(David Berger) Am vergangenen Samstag kam es im Rahmen der Kandel-Demo erneut zu einer Gegendemonstration. Ähnlich wie die Dreyer-Antifa-Randale zuvor, zeigte diese Gegendemo mit brutaler Ehrlichkeit wofür die „Antifa“ & Co wirklich stehen.

Am vergangenen Samstag (07. April) demonstrierte das Frauenbündnis erneut in Kandel mit etwa 1000 Teilnehmern. Zu einer der vielen angemeldeten Demos, die tatsächlich – trotz geringer Nachfrage stattfanden-  hat Marco Kunz hat heute ein Exklusiv-Video von der sog. Gegendemo des 4-köpfigen „Männerbündnisses Kandel“ gepostet (ganz am Ende des Artikels abrufbar).

Ähnlich wie der Ablauf der von Ministerpräsidentin Dreyer unterstützen und begleiteten, schließlich in Gewaltexzessen gegen die Polizei endenden Demo, zeigt auch dieses Video, welche Leute in Kandel unter dem Label „Gemeinsam für Kandel“ und „Kandel ist bunt“ gegen besorgte Mütter auf die Straße gehen.

Die Demo lief hinter einem großen programmatischen Banner her, in dem statt für Verantwortung für Un-Verantwortung  und statt für Werte für Un-Werte aufgerufen wird. Man wolle sich bewusst für junge starke Männer statt für die Schwachen der Gesellschaft einsetzen.

Wer sich nicht zu diesem Programm bekenne, solle Kandel verlassen.

Das Groteske an der Veranstaltung: Das Banner, mit dessen Motto sich auch die Nationalsozialisten sofort einverstanden erklärt hätten, wurde einer Gruppe vorangetragen, die permanent „Antifascista“ und „Kein Recht auf Nazipropganda“ und „Nieder mit der Nazipest“ rief.

In der überschaubaren Demo bildete das übliche „Antifa“-Publikum mit Bannern der Jugend der Linkspartei die Mehrheit. Aber auch Fahnen der Grünen Jugend, von „Die Partei“, von „Aufstehen gegen Rassismus“, von Verdi und Regenbogenfahnen waren zu sehen.

Eines muss man den Demonstranten des „Männerbündnisses“ wenigsten lassen: Sie stehen ganz ehrlich zu den Zielen, die sie wirklich verfolgen. 

Nur über ihre Namen sollten sie noch nachdenken: denn das, was sie da propagieren, ist weder antifaschistisch noch antirassistisch. Sondern das exakte Gegenteil.

Und noch was ganz zum Schluss an Verdi, Grüne & Co:

Bevor Ihr uns das als eine lustige Parodie und den Staatsanwälten als Kunstaktion verkaufen wollt: Bei Linken gilt immer, dass lustig gemeint, das Gegenteil von lustig ist.

Und für alle gilt: Angesichts der ermordeten Mia aus Kandel spaßige Aktionen aufzuführen, fällt nicht mal mehr unter duldbare Geschmacklosigkeit!

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

****

 

50 Kommentare

  1. Diese Knalltüten, denen wurde zu stark der Hintern gepudert und der Verstand entfernt, es sei denn sie gehören zur grünen Politmafia. Die werden wenn die Eliten im Sattel sitzen genauso entsorgt wie das Volk und die Gewerkschaften reiben sich die Hände mit am globalen Futtertrog zu sitzen. Das Menschen sich so instrumentalisieren und verdummen lassen, unbegreiflich.

  2. Das Banner sollte sicher als satirsche Antwort auf https://i.ytimg.com/vi/08ATGmxk_Q0/hqdefault.jpg gedacht sein. Das würde aber offenbaren, dass es nicht mehr auf Inhalte ankommt, sondern lediglich um blinde Negation des Nichtidentischen mit allen Mitteln. Das Banner fordert den Schutz der „starken Jungmänner“ zuungunsten der Schwachen. Und genau das vollzieht sich ansteigend alltäglich hier.

  3. die paar Hanseln, die hinter dem nun wahrlich nur „titanisch“ gemeinten Banner „Männerbündnis, Un-Werte, Unsere Palz“ (so heißt die Pfalz in der Pfalz!) liefen, vertreten doch ganz klar die Werte von „Die Partei“ (für rationalen Widerstand) und haben damit die Verdis, die grüne Jugend und die Antifas genauso verwirrt, wie einige Schreiber hier. Danke für Ihre feinsinnige Gegensatire, Dr. Berger!

  4. Das Banner bei 3.09 sagt alles:
    Aufruhr Widerstand:
    Es gibt kein ruhiges Hinterland! – Linksjugend

    Und dann wird behauptet, daß sie nicht zur Gewalt aufrufen.

  5. Denn sie wissen nicht, was sie tun !
    Sie sind diejenigen die unser Land spalten und helfen das es mit der Islamsierung zügig vorangeht.
    Auch ihre Kinder werden die Leidtragenden sein……

    • was die Identitären machen hat Stil und basiert immer auf Fakten…wo für mehr Sicherheit für Frauen und Kinder gekämpft wird, sind sie dabei und nicht dagegen…

  6. Die Umerziehung und ihre Folgen. Die Ergebnisse sind erschreckend. Offenbar dürfen Begünstigte straflos rauben, einbrechen, Notfälle türken, andere erpressen u.s.w. …
    Wir haben’s schriftlich!

  7. Darf man Leute noch als vollwertiges Gegenüber bwhandeln, die auf die Forderung zur Verantwortung pubertät die auf Unverantwortung (war mir als Substantiv bisher nicht bekannt- und das macht in insofern Sinn als das Wort keinen Positiv-Inhalt zu fassen vermag!) stellen?!
    Eigentlich muß man diese Leute als Geistesschwache oder -kranke einordnen.

  8. Was für Hartz4-Empfänger waren denn hier unterwegs. Hat sich jemals einer dieser „Intelligenzbestien“ mit dem Sozialismus oder dem Marxismus(Kommunismus) beschäftigt oder dessen Geschichte verfolgt? Ich denke eher nicht. Also nichts aus der Geschichte gelernt. Aber warum soll man auch, wenn man von den PolitPfeifen alimentiert wird. Ich finde es nur schlimm das auch ältere Menschen hier mitlaufen.

  9. „Das Banner, mit dessen Motto sich auch die Nationalsozialisten sofort einverstanden erklärt hätten,….“ Nein, das wären sie sicherlich nicht. Denn die Sorge um z.B. die Verletzten des WKI wurde großgeschrieben. Außerdem hätten sie skandiert „Hoch die nationale Solidarität“!!!

      • Naja, der Nationalsozialismus hatte viele Gesichter. Gekennzeichnet durch ideologische Beliebigkeit, die gern allen alles versprach, propagierte er auch die Idee der Volksgemeinschaft, die durchaus mehr war als nur eine Propagandaphrase. Dieses Fehlen einer verbindlichen ideologischen Lehre, wie sie die Kommunisten vollendet besaßen, wurde von intelligenteren NS – Funktionären oft bedauert.

  10. Vielleicht stehe ich auch grade auf dem Schlauch aber ich verstehe den Sinn der Sprüche auf diesem Banner überhaupt nicht! Warum soll man Starke schützen? Wovor? Und was soll den „Unsere Un-Werte- unsere Palz“ heißen? Was ist den Palz? Oder heißt es Patz? Aber was ist Patz? Ich kapier‘ das nicht!!! Wahrscheinlich weil ich ein dumpfer Rechter bin.

  11. Die Partei und titanic waren on the road!! Das fällt sogar im hintersten Österreich auf. Ironie ist zwar manchmal schwer zu erkennen, da liegt sie ja offen vor!
    Ein Bier für „Die Partei“

    • Naja den „Humor“ der Titanic und der Partei teilt nicht jeder, auch nicht bei Ironie-Erkennung. Wer sich für besonders schlau hält, steht oft dumm da. 😉

      • Meinte damit nicht Guter Franz, sondern, dass so manche Aktion nach hinten losgehen kann. 😉 Womit sich mein Sprüchlein vieldeutig schon hier bestätigt hat. 😉 MfG an Guter Franz

  12. Es ist die Regierungslinie, die hier vertreten wird. Seit 2015 handelt diese gänzlich un-verantwortlich. Die Versubstantivierung erhebt dies nur zum regenbogenbunten Dogma. Das Regierungshandeln ist nichts wert, ist un-wert, zumal es sich auch an keine herkömmlichen Werte gehalten hat.
    So tragen sie in ihrer grenzenlosen Dummheit die innere Wahrheit dieser Republik als Forderung auf die Straße.

  13. Du meine Güte, erst dachte ich, auf dem Plakat ist die „Käse“ Frau Antje drauf, scheint aber doch eher „Rotkäppchen“ zu sein lol. Was für ein Haufen! Oh und es gibt einen neuen Spruch: Ob Ost, ob West, nieder mit der Nazipest…wann fangen die denn endlich an uns von diesen Linksgrünfaschisten zu befreien? Naja, es war super Wetter u. mancher hatte nix zu tun…aber wegdrehen wenn gefilmt wird lol

  14. Die geschlossene Psychiatrie hat mit ausdrücklicher Erlaubnis von Dreyer, Merkel & Co. Ausgang. Mehr fällt mir dazu nicht ein.

  15. Hauptsache man ist gegen alles.Die Verblödung sieht man ihnen doch an. Wir sind keine Rassisten und schon gar keine Nazis, aber wir können noch denken und weiter sehen.Die sind auf beiden Augen blind und wollen die Gefahr nicht sehen. Haben sicher auch noch nichts in die Gemeinschaft eingezahlt und zu Verdi kann ich nur sagen ,,Pfui Teufel“. Zu was die sich alles hergeben, euer Tod ist der Islam.

  16. Wo soll da ein „höherer Sinn“ verborgen sein?
    Etwa auch für ein „Volkswohl“?
    Mir scheint, dass in vielen Bereichen aktiver politischer Betätigung die Ideologien in Pathologisches umgeschlagen sind, in Wahnhaftes.
    Der „Volksseele“ ist weitgehend die Ratio abhanden gekommen.
                 (@David, erhöhen Sie bitte die jetzt abwürgende Zeichenzahl etwas.)

  17. Ich sehe ein Haufen Menschen die hervorragende Hitlerjungen und BDM Mädels abgegeben hätten. Fanatisch und dumm, eine gefährliche Mischung.

  18. Nicht nur benötigen wir also massenhaft neue Gefängnisse, sondern weithin sichtbar auch noch ganz viele Irrenanstalten.
    Wer keinerlei Argumente für seine Einstellung hat, der greift sich verzweifelt eben solche Aussagen. Hauptsache Demo und Hauptsache „dagegen“, egal wogegen.
    Wichtig ist das das Demo-Geld pünktlich auf dem Konto ist, – SPD macht`s möglich.

  19. Ein missglückter Versuch, witzig rüberzukommen; an Peinlichkeit kaum zu übertreffen. Sie schaffen es nicht, witzig zu sein, weil ihnen der Witz fehlt.

  20. Die Gewerkschaften würden über genügend Mobilisierungskapazität verfügen um eine schnelle Änderung der Politik herbeizuführen die die Lebensqualität der Arbeitnehmer zunehmend verschlechtert und die von den Arbeitnehmern erwirtschafteten Gelder in den Sozalkassen veruntreut! Die Gewerkschaften sind aber Verbündete jener Parteien die an der Abschaffung der sozialen Wohlstandsgesellschaft arbeiten!

  21. als ich das Foto sah, dachte ich auch zuerst, nein, ich hoffte: Das ist sicher ein billiger Fake.

    Beim Blick auf´s Video fielen mir dann die Augen fast aus dem Kopf und ich frage mich: Was geht da in diesen Köpfen vor?

    • Es könnte sein, dass ein besonders geschärftes Messer
      Deine Philosophie durchtrennt !
      … ich wünsche es Dir nicht .

      • Ich glaube nicht, dass Sie den Beitrag, auf den Sie sich beziehen, richtig verstanden haben.

  22. Ob bei diesen hirnverbrannten Hunden ein
    Einwohner aus Kandel dabei war ?
    Diese Affen werden doch auf Steuergelder
    von Ort zu Ort gekarrt um Ihre Sprüche
    raus zu brüllen !
    Das Wort Verantwortung kennt man nicht, wenn
    man nur auf Staatskosten lebt.

    • nicht so viel im Koran schmökern, r.v.d.m., da wird man menschlich verdorben! Hunde, Affen und auch Schweine sind liebenswerte Tiere, die man nicht für abwertende Vergleiche mit Christen, Juden oder wem auch immer mißbrauchen sollte!

  23. …wenn diese jungen Menschen wüßten, dass sie die Folgen dieser Asylpolitik selbst tragen müssen…doch so weit reicht es leider nicht

    • Ja blöd, wenn Satire nicht verstanden wird. Doch woher soll’s kommen. Ein wenig Verstand braucht jede noch so schlechte Satire.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here