral. Aber Polizeipräsident*in ist ein Witz und untergräbt die Autorität der Polizei noch mehr als Merkill es schon vollbracht hat.
    Fehlt nur noch die Anschaffung von Uniformen für Schwangere.

  7. Also wenn das wirklich umbenannt wird in „Polizeipräsidium Berlin“, das wäre ja nun wirklich keine Katastrophe (und wäre mir persönlich egal). Es gibt Fehlentwicklungen in unserem Land, die alle unsere Aufkerksamkeit erfordern. Da sollte man sich bei sowas nicht einklinken.

  8. Die Berliner haben ihr Schicksal selbst gewählt. Da darf man sich keinen Illusionen hingeben: Jetzt wird ihnen eben das Hälschen durchgeschnitten.

  9. Die können Deutschland bald in „Spinnereiland“ umbenennen, dann passt die Landesbezeichnung wenigstens zu dem, was hier abgeht.

    Weitere Vorschläge wären „Zensurland“ und „Selbstruinierungsland“.

    Gegen/Über die Genderideologie empfehle ich nicht nur mein Buch (Klicken Sie einfach auf meinen Namen!), sondern auch das „Gender-Paradoxon“ von Prof. Ulrich Kutschera.

  10. Bei dem was hier in Berlin (ungemeldet weil vertuscht) jeden Tag wirklich los ist macht es natürlich Sinn sich an solchen Dingen seitens des Senats abzuarbeiten. Wir haben hier in B. ansonsten gar keine wirklichen Probleme.
    Machen Sie sich einen Polizisten zum Freund und fragen Sie mal unter der Hand. Da kann einem nur noch übel werden.

  11. Für die rot/ grün/ linke Regierung in Berlin ist scheinbar das ganze Jahr
    der erste APRIL! Anders kann man diese vertreten Hirnwindungen nicht mehr
    bezeichnen bzw. ertragen.

    • SO wird Berlin seit ca. 30 Jahren „regiert“.
      Problem ist, – je schlimmer es hier wird desto idiotischer die Handlungen auf allen Ebenen. Inzwischen soll es nur noch 11 % echte Berliner geben, der „Rest“ stammt aus allen gegenden D und dem Ausland.
      Zur Erholung fährt der „Berliner“ mindestens ein Mal im Jahr „nach Hause“, weil es dort zwar langweilig, aber so nett ruhig ist.

  12. Wer ist eigentlich Polizei und vor allem wo? Ich habe in Holland mehr Polizisten an einem Tag gesehen als in D. in 6 Monaten

    • Trösten Sie sich, – ich lebe hier und sehe die Polizei allerhöchstens mal ganz schnell im Auto vorbei rasen oder höre sie. Die sind überwiegend damit beschäftigt ihren Papierkram zu erledigen, Parkscheiben zu kontrollieren und ansonsten die „Neubürger“ davon abzuhalten sich gegenseitig umzubringen.
      Das Meiste erledigen hier entweder die Bürger selbst oder später die Ärzte.

    • Ja, aber auch die können ihre Amtshandlungen nur noch gegenüber den Ur-Niederländern selbst durchsetzen – wenn sie Karriere machen und keine Anzeigen wegen „Islamfeindlichkeit“ riskieren wollen. Das ist schließlich in ganz West- und Nordeuropa so. Fallen Sie nicht auf den äußeren Schein herein! Das Beispiel „Spanien“ wäre hier treffender.

  13. Totaler Blödsinn kostet einen Haufen Geld und trägt rein garnichts zur Kriminalitätsbekämpfung bei und zur Lösung der Probleme in unserem Land erst recht nicht

    • Wie kommen Sie auf den abwegigen Gedanken das man hier in B irgendein echtes Problem lösen möchte ? Das war noch niemals das Ziel irgendeines Senats.
      Hier will man Spaß haben, hipp sein, angeben und sich darstellen. Naja, und natürlich gute Immobilien zur Geldanlage erwerben.

  14. Islamfanatiker und andere Kriminelle werden sich totlachen über Polizei und Staat. Das ist die Strategie zur Kriminalitätsbekämpfung der Linksgrünen, die sie politisch korrekt und gewaltfrei im Sinne haben. Ganz schön clever. *Ironie*

  15. Die Gender Menschen mit ihren ca. 60 Geschlechtern bitte zu ihren seit 1400 Jahren toten
    Freund in den Wüsten Arabiens schicken. Dort können sie ihren Schwachsinn ausleben. Dem „wahren Glauben“können sie sich gleich auch unterwerfen. In Mekka um den schwarzen Würfelbau Kaba ziehen, mit Steinen werfen und so den Teufel austreiben. Bitte dort bleiben
    und uns vor ihrem weiteren Anblick verschonen.

  16. Nicht nur das die Politik unsere Polizei im Stich lässt bei Ihrem täglichen Kampf gegen kriminelle. Das die Politik (Vermutung) Weisungen gibt um Demonstranten in Berlin zu demoralisieren und sie zum Freiwild der ANTIVFA werden. Jetzt muss man die Polizei noch ins lächerliche ziehen, das noch der letzte Funke Respekt verloren geht. Mein Gott wir haben doch tatsächlich andere Probleme.

    • Wir sind doch selbst schuld, wenn wir nur noch Kranke wählen sieht das Ergebnis eben so aus. Unser Land ist ein Irrenhaus, so viele Zwangsjacken für Berlin kann man gar nicht auftreiben. Ich habe früher CDU, NIE mehr kommt diese Partei für mich in Frage, aber was mir Angst macht, das es in diesem Land immer noch Menschen gibt die eine Merkel Partei wählen. Wenn ihr es so wollt dann weiter so. LP

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here