Dienstag, 28. Mai 2024

Nach dem IS: Christen im Irak feiern Ostern

Ostern nach dem IS: Vergangenes Wochenende feierten 15.000 Christen Palmsonntag in Karakosch im Irak. Zweieinhalb Jahre lebten die Christen aus der Ninive-Ebene als Flüchtlinge in Erbil. Im vergangenen Jahr sind tausende Familien in ihre Heimatstädte zurückgekehrt.

Die Vereinigung „Open Doors“, die sich für verfolgte Christen weltweit einsetzt schreibt: „Bitte betet an diesem Osterfest für unsere Geschwister im Irak!“

David Berger
David Bergerhttps://philosophia-perennis.com/
David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch "Der heilige Schein". Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Gay-Magazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritik. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European).

Trending

VERWANDTE ARTIKEL