Ein Gastbeitrag von Jürgen Fritz

Möchten Sie von Heiko Maas im Ausland vertreten sein? Oder ist Ihnen das irgendwie unangenehm, ja vielleicht sogar regelrecht peinlich? Wenn ja, dann sind Sie mit diesem Gefühl nicht alleine. Wahrscheinlich geht es zig Millionen Deutschen ähnlich, auf jeden Fall aber einem: Henryk M. Broder. Hören Sie hier, was dieser über Herrn Maas zu sagen hat. Schmunzeln erlaubt.

Grauenhaftes Englisch, die Art des Auftritts: weniger souverän, weniger charmant, weniger selbstironisch könne man gar nicht sein. Die Dekonstruktion des Deutschen, auf der einen Seite der Stahlhelm-Deutsche auf der anderen Seite des Spektrums der Heiko Maas-Deutsche. Eine maßlose schmalbrüstige Eitelkeit strahle Maas aus. Und das sei auch schon alles.

Maas wäre schon als Justizminister eine totale Fehlbesetzung gewesen, eigentlich ein gescheiterter Jurist mit einem schlechten Examen, den wahrscheinlich keine Staatsanwaltschaft und auch keine freie Anwaltskanzlei als Partner aufgenommen hätte.

So jemand sei Justizminister geworden, habe sich durch sehr viele völlig unqualifizierte Bemerkungen einen Namen gemacht und werde nun gar Außenminister. Er, Henryk M. Broder, möchte von Heiko Maas nicht im Ausland vertreten werden.

Kein einziger zitierfähiger Satz mit einem originellen Gedanken und so jemand wird Außenminister!

Heiko Maas sei einfach eine Katastrophe in jeder Beziehung. Dieses verdruckste, verschüchterte Auftreten, der Anzug zwei Nummern zu klein, aber immer chic auf Taille geschnitten. Und dann vor allem diese Phrasenhaftigkeit seiner Äußerungen. Es gebe von Maas keinen einzigen zitierfähigen Satz mit einem originellen Gedanken. Und dieser Mann werde jetzt Außenminister! Schande über Deutschland.

Soweit Broder. Darf man so etwas sagen? Ob man es darf oder nicht, Broder tut’s einfach. Aber hören Sie selbst.

*

Zum Autor: Jürgen Fritz studierte in Heidelberg Philosophie, Erziehungswissenschaft, Mathematik, Physik und Geschichte für das Lehramt. Nach dem zweiten Staatsexamen absolvierte er eine zusätzliche Ausbildung zum Financial Consultant unter anderem an der heutigen MLP Corporate University. Er arbeitete etliche Jahre als unabhängiger Finanzspezialist. Außerdem ist er seit Jahren als freier Autor tätig. 2007 erschien seine preisgekrönte philosophische Abhandlung „Das Kartenhaus der Erkenntnis – Warum wir Gründe brauchen und weshalb wir glauben müssen“ als Buch, 2012 in zweiter Auflage. Seit 2017 betreibt er schwerpunktmäßig seinen Blog JÜRGEN FRITZ. Hier erschien der hier veröffentlichte Beitrag zuerst.

***

Sie wollen Philosophia Perennis unterstützen?

                                                            

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81 
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

Meine Artikelbewertung ist (4.67 / 6)
avatar
400
28 Comment threads
4 Thread replies
1 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
25 Comment authors
alexandrabaderfrech&freiMarieKathrin Schneidertao300 Recent comment authors
  Abonnieren (alle Kommentare oder nur meine Kommentare)  
neueste älteste beste Bewertung
Ich möchte benachrichtigt werden zu:
alexandrabader
Gast

Maas hat sich ja fürs Soros-nahe Atlantic Council Lorbeeren verdient, denn all die Zensurmaßnahmen waren ja gegen „Putin-Trolle“ gerichtet; so jemand ist dann ein „guter“ Außenminister. Ist aber nicht so weit weg von der Art und Weise, wie im britischen Parlament diskutiert wird, Maas und seine Sprecher passen gut dazu https://alexandrabader.wordpress.com/2018/04/17/mit-theresa-may-in-den-krieg/

frech&frei
Gast
frech&frei

Ich bin ja für den geschätzten Broder als Aussenminister … 😉

Marie
Gast
Marie

Der wird von der Seite billig belächelt. Denke nicht das Ihn jemand für voll nimmt.

tao300
Gast

Das ist ja wie im folgenden Witz:
Ein junger ausländischer Botschafter frägt nebenbei einen alten erfahrenen Konsul :
„Bitteschön, in deutscher Sprache, was ist eigentlich genau der Unterschied zwischen geschickt und gesandt ?
Der antwortet ihm: „sie sind zwar offiziell ein Gesandter, aber kein sehr geschickter!“

tao300
Gast

Henr.Broder ist ja wirklich nicht allein mit seiner Meinung über Maas!Die Schande Deutschlands jemanden so inkompetent und unsympathisch nach Brüssel zu entsenden hat ja schon zu selten gesehener internationaler Entrüstung geführt : man wolle ihn dort nicht.“Eilmeldung v. Jürgen Fritz (2018/03/14) :
EU lehnt Heiko Maas als neuen deutschen Außenminister ab“
juergenfritz.com/2018/03/14/eu

miramare
Gast
miramare

Der Maas hat schon von natur aus ein degenerirtes Gesicht !-von solcher wie der,kann man nicht anderes erwarten! -(etwa wie merkel !)

Franz
Gast
Franz

Wie vereinbart man als Außenminister eines Staates mit dem Außenminister der BRD überhaupt ein Treffen. Bucht man da ein Mittagessen beim vorwärts-Verlag in Berlin. Zahlt ein paar Tausend Euro und darf dann mal mit dem Außenminister zu MIttag essen oder wie genau läuft das?

Franz
Gast
Franz

Ich bin ja mal gespannt, wer den Herrn denn überhaupt empfangen möchte. Ich kann ihn mir neben seinen Worten über Trump und Russland eigentlich nirgendwo mehr si richtig vorstellen.
Es gab mal Außenminister der BRD, die überall gern gesehen waren und auch mit den Staatschefs sprachen. Will er mit Erdogan sprechen? MIt Orban? MIt Trump? Mit Putin? Mit Assad? Da fehlt mir die Vorstellungsgabe.

Franz
Gast
Franz

Wir belasten uns immer mit all seinen negativen Seiten. Gut die Abschaffung der Meinungsfreiheit ist nicht gut. Die drakonischen Strafen auch doof. Gefängnis-Geiselnahmen für die GEZ auch blöd. Urteile, die mit und im Namen des Volkes wohl eher an Satire erinnern… Aber jetzt mal die positiven Seiten.
Sport ist gesund. Der Chemnitzer Stadtlauf von der Bühne zur gepanzerten Limo in 10 Sekunden.

Emma
Gast
Emma

Maas ein Mann den ich verachte, ein kleiner Wichtigtuer……der andersdenkende Deutsche beschimpft und hasst (!?) soll jetzt DEUTSCHLAND in der Welt vertreten und ein fähiger Staatsmann sein !?
Das kauft dem doch niemand ab !
Nur Markenanzüge reicht nicht – dazu gehört schon mehr ……

jbgoldfinger
Gast

Ja genau so ist es. Eine Frage:Wie kommt es das in der Industrie jemand der international arbeiten will mindestens 2 sprachen fließend sprechen muss und die Politik Witzfiguren ins Ausland lässt? und wie kommt es das Frau M NUR UND ICH BETONME NUR deshalb gefeiert wird weil Wir alle zum gewaltigen Reichtum in DE beitragen oder beigetragen haben und diese Frau M es an „Flüchtlinge“ verschleudert?

marecello
Gast
marecello

Wir werden jedem Einzelnen die die verfehlte Politik fabriziert haben, das Handwerk legen. Darauf könnt ihr, Feinde des deutschen Volkes, sicher sein.

Heinz Erhardt
Gast
Heinz Erhardt
Meine Artikelbewertung ist :
     

Zwerg Maase!

pepe
Gast
pepe

Ich könnte das Video immer wieder anschauen – herrlich

EinFragender
Gast
EinFragender
Meine Artikelbewertung ist :
     

Man könnte eine Petition starten in der zum Rücktritt von Herrn Maas aufgerufen wird.

beware
Gast
beware

Dass Maas jetzt hoch statt hinaus befördert wurde, ist als Phänomen erklärbar. Wenn man jemand Unbequemes oder einen, der viel Mist gebaut hat, stumm machen oder loswerden will, fällt er halt die Leiter nach oben. Da kann er dann in der Regel weniger Schaden anrichten. Bei einem Außenminister sollte das aber gravierender sein. Der wird bei dieser Unfähigkeit und Extravaganz zum Gespött im Ausland.

Rene Gator
Gast
Meine Artikelbewertung ist :
     

Heiko Maas als Außenminister ist der von der Bundesregierung dem deutschen Volk mit feistem Grinsen entgegengestreckte Mittelfinger mit dem uns Merkel sagen will: L’etat – c’est moi!
Ich könnte vor Scham im Boden versinken, wenn ich darüber nachdenke, dass dieses erbärmliche Würstchen, dieser Antidemokrat und Abschaffer der Meinungsfreiheit unser Land und Volk in aller Welt vertritt.

Hajo
Gast
Hajo

Broder hat recht, aber sicherlich ist er nicht der unqualifizierteste, denn da gab es schon mal aus der linken Ecke einen ehemaligen Freizeit-Marxisten, der es in das Außenamt geschafft hat und wer die Entwicklung dieser Partei seit den 68-iger Jahren zurückverfolgen konnte, der schüttelte von Anbeginn den Kopf über diese Chaoten, die zugegebener Weise jetzt noch von den Roten überholt werden.

Frank
Gast
Frank

Ist das das Gesicht des „hässlichen Deutschen“ von dem früher immer die Rede war? Was ein fieses Linksfascho Kerlchen….der Typ ekelt mich an! – und musikalisch wie inhaltlich unterirdische Deutschlandhasserbands liken..Kranke Type!

Ivan+de+Grisogono
Gast
Ivan+de+Grisogono

Jawohl, recht hat er! An Peinlichkeit ist Maas noch eine Steigerung gegenüber Gabriel , Steinmeier und Fischer! Deutschland blamiert sich und die Eliten merken es nicht?

Tinas Senf
Gast
Tinas Senf

Maas und Merkel sind für mich die personifizierten Brecher unseres Grundgesetzes. In der Schule habe ich mal gelernt, dass jemand, der das Gesetz bricht, ein Verbrecher ist und vor Gericht gehört.

Gabi
Gast
Gabi

Herr Broder,dem ist nichts hinzu zufügen.Wie immer messerscharf analysiert.Ich hab mal wieder richtig gelacht.Danke dafür!!!!

Holger+Muthig
Gast
Holger+Muthig

Ich finde es gar nicht so schlecht dass Heiko Maas Aussenminister ist, zeigen wir doch damit der ganzen Welt, dass wir mittlerweile gelernt haben, wie hoch wir Scheisse stapeln können.
Nur nach Israel sollte er nicht fahren, die denken doch bestimmt dass Eichmann wiederauferstanden wäre…

Barbara
Gast
Barbara
Meine Artikelbewertung ist :
     

Recht hat er!
Maas und seine Schauspiel-Freundin wollen nur eins: ganz oben in der Liga mitspielen. Wie war das mit der Home- Story und den Möbeln?
Diesen Mann wird keiner für voll nehmen….

Emma
Gast
Emma

Da hat Broder recht. Das Maasmännchen ist eine Niete, und gehört weder in der Innen, noch Außenpolitik.
Was hat Maas denn als Justizbundesminister schon geleistet, nichts, ausser das Netzdurchsuchungsgesetz was gesetzeswidrig ist, da es die Meinungs und auch Pressefreiheit einschränkt, weil Laien die Richter spielen dürfen ( Zensur).

Liudger+Klein
Gast
Liudger+Klein
Meine Artikelbewertung ist :
     

das einzige, was dieses ma(r)asmännchen kann ist „nazis raus“ brüllen! dabei merkt der nicht mal, dass er selber einer ist!

Ingrid+Jung
Gast
Ingrid+Jung
Meine Artikelbewertung ist :
     

wenn es nicht so traurig wäre, er ist und bleibt eine Lachnummer. Schlimmer gehts nimmer und die da oben merken das noch nicht mal.

Gerhard M.
Gast
Gerhard M.

Die meisten Deutschen Politiker sind eine absolute Katastrophe für das Land. Die Menschen arbeiten ein Leben lang und ihr Geld wird in der halben Welt von dieser Regierung verschenkt. Freiwillige Spenden, Entwicklungshilfe, Reparationszahlungen, EU Zahlungen und nicht zu vergessen Milliardenzahlungen für Flüchtlinge, die nicht dankbar, sondern abweisend unintegrierbar und kriminell sind.