Liebe Leser von Philosophia Perennis,

normalerweise lege ich seit meinem 18. Lebensjahr keinen großen Wert mehr auf Geburtstage. Aber mein in diesen Tagen stattfindender 50. Geburtstag ist doch mit einer besonderen Freude verbunden:

Dank der professionellen Hilfe einer großartigen Frau, die rund um die Uhr in den letzten Tagen den ganzen Umzug gemanagt hat, ist es uns gelungen, nur einen einzigen Tag mit Philosophia Perennis (PP) offline zu sein.  Und was noch wichtiger ist:

Ab heute erreicht Sie PP von einem extrem leistungsstarken Server außerhalb der EU. Mit dem Umzug unseres Servers wollten wir juristisch äußerst zweifelhaften Aktionen gegen PP einen Riegel (NetzDG, Richtlinien der Europ. Kommisssion) vorschieben.

Dass eine Umsiedelung in die Schweiz gelang, in ein Land, das traditionell für Demokratie und Freiheit steht, und dessen Presse (das „neue Westfernsehen“) sich – im Unterschied zu Merkelmedien und Staatsfunk – durch einen qualitativ sehr hoch stehenden Journalismus auszeichnet, freut mich ganz besonders.

Die gesamten bisher bei PP erschienenen Artikel inklusive aller Links, Bilder, Videos und Leserkommentare wurden mit auf den neuen Server umgezogen. Dabei war unsere erste Devise, möglichst rasch mit den Basics wieder online zu gehen. Ästhetische Verbesserungen erfolgen in den kommenden Tagen

Wenn die Basisfunktionen sicher laufen, bietet der leistungsstarke Server eine Fülle neuer Möglichkeiten, um PP mit zahlreichen weiteren Funktionen (interne und öffentliche Foren, Video-Bereiche usw.) auszubauen. Dies wird aber im laufenden Betrieb möglich sein, sodass wir mit keinen weiteren Ausfällen rechnen.

Für Ihre großzügigen Spenden im Zusammenhang mit unserem Umzug an dieser Stelle mein ganz herzlicher Dank!

Es ist natürlich noch möglich, dass es in den nächsten Wochen immer einmal wieder zu kleineren Problemen kommt, was wir nicht hoffen, aber wofür wir vorab schon einmal um Ihr Verständnis bitten!

***

Sie wollen das schnellere und in der Schweiz gehostete Philosophia Perennis auch weiterhin unterstützen? Mit zwei Klicks geht das hier:

PAYPAL

… oder auf Klassische Weise per Überweisung:

IBAN: DE04 3002 0900 0803 6812 81
BIC: CMCIDEDD – Kontoname: David Berger – Betreff: Spende PP

80 Kommentare

  1. Guten Tag,
    ich könnte mir vorstellen, daß sie EU Datenschutzrichtlinie, die im Mai 2018 in Kraft tritt und vorschreibt, daß die Daten von Kunden auf EU Servern gehostet werden müssen dazu dienen wird. Meinungsfreiheit über Schweiz, Island, Russland, Uruguay im EU Raum final zu beenden.
    Wir werden es sicherlich bald Merkeln

  2. Auch von mir herzliche Glückwunsch zum Geburtstag und zu Ihrem Blog. Weiterhin viel Erfolg und Gesundheit.
    Ich teile Ihre Kommentare mit Freunden.
    Leider bin ich aber seit dem Umzug aus dem Newsletter herausgeflogen. Können Sie bitte mal recherchieren, wie das passieren konnte? Ich möchte nicht darauf verzichten müssen.

  3. Meinen Glück- und Segenswunsch zum heutigen Fünfzigsten!
    Ich staune, was für interessante Umwege jemand gehen konnte, und freue mich, welch klaren und sympathischen Kurs dieser auf der Rennstrecke des Lebens nun eingeschlagen hat!
    Respekt, Respekt. Und danke für Ihren Super-Blog und Ihren Einsatz!

  4. Lieber Herr Dr. Berger!
    Alles Gute zum Geburtstag und Gratulation zum Relaunch ihrer Seite!
    Passen Sie auf sich auf und achten Sie auf Ihre Gesundheit, damit sie uns möglichst viele Jahr(zehnt)e erhalten bleiben!!!

  5. Werter Herr Berger,

    alles Gute zu Ihrem heutigen runden Geburtstag und vielen Dank, dass Sie mit ‚Philosophia Perennis‘ immer wieder wider den Stachel regierungsamtlicher Polit-Propaganda löcken.

    Und nicht nur das: Sie tragen wie z.B. die Preußische Allgemeine Zeitung, die Basler Zeitung und die Neue Zürcher Zeitung sowie Netzauftritte wie AchGut.com, Tichys Einblick, Politikversagen.net u.v.a. Ihren Teil dazu bei, dass die Informationslücken geschlossen werden, die allen anderslautenden Besserungsbekundungen von ARD, ZDF und den meisten deutschen Print-Presseorganen regelmäßig hinterlassen werden.

    Sie befinden sich damit in bester Gesellschaft u.a. mit mutigen Menschen wie Vera Lengsfeld, Ahmad Mansour, Henryk M. Broder, Hamed Abdel-Samad, Sabatina James, Imad Karim, Bassam Tibi, Necla Kelek, Thilo Sarrazin, Heinz Buschkowsky, Seyran Ates, Michael Wolffsohn, Güner Yasemin Balci und den leider verstorbenen Ralph Giordano und Kirsten Heisig.

    In bewegten Zeiten wie diesen, in der die Zukunft der Menschen in Deutschland auf Messers Schneide steht, kommt dies wohl fast einem Ritterschlag gleich. Bitte lassen Sie nicht nach in Ihren Bemühungen, mehr Licht in das offenbar politisch gewollte Dunkel zu bringen!

    Apropos Ihr Geburtstag, der 8. März: Es ist ja, nicht zu vergessen, der Internationale Tag der Frau. Welch glückliche Fügung eigentlich, denn gerade Sie setzen sich ja u.a. auch sehr für die Rechte der Frauen ein, die in den letzten Jahren durch den Druck der gesellschaftlichen Entwicklung – die regierungs- und kirchenseitig sowie medial weitestgehend geleugnete, aber gar nicht mehr so schleichende Islamisierung Deutschlands – besonders bedroht sind.

    Dass Ihnen dafür der massenhafte Dank der oftmals überengagierten institutionalisierten Gleichstellungsbeauftragten zufliegt, dürfte ebenso unwahrscheinlich sein wie reger Zuspruch durch Unionistinnen wie Frau Grütters, Frau Klöckner, Frau Kramp-Karrenbauer, Frau von der Leyen oder Frau Aigner – sind sie doch alle mit ihrer ‚Haltung‘ und widerspruchslosen Hinnahme des angeblich ‚alternativlosen‘ Merkel-Kurses Teil des Problems.

    Unterstützung aus den rückwärtsgewandten altlinken Kreisen, in denen es schon immer als besonders fortschrittlich galt, am Weltfrauentag rote Nelken (DKP, SED, PDS, Die Linke) oder wahlweise rote Rosen (SPD, Jungsozialisten) zu verteilen, sollten Sie ebensowenig erhoffen. Frau Kipping, Frau Schwesig, Frau Dreyer, Frau Barley, Frau Högl, Frau Chebli, Frau Özoguz, Frau Nahles – außer Dampfplauderei mit viel heißer Luft ist von diesen Vertreterinnen des Polit-Establishments wenig bis nichts zu erwarten.

    Auch aus dem ehemals friedens-, umwelt- und bürgerbewegten Spektrum dürfen Sie wohl kaum mit Rückendeckung rechnen. Die grün-bunten Damen um Frau Roth, Frau Künast, Frau Fegebank, Frau Peter, Frau Baerbock und Konsorten sind bekanntermaßen anders aufgestellt – sie halten es lieber mit Frau Göring-Eckardt, die auf dem Parteitag 2015 angesichts des unkontrollierten und ungebremsten massenhaften Zustroms kulturinkompatibler, vorwiegend junger männlicher Migranten sagte: „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“

    Halten Sie es bitte auch weiterhin mit Bert Brecht:

    „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

    Vielen Dank und viel Erfolg!

    Mit den besten Wüschen

    Ihr Hambacher

  6. Eine kluge Entscheidung – und noch dazu so kompetent und professionell umgesetzt !
    Ich bin selbst mit einem Fische-Mann (weit über 3Jahrzehnte) verheiratet der am 5.03. sein Wiegenfest hatte – als Widder-Frau … 🙂
    Neulich sagte ich zu meinem Schatz „ Grad könnte ich dich zum Mond schießen“ .
    Und was antwortet mein Schatz … „ Ich dich auch – und dann wären wir doch wieder beieinander.“ 😀

    Ich wünsche Ihnen Herr David Berger weiterhin viel Erfolg, viel Glück und vor allem Gesundheit zum neuen Lebensjahr 🍀

    Der Seite pp weiterhin so erfolgreich und aufsteigend zu bleiben 👍

  7. Schließe mich den Glückwünschen an.

    Aber leider habe ich heute ständig Probleme beim senden, zeigt jedesmal FEHLER an und muss zig mal neuen Code eingeben – bis es dann irgendwann klappt ( und siehe da – dann steht mein Kommentar auch noch doppelt da ).

    Sehr anstrengend und zeitaufwendig…….

  8. Lieber Herr Berger,

    herzlichen Glückwunsch und alles erdenklich Liebe zu Ihrem 50.ten Geburtstag! Mögen die höheren Wesen sie beschützen und segnen!

    Ich bin glücklich, Sie weiterhin lesen zu dürfen!

    Herzlichst
    Agnetha

  9. Auch ich möchte gratulieren David, die Seite sieht wunderbar aus.
    Viel Erfolg weiterhin, wir werden das unsere dazu tun.

    Wie ich gerade festgestellt habe, sind die E-Mails mit den Artikeln noch nicht umgestellt, man kommt noch auf das „Wartebild“

    Das wird sicher auch noch geändert…

    Liebe Grüße
    Gitta

  10. Hallo Herr Berger,

    auch von mir noch einmal einen ganz herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Umzug von PP!

    Machen Sie so weiter, PP ist bei mir gerne gelesener, wichtiger Bestandteil der täglichen „Presseschau“.

    Viele Grüße,

    Felix Gleason

  11. Herzliche Glückwünsche zum 50. Geburtstag Herr Dr. Berger!

    Durch den Umzug von PP wird die Wahrheit schneller denn je 😉

    Kein Tag mehr ohne, denn …..

    „Platon ist mein Freund und Aristoteles auch,
    meine liebste Freundin aber ist die Wahrheit.“

  12. Herzlichen Glückwunsch !

    Lieber Herr Berger,
    ich wünsche Ihnen weiterhin einen Rücken, den Sie niemals beugen müssen, auch wenn demnächst nur noch die Gedanken frei sein sollten …

  13. Wenn es möglich ist, würde ich mir wieder den „Like“ – Button und die Benachrichtigungen, falls auf einen Kommentar eine Antwort kam, wünschen.

    • Der Like-Button ist nicht sinnvoll. Damit kann nämlich leicht ein falscher Eindruck erzeugt werden. Man weiß nicht, wer unter wieviel Identitäten da geklickt hat.
      Ich ignoriere daher die dort eingeblendete Zahl, lese die einzelnen Kommentare dazu, und übernehme die Gewichtung selber.

  14. Immer wieder erschreckend, dass Deutsche keine Ahnung von der realen Ehemaligen Schweiz haben.

    Alles wie Deutschland, nur noch viel Schlimmer (Staatsfunk, Ausländer, Drogen, Kriminalität, „Asylanten“…) Vier Landessprachen (Türkisch, Arabisch, Albanisch, Serbokroatisch).

    Aus der EU raus ist gut. Aber vom Regen in die Traufe? Welcome to hell.

  15. Lieber Herr Berger,

    ich danke Ihnen für Ihre gute und wichtige Arbeit und Ihr unermüdliches Engagement für Freiheit und Rechtsstaatlichkeit in diesen turbulenten Zeiten.

    Wünsche Ihnen einen fröhlichen 50. Geburtstag und PP weiterhin alles Gute!

  16. In der Hoffnung, dem Glauben … daran das die Schweiz „ neutral „ war, ist – und bleibt.

    … wieviel „unbekannte“… Konten… wurden mittlerweile denn schon einkassiert – …
    „Verfall-Datum“ … …

  17. Herzlichen Glückwunsch auch von mir. Alles ganz toll und hoffentlich auch für Sie viel sicherer! Von mir kommt morgen auch eine kleine Spende. Viel Glück, auch zum Geburtstag…..und immer schön: „Von guten Mächten wunderbar geborgen….“ sein ! liebe Grüße von Freya

  18. Ich freue mich sehr, daß Sie wieder da sind!! Es ging ja viel schneller als erwartet.
    Zu Ihrem Geburtstag lieber Herr Berger, möchte ich Ihnen von ganzem Herzen gratulieren!!
    Vielen Dank für all Ihre Mühen die Sie unternehmen, damit die Seite weitergehen kann!
    Herzlicht!
    Henriette

  19. es ist schlimm um Deutschland und seiner Meinungsfreiheit bestellt, dass ein solcher Schritt überhaupt nötig war. Aber kein Wunder David berger einige alternative Medien und Blogs haben diesen Schritt schon längst gemacht. Dies ist nicht mehr mein Deutschland! es ist eine DDR2.o einer von Merkel,Maas&Co. installierten Scheindemokratie.

  20. Na töfte, dass Ihr Blog wieder online ist, lieber Herr Berger.
    Wünsche Ihnen und Ihrem Team weiterhin viel Kraft, Mut und Gesundheit, auch für den kommenden Geburtstag (ich selbst bin seit 7 1/3 Jahren 50 und kann sagen, auch das ist okay 😉 Also willkommen im Club. Stay young at heart! 😉 MfG

  21. Wieder ein Schritt nach vorne, wieder eine Verbesserung im Kampf um Gerechtigkeit.
    Herzlichen Glückwunsch dafür und weiterhin viel Erfolg und auch Glück in jeder Hinsicht.

  22. Danke, daß es Euch gibt. Danke für Eure mutige Arbeit.
    Danke für Deine tolle Rede auf der Demo in Berlin, hatte Tränen in den Augen.
    Alles Gute für Euch weiterhin.

  23. Herzlichen Dank an Sie, sehr geehrter Herr Berger, dass wir wieder online Philosophia Perennis sein können. Nur wenige Tage und schon ist wieder so viel passiert, worüber man mit Ihrer Webseite kommunizieren möchte.
    Es ist eine hektische Zeit, eine Sache jagt die andere. Und zu allem möchte man etwas von Ihnen und den Kommentarschreibern (nicht alle sind immer rücksichtsvoll mit dem Anliegen der Webseite umgegangen) erfahren, Wertungen und Ansichten, Tiefergehendes und Analytisches.
    Das Jahr 2018 sehe ich als Schicksalsjahr (die Prophezeihungen des Nostradamus), national wie international. Es wäre schade, wenn Philosophia Perennis uns in diesen Monaten nicht politisch und geistig-intellektuell begleiten könnte.

  24. Größer und stärker wie je zuvor und tief versteckt in den Schweizer Alpen, funkt der Rebellensender durch das Weltnetz seine Nachrichten unermüdlich gen Heimat.

    Immer mehr mutige Menschen in den schleichend zerfallenden Städten schalten ein und lauschen heimlich und gebannt den Worten von Heimatliebe und Freiheit.

  25. „Wir wollen sein ein einzig Volk von Brüdern,
    in keiner Not uns trennen und Gefahr,
    wir wollen frei sein wie die Väter waren, eher den Tod als in der Knechtschaft leben.
    Wir wollen trauen auf den höchsten Gott, und uns nicht fürchten vor der Macht der Menschen.“
    (aus „Wilhelm Tell“ von Friedrich v. Schiller)
    Sorry, aber angesichts der Lage und beim Anblick der Schweizer Fahne auf hohem Gipfel drängt sich mir der Rütlischwur so vehement auf, dass ich ihn einfach aufschreiben musste. 😉

    • „Trittst im Morgenrot daher,
      Seh’ich dich im Strahlenmeer,
      Dich, du Hocherhabener, Herrlicher!
      Wenn der Alpenfirn sich rötet,
      Betet, freie Schweizer, betet!
      Eure fromme Seele ahnt
      Eure fromme Seele ahnt
      Gott im hehren Vaterland,
      Gott, den Herrn, im hehren Vaterland.“

  26. Herzlichen Glückwunsch, willkommen zurück!!! 😀
    Neben der Freude hierüber bin ich aber auch fassungslos, dass so ein Schritt im Jahr 2018 in Deutschland notwendig ist … 🙈🙈🙈

  27. Freue mich, daß mit PP ein Freies Medium im sicheren Hafen ist! Es ist natürlich bezeichnend, daß man dafür inzwischen aus Merkelland fliehen muß und daß dieser Hafen zudem im Außer -EU- Gebiet liegen muß!
    Dabei kann man PP ja nun wirklich nicht vorwerfen, daß es radikal sei.

  28. ….ausserhalb der EU
    DAS ist das allerwichtigste. Herzlichen Dank an alle Beteiligte.
    P.P. wird weiter wachsen, da bin ich sicher.
    Frage: Kann man themenspezifische Videos verlinken ohne tagelang in der Mod. zu hängen? Videos sind ja das i-Tüpfelchen eines jeden Beitages., Denn:

    So gesehen so geschehen.

    • Unser Rechtsberater sagt: Auch nach Schweizer Recht müssten wir jedes Video und jeden Link, den wir hier frei schalten, auf seine Rechtmäßigkeit hin prüfen. Bei ca. 80 Links pro Tag bräuchten wir einen eigenen Rechtsanwalt, der sich nur um diese Dinge kümmert. Deshalb deaktivieren wir alle Links in den Kommentaren, so dass wir keinen Link legen, aber die Leser problemlos durch Copy & Paste an die Info ran kommen. Das macht mehr Arbeit als herkömmliches Freischalten – wenn Sie diese vorher erledigen (einfach Http und www weglassen) wird sofort frei geschaltet

  29. Lieber David Berger, danke. Den Server in die Schweiz zu verlegen war eine kluge und vorausschauende Entscheidung . Zappe mich gerade durch die Berichte und alles geht superschnell. Ich unterstütze pp finanziell regelmäßig und bin glücklich, meinen Beitrag zum Widerstand leisten zu können.

  30. Und ich sehe hier noch einen großen Vorteil. Der Zensor Heiko Maas hat in der Schweiz wohl auch keinen Einfluß. Man kann auch nicht solche Knebelgesetze erlassen wie in der Zensorenrepublik.

    • Danke für den Hinweis! Solche Sachen sind für uns sehr wichtig. Die Seite läuft zwar, aber im Hintergrund werden wir bis zum nächsten Wochenende weiter eifrig arbeiten, bis auch solche Dinge behoben sind. Danke für die Mithilfe!

  31. Herzlichen Glückwunsch Dr. Berger!

    Damit ist das GG-widrige „Maaslosengesetz“ für diesen Blog nicht mehr „Maasgebend“.
    Eine kleine Spende werde ich auf den Weg bringen.

  32. Welcome back! Welcher Raffael? Das Logo fehlt, kommt wohl noch. Schlimm, daß man heutzutage schon wieder vom Ausland aus freie Meinungen verbreiten muß.

    Zur Deutschland-Hymne hätte ich gern einen Kommentar geschrieben, ging aber nicht. Und heute steht da: Kommentare geschlossen (??). Soviel ich weiß, waren dazu nie welche zugelassen.

  33. Glückwunsch David, der Seitenaufbau ist nun wirklich rasant.
    Schön auch, dass dein Server jetzt in einem demokratischen Rechtsstaat steht und du die BRD-Zensur hinter dir gelassen hast.

  34. Gruezi und Sali in der Schweiz. Direkte Demokratie und niedrige Steuern sind echt was Gutes. Gute Wahl. Fahren Sie auch mal das Land besuchen. Es lohnt sich. Ich empfehle das Berner Oberland. Ich würde irgendwie noch die Kategorien auf der Startseite ausblenden und nur bei Bedarf aufklappen lassen. So zieht sich die Aside-Spalte ja ewig in die Länge. Ansonsten sieht alles schick aus. Gute Akzentfarbe. Und natürlich Ihnen weitere gesunde und journalistisch bissige 50 Jahre!

  35. Toll, meinen Glückwunsch! Ein Standort in der Schweiz ist wohl die bessere Wahl!
    Schön, dass Sie wieder online sind!

  36. Ich möchte Ihnen Herr Berger weiterhin alles Gute wünschen.
    Und es ist schön, zu lesen das dieser Wechsel so gut funktioniert hat.
    Vielen Dank an Sie und an all die Menschen, welche dafür sorgen, das wir auch weiterhin mit guten und neutralen Nachrichten versorgt werden!

    Alles gute und schöne weiterhin für sie alle dort auf der anderen Seite des Bildschirms, oder anders ausgedrückt, des Tabletts

  37. Supi, herzlichen Glückwunsch. Funzt alles wunderbar auf den ersten Klick, das muss man erst mal hinkriegen.

    Auch von mir ist ein kleiner finanzieller Beitrag unterwegs. Macht weiter so und haltet die Ohren steif.

    Ihr seid großartig 😊

  38. Schön, dass Ihr wieder da seid 🙂 PP gehört mittlerweile zu meiner täglichen Lektüre und ich möchte es nicht mehr missen.

  39. Super hingekriegt!
    Allerdings verwirrt mich die Domain .at, auf die jetzt von .com umgeleitet wird, wenn doch die Infrastruktur in der Schweiz steht.

    • Wir haben Domains auch in der Schweiz und Österreich gekauft. Aber die Hauptdomain wird .com bleiben- das liegt jetzt einfach an organisatorischen Gründen, weil es einige Stunden bis tage dauert bis man eine Domain von einem registrar zum anderen umziehen kann (was erst möglich ist, wenn die neue Seite online ist)

      • Außerdem straft Google identischen Inhalt unter verschiedenen Domains ab (Duplicate Content). Ich würde alles immer auf eine Domain weiterleiten. Nichts doppelt laufen lassen.

      • Wir arbeiten auf Hochtouren (mit ca. 4 Stunden Schlaf), mehr können wir derzeit nicht …Aber natürlich sollen alle at/ch.-URLs asap auf die com-Seite als die eigentliche Stammseite umgeleitet werden

  40. Ganz einfach:
    Herzlichen Glückwunsch und Danke!

    Herzlichen Glückwunsch für den gelungenen Umzug in die Schweiz und
    Danke für alle Arbeit, für alles Bemühen, Meinungsfreiheit in einer äußerst schwierigen Zeit lebensfähig zu erhalten, trotz aller Wider- und Hemmnisse.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here